Tahereh H. Mafi Ich fürchte mich nicht

(1.322)

Lovelybooks Bewertung

  • 1064 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 28 Leser
  • 306 Rezensionen
(623)
(461)
(166)
(56)
(16)

Inhaltsangabe zu „Ich fürchte mich nicht“ von Tahereh H. Mafi

Ihr Leben lang war Juliette einsam, eine Ausgestoßene – ein Monster. Ihre Berührung ist tödlich, man fürchtet sie, hat sie weggesperrt. Bis die Machthaber einer fast zerstörten Welt sich ihrer als Waffe bedienen möchten. Doch Juliette beschließt zu kämpfen – gegen die, die sie gefangen halten, gegen sich selbst, das Dunkel in ihr. An ihrer Seite ein Mann, zu dem sie sich unaufhaltsam hingezogen fühlt. Ihn zu berühren ist ihr sehnlichster Wunsch – und ihre größte Furcht ...

Ich bin begeistert! Innerhalb weniger Stunden habe ich das Buch gelesen und konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Suchtgefahr!

— IsabellaSchulteHiltrop

Die Entwicklung dieser Trilogie ist unfassbar berauschend gewesen.

— Marthartel

Bin positiv überrascht. Die ersten 50 Seiten waren schwer aber dann habe ich es in 1.5 Tagen durchgelesen.

— Aussi-Girl85

Ein spannendes Buch mit wenigen Mankos. Anfangs ungewöhnlicher Schreibstil, der nach wenigen Seiten überzeugt.

— Tabschub

Toller Schreibstil plus interessante Geschichte und Personen Absolute weiterempfehlung (:

— _sophia_

Tolle Geschichte! Ich weiß nicht wieso, aber ich kann Adam überhaupt nicht leiden :D

— Tinax

Mal was anderes! Durchaus gut, aber gewöhnungsbedürftig mit einigen Schwächen. Zu viele Zufälle, Liebesbeziehung zu oberflächlich, etc. 4/5*

— Jewego

Ihr habt Lust auf etwas Neues? auf etwas Anderes? Dann seid ihr genau richtig hier!

— worldfullofletters

Spannende Geschichte und komplexe Protagonistin und Antagonist, freue mich auf die weiteren Bände.

— Ffangirly

Extravaganter, für mich unlesbarer Stil. Damit möchte ich nicht meine Zeit verschwenden. Dazu "Mag nicht reden. Schlimme Kindheit"-Trulla...

— Arachn0phobiA

Stöbern in Jugendbücher

Fluchtpunkt New York

Sehr spannend!

Buechervielfalt

One of Us Is Lying

Unglaublich!!!!

Buechervielfalt

Schmetterlingswochen

Sehr enttäuschend...

Buechervielfalt

36 Fragen an dich

Hatte mehr erwartet

Buechervielfalt

Dunkelschwester

Rätselfüchse werden also ihren Spaß haben

AnnaSalvatore

Izara - Stille Wasser

Hammer!!! Da denkt man alles wird gut und dann so ein Ende. Neeiin. 😟Jetzt muss man wieder so lange warten auf den nächten Teil🙃

Eveline

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Fesselnd mit wenigen Mankos

    Ich fürchte mich nicht

    Tabschub

    27. April 2018 um 10:58

    "Ich habe eine Gabe. Ich bin das Leben. Berühr mich."Seit ihrer Kindheit war Juliette aus der Gesellschaft ausgestoßen, denn sie hat Kräfte - Kräfte, die Menschen bei einer Berührung mit ihr töten können. Aus Angst wurde Juliette weggesperrt, bis ein Machthaber sich ihrer Kräfte bereichern und sie als Waffe benutzen möchte. Juliette hat Angst zu dem Monster zu werden, das aus ihr gemacht werden soll und sie möchte mit dem einzigen Menschen fliehen, der in ihr kein Monster sieht und in ihr Gefühle weckt, von denen sie nie zu träumen gewagt hatte. Tahereh Mafis Schreibstil war für mich anfangs gewöhnungsbedürftig, mit der Zeit habe ich ihn jedoch schätzen gelernt. Einzigartig war für mich bisher, dass Gedanken der Protagonistin immer wieder durchgestrichen dastehen. Dies erzeugt den Eindruck, in ihren Kopf schauen zu können. Deutlich wird ihre schlechte psychsiche Verfassung, ihr Selbsthass sowie der Wunsch nach menschlichem Kontakt und Nähe.Ein Manko war, aus meiner Sicht, die fehlende plastische Darstellung der Charaktere und der räumlichen Umgebung. Meine Vorstellungskraft war durch fehlende oder ungenügende Beschreibung, beispielsweise über das Aussehen der Charaktere, gehemmt.Anfangs zog sich die Geschichte, meiner Meinung nach, etwas. Circa ab der Mitte des Buches war ich jedoch so gefesselt, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Sowohl die Story der Flucht als auch die Liebesgeschichte von Juliette und Adam faszinierten mich. Hier gelang es Mafi meist gut die Gefühle der Protagonistin auf den Leser zu übertragen. Ebenso gelungen fand ich die Verkörperung des "Bösen" in Warner. Kurz gesagt: ein spannendes Buch mit wenigen Mankos. Ich bin schon gespannt auf die Fortsetzung und hoffe, dass sie mich ebenso fesseln wird.

    Mehr
  • Anders ...

    Ich fürchte mich nicht

    Jewego

    07. April 2018 um 23:18

    Hatte ich anfangs noch meine Schwierigkeiten mit den immerzu durchgestrichenen Texten und den ständigen ständigen ständigen ständigen Wiederholungen innerhalb eines Satzes, entdeckte ich sie kurz darauf schon fast für mich als Leser. Sie vermittelten einem das Gefühl, als würde man teils in der Gedankenwelt von Juliette dabei sein und teils aus ihrem Tagebuch lesen. Man muss es mögen oder wenigstens annehmen können, aber ich denke, gerade das machte dieses Buch auch zu dem, was es ist. Den Schreibstil empfand ich nämlich recht schnell als angenehm und flüssig.  Es ist in jedem Fall mal was anderes gewesen. Die Story ist total interessant und wurde auch trotz zahlreicher Zufälle, die einem schon fast lächerlich vorkamen (eine volle Lebensmitteltüte auf dem Rücksitz eines gestohlenen Autos - ernsthaft?) mit einem roten Faden durch das ganze Buch gezogen. Hier wurde nicht unnötig aufgefüllt, um einen möglichst langen Wälzer zu erschaffen, sondern das erzählt, was es zu erzählen gab und dass das genau richtig war, merkt man deutlich. Das Interesse bleib die ganze Zeit erhalten, was durchweg für Unterhaltung sorgte.  Die Liebesgeschichte im Plot war mir eindeutig zu oberflächlich. Sie kennen sich kaum, haben im Grunde kaum miteinander tiefergehender gesprochen, aber die Liebe ist SOOO stark. Das ist ja leider häufig in Liebesromanen der Fall, deswegen sind sie auch nichts für mich, aber hier war es in meinen Augen nicht das Hauptaugenmerk, sondern vielmehr eine ergänzende Nebenhandlung, die mich dadurch doch etwas gestört hat.  Zu viele Zufälle und eine oberflächliche Liebesbeziehung, bei der eindeutig übertrieben wurde, sind also meine Mankos bei dieser Geschichte. Das kann man aber durchaus verkraften und kostet daher auch nur einen Stern bei der Bewertung. Insgesamt war das Buch echt gut und ich kann mir gut vorstellen, bald den zweiten Teil zu lesen. 

    Mehr
  • Ich fürchte mich nicht

    Ich fürchte mich nicht

    worldfullofletters

    25. March 2018 um 22:14

      Inhalt 264  Tage. Es sind 264 Tage vergangen, an denen Juliette das letzte Mal gesprochen hat. Mit jemandem gesprochen hat. Seitdem sie sich tagelang in einer dunklen Zelle, in einer dunklen Umgebung befindet, weiß Juliette, nach wie vielen Minuten das Essen nicht mehr allzu heiß ist, sie weiß den Weg zu den Duschen in und auswendig, doch was sie nicht weiß, ist, dass sie eines Tages nicht mehr alleine in ihrer Zelle sitzen wird. Sie weiß nicht, dass es ein junger Mann sein wird, den sie zu kennen schein mag. Ist er genau so ein Monster?  Ist er so wie sie? Besitzt er ebenfalls eine so fürchterliche und abscheuliche Gabe?  Hat er auch etwas besonderes an sich? All ihre Fragen werden mit einer merkwürdigen Begegnung beantwortet und sie weiß nicht, wem sie trauen soll, ob sie jemanden trauen soll. Neben ihren vielen Fragen, die sie tagelang zu beschäftigen scheinen, ist da noch diese Anziehungskraft zwischen ihr und diesem Jungen. Noch nie hat sie jemand so angeschaut wie er. Noch nie hat sie sich so gefühlt wie bei ihm. Was sich nach dieser komischen Begegnung verändern wird und wie es mit diesem geheimnisvollen Jungen weitergeht, erfahrt ihr in dem Buch Ich fürchte mich nicht vor dir von Tahereh H. Mafi   Personen Eine zentrale Rolle verkörpert Juliette. Abgesehen von ihrer Gabe, ist sie nicht so wie jedes andere Mädchen. Als sie sich noch an jenem Tag in der Schule befunden hat, als sie noch nicht weggesperrt wurde, würdigte ihr niemand einen Blick und falls doch, waren es angewiderte Blicke, die sie ertragen musste. Selbst nachdem sie sich tagelang, egal wo, egal wie, egal wann, anhören musste, dass sie ein Monster sei, versuchte sie stets nett und freundlich zu bleiben. Eine sehr bewundernswerte Tatsache. Während des Buches, vor allem am Anfang merkt man, dass ihr die Zeit alleine in dieser Zelle nicht gut getan hat, wie denn auch? Man merkt, dass sie eine zerbrechliche und noch verängstigte Person ist, doch ich glaube und hoffe, dass sich dies im Laufe der Bücher verändern wird. Sie soll sich jedoch all die Zeit nehmen, die sie benötigt, denn diese hat sie verdient. Adam lautet der Name des Junges, der sich eines Tages plötzlich in ihrer Zelle befindet. Ich muss sagen, dass ich aus ihm nicht sonderlich schlau geworden bin. Er fühlte sich sofort von Juliette angezogen und man merkte dies auch schon ab den ersten Begegnungen. Die Tatsache, dass sie sich eventuell kennen, spielt hierbei eine wichtige Rolle, doch dennoch fand ich dies ein klein wenig merkwürdig. Jedoch ist er mir sehr sympathisch und ich bin glücklich, dass er für Juliette in einer so schweren und neuen Situation da ist. Sie ist ihm sehr, sehr wichtig und alles was er möchte, ist sie zu beschützen. Er ist ein sehr liebevoller und einfühlsamer Mensch, ein Mensch, den Juliette derzeit an ihrer Seite benötigt. Ich bin gespannt, wie sich ihre Beziehung im Laufe der Zeit verändern wird, dann alleine für sich hat Adam Juliette nicht. Wen ich dabei meine, lest ihr am besten selbst!   Fazit Ich muss sagen, dass mir der Einstieg sehr schwer gefallen ist. Ich konnte mich nicht in die Umgebung hineinversetzen, ich konnte mir nicht die Personen vorstellen, da ich immer an Roboters (?) denken musste. Zudem liegt das eventuell auch dem Schreibstil, der sehr gewöhnungsbedürftig und poetisch ist. Besonders in den ersten 50-100 Seiten sind hauptsächlich nur Innere Monologe vorhanden, wodurch man nicht sonderlich viel über die gesamte Situation und Umgebung erfährt. Nachdem die ersten langen Dialoge stattgefunden haben, die tatsächliche Handlung begann und ich mich 'rein gelesen' habe, fand ich dieses Buch ganz gut. Letztendlich ist in diesem Buch nicht sonderlich viel geschehen, doch es war mal etwas anderes, etwas neues, sodass ich dieses Buch sehr interessant fand. Ich hoffe, dass in den nächsten Büchern etwas mehr geschehen wird und dass man aus der ganzen Situation schlauer wird, denn dies ist hauptsächlich meine größte Kritik! An alle, die vor haben dieses Buch zu lesen: Lasst euch am Anfang nicht abschrecken! Die ersten Seiten sind 'hart' und 'gewöhnungsbedürftig', doch es wird besser. Vertraut mir!:)

    Mehr
  • Toller Schreibstil, herzzerreißend

    Ich fürchte mich nicht

    kidcat283

    04. March 2018 um 12:45

    Juliette, ein 17 jähriges Mädchen fristet ihr Dasein in einer Zelle mit einer Liege und einer Decke. Sie selbst hält sich für ein Monster, da jeder der sie auch nur berührt stirbt. Jeder weiß was sie getan hat / was ihr passiert ist. Als sie einen Zellengenossen bekommt zieht sie sich in eine Ecke zurück, doch eigentlich möchte sie etwas anderes. Sie hat aber Angst, dass etwas Schlimmes passiert. Eines Tages wird sie aus diesem unsäglichen Leben befreit und begreift, dass sie als Waffe in der schon fast nicht mehr existierenden Welt benutzt werden soll. Sie sieht ihre, wie das Militär es nennt, Gabe, nicht als solches an, denn für sie ist es ein Fluch mit dem sie leben muss. Aber sie kämpft und an ihrer Seite ein Mann, zu dem sie sich ungeheuer hingezogen fühlt, aber ihre Furcht ist ihr Körper, der jeden tötet, den sie berührt. Meine Meinung: Dieses Buch ist ja für Viele ein Highlight und ich freute mich darauf es auch endlich zu lesen. Schon der Beginn der Geschichte hat seinen Charakter. Juliettes Lebensgeschichte in ein kleines Buch geschrieben. Sie hat niemanden mit dem sie reden kann und dieses Buch und der Stift erfüllt diesen Zweck. Sehr gefühlvoll und emotional ausgedrückt. Sie ist eine sehr liebenswerte Person, aber alle Menschen um sie rum hassen sie. Die Idee von der Welt wie sie in dem Buch beschrieben wird ist grausam und man hofft, dass es nie so enden wird. Allerdings nimmt die enthaltene Liebesgeschichte dem Ganzen den Schrecken, denn man fühlt einfach nur mit und ist während des Lesens ganz und gar glücklich. Natürlich ist es auch megaspannend, so dass ich das Buch gar nicht mehr weglegen wollte. Aufgefallen ist mir auch dieser unglaublich gute Schreibstil mit einer Wortwahl die aufs Penibelste ausgesucht wurde. Sehr zu empfehlen.

    Mehr
  • Ich fürchte mich nicht, genau so wenig wie du.

    Ich fürchte mich nicht

    pikkuosmo

    27. January 2018 um 00:43

    In einer Welt in der alles langsam vor die Hunde geht. Das Land ist öde, die Tiere sterbenalle werden bewacht und wer nicht ins System passt,wir weggesperrt. Nach 264 Tagen Isolationshaft soll Juliette einen Zellenmitbewohner bekommen Adam.  Warum sie allein war? Weil sie ein Monster ist! Sie eine Gabe, doch sie fühlt sich verflucht, keiner Kann sie berühren, sonst streben sie! Doch dann kommt Adam und alles ändert sich Schlagartig! Ich will gar nicht zu viel verraten! Das Buch ist toll es ist der Anfang einer Spannenden Reihe ( bis jetzt 3 Bücher) und man hat es schnell durch. Ich konnte es kaum weglegen! Tahereh Mafi hat einen wunderbaren Schreibstil. Am Anfang haben mich die durchgestrichenen Wörter, Sätze verwirrt doch, jetzt finde ich es cool. Es ist mal etwas anderes. Juliette ist eine super gut beschriebene Protagonisten und lässt sich nichts nehmen. "Ich fürchte mich nicht" ist ein super Buch mit meiner Meinung viel Spannung und vielen verschieden Charakteren! Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen!

    Mehr
  • Guter Auftakt mit außergewöhnlichem Schreibstil

    Ich fürchte mich nicht

    Evesbookishwonderland

    23. January 2018 um 18:28

    verfasst von: Eves-bookish-wonderland.blogspot.deJuliette hat eine Gabe, oder wie sie es sieht, ist sie verflucht. Sie ist seit 264 Tagen allein, in einer Zelle einer Irrenanstalt, eingesperrt. Doch plötzlich bekommt sie einen Zellengenossen namens Adam. Er erinnert sie an einen Jungen aus ihrer Vergangenheit. Der Zellengenosse irritiert sie sehr, denn er stellt ihr Fragen um Fragen und sie fürchtet sich davor, ihm zu nahe zu kommen, denn ihre Berührungen bringt den Menschen nichts als leid. Als sie beschließt Adam zu vertrauen, gerät Juliette in die Hände von Warner, der sie zu seiner Waffe machen will. Juliette beginnt sich zu wehren und kämpft dabei um ihr Leben. Man reist in diesem Buch in eine unfassbar dystopische Welt, die einen in ihren Bann zieht. Man liest die Geschichte aus der Sicht von Juliette, die zu Beginn ziemlich unentschlossen und unsicher ist. Der Schreibstil ist sehr besonders, da es auch einige durchgestrichene Sätze gibt, die Juliettes Gedanken und Gefühle wiederspiegeln, die sie ihren Mitmenschen jedoch nicht offen zeigt. Aber auch die vielen Wortwiederholungen und Zeilensprünge in einem Satz, lassen das gelesene sehr lebendig wirken. Ich musste mich anfangs erst einmal an diesen außergewöhnlichen Stil gewöhnen, dass ging jedoch schneller als zunächst gedacht. Im Nachhinein muss ich sagen, dass vielleicht gerade dieser Schreibstil das Buch noch besser gemacht hat, da es sich natürlich auch deswegen von der breiten Masse abhebt. In diesem Auftakt der Trilogie erfährt man viel über Juliettes tragische Kindheit, in der sie sehr viel Leid erleben musste und man erlebt, wie sie als 17 Jährige nun langsam anfängt, gegen die grausamen Dinge anzugehen und sich neuem zu öffnen und wieder Mut zum Leben findet. Man erlebt eine anfangs unfassbar schwach wirkende Protagonistin, die zunehmend stärker wird. Fazit: Eine wirklich spannende Dystopie, ein toller Schreibstil und eine Protagonisten, die sich sehr toll entwickelt. Ich kann das Buch wirklich empfehlen! Von mir erhält das Buch 3,5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2018

    LovelyBooks Spezial

    Daniliesing

    Herzlich Willkommen bei der Themen-Challenge 2018! Ich freue mich auf ein neues Jahr voller spannender Leseherausforderungen mit euch und natürlich auf viele tolle Gespräche rund um Bücher und Co. Jeder darf bei dieser Challenge das ganze Jahr über einsteigen und wir freuen uns über jeden Teilnehmer. Lasst euch von der nun kommenden langen Beschreibung nicht abschrecken. Der Ablauf ist ganz einfach:Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20 Bücher aus den 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst zum Start ein Ziel stecken, wie viele Bücher aus unterschiedlichen Themen ihr mindestens schaffen wollt, wobei 20 das Minimum und 40 das Maximum ist. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Wichtig ist, dass ihr euer Ziel am Ende des Jahres nur dann erreicht habt, wenn ihr wirklich Bücher zu unterschiedlichen Themen gelesen habt. Wenn ihr euch auf Instagram, Twitter und Co. über die Themenchallenge austauscht, verwendet gern den Hastag #themenchallenge2018. Bitte nutzt euren Anmeldebeitrag auch gleich als Leseübersicht aller eurer gelesenen Bücher mit den passenden Themen, den ich (Dani) oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Übersichtsbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2018 bis 31.12.2018. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man schon vor der Anmeldung zur Challenge im Jahr 2018 gelesen hat.Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen:Für jedes Thema wird es noch ein extra Unterthema geben, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt.Hier findet ihr eine Themen-Übersicht zum Ausdrucken :) Ein Buch, auf dessen Cover ein roter Gegestand abgebildet ist (kein Lebewesen). Ein Buch, auf dem eine Gruppe von Personen abgebildet ist (mindestens 3). Ein Buch, das keine Erzählung ist, sondern z.B. ein Drama, eine Gedichtsammlung, ein Sachbuch oder ähnliches. Ein Buch, das den Leserpreis gewonnen oder zumindest die Shortlist erreicht hat. Es dürfen Bücher aus allen Jahren gewählt werden, in denen der Leserpreis stattfand. (2009-2017) Ein Buch, das weder in Westeuropa / Skandinavien noch den USA spielt. Ein Buch, in dem die Hauptfigur ein Kind im Schulalter hat. Ein Buch, das schon mindestens ein anderer Teilnehmer für die Themenchallenge gelesen hat. Ein Buch aus einem Genre, das ihr nie oder nur selten lest. Ein Buch, über einen Ort / ein Land, in dem ihr selbst schon Urlaub gemacht habt. (Nicht euer Heimatland) Ein Buch, das mit dem Meer zu tun hat (Handlung, Cover ...). Ein Buch, das zu eurer derzeitigen Lebenssituation passt (z.B. kleines Kind, Hausbau, Studium, Job). Das Lieblingsbuch eines Freundes aus dem echten Leben oder eines LB-Freundes. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension gibt, wenn ihr damit beginnt. Ein Buch, das 2018 erstmalig erschienen ist. Ein Buch, das schon lange ungelesen in eurem Regal steht. Bitte gebt mit an, wie lange ihr es etwa schon besitzt. Ein Buch, das zwischen 400 und 500 Seiten lang ist. Ein Buch mit einem langen Buchtitel von mindestens 6 Wörtern. Ein Buch, bei dem die Anfangsbuchstaben des Vor- und Nachnamens des Autors im Alphabet aufeinander folgen. Die Reihenfolge ist dabei egal. Ein Buch, dessen Titel nicht waagerecht auf dem Buchcover abgedruckt ist. Ein Buch, bei dem eine Tierart im Buchtitel vorkommt. Ein Buch von einem Autor, von dem ihr schon mindestens 1 anderes Buch gelesen habt. Ein Buch, das ihr geschenkt bekommen habt. Ein Buch, in dem eine Reise im Mittelpunkt steht. Ein Buch aus einem Verlag, aus dem ihr bisher noch nichts gelesen habt. Ein Buch, das es sowohl als Hardcover als auch als Taschenbuch gibt. Ein Buch, auf dem ein Baum abgebildet ist. Ein Buch, dessen Cover euch optisch nicht anspricht, das ihr aber trotzdem gekauft habt. Ein Buch mit zwei oder mehr Adjektiven (alternativ: Verben) im Titel Ein Buch, in dem Bücher eine zentrale Rolle spielen. Ein Buch, dessen Titel aus einer anderen Sprache stammt als der gesamte Text. Ein Buch von einem Autor, das dieser unter Pseudonym geschrieben hat. Ein Buch, bei dem der Autorenname auf dem Cover in größerer Schriftgröße abgedruckt ist, als der Buchtitel. Ein Buch, bei dem etwas Essbares auf dem Cover abgebildet ist, das ihr selbst gerne esst. und zwei Bücher mit offensichtlich ähnlichem Titel, Thema oder Cover. Ein Buch, in dem eine Figur euren eigenen Vornamen, den eurer Mutter, eures Vaters, eures Kindes oder eines eurer Gechwister trägt. (Die Schreibweise muss nicht identisch sein.) Ein Buch, auf dessen Cover Nacht ist. Ein Buch, das rund um euren Geburtstag herum erschienen ist. Das Jahr ist dabei egal, es sollte aber maximal 5 Tage vor, nach oder direkt an eurem Geburtstag erschienen sein. Es gilt die Angabe auf der Buchseite bei LovelyBooks. Ein Buch, das inhaltlich einen Zeitraum von maximal einem Jahr umfasst. Ein Buch eines Autors, der mindestens 3 Kinder hat. JokerIhr dürft eines der 40 Themen bei Bedarf durch dieses hier ersetzen: Lest ein Buch bewusst mit einem anderen Teilnehmer dieser Challenge zusammen. Verabredet euch zum gemeinsamen Lesen dieses Buches, tauscht euch darüber aus und bewertet es später gemeinsam. Ich hoffe, die Themen gefallen euch und sind teils zwar kniffelig aber nicht unlösbar! Ich wünsche euch ganz viel Spaß! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen:* Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt!* Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung* Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen.* Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden.* Wichtig ist, dass man das Buch 2018 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal.* Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com* Jedes Buch kann nur bei einem Thema genutzt werden Wer sein Jahresziel erreicht hat, schreibt bitte kurz eine persönliche Nachricht dazu an mich und gibt auch die Anzahl der geschafften Themen mit an. Teilnehmer: AAdelheidSAdina13AdujaAglayaAkantha (20/20)AlaisAlchemillaAleidaAlexlauraAlexRalupusAmaraSummerAmeLieAmilynAmmerbucherAndieandymichihelliAnjacyAnnaBoleynAnna-Klaireanna_mAnna_ResslerAnne_MAnneMayaJannikaArachn0phobiAAriettaAuroraAydaAzaleeBbabsSBambisusuuban-aislingeachbanditsandraBarbara62BeaSurbeckBecky_BloomwoodBelichaBella233bellast01Bellis-Perennis (40+1/40+1)beltanibeneaboutbooksBeustBiancaWoeBiest-Bitterblue-black_horseBluelyBookdogBookfantasyXYbookgirlBookofsunshineBookRoseBook-wormBosnibuchfeemelanieBuchgespenstBuchperlenblogBuchraettinBuchverrueggtbuecherfee_ella__buecherliebe__BuechermomenteCCaillean79carathisCaro_Lesemauschaos-deluxeChattysBuecherblogchrikriChrischiDChristinaBCode-between-linesConnyKathsBooksCorinaPfCosmoKramercrimarestriCWPunktDdaneegoldDaniliesingDarcydieAngiediebuchrezensiondieschmittDionDirk1974dreamily1EEldfaxiElenaBachmannEliza_Elkeel_loreneEmotionenEngelchen07EnysBookserazer68ErbsenundKarottenEveniaBlackTearEwynnexnfxchnxrixhFfaanieFantasia08Fauchi2206FeniFinchen411 (25/25)FornikaFranzip86franzziFrau-AragornGGelisGermaniaGiulilovesbooksglanzenteGrOtEsQuEgstHHaithabuhannelore259happy_blueHelenaRebeccahisterikerHortensia13IIgelmanu66ika17iMelodyInkenIbsenIsadorisipisilz94Jjackiherzijala68janakaJanina84Jaq82JashrinJassi1993JayTiJeamijenvo82Jess_NeJezebelleJohanna_TorteJokersLaughJuleeesjulezzz96juli.buecherJulie209JustMeKkalligraphinKarin_Kehrerkassandra1010katrin297KeksisbabyKelo24KerstinTh (30/30)Kleine1984kleinechaotinkleine_welleKnigaljubKnorkekn-quietscheentchenKodabaerKristjakruemelmonster798Kuhni77KuhtippKurousagiLLadyIceTeaLadyOfTheBooksLadySamira091062LaLectureLaMenschLarii-MausiLavendel3007la_vielesebiene27Lese-Krissilesenbirgitlesululeyaxlieberlesen21LilawandelLilli33linda2271lLissylittlebansheelittlesparrowLiz_MacSharyLostHope2000Lovely90LrvtcbLuilineLupina15Luthien_TinuvielMmabuereleMali133mareike91Marina_Nordbrezemartina400MarveyMary2Meeko81melanie1984Merijanmia0503miau0815MichicornMira20MiracleDaymisanthropymisery3103MissDarkAngelMissStrawberryMissSweety86mistellormondyMoWilliamsmrs-brMrs_Nanny_OggMsChilimusicamericangirlMusikpferdmyfantasticfantasyworldNNaddlDaddlnaninkaNapallynatti_ LesemausNelebooksNelingNenef2000Nicoletta_WeberettaniknakninchenpinchennordfrauOObsidiarkOliverBaieronce-upon-a-timeoztrailPPachi10paevalillPagina86pamNPaperLoverpeedeePhiniPiaDisPiipinucchiaPK2510PMelittaMPucki60QQueenelyzaQueenSizeRRaJaJeRajetRealMajoreneeRo_KeR_MarieRoni88RosenmadlRoseWilliamsrosinchen_RubineSSaintGermainsajo1606SakukoSali118SamthasansolSassyEssieschafswolkeScheckTinaSchlehenfeeSchluesselblumeschnaeppchenjaegerinSchneeeule129schokokaramellsechmetsecretworldofbooksSeelensplitterSeitenHiebeseschat (20/20)ShineOnSikalSiouxSnordbruchSognantesolveigSomeBodysommerlese (40/40)speyrerhexcheStefanieFreigerichtSteffi_2511SteffiZisteinchen80sternblutSternenguckerinStinsomesunlightsursulapitschiSuskasweetjennnSynapse11TTalathielTallianeaTaluziTamiraSTanjaMaFiTatsuThaliomeeTheBookWormTheCoonthelauraverseTine13tintenblautlowtragalibrosTraumTantetypisch-monaUulrikerabeulrikeuunfabulousVvalenvalle87vanessaaaxxvanystefVolponaVuchaWWalli_Gabswanderlust26WaschbaerinWedmaWeltensucherinweltentzuecktwidder1987WollyWuestentraumWuschelXX-tineYYaBiaLinaYolandeYvetteHZzessi79zhera

    Mehr
    • 3382
  • Rezension zu "Ich fürchte mich nicht" von Tahereh Mafi

    Ich fürchte mich nicht

    sarahs_buecher_universum

    27. December 2017 um 20:09

    Klappentext:Ihr Leben lang war Juliette einsam, eine Ausgestoßene – ein Monster. Ihre Berührung ist tödlich, man fürchtet sie, hat sie weggesperrt. Bis die Machthaber einer fast zerstörten Welt sich ihrer als Waffe bedienen möchten. Doch Juliette beschließt zu kämpfen – gegen die, die sie gefangen halten, gegen sich selbst, das Dunkel in ihr. An ihrer Seite ein Mann, zu dem sie sich unaufhaltsam hingezogen fühlt. Ihn zu berühren ist ihr sehnlichster Wunsch – und ihre größte Furcht ...Charaktere:Ich war am Anfang wirklich verwirrt, denn Juliette hat mich ganz durcheinander gebracht. Juliette wusste selbst nicht was sie denken sollte und der Anfang war richtig verwirrend. Abgebrochene Sätze, durchgestrichene Sätze - all das hat dazu geführt, dass ich überhaupt nicht wusste was ich von dem Buch halten soll. Im Nachhinein ist der Anfang interessant, aber für mich war das beim Lesen erstmal total anstrengend. Juliette wird von allen Menschen in der Welt verstoßen. selbst ihre eigenen Eltern wollen sie nicht mehr. Denn Juliette kann jemanden mit ihrer Berührung töten, auch wenn sie das überhaupt nicht möchte. Juliette ist vereinsamt, kann sich selbst nicht leiden und glaubt bald selbst, dass sie ein Monster wäre. Sie tat mir am Anfang wirklich ganz schrecklich leid, besonders als die Szene aus dem Supermarkt beschrieben hat. Da hat selbst mein Herz geblutet und man konnte sich immer wieder gut in Juliette hineinversetzen. Auch wenn die Menschen ihr immer wieder Leid angetan haben, glaubt sie an das Gute im Menschen. Juliette sehnt sich nach Körperkontakt, der ihr immer wieder verwehrt bleibt. Die Autorin hat ihre Gefühle so gut beschrieben und das Buch war wirklich sehr emotional. Ich bin wirklich gespannt wie es mit Juliette im zweiten Band weitergeht, denn das Ende macht einen wirklich neugierig. Adam ist der Zellengenosse von Juliette und entpuppt sich später als nur mehr als das. Trotz all dem Leid, was in der Welt geschieht, hat er nie vergessen der Gute zu sein. Adam denkt nicht an sich selbst, sondern immer an die anderen und vergisst sich dabei auch oft. Am Anfang war ich Adam gegenüber wirklich skeptisch, denn auch er hat seine schlechten Seiten. Jedoch hat die jeder. Ich bin auch gespannt wie es mit ihm im zweiten Band weitergeht und ob er manchmal nicht zu waghalsig ist.Meine Meinung:Wie gesagt war der Anfang für mich nur verwirrend und das hat mich beim Lesen wirklich gestört. Im Nachhinein finde ich den Anfang interessant gestaltet und finde, dass das wirklich etwas Besonderes ist. Außerdem hat es auch einen Sinn wieso der Anfang so ist wie er ist. Die Gabe/Fluch jemanden zu töten nur durch seine Berührung fand ich absolut faszinierend und ich habe mich wirklich sehr auf das Buch gefreut. Der Rest der Handlung läuft jedoch nach einem gleichen Schema ab, was wahrscheinlich jeder schon mal gelesen hat. Ich mag dieses Schema wirklich aber mir hat irgendwie das Besondere gefehlt. Das Buch hat mich sehr gut unterhalten und ich freue mich schon sehr auf den zweiten Band der Trilogie. Bisher kann ich den ersten Band aber auf jeden Fall empfehlen. Bewertung:4 von 5 Sternen

    Mehr
  • LovelyBooks Weihnachtswichteln 2017

    LovelyBooks Spezial

    Federchen

    ♦ Achtung! Anmeldung geschlossen! Keine Anmeldung mehr möglich! ♦ ♦ Hinweis! Bitte tragt eure Beiträge immer in die davor vorgesehenen Unterthemen ein. Damit erspart ihr mir und vor allem euch ein riesiges Durcheinander! ♦ Hallo liebe Wichtelchen und solche, die es noch werden wollen. Das Halloweenwichteln ist zwar noch in vollem Gange, trotzdem wird es Zeit auch an die besinnlichste Zeit im Jahr zu denken. Eine wunderbare Zeit, um tolle Geschenke zu packen, finden wir! Wir freuen uns natürlich über jeden der mitmacht, dennoch müssen wir kurz auf auf Folgendes hinweisen: Bitte nur anmelden, wenn du bereit bist, hier aktiv mitzumachen. Soll heißen, dass du dich am Wichteln auch mit ein oder zwei Beiträgen im Plauderteil meldest, in der Regel öfter als einmal die Woche auf LB unterwegs bist und hier auf private Nachrichten reagierst. Dein Profil sollte aktiv sein! Du solltest auch die notwendige Zeit und ein Budget von 20-30 Euro einplanen. Achtung: Alle, die unter 18 sind, sollten bitte die Erlaubnis ihrer Eltern haben, auch wenn sie ihr Taschengeld dafür "opfern"! Wer sich nicht an die Regeln hält, wird für kommende Wichtelaktionen gesperrt! Wer bereits sehr negativ in anderen Aktionen (z.B. Wanderpakete, Wanderbücher o.ä.) aufgefallen ist, wird eventuell nicht zugelassen. Wir wollen ein faires Wichteln und Miteinander! Nachfolgendes bitte aufmerksam lesen!!! Natürlich geht es auch diesmal wieder darum, jemanden zu überraschen und selbst überrascht zu werden. Jeder der gern mitmachen möchte, meldet sich an und bekommt dann ein Wichtelkind zugeteilt, dem er ein Päckchen packt. Zugleich ist man selbst Wichtelkind und erhält ein Päckchen. Das Spannende dabei ist natürlich der Überraschungseffekt, denn man weiß nicht, was man geschenkt bekommt und von wem. Möglicherweise lässt man sich auf eine fremde Person ein oder man kennt sich gar schon ein wenig über LB. All das bleibt bis zum Auspacktermin geheim. Bitte nicht vorher verraten, wen man beschenkt!!! ♦ Anmeldung: Wer mitmachen möchte, der meldet sich bitte per PN bei mir und schickt mir seine Adresse. Außerdem solltet ihr einen Wunschzettel in das dafür vorgesehene Unterthema posten. Beantwortet dafür einfach die nachfolgende Fragen. Teilt mir bitte auch mit, ob ihr bereit wärt, ein Päckchen europaweit zu versenden. (Nur EU) Nur wer mir seine Adresse schickt, kann mitmachen. Bitte nicht vergessen!!! Die Adressen sind sehr wichtig, sonst weiß der zukünftige Wichtel nicht, wo das Päckchen hinreisen soll. Wir losen dann später aus, wer euer Wichtelkind sein wird. Anmeldungen sind bis einschließlich den 02. November 2017 möglich. Wer euer Wichtelkind ist, teilen wir euch am 03./04. November 2017 mit. Diese Fragen sollen euch helfen, einen gut gefüllten Wichtelwunschzettel hier im Thread zu schreiben, bitte nicht per PN an uns... Was mögt ihr besonders gern? Was mögt ihr gar nicht? Welche Bücher lest ihr am liebsten? Oder soll es lieber kein Buch sein? Sind Mängelexemplare ok? Sind gebrauchte Bücher ok? Mögt ihr Süßigkeiten? Wenn ja, welche? Trinkt ihr vielleicht Tee oder lieber Kaffee? Habt ihr ein Hobby, wobei euer Wichtel euch mit Material unterstützen kann?  Womit kann man euch sonst eine Freude machen? Welche Farben mögt ihr am liebsten? An alle Wichtelchen, die sich vorrangig Bücher wünschen, denkt bitte auch daran, dass das kein reines Bücherwichteln ist. Viele zukünftige Wichtelmamas würden neben einem Buch auch ganz viele andere tolle Sachen beilegen. Dazu werden natürlich eure Wünsche benötigt. Als Anhaltspunkt könnte dienen, was ihr macht, wenn ihr nicht lest oder auf Arbeit seid. Vielleicht malt der ein oder andere, oder bastelt, macht Scrapbooking oder filzt, näht, strickt, häkelt, puzzelt, spielt gern Karten, liegt stundenlang in der Badewanne, hört wahnsinnig gern Musik, schreibt, dichtet, oder tut etwas ganz anderes. Nicht nur wir würden uns freuen, wenn der Schwerpunkt des Wunschzettels nicht nur auf den Büchern liegt. Bitte achtet darauf, dass bei euren Wünschen Dinge dabei sind, die nicht den preislichen Rahmen sprengen. Neue Wichtelchen dürfen auch sehr gern bei den "Alten Hasen" schauen, wie ein Wichtelwunschzettel aussehen könnte. ♦ Verschicken: Die Pakete müssen bis spätestens 06. Dezember 2017 -VERSICHERT!!!- verschickt werden. Dies bedeutet bei der DHL als Paket (auch Pluspäckchen, die man komplett fertig kaufen kann, gehen nicht!) und bei Hermes ist ab dem Päckchen alles versichert. Bitte achtet darauf, dass ihr es wirklich spätestens dann verschickt. Es ist wichtig diesen Termin einzuhalten, damit dann jeder sein Päckchen pünktlich öffnen kann. Gerade zur Vorweihnachtszeit sind Pakete auch mal länger unterwegs. Bitte schreibt auf das Päckchen "Väterchen-Frost-Post" oder "Ho-Ho-Weihnachtspost" als Erkennung, dass es sich um ein Wichtelpäckchen von LovelyBooks handelt. So weiß das Wichtelkind, dass dieses nicht vor dem 24. Dezember 2017 geöffnet werden darf. Wer am 15. Dezember 2017 noch kein Päckchen erhalten hat, meldet sich bitte auf jeden Fall per PN bei uns. Immer wieder kam es in vergangenen Wichtelaktionen zu Problemen, weil nicht pünktlich oder unversichert verschickt wurde. Daher hier jetzt ganz klar als neue Regel: Wer nicht versichert verschickt, sprich, keine Sendenummer nachweisen kann, wird für die nächste Wichtelaktion gesperrt!!! ♦ Auspacken: Unser gemeinsamer Auspacktermin wird der 24. Dezember 2017 sein. Dabei spielt die Uhrzeit keine Rolle. Einige werden sicher schon am 23. Dezember auf Mitternacht warten. ;-) Wer später auspacken will oder muss, meldet dies bitte im Auspackthread, den ich später noch erstellen werde. So weiß der Wichtel Bescheid und sitzt nicht ungeduldig vor dem Bildschirm. Bitte lasst euch auf keinen Fall schon von Neugier getrieben dazu verleiten, das Päckchen eher zu öffnen. Schön warten!!! ;-) Es gehört unbedingt dazu, sich im dafür vorgesehenen Unterthema zu melden, wenn das Päckchen angekommen ist. Außerdem wird ein Auspackbericht im Unterthema "Gemeinsames Auspacken" erwartet, am liebsten mit Foto!!! ♦ Geschenke: Bei den Geschenken sollte es nicht um besser, teurer und neuer gehen, sondern darum, etwas mit Herz für jemanden auszusuchen. Jemandem mit einem selbstgepackten Päckchen eine Freude machen, sollte das Ziel sein. Eine gut gewählte Kleinigkeit, ein lieber Kartengruß, eine kleine kreative Arbeit, all das kommt viel besser an, als ein teuer gekauftes Buch oder gar nur ein Büchergutschein. Trotzdem sollte man den preislichen Rahmen von 20-30 Euro immer im Auge behalten. Sicher werden sich viele Bücher wünschen, es sollte allerdings kein Muss sein. Wer Bücherwünsche hat, kann diese gern im Beitrag mit anhängen oder vielleicht hat derjenige ein Wichtelwunschregal in seiner Bibliothek hier bei LB eingerichtet. Dann bitte darauf hinweisen. Mängelexemplare oder gebrauchte Bücher sollte man nur verschenken, wenn das Wichtelkind in der Beantwortung der Fragen sein OK gegeben hat. Außerdem muss jeder ein Rätsel zu seiner Person mit in das Päckchen legen. Wie das aussehen soll, ist dabei ganz eurer Fantasie überlassen - ganz egal ob Kreuzworträtsel, Bilderrätsel, Logikrätsel oder etwas ganz anderes. Nur allzu schwer sollte es nicht sein, denn das Wichtelkind will sich sicher mit einer persönlichen Nachricht bei der Wichtelmama bedanken. Noch einmal die wichtigsten Daten: ♦ Anmeldeschluss: 02. November 2017 (Adresse an Federchen nicht vergessen!!!) ♦ Wichtelvergabe: 03. / 04. November  (PN von Daniliesing oder Federchen) ♦ spätester Versand: 06. Dezember 2017 (Sendungsnummer an den Wichtelkindausloser) ♦ Auspacktermin: 24. Dezember 2017 Nun hoffen wir auf viele Mitwichtler und wünschen uns allen: Viel Spaß!!! PS: Noch Fragen?? Dann her damit!! Auch dafür gibt es ein Unterthema! Ich werde nachfolgend eine Liste der Teilnehmer führen. Bitte nicht in Panik ausbrechen, wenn ihr dort nicht sofort erscheint. Wer mir seine Adresse geschickt hat, kommt auch sicher drauf. *** Bitte überlegt euch vor der Anmeldung, ob ihr wirklich Lust, Zeit und das nötige Taschengeld habt, um hier teilzunehmen. Es gehört nämlich dazu, selbst ein Päckchen liebevoll zu packen & zu verschicken, sich hier zu melden, wenn das Wichtelpaket angekommen ist, beim Auspacken mit dabei zu sein usw. ... Wer Zweifel hat, kann gern bei der nächsten Wichtelrunde von neuem überlegen. Falls jemand schon angemeldet ist und sich doch lieber wieder abmelden möchte, sollte dies bis spätestens den 31. Oktober 2017 melden. ***Teilnehmer: Aaaaa123 - Wunschzettel - Bericht / erraten (thora01) Acida-2 - Wunschzettel - Bericht / erraten (Elke) aepfelin - Wunschzettel - Bericht / erraten (zessi79) Alexlaura - Wunschzettel - Bericht / erraten (Immeline) Alicemanya - Wunschzettel - Bericht / erraten (Shira-Yuri) Alondria - Wunschzettel - ohne Bericht / erraten (Sasi1990) AmaraSummer - Wunschzettel - Bericht / erraten (denise7xy) AmberStClair - Wunschzettel - Bericht / erraten (Debbi1985) AnjaNejem - Wunschzettel - Bericht / erraten (GrOtEsQuE) Arachn0phobiA - Wunschzettel - Bericht / erraten (Marina_nordbreze) Aramara - Wunschzettel - Bericht / erraten (Raindrops) ArtepSonne - Wunschzettel - Bericht / erraten (Leseratte2007) Aurora - Wunschzettel - Bericht / (YaBiaLina) Azalee - Wunschzettel - Bericht / erraten (Cuddister) babsS - Wunschzettel - Bericht / nicht erraten (Aaaaa123) BeeLu - Wunschzettel - Bericht / erraten (diebuchrezension) bigchaos - Wunschzettel - Bericht / erraten (JessSpa81) Bleistiftmine - Wunschzettel - Bericht / erraten (ioreth) Bosni - Wunschzettel - Bericht / erraten (Azalee) _Buchliebhaberin_ - Wunschzettel - Bericht / erraten (buecherGott) BuchHasi - Wunschzettel - Bericht / erraten (calimero8169) Buchperlenblog - Wunschzettel - Bericht / erraten (LarasEngel) buecherGott - Wunschzettel - Bericht / erraten (Kelo24) _Buecherkiste_ - Wunschzettel - Bericht / (Karpfen35) Büchernische - Wunschzettel - Bericht / erraten (jackdeck) calimero8169 - Wunschzettel - Bericht / erraten (BeeLu) Catherine Oertel - Wunschzettel - Bericht / erraten (BuchHasi) chaos-deluxe - Wunschzettel - Bericht / erraten (Lucretia) chrikri - Wunschzettel - Bericht in a. Beitrag / erraten (Yannah36) ClaraOswald - Wunschzettel - Bericht / erraten (lieberlesen21) crimess - Wunschzettel - Bericht / erraten (Florian20) Crimiwonderwoman - Wunschzettel - Bericht / erraten (Rine) Cuddister - Wunschzettel - Bericht / erraten (Endora1981) Daniliesing - Wunschzettel - Bericht / erraten (elfentroll) darklittledancer - Wunschzettel - Bericht / erraten (Acida-2) DarkOwl - Wunschzettel - Bericht / erraten (Goldenbookworld) DasLeseschaf - Wunschzettel - Bericht / erraten (Queenelyza) Debbi1985 - Wunschzettel - Bericht / erraten (Marinaab) Deltajani - Wunschzettel - Bericht / erraten (JuliaSperfeldt) denise7xy - Wunschzettel - Bericht / erraten (Manjana75) diebuchrezension - Wunschzettel - Bericht / erraten (Federchen) diewortklauberin - Wunschzettel - Bericht / erraten (chaos-deluxe) dreamlady66 - Wunschzettel - Bericht / erraten (Pinoca) 3iax3 - Wunschzettel - Bericht / erraten (Ilderica) elfentroll - Wunschzettel - Bericht / erraten (Kiki2000) elisabethjulianefriederica - Wunschzettel - Bericht / erraten (Sunny Rose) Eliza_ - Wunschzettel - Bericht / erraten (Winterzauber) Elke - Wunschzettel - Bericht / erraten (Erisbella) Endora1981 - Wunschzettel - Bericht / erraten (Minni) Erisbella - Wunschzettel - Bericht / erraten (mia0503) Eva-Maria_Obermann - Wunschzettel - Bericht / noch nicht erraten FantasyDream - Wunschzettel - Bericht / erraten (nataliea) Federchen - Wunschzettel - Bericht / erraten (AmaraSummer) Fjordi93 - Wunschzettel - Bericht / erraten (LovelyLaura12) Flocke86 - Wunschzettel - Bericht / erraten (JoJansen) Florian20 - Wunschzettel - Bericht / erraten (Stephanie82) Gartenfee007 - Wunschzettel - Bericht / erraten (laraundluca) glanzente - Wunschzettel - Bericht / erraten (Mika_liest) goldenbookworld - Wunschzettel - Bericht / erraten (MelE) GrOtEsQuE - Wunschzettel - Bericht / erraten (diewortklauberin) hallolisa - Wunschzettel - Bericht / erraten (snowi81) HappyEverAfter - Wunschzettel - Bericht / erraten (travelsandbooks) Hasenschnute - Wunschzettel - Bericht / erraten (3iax3) HisuiHaru - Wunschzettel - Bericht / erraten (Nayla) Hopeandlive - Wunschzettel - Bericht / erraten (sarah_elise) Immeline - Wunschzettel - Bericht / erraten (Jule_liest) Ilderica - Wunschzettel - Bericht / erraten (valle87) ioreth - Wunschzettel - Bericht / erraten (AmberStClair) jackdeck - Wunschzettel - Bericht / erraten (wasserminze) Jarima - Wunschzettel - Bericht / erraten (Velina2305) jasaju2012 - Wunschzettel - Bericht / erraten (reading_ani) JessSpa81 - Wunschzettel - Bericht / erraten (wadelix) Jewego - Wunschzettel - Bericht / erraten (Pelvisrocker) JoJansen - Wunschzettel - Bericht / erraten (natti_lesemaus) Josetta - Wunschzettel - Bericht / erraten (Lumino) Jule_liest - Wunschzettel - Bericht / erraten (lenicool11) JuliaSperfeldt - Wunschzettel - Bericht / erraten (Daniliesing) Karpfen35 - Wunschzettel - ohne Bericht katikatharinenhof - Wunschzettel - Bericht / erraten (Tintenklex) Katinka17 - Wunschzettel - Bericht / noch nicht erraten katze-kitty - Wunschzettel - Bericht / erraten (crimess) k1sm3th - Wunschzettel - Bericht / erraten (Deltajani) Kelo24 - Wunschzettel - Bericht / erraten (PiaDis) Kiki2000 - Wunschzettel - Bericht / erraten (Aurora) killmonotony - Wunschzettel - Bericht / ohne Rätsel Kira_Silberstern - Wunschzettel - Bericht / ohne Rätsel Knorke - Wunschzettel - Bericht / erraten (Melody73) Lagoona - Wunschzettel - Bericht / erraten (RineBine) LarasEngel - Wunschzettel - Bericht / ohne Rätsel laraundluca - Wunschzettel - Bericht / erraten (_Sophia_) Lebensglueck - Wunschzettel - Bericht / erraten (mimogi) lenicool11 - Wunschzettel - Bericht / erraten (TanjaMaFi) lesebiene27 - Wunschzettel - Bericht / erraten (Gartenfee007) Leseratte2007 - Wunschzettel - Bericht / noch nicht erraten Lesezeichen16 - Wunschzettel - Bericht / noch nicht erraten leyax - Wunschzettel - Bericht / erraten (Catherine Oertel) libraryfairy - Wunschzettel - ohne Bericht / erraten (Fjordi93) lieberlesen21 - Wunschzettel - Bericht / erraten (Ponybuchfee) lilia - Wunschzettel - Bericht / erraten (Lesezeichen16) Lina-Maus - Wunschzettel - Bericht / erraten (Aramara) Lirenia - Wunschzettel - Bericht / erraten (Katinka17) lisamarie_94 - Wunschzettel - Bericht / erraten (N9erz) Lissy - Wunschzettel - Bericht / erraten (Alicemanya) Los_Angeles - Wunschzettel - Bericht / erraten (bigchaos) LovelyLaura12 - Wunschzettel - Bericht / erraten (_Buchliebhaberin_) Lucretia - Wunschzettel - Bericht / erraten (thiefladyXmysteriousKatha) Luminella - Wunschzettel - Bericht / erraten (Starlet) Lumino - Wunschzettel - Bericht / erraten (ArtepSonne) Maireade - Wunschzettel - Bericht / erraten (babS) Manjana75 - Wunschzettel - Bericht / (Mar_Rie) Marinaab - Wunschzettel - Bericht in  anderem Beitrag Marina_Nordbreze - Wunschzettel - Bericht / erraten (MissKitty) Mar_Rie - Wunschzettel - Bericht / erraten (wonderfulrose) maxi - Wunschzettel - Bericht in anderem Beitrag Meggibibey - Wunschzettel Teil 1 / Teil 2 - Bericht / erraten (Mika2003) melanie1984 - Wunschzettel - Bericht / erraten (niknak) MelE - Wunschzettel - Bericht / erraten (widder1987) Melody73 - Wunschzettel - Bericht / erraten (chrikri) mia0503 - Wunschzettel - Bericht / erraten (darklittledancer) Michaela11 - Wunschzettel - Bericht in anderem Beitrag Michicorn - Wunschzettel - Bericht / erraten (Simi_Nat) mieken - Wunschzettel - Bericht / erraten (ZauberhafteBuecherwelt) Mika_liest - Wunschzettel - Bericht / erraten (Lissy) Mika2003 - Wunschzettel - Bericht / noch nicht erraten mimogi - Wunschzettel - Bericht / erraten (Thebook_wasbetter) Minchens_buecherwelt - Wunschzettel - ohne Bericht Minni - Wunschzettel - Bericht / erraten (Alexlaura) MissKitty - Wunschzettel - Bericht / erraten (lesebiene27) Mitchel06 - Wunschzettel - Bericht / noch nicht erraten Myxania - Wunschzettel - Bericht / erraten (mieken) NaddlDaddl - Wunschzettel - Bericht / erraten (Eliza_) Nadin_Schmidt - Wunschzettel - Bericht / erraten (Ohmydear) Nancymaus - Wunschzettel - Bericht / erraten (zhera) nataliea - Wunschzettel - Bericht / erraten (Nessi94) natti_ Lesemaus - Wunschzettel - Bericht / noch nicht erraten Nayla - Wunschzettel - Bericht /erraten (Nancymaus) Nessi94 - Wunschzettel - ohne Bericht / (jasaju2012) niknak - Wunschzettel - ohne Bericht / erraten (Sweetheart_90) Niphretitee - Wunschzettel - erraten (Los_Angeles) N9erz - Wunschzettel - Bericht / erraten (StephanieP) NvtiBlvck - Wunschzettel - ohne Bericht Ohmydear - Wunschzettel - Bericht / erraten (Hasenschnute) Page1of_ - Wunschzettel - Bericht / erraten (Büchernische) Pelvisrocker - Wunschzettel - Bericht / erraten (FantasyDream) PiaDis - Wunschzettel - Bericht / noch nicht erraten Pinoca - Wunschzettel - Bericht / erraten (sahni) Ponybuchfee - Wunschzettel - Bericht / erraten (Lebensglueck) Queenelyza - Wunschzettel - Bericht / erraten (NaddlDaddl) Rachel1910 - Wunschzettel - ohne Bericht (KKH) / erraten (DasLeseschaf) Raindrops - Wunschzettel - Bericht / erraten (lilia) reading_ani - Wunschzettel - Bericht / erraten (Kira_Silberstern) Rine - Wunschzettel - Bericht / erraten (Page1of) RineBine - Wunschzettel - Bericht / ohne Rätsel sahni - Wunschzettel - Bericht / (Jarima) samea - Wunschzettel - Bericht / erraten (Schneeflocke2013) sarah_elise - Wunschzettel - Bericht / erraten (samea) Sasi1990 - Wunschzettel - Bericht / erraten (Mitchel06) Schneeflocke2013 - Wunschzettel - Bericht / erraten (Luminella) Schokoladenteddy - Wunschzettel - Bericht / erraten (Teutaduraku) Shaylana - Wunschzettel - Bericht / erraten (katikatharinenhof) Shellysbookshelf - Wunschzettel - Bericht / erraten (TJsMUM) Shira-Yuri - Wunschzettel - Bericht / erraten (Lina-Maus) Simi_Nat - Wunschzettel - Bericht / erraten (k1sm3th) snowi81 - Wunschzettel - Bericht / erraten (Alondria) _Sophia_ - Wunschzettel - Bericht / (Michaela11) Starlet - Wunschzettel - Bericht / erraten (AnjaNejem) Stephanie82 - Wunschzettel - Bericht / erraten (Bleistiftmine) StephanieP - Wunschzettel - Bericht / erraten (Maireade) Sternenstaub - Wunschzettel - Bericht / erraten (Michicorn) Sunny Rose - Wunschzettel - Bericht / noch nicht erraten Sweetangel203 - Wunschzettel - Bericht / erraten (Flocke86) Sweetheart_90 - Wunschzettel - Bericht / erraten (lisamarie_94) TanjaMaFi - Wunschzettel - Bericht / erraten (hallolisa) Teutaduraku - Wunschzettel - Bericht / noch nicht erraten Thebook_wasbetter - Wunschzettel - ohne Bericht thiefladyXmysteriousKatha - Wunschzettel - Bericht / erraten (Niphretitee) thora01 - Wunschzettel - Bericht / erraten (Valabe) Tintenklex - Wunschzettel - Bericht / erraten (Arachn0phobiA) TJsMUM - Wunschzettel - Bericht / erraten (Crimiwonderwoman) travelsandbooks - Wunschzettel - Bericht / erraten (Schokoladenteddy) Valabe - Wunschzettel - Bericht / erraten (melanie1984) valle87 - Wunschzettel - Bericht / noch nicht erraten Velina2305 - Wunschzettel - erraten (DarkOwl) VF2310 - Wunschzettel - Bericht / erraten (maxi) wadelix - Wunschzettel - Bericht / erraten (Meggibibey) wasserminze - Wunschzettel - Bericht / erraten (ClaraOswald) widder1987 - Wunschzettel - Bericht / erraten (Lirenia) Winterzauber - Wunschzettel - Bericht / erraten (_Buecherkiste_) wonderfulrose - Wunschzettel - Bericht / erraten (elisabethjulianefriederica) YaBiaLina - Wunschzettel - Bericht / ohne Rätsel Yannah36 - Wunschzettel - Bericht / erraten (Sternenstaub) ZauberhafteBuecherwelt - Wunschzettel - Bericht / erraten (libraryfairy) zessi79 - Wunschzettel - Bericht / erraten (Buchperlenblog) zhera - Wunschzettel - Bericht / erraten (Bosni)

    Mehr
    • 5344
  • der Einstieg ist einfach zu zäh

    Ich fürchte mich nicht

    CoffeeToGo

    22. December 2017 um 11:46

    InhaltJuliettes Berührungen sind tödlich, daher wird sie weggesperrt. Nach drei Jahren Einsamkeit bekommt sie plötzlich einen Zellengenossen. Warum wird Adam mit ihr inhaftiert? Und wieso kommt er ihr so bekannt vor? Als sie jedoch Antworten auf ihre Fragen bekommt wünscht sie sich, sie hätte sie niemals gestellt.Eigene MeinungDer Einstieg in das Buch fiel mir richtig schwer. Die teilweise durchgestrichenen Sätze und ihre Gedanken ungeordnet zwischen dem wirklichen Geschehen machten das flüssige Lesen schwer. Zudem war Juliette am Anfang sehr unnahbar und oft habe ich ihr Verhalten auch nicht verstanden.Erst als es außerhalb der Zelle weitergeht, wurde es besser. Doch da war für meinen Geschmack schon zu viel Zeit vergangen.Es geht einfach zu sehr um Juliette und ihre Selbstwahrnehmung. Irgendwann wurde es mir echt zu viel, denn nach gefühlten hundert mal hat auch der Begriffstutzigste verstanden, dass Juliette sich nicht mag.Mit der Zeit wuchsen mir Adam, Juliette und die anderen ans Herz und ich habe mitgefiebert. So richtig fesseln konnte mich das Buch trotzdem nicht. Mir fehlt einiges an Erklärung warum die Welt in diesem Zustand ist und warum Juliette ist, wie sie ist.Man wird einfach zu sehr im Dunkeln gelassen.FazitLange habe ich überlegt, ob ich mir den zweiten Band holen soll. Da es am Ende Fahrt aufgenommen hat, habe ich mich dafür entschieden, doch so richtig Lust weiter zu lesen, habe ich noch nicht.

    Mehr
  • ReadingCows Meinung

    Ich fürchte mich nicht

    ReadingCow

    17. December 2017 um 18:20

    Ich habe mich von der ersten Seite in das Buch verliebt. Die Verwirrtheit, das Chaos an Gedanken, die Idee, Textstellen einfach durchzustreichen ist genial. Es erinnerte mich an eine Buchidee von mir, die ich unbedingt umsetzen will, mich bisher allerdings nie getraut hatte, weil die Protagonistin in einem Maße „zu“ verrückt ist, zu verwirrt, einfach viel zu Komplex denkt – ich fürchte mich nichthat mich allerdings sofort inspirieren können und mit Mut gemacht. Oh ja, den ersten Teil der Geschichte um Juliette habe ich verschlungen, mich in ihren wirren Gedanken herumgewälzt und mich ebenso verwirren lassen, mich ebenso ahnungslos gemacht, wie die Protagonisten war. Ich stehe auf Bücher, die mich so sehr in die Gefühlswelt der Figuren hineinkatapultieren, mich nicht zum Allwissenden Leser machen sondern mich genauso verkümmern lassen, wie die Protas. Das ist Tahereh Mafi außerordentlich gut gelungen. Dann kommt allerdings der Teil des Buches den ich weniger mag. Als erstes hat mir diese Geschwindigkeit nicht gefallen, mit der sich die ganze Sache zwischen Adam und Juliette entwickelt hat. Okay, die ganze Hintergrundgeschichte ist zwar ganz schön und gut, aber durch diese Hast wirkt die ganze Beziehung irgendwie gespielt, unecht, als hätte jemand zu viel Glitter auf irgendetwas furchtbar hässliches geworfen, nur um die Fehler zu kaschieren. Ein zweiter Punkt der mir weniger Gut gefällt, ist das Gefühl (dieses dauerhafte miese Gefühl das ich in dem Buch hatte), dass Juliette sich eines Tages Warner an den Hals werfen wird, sich wahnsinnig in ihn verliebt und vergisst, was für ein schlechter Mensch er ist, weil er sich doch einfach nur nach Liebe und Zuneigung sehnt, die er Zuhause wohl niemals bekommen hat – sehr traurig. Ich hasse Dreiecksbeziehungen. Ich hasse sie, sie bauen immer wieder ein solch unnötiges und langweiliges und nervenzerreißendes Drama auf, dass ich das Gefühl habe der Autorin / dem Autor habe es an kreativer Handlung gefehlt. Es ist etwas anderes, wenn reine Liebesgeschichten dieses Thema bewältigen – ist okay, gibt es manchmal, schön und gut. Aber wieso neigen so viele (und es sind so wahnsinnig viele (ich versuche gerade an ein Buch zu denken, in dem es zu keiner Dreiecksbeziehung kam)) Dystopie-Autoren dazu, ihren weiblichen Protas einen zweiten männlichen Charakter zuzuschreiben, der ja soviel besser ist als der erste oder der nur ein billiger Abklatsch von dem ersten ist. ÜBERHAUPT: Wieso müssen alle männlichen Charaktere immer auf die weibliche Protagonistin stehen? Ich weiß gar nicht wieso ich so ein Fan von Dystopien bin, wo ich doch jedes Mal richtige Nervenzusammenbrüche erleiden muss, wann immer ein neuer männlicher Charakter eingeführt wird. Dystopie-Protagonistinnen sind immer Knallhart im nehmen und können alles selbst, werden von allen gewollt (Die Bösen wollen sie, die Guten wollen sie, der Bruder der Guten will sie, die Schwester will sie auch und wenn ihr Vater nicht der beste Mann im Universum wäre, würde er sie vermutlich auch wollen) und sehnen sich immer nach Liebe und Zuneigung. Ich glaube keine Protagonistinnen sind unselbstständiger als weibliche Dystopie-Protas (Und ich sage nichts gegen Liebesgeschichten, verdammt Romantasy gehört zu meinen absoluten Lieblingsgenres, aber es gibt einen Unterschied zwischen „Ich bin verliebt“ und „OMG ICH BRAUCHE JETZT SOFORT EINEN MANN SONST WERDE ICH EINSAM STERBEN SCHNIEF XY IST BESTIMMT TOT DESWEGEN IST ES DOCH OKAY ZX ZU KÜSSEN – OMG XY LEBT DOCH WAS TU ICH DENN JETZT BLOß ICH LIEBE DOCH BEIDE :(“ So genug aufgeregt. Nachteil: Juliette schreit nach Liebe (verstehe ich in Anbetracht ihrer Lebensgeschichte), stürzt sich auf die Liebe und Zweifelt auch – was mich vermuten lässt, dass sich in den Folgebändern sehr viel Drama aufbauen wird, nur damit sie (vermutlich) sowieso alleine Endet. Oder mit dem Ersten. Oder dem Zweiten. Oder vielleicht lernt sie jemanden ganz neuen kennen. Band 2 werde ich trotzdem lesen. Das Buch hatte einen außerordentlich guten Start ließ allerdings nach einer Weile etwas ab. Es blieb Spannend, die Handlung folgte einem roten Faden und die Autorin ließ sich nicht durch irgendwelche Unwichtigkeiten ablenken. Ich befürchte nur das es in einem Dreieckschaos endet, was mir die gesamte Juliette-Reihe etwas kaputt machen würde. Auch die Beziehung zu dem „Mann an ihrer Seite“ (Siehe Klappentext) wirkt bisschen zu hastig und überstürzt, mal sehen wie sich das ganze Drama im zweiten Teil entwickelt.

    Mehr
  • Eine wundervolle Geschichte

    Ich fürchte mich nicht

    Lisali333

    12. September 2017 um 17:46

    Endlich habe ich dieses wundervolle Buch gelesen. Oder zumindest den ersten Teil dieser Trilogie. Ich war total neugierig auf die Geschichte, weil ich bisher nichts Vergleichbares gelesen habe. Es war vom Anfang bis zum Ende spannend, was auch der Grund dafür war, dass ich nur so über die Seiten geflogen bin. Die Geschichte hat auch ziemlich schnell ihren Lauf genommen, sodass es nicht langweilig wurde und keine Längen entstehen konnten. Es gab viele Stellen, an denen ich nicht aufhören konnte zu lesen, die mich einfach total gefesselt haben. Die Autorin hat Gefühle und Empfindungen unserer Hauptprotagonistin Juliette unglaublich gut beschrieben. Ich konnte ihre Handlungen, Entscheidungen und Gedankengänge gut nachvollziehen. Zudem war sie mir dadurch noch sympathischer. Die Umgebungen konnte ich mir gut vorstellen, die Beschreibungen haben gut gepasst und waren nachvollziehbar.Das Buch ist in viele Kapitel eingeteilt, die ich als Passend empfunden habe. Der Schreibstil ist einfach, wie man es von einem Jugendbuch erwartet. Die Seiten haben sich dadurch auch schnell und einfach lesen lassen. „Ich fürchte mich nicht“ ist von meiner Seite auf jeden Fall eine Empfehlung für alle die ein wenig Fantasy und auch Dystopische Geschichten mögen. 

    Mehr
  • Fass mich nicht an

    Ich fürchte mich nicht

    kottels

    27. August 2017 um 16:09

    Ihr Leben lang war Juliette allein, eine Ausgestoßene – ein Monster. Ihre Berührung ist tödlich, ihre Kräfte sind unmenschlich, man fürchtet sie, hat sie weggesperrt. Bis die Machthaber einer fast zerstörten Welt sich ihrer als Waffe bedienen möchten...Am Anfang bin ich schwer reingekommen, was vor allem am Schreibstil lag, der ein wenig abgehackt war. Jedoch gewöhnt man sich schnell an die kurzen sätze und dann kam man auch gut durch.Die Geschichte ist interessant und unterhaltsam, aber nicht sonderlich spannend, da erhoffe ich mir im zweiten Teil ein wenig mehr. Aber für den ersten Teil einer Trilogie konnte mich das Buch überzeugen. Die Geschichte hat sich langsam aufgebaut und bietet viel Potential nach oben. Das Ende hat mich stark an die Reihe "Die Farben des Blutes" erinnert. Es gibt einige Parallelen.Bis jetzt eine gute Dystopie, in der die Liebesgeschichte nicht zu kurz kommt.Ich bin gespannt wie es weitergeht und kann den ersten Teil empfehlen. 

    Mehr
  • Ich fürchte mich nicht - Tahereh Mafi

    Ich fürchte mich nicht

    Katykate

    19. July 2017 um 07:26

    Handlung & UmsetzungAlles rund um die Geschichte gefällt mir unheimlich gut. Eine sterbende Welt, in der der Sauerstoff knapp wird, die Tiere nicht mehr genug Nahrung finden, die Menschen sich vor Hunger selbst mit schlechtem Essen vergiften und in der ein Regime die Macht ergreift wie es für Dystopien üblich ist. Dennoch ist dieses Buch anders, weil die sterbende Welt so anders beschrieben wird, die Menschen ganz anders leben und man auch ein bisschen erfährt, wie das alles angefangen hat.Der kleine Anteil an Fantasy durch Juliettes Fähigkeit/Fluch/Gabe, wie auch immer man es nennen möchte, gefällt mir sehr gut. Es ist nicht zu viel und klingt die ganze Zeit über logisch und plausibel. Juliettes Zeit in der Anstalt wie auch ihre Zeit bei Warner sind so ein extremer Kontrast, dass einem auch als Leser deutlich wird, wie es um diese Welt wirklich steht. Es ist alles so stimmig geschrieben, dass man komplett in diese Romanwelt eintaucht.CharaktereDie Charaktere haben mir sehr gut gefallen. Juliette ist anfangs ein eingeschüchtertes Mädchen, das viel zu lange eingesperrt war. Sie ist einsam, kann nur ihren eigenen Gedanken nachgehen, die manchmal verwirrend, manchmal düster sind. Trotz all dem schlechten, das ihr widerfahren ist, ist sie gütig und möchte keinem anderen Leid zufügen.Adam oder auch der Zellengenosse ist ein zäher Bursche, dessen Absichten anfangs nicht ganz klar werden. Er sorgt für eine schockierende Wendung und man weiß nicht, ob er gut oder böse ist. Er ist anfangs ruppig und unverschämt zu Juliette, dann wieder sanft und fürsorglich. Er hat so viele Fassetten, die über unnahbar bis hin zu vollkommen durchschaubar reichen.Warner gibt das perfekte Bild eines Antagonisten; und zwar von der Sorte, die sich immer als meine heimlichen Favoriten entwickeln. Das ist im ersten Teil zwar noch nicht unbedingt passiert, aber mal abwarten, was noch auf mich zukommt. Er ist einsam und verwirrt, sehnt sich nach Anerkennung, Zuspruch und Liebe. In Juliette glaubt er die Person gefunden zu haben, die ihn versteht und sich gemeinsam mit ihm an dieser grausamen Welt rächt. Er zwingt sie immer wieder dazu, ihm zu gehorchen, aber eigentlich wünscht er sich das ganze Buch über nichts sehnlicher, als dass sie sich freiwillig für ihn und seine Pläne entscheidet.SchreibstilDer Schreibstil war anfangs ein bisschen gewöhnungsbedürftig mit diesen durchgestrichenen Phrasen, aber das passt durchaus zu Juliettes verdrehten Gedankengängen. Als ich mich daran gewöhnt hatte, gefiel mir der Schreibstil außerordentlich gut. Er ist beschreibend und poetisch; etwas in dieser Art habe ich noch nie vorher gelesen und ich finde es traumhaft! So poetisch und außergewöhnlich! Für alles hat die Autorin Umschreibungen, bildhafte Erklärungen. Es macht einfach riesigen Spaß, ihren Schreibstil zu lesen.FazitEine der besten Dystopien, die ich bisher gelesen habe. Es gibt nicht das kleinste bisschen auszusetzen.

    Mehr
  • Eine tödliche Gabe...

    Ich fürchte mich nicht

    Lena_AwkwardDangos

    30. June 2017 um 00:35

    ♥ Inhalt ♥„Du darfst mich nicht anfassen“, flüstere ich. Bitte fass mich an, möchte ich in Wahrheit sagen. Aber wenn man mich anfasst, geschieht Seltsames. Schlimmes. Ihr Leben lang war Juliette einsam, eine Ausgestoßene – ein Monster. Ihre Berührung ist tödlich, man fürchtet sie, hat sie weggesperrt. Bis die Machthaber einer fast zerstörten Welt sich ihrer als Waffe bedienen möchten. Doch Juliette beschließt zu kämpfen – gegen die, die sie gefangen halten, gegen sich selbst, das Dunkel in ihr. Für ihre Liebe. Und für den Zauber der Berührung... Text: Goldmann♥ Cover & Ausstattung ♥Normalerweise ziehe ich immer das gebundene Buch vor, aber ich muss doch gestehen, dass die Taschenbuchausgaben sehr schön sind. Das Buch ist sehr stabil, recht klein und daher auch schön handlich. Das Cover ist mit einer Glanzbeschichtung versehen, also nicht matt, wie man es von den meisten Taschenbüchern gewohnt ist, was ich sehr schön finde. Obwohl ich die Originalcover deutlich lieber mag und eine junge Frau mit wehendem Kleid nicht gerade ein originielles Motiv ist, finde ich die deutschen Cover sehr hübsch gestaltet. Das leuchtend blaue, wallende Kleid hat zwar keinen wirklichen Bezug zum Inhalt, sticht aber vor dem zart graublauen Hintergrund aus Skyline und Wolken deutlich heraus. Es ergibt sich ein stimmiges Gesamtbild, in dem die Farben einfach perfekt harmonieren. Auch der Buchrücken ist sehr hübsch gestaltet.♥ Umsetzung ♥Tahereh Mafis Trilogie spielt in einer dystopischen Welt, deren Umwelt stark vom Menschen beeinträchtigt wurde. Viele Tiere und Pflanzen sind komplett ausgestorben, die Menschheit bangt ums Überleben. Mittendrin eine junge Frau, ausgestattet mit einer grausamen Gabe, die alle um sie herum in Angst und Schrecken versetzt. Die Geschichte beginnt in der Irrenanstalt, in die Juliette aufgrund ihrer gefürchteten Kräfte eingesperrt wurde. Dort fristet sie ein einsames, auswegloses Leben - bis ihr Adam als neuer Zellengenosse zugeteilt wird... Das Buch ist größtenteils nicht sonderlich actionreich, wie man es normalerweise von einer Dystopie erwarten würde. Mir gefiel das aber sehr. Schon von der ersten Seite an war ich begeistert, vollkommen in Mafis Welt gefangen und musste einfach immer weiterlesen. Die Geschichte ist sehr emotionsgeladen, fesselnd, mitreißend, eher ruhig, aber man bekommt einen so guten Einblick in Juliettes Psyche, ihre Gedankenwelt, das Leben in der Irrenanstalt, dass man gespannt weiterliest. Die Anstalt fand ich so interessant und erschreckend, sie hätte mir schon als Setting für die Geschichte gereicht. Ich hätte gerne noch mehr über das Leben dort erfahren und das Zusammenspiel der beiden Charaktere in einer Zelle fand ich auch sehr interessant. Dennoch verlagert sich die Geschichte sehr bald an einen anderen Handlungsort. In den Händen des Militärs und des skrupellosen Warners findet sich Juliette erneut in Gefangenschaft wieder und wird unfreiwillig zu einem Versuchsobjekt, einer menschlichen Waffe. Man bangt um dieses arme Mädchen und fiebert mit ihr mit, wie sie in dieser grausamen Umgebung besteht und an ihren Idealen festzuhalten versucht. Dabei erfährt man Stück für Stück mehr über die Welt draußen, Juliettes Gabe und durch kurze, gut platzierte Rückblenden auch eine Menge über ihre Vergangenheit. Die Gefühle und Überzeugungen der Charaktere stehen ebenso im Vordergrund wie die Suche nach sich selbst. So steckt auch die Liebesgeschichte voller Emotionen. Es gibt zahlreiche prickelnde wie emotionsgeladene und hochromantische Szenen, die mir mächtig Herzklopfen bereitet haben. Leider nimmt die Liebesgeschichte zwischen Juliette und Adam aber im weiteren Verlauf einen immer größeren Raum ein, sodass die Handlung ungefähr ab der Mitte des Buches recht stark abnimmt. Irgendwann wurde es mir ein bisschen zu viel Liebesgedöns, wenn sich die Charaktere doch eigentlich auf der Flucht befinden. Ab diesem Punkt ging mir vieles auch etwas zu glatt über die Bühne und ein wenig unlogisch/ aufgesetzt wurde es leider auch. Das Ende wiederum hat mir wieder sehr gut gefallen und macht Lust auf mehr.♥ Charaktere ♥Die Handlung wird stark von den vielschichtigen Charakteren und Juliettes Gedankenwelt getragen, in der Realität und Traum desöfteren verschwimmen. Juliette hat bei mir wirklich einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Sie ist eine starke Persönlichkeit, die eine harte Kindheit hinter sich hat, in der sie aufgrund ihrer Gabe niemand akzeptieren wollte. Die einsame Zeit im Irrenhaus hat sie an die Grenzen ihres Verstandes gebracht, dennoch würde ich sie keinesfalls als verrückt beschreiben. Sie hat so vieles durchmachen müssen und konnte lange mit niemandem reden, da wundert es mich nicht, dass ihre inneren Monologe etwas ausarten, sich ihre Gedanken im Kreis drehen und sie gegenüber anderen und sich selbst so widersprüchliche Gedanken/ Gefühle hat. Juliette erwacht schießlich aus ihrer psychischen Starre, als sie Adam begegnet. Zwischen Adam und Juliette besteht eine Chemie, die man definitiv spüren kann. Die Liebesgeschichte ist sehr schön und voller Emotionen, lässt beide innerlich aufblühen. Dennoch war er mir von Anfang an nicht ganz geheuer. Kann man sich wirklich sicher sein, auf wessen Seite er steht, oder bin ich zu paranoid? Jedenfalls ist Adam mir irgendwie suspekt. :D Es ist komisch, aber ich bekenne mich definitiv zu Team Warner. Er ist grausam, spielt seine Spielchen mit Juliette und verhält sich anfangs wie ein Arsch, außerdem scheint er nicht alle Tassen im Schrank zu haben. Trotzdem konnte ich ihn einfach nicht hassen. Er ist skrupellos, ja, aber es werden auch immer wieder Hinweise gestreut, dass er es ebenfalls nicht leicht hatte. Außerdem empfindet er gegenüber Juliette eine Obsession (Liebe?), die ich noch nicht so recht einordnen kann. Ist sie für ihn wirklich nicht mehr als eine menschliche Waffe? Der innere Zwiespalt, in dem er sich scheinbar befindet, fasziniert mich sehr. Warum müssen die Bad Boys auch immer so geheimnisvoll sein? :D Zum Ende hin tauchen noch einige interessante Nebencharaktere auf, die mich wirklich neugierig auf den zweiten Teil gemacht haben. Nur die brüderliche Beziehung zwischen Adam und James fand ich leider nicht wirklich greifbar. Dafür ist mir Kenji mit seinem anzüglichen Humor umso mehr ans Herz gewachsen.♥ Schreibstil ♥Ich habe noch nie einen Schreibstil erlebt, der so sehr im Einklang mit der Geschichte und den Gefühlen der Protagonistin ist, wie dieser. *.* Mafis Worte sind unglaublich fesselnd, berührend und einfach wunderschön. Ich habe bisher nichts vergleichbares gelesen. Am Anfang redet Juliette innerlich mit sich selbst, da sie mit niemandem kommunizieren kann, weshalb sich das Buch in großen Teilen als innerer Monolog liest. Es wiederholen sich einige Wörter oder Sätze, da ihre sich Gedanken oftmals im Kreis drehen und viele Gedankengänge, die sie nicht denken möchte oder darf, sind durchgestrichen. Dadurch kam bei mir aber absolut keine Langeweile auf, viel mehr hat mich dieser ungewohnte Stil wirklich fesseln können. Im späteren Verlauf liest sich das Buch dann etwas "normaler", sobald die Handlung in den Vordergrund tritt und Juliette ihre kleine Gedankenwelt verlässt. Das fand ich zwar ein wenig schade, aber sehr konsequent umgesetzt. Dieser eigenwillige, wunderschöne Schreibstil, der von Situation zu Situation mal mehr und mal weniger stark ausgeprägt ist, rundet das Leseerlebnis meiner Meinung nach sehr schön ab und ist einfach außergewöhnlich.♥ Fazit ♥Der Auftakt zur Shatter-Me-Trilogie besticht durch einen einzigartigen, mitreißenden Schreibstil, viele Emotionen, großartige Charaktere und einen interessanter Plot. Ich bin wirklich begeistert von diesem Buch! Hätte die Story nicht zwischendrin durch die - zu weit im Vordergrund stehende - Liebesgeschichte geschwächelt, wäre meine Wertung wohl noch weitaus höher ausgefallen.^^ Ich freue mich schon sehr auf den zweiten Band und bin gespannt, wie es mit Juliette, Adam und Warner weitergeht!4/5 ♥

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks