Tad Williams , Deborah Beale Tinkerfarm / Die Geheimnisse der Tinkerfarm

(46)

Lovelybooks Bewertung

  • 62 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(23)
(13)
(9)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tinkerfarm / Die Geheimnisse der Tinkerfarm“ von Tad Williams

Ein düsteres Geheimnis liegt über der Tinkerfarm. Das ist für Tyler und seine Schwester Lucinda unmittelbar zu spüren, als sie wieder das kleine abgeschiedene Tal weit im Hinterland besuchen. Die Farm mit ihren einzigartigen Tieren, den Drachen, Einhörnern und Wasserschlangen wird bedroht. Nicht nur die allgegenwärtigen Sicherheitsmaßnahmen verraten es: Zäune, Überwachungskameras und sogar gefährliche neue Kreaturen sind im Einsatz. Als dann auch noch Onkel Gideon spurlos verschwindet, sind Tyler und Lucinda ganz auf sich gestellt, die Farm mit all ihren Tieren zu schützen. Was hat aber die zwielichtige Haushälterin Miss Needle im Sinn? Ist sie eine gefährliche Hexe, wie Tyler und Lucinda fürchten? Ein spannendes Leseabenteuer von der ersten bis zur letzten Seite.

Ein toller Nachfolger des ersten Bandes, der selbigem in Entdeckungen, Stil und innovativen Ideen in nichts nachsteht.

— Grustor

Auch dieser Band hat mir auch supergut gefallen und ich konnte die Augen nicht aus dem Buch nehmen. Ich hoffe auf einen dritten Teil!

— Buecherseele79

Stöbern in Fantasy

Lord of Shadows - Die dunklen Mächte

Schon wieder ein spannendes und tolles Buch zuende. Wie die Zeit beim lesen doch verinnt. Das Buch war toll. Ich freue mich auf einen 3.Band

cecilyherondale9

Das Lied der Krähen

Das Buch hat mich fertig gemacht! Aber auf angenehme Art und Weise. Für mich war es ein absolutes Highlight!

Endora1981

Die Blutkönigin

Spannender Auftakt einer Trilogie mit gigantischer Spannung, die teilweise brutal und sehr blutig beschrieben wird.

LilithSnow

In Between. Die Legende der Krähen (Band 2)

Eine tolle Geschichte - spannend, abenteuerlich und mit einem Hauch Liebe

Meine_Magische_Buchwelt

Die Hexe von Maine

Leider kein Krimi mit fantastischen Elementen, sondern sehr oberflächliche Urban Fantasy, die mich leider nicht abholen konnte...

tinstamp

Die Königin der Schatten - Verbannt

Eine tolle Reihe mit einem spannenden Ende. Wer wünscht sich nicht, dass die Welt ein bisschen gerechter wäre.

IceBlueFlower

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • [Rezension] Tad Williams: Die Geheimnisse der Tinkerfarm

    Tinkerfarm / Die Geheimnisse der Tinkerfarm

    Rainbow_Dash

    13. June 2013 um 19:49

    Gebundene Ausgabe: 430 Seiten Verlag: Klett-Cotta; Auflage: 1., Aufl. (September 2011) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3608938222 ISBN-13: 978-3608938227 Originaltitel: The Secrets of the Ordinary Farm Preis [D]: EUR 19,95 Tyler und Lucinda kehren zurück auf die Tinkerfarm und verbringen ihren zweiten Sommer dort. Doch seit ihrem letzten Besuch hat sich einiges verändert auf der Farm – und das nicht zum Positiven. Onkel Gideon hat Sicherheitsvorkehrungen getroffen, damit sein größter Feind Stillman die Farm nicht ausspionieren kann. Er hat verschiedene Zaunanlagen errichten lassen, die unter Strom stehen und neben australischen Sumpfmonstern wandeln jetzt auch gefährliche und heimtückische Mantikore zwischen den Zäunen. Das sind keine guten Voraussetzungen, um die weiteren Geheimnisse der Farm näher zu ergründen. Zu Tylers Unmut kommt auch noch hinzu, dass Colin ihm wieder hinterher schnüffelt und ihm Konkurrenz macht auf der Suche nach dem Kontinuaskop, dem einzigen Gerät mit dem man die Verwerfungsspalte bereisen kann. Außerdem reißt Mrs. Needle immer mehr die Kontrolle auf der Farm an sich und keiner bringt den Mut auf, sich ihr entgegenzustellen. Als Onkel Gideon dann plötzlich verschwindet und eine Woche später krank und verwirrt wieder auftaucht, ist das Chaos auf der Farm perfekt. Was hat es mit Onkel Gideons Krankheit auf sich? Wird er jemals wieder gesund? Welche kranken Spielchen treibt Mrs. Needle? Das sind nur ein paar der Fragen und Probleme, vor denen Tyler und Lucinda diesen Sommer stehen. 'Die Geheimnisse der Tinkerfarm' ist der zweite Band der Tinkerfarm-Reihe von Tad Williams und seiner Frau Deborah Beale. Bis jetzt ist noch nichts über den Rest der Reihe bekannt, außer dass insgesamt 5 Bände erscheinen sollen. Band 3 ist anscheinend gerade in Bearbeitung und es ist noch nicht gewiss, ob und wann dieser erscheinen wird. Insgesamt macht das Buch so einen guten Eindruck wie der erste Band und von der Aufmachung her hat sich nichts geändert, wie es in Buchreihen eben so üblich ist. Die Kapitel sind nach wie vor kurz gehalten, so dass man auch nach einer längeren Lesepause wieder gut in die Handlung hinein findet. An jedem Kapitelanfang sind auch wieder die kleinen gezeichneten Bilder, die sich diesmal aber von denen im ersten Band unterscheiden und zur Handlung im zweiten Band passen. Die Handlung in diesem Buch knüpft fast nahtlos an die Geschichte im ersten Band an. Es ist ein Jahr vergangen und Tyler und Lucinda kehren auf die Farm zurück. Die Erlebnisse des letzten Sommers haben aber ihre Spuren auf der Farm hinterlassen. Onkel Gideon ist immer noch davon überzeugt, dass der Millionär Stillman seine Farm ausspionieren und seine Mitarbeiter bestechen wollte. Mit dem 'Bestechungsgeld' aus dem ersten Band (Leser, die das Buch kennen, wissen was ich meine!), hat er eine riesige Zaunanlage bauen lassen, die unter Starkstrom steht. Außerdem tummeln sich jetzt grausame Kreaturen auf der Farm, um diese zu bewachen. Es ist also viel gefährlicher auf der Farm geworden, was vor allem Tyler sein Vorhaben erschwert, die Geheimnisse der Farm weiter aufzudecken. Lucinda ist das ziemlich egal und sie konzentriert sich lieber darauf, das Vertrauen des kleinen Drachenmädchens Desta zu gewinnen. Darauf hat sie sich immerhin schon das ganze Jahr gefreut. Als sie jedoch auf einen ehemaligen Bewohner der Farm trifft, der nichts Gutes im Schilde führt und später auch noch ein unschönes Erlebnis mit einer merkwürdigen Pflanze im alten Treibhaus hat, kann selbst Lucinda sich nicht mehr aus der Sache raushalten. Langsam kommen Tyler und Lucinda den Rätseln und ihrem Zusammenhang auf die Spur. Mehr als ein Bewohner der Tinkerfarm treibt ein doppeltes Spiel und es kommt auch immer mehr zu Einmischungen von Außenstehenden. Man weiß nicht, wem man trauen soll und wen man besser meidet und es ist in der ganzen Geschichte ziemlich undurchsichtig, wer der Farm schaden will und wer nicht. Aber wer steckt mit wem unter einer Decke? Was wollen Stillman und der ehemalige Bewohner Kingaree? Weshalb bestechen beide Gideons Anwalt Mr. Dankle? Ganz klar ist aber, dass Patience Needle eine durchtriebene Person ist und finstere Pläne schmiedet, um die Farm an sich zu reißen. Die Kinder, vor allem Lucinda, kommen dem Geheimnis um ihre Person immer mehr auf die Schliche und versuchen ihre schlimmen Taten aufzudecken. Tyler macht ebenfalls einige Entdeckungen, die für die Zukunft noch nützlich sein könnten! Er kommt dem Geheimnis des Spiegels immer näher, in dem er die gefangene Grace vermutet und auch im Bezug auf die Verwerfungsspalte findet er mehr heraus. Zu verdanken hat er das vor allem Großmutter Paz, die auf der benachbarten Farm lebt. Durch einen Zufall findet er auch mehr über das Kontinuaskop heraus und macht sich auf die Suche danach. Doch hier pfuscht im Colin Needle ins Handwerk, der Tyler bespitzelt und die so gewonnen Informationen zu seinem eigenen Vorteil nutzt. Trotzdem macht sein Charakter eine große Entwicklung durch. Er hat zwar immer noch einen Hass auf Tyler, aber man hat das Gefühl, dass er langsam Vertrauen zu Lucinda entwickelt. Seine Beweggründe für bestimmte Taten sind aber auch am Ende des Buches noch nicht durchschaut. Zu wem hält er wirklich und wem gehört seine Loyalität? Insgesamt kann man also sagen, dass es im zweiten Band der Tinkerfarm-Reihe genauso spannend weitergeht, wie im ersten. Wieder gibt es viele Geheimnisse zu lüften und auch das eine oder andere ergibt sich wieder am Schluss! Leider wird man als Leser wohl noch eine ganze Weile auf den dritten Band warten müssen, da über diesen noch keinerlei Informationen vorliegen. Aber das Warten wird sich sicherlich lohnen, denn das Ende des zweiten Bandes endet sehr spannend und der Verlauf der weiteren Handlung ist sehr ungewiss und könnte sich in verschiedene Richtungen entwickeln. Man kann also sehr gespannt sein auf die folgenden Bände, deshalb gibt es von mir 4 Sterne für dieses fantastische Buch aus einer vielversprechenden Fantasy-Reihe!

    Mehr
  • Die Geheimnisse der Tinkerfarm

    Tinkerfarm / Die Geheimnisse der Tinkerfarm

    Tinka2

    28. May 2013 um 14:21

    In dem Buch "Die Geheimnisse der Tinkerfarm" von Tad Williams und Deborah Beale geht es, wie im Vorgängerband "Die Drachen der Tinkerfarm", um die beiden Geschwister Tyler und Lucinda Jenkins. Bei ihrem Besuch auf der Ordinary Farm, die von ihren Bewohnern die Tinkerfarm getauft wurde, erleben sie spannende Abenteuer mit den magischen Wesen, die ihr Großonkel auf der Farm beherbergt und kämpfen gegen die böse Haushälterin, Mrs Needel und ihren Sohn Colin an. Denn kurz nach der Ankunft der beiden Kinder verschwindet ihr Großonkel auf mysteriöse Weise und die Haushälterin versucht sich während seiner Abwesenheit die Farm unter den Nagel zu reisen. Um alles noch zu verschlimmern taucht auch Ed Stillman wieder auf, ein Milliadär, der die Farm unbedingt kaufen will. So kommt es, dass die Geschwister einen spannenden Sommer inmitten eigentlich längst verschollener Fabelwesen verbringen.Ich kann das Buch nur jedem empfehlen, der mal wieder eine richtiges Abenteuer "erleben" will und der auch nicht davor zurückschreckt, mal mehrere Stunden am Stück zu lesen. Denn das Buch ist äußerst spannend geschrieben und es zur Seite zu legen fällt einem äußerst schwer.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Geheimnisse der Tinkerfarm" von Tad Williams

    Tinkerfarm / Die Geheimnisse der Tinkerfarm

    walli007

    25. May 2012 um 11:46

    Gefährliche Ferien Und wieder beginnen die Sommerferien. Tyler und Lucinda freuen sich sehr, dass die diese auf der Tinkerfarm verbringen dürfen. Sie haben niemandem von den Ereignissen des letzten Jahres berichtet und warten auf neue Abenteuer. Doch auf der Farm hat sich einiges verändert. Onkel Gideon hat viel Geld in Sicherheitsmaßnahmen investiert und so wirkt die Farm fast schon wie ein Gefängnis. Allerdings lauern Gefahren nicht nur von außen. Und nichts kann Onkel Gideon vor seinem plötzlichen Verschwinden bewahren. Und so sind alle in heller Aufruhr und die Ferien verlaufen ganz anders als erwartet. Da hilft es auch nicht, dass das kleine Drachenkind auf Lucinda gewartet zu haben scheint. Am Beginn etwas behäbig und in der Stimmung düsterer als der erste Band nimmt auch dieser zweite Band der Reihe um die Tinkerfarm bald an Fahrt auf, so dass man es zum Ende hin kaum mehr aus der Hand legen mag. So wie einige Geheimnisse gelüftet werden tauchen neue auf. Laut Autoren-web.site scheint die Reihe zur Zeit auf mindestens fünf Bände angelegt zu sein, er wird also sicherlich noch einiges passieren. Tyler und Lucinda entdecken neue Fähigkeiten und verfeinern die alten. Sie treffen alte Freunde wieder und neue Feinde. Doch scheinen noch etliche Geheimnisse in der Verwerfungsspalte verborgen. Doch das Verschwinden Onkel Gideons wirft einen Schatten auf das Geschehen und einige der Schutzmaßnahmen gehen eher nach hinten los. Colin Needle und seine Mutter halten zusammen, noch muss man dazu wohl sagen, denn es scheint als sei Colin nicht ganz mit allem einverstanden, was sich seine eigenartige Mutter so ausdenkt. Alles in allem eine spannende Lektüre, die neugierig auf die weiteren Bände macht. Doch ich muss gestehen, dass mir der erste Band etwas besser gefallen hat.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Geheimnisse der Tinkerfarm" von Tad Williams

    Tinkerfarm / Die Geheimnisse der Tinkerfarm

    sddsina

    21. May 2012 um 14:48

    Es ist jetzt schon einige Zeit her, dass ich das erste Buch dieser Reihe Die Drachen der Tinkerfarm zufällig gewonnen habe. Obwohl ich sonst nie etwas über Drachen lese, habe ich mich irgendwann daran gewagt und war recht positiv überrascht von der schönen Geschichte. Als Teil 2 nun herauskam, habe ich es einfach mitgenommen und bin dieses Mal nicht nur überrascht, sondern richtig begeistert! Die Geschichte nimmt endlich ordentlich an Fahrt auf und es passieren viele, spannende Sachen, die die Tinkerfarm erneut richtig in Gefahr bringen. Zum Inhalt: Ein neuer Sommer liegt vor den Geschwistern Tyler und Lucinda. Sie werden ganze 10 Wochen auf ihrer geliebten Tinkerfarm verbringen! Doch kaum angekommen, häufen sich die Probleme der Farm und die Beiden müssen einiges leisten um sich gegen gefährliche Tiere oder böse Personen, die der Tinkerfarm schaden wollen, durchzusetzen. Vom Schreibstil und Aufbau des Buches her, merkt man als Leser natürlich, dass es sich hier um ein Jugendbuch handelt. Trotzdem ist die Sprache nie "kindlich" oder zu albern, sodass man auch als Erwachsener sehr angenehm folgen kann. Die Spannung ist durchgehend sehr hoch. Die Brutalität in diesem Buch hält sich allgemein auch eher in Grenzen. Trotzdem würde ich das Buch erst so ab 12 Jahren empfehlen, da es um Mordversuche, gefährliche Tiere und hinterhältige Menschen geht. Es kommt aber sicher immer auf die Kinder an und wieviel sie in Büchern schon vertragen ohne schlecht zu Träumen. Meistens hatte ich auch das Gefühl, dass die Autoren versucht haben ein All-age Buch zu schreiben. Viele Situationen und Charaktereigenschaften kamen mir so vor, als wären sie durchaus auch zur Unterhaltung von Erwachsenen gedacht, aber das nur nebenbei. Eigentlich braucht man nicht mehr viel sagen, denn das Buch war extrem spannend und ich konnte es nicht loslassen. Ich habe es an einem Tag durchgelesen, da zwischendurch soviele Fragen aufkommen, die musste ich einfach geklärt wissen. Tatsächlich wird auch fast alles zum Schluss hin noch beantwortet, sodass ich jetzt nicht erstmal ein Jahr unzufrieden auf die Forsetzung warten muss. Gleichzeitig bleiben aber immer noch Begebenheiten irgendwie offen und natürlich will man nun auch wissen wie es weitergeht, denn der Kampf um die Farm ist natürlich noch nicht gewonnen... Wenn ich mich noch richtig erinnere, sind für die Tinkerfarm-Reihe 5 Bände geplant. Ich kann nur hoffen, dass sich die Autoren nun nicht all zu viel Zeit mehr für den nächsten Teil lassen, denn ich kann es kaum abwarten zu erfahren, wie es mit Lycinda, Tyler und den ganzen Tieren weitergeht. Ich fand übrigens diesen Teil besser als den ersten, der mir doch noch etwas zu langsam war. Hier gibt es dieses Mal einige Überraschungen und auch Dinge, die man noch nicht vorhersehen konnte. Das hat die Spannung richtig angetrieben, sodass der 2. Band bei mir noch weit besser abschneidet als der 1. Wer also nach dem 1. Band noch Interesse an dieser Reihe hat (es sollte klar sein, dass man sie unbedingt in der richtigen Reihenfolge lesen muss, sonst wird man hier nicht hinterherkommen), dem empfehle ich wärmstens Band 2, denn eine Steigerung in Sachen Spannung ist für mich auf jeden Fall vorhanden. Ansonsten: Leseempfehlung für alle Fantasie- und Drachenfans!

    Mehr
  • Rezension zu "Die Geheimnisse der Tinkerfarm" von Tad Williams

    Tinkerfarm / Die Geheimnisse der Tinkerfarm

    Hanna86

    23. April 2012 um 19:19

    Inhalt: Lucinda und Tyler kehren endlich wieder auf die Ordinary Farm zurück. Vor einem Jahr hätten sich die beiden NIEMALS darauf gefreut, ihre gesamten Sommerferien auf einer stickigen Farm zu verbringen. Nach dem ersten Besuch auf der Ordinary Farm wurden sie eines besseren belehrt und sind komplett fasziniert, was alles die Farm zu bieten. Auch die Feuerspeiende Kühe, die sich dann als Drachen entpuppt haben, haben es Lucinda angetan. Sie platzt regelrecht vor Vorfreude und kann es kaum erwarten, die Drachen wieder zu sehen. Und Tyler? Tyler möchte alle weiteren Geheimnisse der Ordinary Farm erforschen und kann es genauso wie seine Schwester kaum erwarten, seine Entdeckungstouren auf der Farm fortzusetzen. Aber dieses Jahr erwartet Tyler und Lucinda etwas mit den sie überhaupt nicht gerechnet haben. Onkel Gideon hatte schon zuvor einen Verfolgungs- und Sicherheitswahn, aber dieses Jahr hat er sich selbst übertroffen. Tyler und Lucinda stehen vor einer Hochgesicherten, mit Fallen besetzte und elektroumzäuten Farm! Die beiden Geschwister verstehen ihren Onkel zu einem gewissen Grad, das er die Ordinary Farm beschützen will, aber diesesmal hat er maßlos übertrieben und dieser Meinung sind sich die beiden Geschwister zum erstenmal einig! Auch die Bewohner der Farm, sehen betrübt aus und unglücklich mit ihrer Situation, um ehrlich zu sein Tyler und Lucinda auch. Besonders als ihnen mit geteilt wird, das Mrs Needle, die egoistische und unfreundliche Hausleiterin, sie in der Nähe ihres Zimmer untergebracht worden sind, ist die Freude schon auf den Tiefstand. Als jedoch herauskommt, das Onkel Gideon sein Testament nochmal Neuauflegen möchte, versetzt das die gesamte Ordinary Farm in heller Aufregung. Denn Onkel Gideon hat vor, Tyler und Lucinda die Farm zu vererben! Überwältigt von dieser Nachricht, können die beiden ihr Glück kaum fassen. Und auch Mrs Needle nicht! Denn sie hat ganz andere Pläne mit der Ordinary Farm vor, genauso wie Mr. Stilmann, Jackson Kingaree, Colin Needle uva. Denn all diese Personen sind auch hinter der Farm her und möchten sie zu ihrem EIGEN machen. Doch bevor etwas gegen die Widersacher unternommen werden kann, verschwindet Onkel Gideon ganz plötzlich! Zu dem passieren unerklärliche Dinge auf der Farm. Warum zu Teufel liegen überall tote Tiere im Garten herum? Tyler und Lucinda merken sehr schnell, das mit Onkel Gideons verschwinden, etwas dunkles in Gang gesetzt wurde, dass unaufhaltsam auf sie zu kommt und das Leben aller Bewohner auf der Ordinary Farm in Gefahr bringt. (Quelle: Eigene Zusammenfassung) Meine Meinung: Wie zuvor der erste Band "Die Drachen der Tinkerfarm" konnte mich auch die Fortsetzung wieder überzeugen. Diesesmal wirkt die gesamte Handlung ein bisschen düsterer, es gibt unzählige Geheimnisse und wir als Leser tappen ständig im Dunklen herum, denn man weiß nie, was als nächstes kommt ^^ Gelockert wird die düstere Atmosphäre, durch die meist witzigen Einlagen von Tyler, der es versteht sich in jede brenzlige Situation hineinzukatapultieren ;D Die beiden Hauptpersonen Tyler und Lucinda haben eine tolle Entwicklung bekommen. Im ersten Band waren die beiden noch richtige Streithähne, (so die typische Art zwischen Bruder und Schwester) und beide waren noch vom Verhalten her recht kindlich und unschuldig. Aber mit dem zweiten Band, sind beide eine Charakterstufe hochgestiegen, d.h. Lucinda ist erwachsener geworden und achtet mehr darauf keine anderen Personen mit ihrem unbedachten Gerede zu verletzen, kurz gesagt sie denkt mehr nach ;D Zwar ist Tyler auch etwas "ruhiger" geworden und nicht mehr sooft der ätzende kleine Bruder, aber seinen Hang sich in Lebensbedrohliche Lagen zu bringen hat er immer noch. Es ist immer wieder schön die Beschreibungen der Ordinary Farm sich vorzustellen *____* Eine ganze Farm voller Fantasy-Wesen, das nenne ich mal Kopfkino vom feinstem. Auch die schönen Illustrationen zu jedem Kapitelanfang, hilft dem Leser sich die Ordinary Farm besser vorzustellen. Alles in einem, eine tolle Fortsetzung und ich bin jetzt schon auf Band drei gespannt.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Geheimnisse der Tinkerfarm" von Tad Williams

    Tinkerfarm / Die Geheimnisse der Tinkerfarm

    JuliaO

    22. October 2011 um 15:44

    Ab 12 (Teil 2 von "Die Drachen der Tinkerfarm")
    Wieder eine spannende und Unterhaltsame Geschihcte von einem meiner Lieblingsautoren!

  • Rezension zu "Die Geheimnisse der Tinkerfarm" von Tad Williams

    Tinkerfarm / Die Geheimnisse der Tinkerfarm

    navi

    10. October 2011 um 15:51

    irre ich mich, oder ist das hier Band 2 und Drachen der Tinkerfarm Band 1?

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks