Tadej Golob

 4.3 Sterne bei 6 Bewertungen
Autor von Der goldene Zahn.

Alle Bücher von Tadej Golob

Der goldene Zahn

Der goldene Zahn

 (6)
Erschienen am 16.11.2015

Neue Rezensionen zu Tadej Golob

Neu
puppetgirls avatar

Rezension zu "Der goldene Zahn" von Tadej Golob

Eine lehrreiche Schatzsuche an Steilwänden
puppetgirlvor 15 Tagen

Tomaz und Pero sind beide Kletterer. Das machen sie nun schon eine Weile zusammen und so planen sie einen Urlaub. Leider kann Pia doch nicht mit und so muss die Schwester von Tomaz mit. Tina ist nicht gerade begeistert, aber es wird ja doch noch interessant. Denn allein schon die Hinreise birgt ein paar Probleme, denn die öffentliche Verkehrssituation ist nicht so wirklich ausgebaut. So lernen sie Franko kennen. Sein Großvater erzählt immer wieder in einem leicht betrunkenen Zustand, dass er in seinen jungen Jahren im Bergbau tätig war und mit seinem Freund auf Gold gestoßen ist. Die soll nach einem Erdrutsch im Berg verschüttet sein, da sie es nicht bei sich zu Hause lagern konnten. Doch bisher hat es niemand gefunden, auch der Großvater hat noch keinen Weg in den Berg gefunden. Das klingt nach einer interessanten Aktion. Und so finden die beiden Jungs erneut den Weg zurück an den Berg, denn sie brauchen Geld und wenn sie das Gold finden, dann könnten sie sich einen Traum erfüllen: klettern im Himalaya. Doch sie sind leider nicht die Einzigen, die das Geld wollen und die anderen sind nicht gerade zimperlich.

Ich selbst habe an sich nichts mit dem Klettern am Hut, ich würde nicht mal an einer Kletterwand nach oben kommen. Aber irgendwie fand ich die Idee ganz interessant mal etwas über eine Schatzsuche von Kletterern zu lesen. Ich wurde nicht enttäuscht.

Auf dem Cover sehen wir mit einem sehr schönanzusehenden Himmel die Silhouette eines Kletterers, der ohne Sicherung eine Felswand erklimmt. Ich dachte nur: wenn der jetzt da runterfällt.

Und dann dachte ich, machst du doch mal mit bei der Leserunde, vielleicht bekommst du das Buch ja  zur Rezension. Und so war es. Darum habe ich mal wieder gemerkt, dass ich doch nicht nur im Fantasy- und Dystopiebereich lesen muss, denn da gibt es noch viele andere interessante Sachen. Im Buch gibt es immer wieder Fachbegriffe aus dem Bereich des Kletterns, also was man denn jetzt am besten benutzt und wie denn die unterschiedlichen Bereiche der Felswand aussehen, aber das machte es irgendwie wieder total interessant. Und das war halt verbunden mit einer zusätzlich sehr interessanten Geschichte. Da sind zwei Jugendliche, die einfach mal so an eine Felswand gehen und da raufklettern. Sie müssen sich auf den anderen verlassen können und wissen eigentlich gar nicht so viel vom anderen. Und dann kommt eben noch die Sache mit dem Gold dazu. Ist es nur eine Geschichte, die der alte Mann da im betrunkenen Zustand erzählt oder ist da etwas dran? Und was hat mit der ganzen Sache ein Gamsbock zu tun?

Eine Winzigkeit hätte ich mir doch gewünscht, eine Karte, denn viel Städtenamen haben mir so gar nichts gesagt und von wo nach wo nun gereist wurde, war für mich deshalb sehr schlecht zu verfolgen, aber an sich hat es der Geschichte keinen Abbruch gemacht. Gern würde ich auch wissen, wie es mit den beiden Jungs so weitergeht, ob sie nun ihre Reise in den Himalaya machen können zum Beispiel.

 

Kommentieren0
1
Teilen
Odenas avatar

Rezension zu "Der goldene Zahn" von Tadej Golob

Wollten Sie schon immer mal eine Steilwand besteigen?
Odenavor 15 Tagen

Die Geschichte handelt vom Klettern, Bergen, Freundschaft, Gefahr, Gämsen und irgendwo ist da ja auch noch Gold aber am meisten wird einem das klettern vermittelt. Der Leser erfährt im ersten Teil des Buches was an diesem Sport so faszinierend ist, was man alles benötigt, wie es am besten in die Wand geht und wo.

Die Beschreibungen der Landschaft sind bildhaft und der jugendliche Elan und die Unbekümmertheit stecken an. Ab und an hätte ich mir eine Erläuterung der Begriffe gewünscht, für Laien. Die jungen Leute sind ansteckend in ihrer Leidenschaft und den Willen an das Gold zu kommen, selbst wenn da ein paar Gangster mit Pistolen auftauchen. Sie müssen kämpfen um ihr Leben und um einen sicheren Abstieg und wenn es da am Ende doch eine Belohnung gibt ist das ein schöner Bonus. Die Landschaften und Charakter sind mit Liebe zum Detail und viel Witz beschrieben und trotz der langen Vorgeschichte ist es eine lesenswerte Geschichte. (besonders für Kletterer)

Kommentieren0
2
Teilen
annlus avatar

Rezension zu "Der goldene Zahn" von Tadej Golob

Der Schatz in den Bergen
annluvor einem Monat

„Er ist noch dort“, krächzte er, „ich höre ihn jeden Abend, wie er schreit. Und er wird nicht aufhören, bis er sein Grab bekommt.“


Die sechzehn Jährigen Tomaz und Pero sind begeisterte Kletterer. Ihre Sommerferien verbringen sie in den Bergen der slowenischen Alpen. Eine Tour mit Tomaz Schwester bringt sie zur Loska Stena. Durch einen Zufall lernen sie Franko kennen und mit ihm dessen Großvater. Der unterhält die Freunde mit einer unglaublichen Geschichte: In den Höhlen der Umgebung soll es einen Goldschatz geben, bewacht von dem Geist seines verstorbenen Freundes. Die Jungs tun dies als Fantasien eines Alten ab – bis sie unbedingt an Geld kommen wollen um den heißersehnten Trip in den Himalaja bestreiten zu können. So machen sie sich auf zur Schatzsuche.



Die Geschichte ist Tomaz und Peros Liebe zum Klettern gewidmet. Der Beginn bringt die Jugendlichen von der Hauptstadt Ljubljana über einige Dörfer mit dazugehörigen Flüssen und Bergen zu ihrem Ziel. Dadurch, dass mir fast alle Namen unbekannt waren und ich ihren Klang ungewöhnlich fand, war ich froh, als Frankos Großvater mit der Geschichte daherkam. Diese hat die Beschreibungen von Tomaz Hobby – dem Klettern – und der Umgebung unterbrochen und das erste Mal Spannung in das Buch gebracht.


Die Spannung wurde aufrechterhalten, auch wenn der Sport einen großen Teil der Erzählung einnimmt und immer wieder mit einer Reihe an Fachbegriffen verbunden wird. Pero, Tomaz aber auch seine Schwester Tina werden auf ihrem Wochenendtrip vorgestellt. In diesem Moment scheint ihre Tour im Mittelpunkt zu stehen. Im Laufe der Geschichte werden sie aber besser vorgestellt. So gab es manchmal auch Szenen, die sich abseits vom Klettern und vom damit verbundenen Abenteuer abspielten. Auch solche, die die normalen Probleme von Jugendlichen aufgreifen und ansprechen.


Das Buch vermischt die Liebe zum Klettern – mit einigen ausführlichen Beschreibungen von Bergwänden – mit einer Geschichte um Abenteuer und Gefahr, aber auch um Freundschaft, Mut und Jugend. Zusammen mit dem Ausflug in einen mir unbekannten Teil Sloweniens fand ich die Mischung interessant und unterhalten.

Kommentieren0
33
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Schruf_und_Stipetics avatar
Eine Schatzsuche in der Felswand, 
eine Geschichte über Freundschaft und Vertrauen,
ein Abenteuerroman für Jugendliche ab 12

Wir verlosen 10 E-Books des Jugendromans von Tadej Golob:

Der goldene Zahn

Tomaž und Pero lieben den Kick der Gefahr beim Klettern. Das Größte für sie wäre eine Reise in den Himalaya. Aber ohne Geld? Da lernen sie Franko kennen. Und dessen Großvater erzählt ihnen von einem Goldfund, den er vor vielen Jahren in einer Höhle am Berg versteckt hat. Doch der ursprüngliche Zugang dazu wurde von einem Erdrutsch verschüttet.
Das Gold wäre die perfekte Finanzierung ihrer Traumreise, da sind sich Tomaž und Pero einig. Aber um es zu holen, muss man die steile Nordwand bezwingen. Gemeinsam mit Franko finden sie eine Route durch den Fels. Doch sie sind nicht die Einzigen, die von dem Gold wissen. Und mit den finsteren Typen, die es auch darauf abgesehen haben, ist nicht zu spaßen.

Die Taschenbuchausgabe des Romans erscheint am 9. Oktober 2018. Aus diesem Anlass verlosen wir 10 E-Books an LovelybookerInnen, die das Buch rezensieren möchten.

Um euch zu bewerben, schreibt uns einfach, warum ihr dieses Buch gerne  lesen möchtet.


Schruf_und_Stipetics avatar
Letzter Beitrag von  Schruf_und_Stipeticvor 14 Tagen
Toll! Vielen Dank für die schöne Rezension und das vielfache Verbreiten!
Zur Buchverlosung

Community-Statistik

in 6 Bibliotheken

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks