Tahar Ben Jelloun

 3,7 Sterne bei 167 Bewertungen
Autor von Papa, was ist ein Fremder?, Les Raisind de la galère und weiteren Büchern.

Lebenslauf

Der marokkanische Schriftsteller Tahar Ben Jelloun gilt als bedeutendster Vertreter der französischsprachigen Literatur aus dem Maghreb. Seine beiden Kinderbücher Papa, was ist ein Fremder? und Papa, was ist der Islam? wurden Bestseller. Der Autor lebt mit seiner Frau und seinen vier Kindern in Paris und Marokko. Der Illustrator Charley Case ist ein junger belgischer Künstler und Weltenbummler, der bereits "Papa, was ist ein Fremder?" illustriert hat..

Alle Bücher von Tahar Ben Jelloun

Cover des Buches Papa, was ist ein Fremder? (ISBN: 9783499211454)

Papa, was ist ein Fremder?

 (27)
Erschienen am 02.05.2000
Cover des Buches Les Raisins de la galère (ISBN: 9783150090565)

Les Raisins de la galère

 (20)
Erschienen am 01.01.1999
Cover des Buches Papa, was ist der Islam? (ISBN: 9783833308703)

Papa, was ist der Islam?

 (10)
Erschienen am 12.02.2013
Cover des Buches Das Schweigen des Lichts (ISBN: 9783833300103)

Das Schweigen des Lichts

 (8)
Erschienen am 26.10.2003
Cover des Buches Die Früchte der Wut (ISBN: 9783833350931)

Die Früchte der Wut

 (10)
Erschienen am 01.08.2012
Cover des Buches Der letzte Freund (ISBN: 9783833303760)

Der letzte Freund

 (6)
Erschienen am 06.10.2006
Cover des Buches Papa, woher kommt der Hass? (ISBN: 9783499622052)

Papa, woher kommt der Hass?

 (6)
Erschienen am 01.12.2006
Cover des Buches Verlassen (ISBN: 9783833309489)

Verlassen

 (6)
Erschienen am 17.02.2014

Videos

Neue Rezensionen zu Tahar Ben Jelloun

Cover des Buches Yemma - Meine Mutter, mein Kind (ISBN: 9783898136761)
Jorokas avatar

Rezension zu "Yemma - Meine Mutter, mein Kind" von Tahar Ben Jelloun

Der langsame Abschied auf einem langen Weg
Jorokavor einem Jahr

Ein Sohn erzählt von seiner Mutter, die an der Alzheimer Krankheit dahinsiecht. Das Ganze spielt in Marokko, also in einem anderen Kulturkreis. Die Schrecken und Verwirrungen der Krankheit an sich sind ähnlich, doch der islamische Hintergrund gibt dem Leiden einen anderen Sinnhintergrund. Die Mutter ergibt sich geduldig ihrem Schicksal und nimmt in klaren Momenten alles als Allahs Willen hin. Der Sohn ist recht hilflos, versucht aber noch möglichst viel Zeit mit seiner Mutter zu verbringen. Durch zwei weibliche Angestellte kann die Mutter in ihrer vertrauten Umgebung bleiben. Das Miteinander ist jedoch spannungsgeladen und kostet viel Energie.


Der Autor schildert einfühlsam den allmählichen körperlichen, aber vor allem seelischen Verfall seiner Mutter. Das geschieht natürlich nicht unemotional. Er schreibt von den Vorbereitungen des Sterbens, dem Aussuchen der Grabesstätte, aber vor allem der Vorbereitung des finalen Abschiedes von der Frau, die ihm das Leben geschenkt hat.


Der Autor arbeitet parallel mit Rückblicken vor allem in die Jugend und das frühe Erwachsenen-Leben der Mutter, die mehrmals verheiratet war, erstmals mit 16 Jahren. Kurze, intensive Einblicke in eine vergangene Zeit.


Fazit: Das Hörbuch ist durchgehend routiniert gelesen von Bernt Hahn. Die Frage, die sich jeder persönlich stellen sollte, ist ob er diesen Leidens-Weg mitgehen möchte. Die immanente religiöse Botschaft dürfte auch kontrovers zu betrachten sein. Für mich gab es darüber hinaus manche Längen und Wiederholungen beim Hören.

Cover des Buches Arabischer Frühling (ISBN: 9783827010483)
Jorokas avatar

Rezension zu "Arabischer Frühling" von Tahar Ben Jelloun

Eine Kettenreaktion in der arabischen Welt
Jorokavor einem Jahr

Eine Revolution, die vom Volk ausgeht. Sie wollen nicht mehr länger ihre mit 99 % „gewählten“ geliebten Führer ertragen. Und die Herrscher wissen meist gar nicht, wie ihnen geschieht, da sie zu lange ihre Länder mit allen Bewohnern als ihren persönlichen Besitz betrachtet haben, mit dem sie nach Gutdünken schalten und walten konnten.


Jelloun beschreibt den Auslöser in Tunesien und die Auswirkungen in Ägypten, Algerien, Jemen


Marokko, Libyen und (am Rande berichtet) Syrien. Es ist erschüttern zu lesen, welche Zustände für die einfachen Menschen geherrscht haben und wie die Menschenrechte mit Füssen getreten wurden.


Ben Ali (Tunesien) und Mubarak (Ägypten) haben bereits abgedankt. Die Stühle anderer Machthaber wackeln bereits heftig. Doch, wie wir inzwischen wissen, werden sie diese nicht kampflos räumen.


Und auch diesmal haben sich einige europäische Regierungschefs nicht mit Ruhm bekleckert. Eben noch Verbrüderungsgesten und plötzlich dann doch das Fähnchen im Meinungswind gedreht.


Fazit: Ein hochaktuelles Buch, welches zum Verständnis der Vorgänge beiträgt.




Tahar Ben Jelloun stammt aus Marokko, lebt heute in Paris und Tanger. Er gilt als bedeutendster Vertreter der französischsprachigen Literatur des Maghreb.



Cover des Buches Papa, was ist ein Fremder? (ISBN: 9783499227509)
L

Rezension zu "Papa, was ist ein Fremder?" von Tahar Ben Jelloun

Thematisiert hervorragend Fremdenhass
Lyra01vor 4 Jahren

Was genau ist Apartheid? Was Antisemitismus? Was bedeutet Genozid?

Diese Worte kommen einem bekannt vor, aber nicht jeder kennt die genaue Bedeutung dahinter. Und schon gar nicht Kinder. In dem Roman "Papa, was genau ist ein Fremder?" von Tahar Ben Jelloun wird in Dialogform ein Gespräch zwischen dem Autor und seiner zehnjährigen Tochter Mérièm aufgeführt, in dem neben den oben stehenden Begriffen allgemein Rassismus und Fremdenfeindlichkeit thematisiert werden. Dabei erklärt Jelloun der kleinen Mérièm diese komplexen und nicht wirklich leichtzuverstehenden Begriffe mit einfachen Worten und simplen Beispielen aus ihrem Alltag und belegt sie mit einfachen Darlegungen historischer Ereignisse.


Ich habe mich recht schnell durch das Buch gelesen, und fand es fantastisch. Den Erläuterungen des Vaters über Rassismus, Fremdenhass und Diskriminierung stimme ich vollkommen zu und auch wenn sie völlig meine Meinung wiederspiegeln, hat der Roman mich zum Nachdenken veranlasst. Und zwar nach jedem "Abschnitt". 

Ich kann das Buch nur jedem weitermpfehlen, der sich für die oben genannten Themen interessiert, oder auch einfach nur eine schnelle Lektüre vor dem Schlafengehen oder zum Entspannen sucht. 




Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Tahar Ben Jelloun wurde am 01. Dezember 1944 in Fès (Marokko) geboren.

Community-Statistik

in 223 Bibliotheken

auf 18 Merkzettel

von 2 Leser*innen aktuell gelesen

von 1 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks