Tahereh Mafi Ich brenne fĂĽr dich

(474)

Lovelybooks Bewertung

  • 394 Bibliotheken
  • 20 Follower
  • 10 Leser
  • 97 Rezensionen
(307)
(117)
(39)
(10)
(1)

Inhaltsangabe zu „Ich brenne fĂĽr dich“ von Tahereh Mafi

Die Schlacht gegen das Reestablishment ist verloren, der Zufluchtsort der Rebellen zerstört, Juliettes Freunde sind in alle Winde zerstreut. Über das Schicksal ihrer großen Liebe Adam ist Juliette im Ungewissen – ebenso wie über ihre Gefühle für ihn. Die einzige Gewissheit, die sie noch hat, ist, dass sie das grausame Regime unbedingt besiegen muss. Doch dazu bleibt ihr nichts anderes übrig, als sich Warner anzuvertrauen, dem einen Menschen, den sie auf ewig zu hassen schwor. Und der ihr das Leben rettete. Jetzt verspricht er, an ihrer Seite zu kämpfen. Doch kann Juliette ihm vertrauen? Und was will er wirklich von ihr?

Meine Liebe zu diesem Buch brennt auch🔥 Bestes Buch der Trilogie! 🔫🖤Aaron und Juliette❤🥀 Ich bin so gespannt auf die Serie!

— iamMarii

Hat mir sehr sehr gut gefallen! Kenji sollte ein Oscar bekommen fĂĽr den witzigsten Buch Charakter :)

— Sylinchen

Die Anfangsidee der Reihe wurde einfach so ĂĽber den Haufen geworfen. FĂĽr mich viel zu abruptes und nicht nachvollziehbares Ende!

— Channa

Der mit Abstand beste Teil der Reihe und ein würdiger Abschluss - ich LIEBE dieses Buch! ♥

— Lena_AwkwardDangos

Romantisch-spannendes Finale einer meiner absoluten Lieblingsreihen. Konnte mich auch beim Re-Read wieder begeistern.

— ConnyKathsBooks

Wahnsinns Reihe! Glaubhaft geschildert, selbst fĂĽr nicht Fantasy-Fans!

— WriteReadPassion

Der letzte Band war mit Abstand am bhlesten, da Juliette sich nicht mehr nur mit ihren Gefühlen beschäftigt.

— Alohomora

Wo ist der nächste Band? Ich brauche mehr!

— TheReaders

Die beste Fantasy-Reihe aller Zeiten!!!

— Inoc

Einer meiner absoluten LieblingsbĂĽcher! Charaktere haben mir sehr gut gefallen, nur Adams Entwicklung machte mich traurig.

— Lea97

Stöbern in Romane

Kleine groĂźe Schritte

PflichtlektĂĽre

buchstabensammlerin

Winterengel

Ein stilles und ruhiges Weihnachtsmärchen, dass aber gerade deshalb einfach nur wunderschön ist. <3 <3 <3

YumikoChan28

Die Stille zwischen Himmel und Meer

Schon nach kurzer Zeit ist man in dieses tiefsinnige und poetische Werk eingetaucht und mag das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen

Hexchen123

Engelsfunkeln

Wundervoll, weihnachtkich

Nichmeinschuld

Der verbotene Liebesbrief

Rileys spannendster Roman!

NiWa

Kleine Stadt der großen Träume

Ein bärenstarker Roman mit überraschenden Wendungen, ernsten Themen und herzergreifenden Momenten

Alais

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schwaches Ende - Charaktere entpuppen sich als Jammerlappen, Muttersöhnchen und größenwahnsinnig

    Ich brenne fĂĽr dich

    Channa

    01. September 2017 um 15:57

    Sorry für das lange Kommentar, doch ich hab viel zu sagen:Ich mochte die Anfangsidee; ein Mädchen, das niemanden berühren kann, ohne ihm weh zutun. Die ersten 50 Seiten des ersten Buches machten Lust auf mehr, ausbaufähige Themen wurden aufgegriffen. Auch der plötzlicher Schauplatzwechsel beschwörte Spannung herauf.Doch dann kamen Band zwei und drei.Anfangs gute Ideen wurden einfach so über den Haufen geworfen, als hätte sich die Autorin entschieden, in eine komplett andere Richtung zu gehen. Es wird von einer dem Ende nahen Welt erzählt, Naturkatastrophen, zerstörte Umwelt, unterdrückte Menschen. Und das alles dank der neuen Regierung.Ich hab da mal ne Frage: Was hat diese neue Regierung eigentlich gemacht??? Vielleicht mag es daran liegen, dass ich die Bücher auf Englisch gelesen habe, doch ich verstehe einfach nicht, wie es zu diesen Unterdrückungen und Katastrophen führen konnte. Es wird immer nur gesagt, dass die Regierung so schlecht sei, dass sie die anderen unterdrücke, doch wie kam es dazu?Außerdem werden die Naturkatastrophen dann nie wieder erwähnt, es geht viel mehr nur noch um die Beziehung zwischen Juliettes beiden Lovern und um Warners verkorkste Beziehung zu seinem Vater. Juliette ist ein ziemlicher Jammerlappen - sie badet im zweiten Teil der Trilogie für fast 200 Seiten nur in ihrem Selbstmitleid, bevor sie sich dann auf Warner konzentriert und ihn bemitleidet - für seinen Vater, seine Mutter... Und auch Adam jammert herum, ist eifersüchtig, will mit Juliette zusammen sein (die sich viel zu oft bei ihrem schwulen Freund ausheult), kann aber nicht, bla bla bla...Manche Situationen waren so klischeehaft, dass ich das Buch zuklappen musste, um mir damit an den Kopf zu schlagen. Die plötzlich aufgedeckten familiären Beziehungen zwischen ein paar Hauptcharakteren, Juliettes lächerlich enges Superheldenkostüm in lila und Warners verletzliches Inneres (Der "Bösewicht" entpuppte sich als flauschiges, hundestreichelndes Muttersöhnchen), waren wirklich zu viel des guten. Die Story weicht komplett von der Anfangsidee ab, was anfänglich als RIESEN Problem dargestellt wurde, wird einfach so (*schnipps*) binnen einer lächerlichen Seite gelöst, weil sich neue Probleme auftaten. Der Endkampf war für mich das Allerschrägste; Eine ganze Armee kämpft auf Juliettes Seite, obwohl diese den Feind auch ganz alleine vernichten konnte, was sie dann auch tat. Und sobald der Kerl innerhalb weniger Seiten erledigt war (er hatte sogar eine supertolle Geheimwaffe, vor der sich alle fürchteten, die Juliette jedoch sofort ausschaltete), hörten alle Soldaten auf zu kämpfen und Juliette ernannte sich kurzerhand als ihre Anführerin, was alle super fanden und gar nicht hinterfragten.Das Mädchen ist siebzehn, war knapp ein Jahr lang alleine eingesperrt und hat ein Laben lang nie wirklich viel Kontakt zu anderen gehabt. Natürlich ist es da SEHR naheliegend, dass sie ohne irgendein Vorwissen die Regentschaft des ganzen Landes übernimmt!!!Das Buch endet damit, dass sie mit ihrem Lover (mit dem sie gerade ihr erstes Mal hatte, an dem Tag an dem seine Mutter starb) über dem Schlachtfeld steht und "glückliche" und "lachende" Kinder dabei beobachtet, wie sie zwischen den Leichen spielen und sich auf eine "bessere" Zukunft freuen. Was hat sie die Autorin dabei nur gedacht???Ich verstehe den Hype um das Buch nicht, ich fand es nämlich stellenweise ziemlich merkwürdig. Ich danke all Jenen, die es sich angetan haben, mein langes Kommentar zu lesen und hoffe, dass meine Kritik niemanden zu schaden kommt. Ich bin ein äußerst kritischer Mensch und habe schon sehr viel gelesen, kann also nicht allzu leicht von einem Buch überzeugt werden und vertrete nicht die Meinung der Masse.Lieben Gruß!

    Mehr
  • Ich LIEBE dieses Buch! ♥

    Ich brenne fĂĽr dich

    Lena_AwkwardDangos

    25. August 2017 um 23:29

    Achtung! Die Rezension enhält evtl Spoiler zu den ersten beiden Bänden.Kennt ihr das, wenn ihr eine absolut geniale Buchreihe beendet und euch dann einfach nur noch leer fühlt? So erging es mir mit dem Abschluss dieser wundervollen Trilogie.♥ Inhalt ♥Die Schlacht gegen das Reestablishment ist verloren, der Zufluchtsort der Rebellen zerstört, Juliettes Freunde sind in alle Winde zerstreut. Über das Schicksal ihrer großen Liebe Adam ist Juliette im Ungewissen – ebenso wie über ihre Gefühle für ihn. Die einzige Gewissheit, die sie noch hat, ist, dass sie das grausame Regime unbedingt besiegen muss. Doch dazu bleibt ihr nichts anderes übrig, als sich Warner anzuvertrauen, dem einen Menschen, den sie auf ewig zu hassen schwor. Und der ihr das Leben rettete. Jetzt verspricht er, an ihrer Seite zu kämpfen. Doch kann Juliette ihm vertrauen? Und was will er wirklich von ihr? Text: Goldmann♥ Cover & Ausstattung ♥Normalerweise ziehe ich immer das gebundene Buch vor, aber ich muss doch gestehen, dass die Taschenbuchausgaben sehr hübsch gestaltet sind. Das Buch ist sehr stabil, recht klein und daher auch schön handlich. Das Cover ist mit einer Glanzbeschichtung versehen, also nicht matt, wie man es von den meisten Taschenbüchern gewohnt ist, was ich sehr schön finde. Im Gegensatz zum Cover von Band 2 mag ich dieses hier wieder sehr gern, wenngleich eine Frau im wehenden Kleid nichts Besonderes ist. Das schwarze Kleid mit den zarten Stoffbahnen macht wirklich etwas her und die junge Frau den Eindruck, als könne sie nichts ins Wanken bringen. Erneut ist im Hintergrund eine Skyline abgebildet, die nun allerdings in Rauch gehüllt ist. Durch die Risse im Boden kann man Glut erkennen, als habe Juliette die Erde aufgerissen und sie zum Brennen gebracht. Insgesamt passt die Aufmachung sehr gut zum Abschluss dieser Reihe.♥ Umsetzung ♥Der Einstieg fiel mir wieder super leicht und einmal angefangen, musste ich immer weiterlesen, obwohl ich es eigentlich langsam angehen wollte. Die Geschichte setzt genau dort an, wo Band 2 aufgehört hat. Juliette befindet sich erneut in den Fängen des Regimes, doch zweifelt sie immer mehr daran, ob Warner wirklich der wahre Feind ist. Omega Point ist zerstört worden und Juliette bangt um den Verbleib ihrer Freunde, denn noch kann sie nicht glauben, dass sie alle tot sein sollen. Schon bald macht sie eine unglaubliche Entdeckung... Auch der letzte Band beginnt, wie seine Vorgänger, etwas ruhiger, ab Mitte des Buches schlägt die Geschichte dann aber eine wirklich spannende Richtung ein. Zwar handelt es sich auf den ersten Blick um die typische Wir-stürzen-jetzt-die-korrupte-Regierung-Idee, jedoch finde ich es nicht so plump und unlogisch gelöst wie in so manch anderer Dystopie. Hier wird nichts aus dem Hut gezaubert: Keine plötzlich auftauchenden Rebellen (denn diese existieren schließlich schon seit Band 1), kein sinnfreies, planloses Gemetzel, kein tödliches Virus, das auf einmal die halbe Bevölkerung auslöscht und die bisherige Handlung ersetzt. Im epischen Finale spielt natürlich auch die Liebe wieder eine sehr große Rolle, allerdings sollte den ein oder anderen der große Twist, den Mafi uns in diesem letzten Band serviert, wohl überraschen. Zwar habe ich genau das geahnt und insgeheim gehofft, bin aber trotzdem noch immer ganz aus dem Häuschen, dass sich meine Vermutung bestätigt hat! *.* Wer nach den Entwicklungen aus Band 1 und 2 ein nerviges Liebesdreieck erwartet hat, muss sich wirklich keine Sorgen machen, denn diese Bezeichnung trifft hier irgendwie nicht wirklich zu. Das Buch zeigt viel mehr, wie man mit einer alten Liebe abschließen und eine neue finden kann, ohne dass es plump oder gar unrealistisch wirkt. Die Liebesgeschichte entfaltetet sich nach und nach mit einer so unglaublichen Schönheit und so viel Gefühl, dass man vollkommen gefesselt an den Seiten klebt - es wird noch intensiver, noch herzzerreißender und auch ein wenig erotischer als in den vorherigen Bänden... Alle Ungereimtheiten aus dem ersten Band werden beseitigt, was mich sehr überrascht hat. Einige Entwicklungen und Enthüllungen werfen noch einmal ein gänzlich anderes Licht auf vergangene Ereignisse und die Charaktere. Mittlerweile sehe ich sogar die kleinen Schwächen, die ich noch im ersten Band kritisiert hatte - die plötzliche unsterbliche Liebe, Warners Rolle in der Geschichte - als von der Autorin gewollt an. Ich denke, dass sie sehr viele, ich sage einmal, für den Leser fragwürdige Elemente mit Absicht genau so eingebracht hat, um ihnen rückblickend einen Sinn zu verleihen, was ich einfach nur genial finde! Schon komisch, welche komplett andere Sichtweise man auf Band 1 bekommen kann, wenn man die Reihe zum Schluss als Ganzes betrachtet. Zum Ende hin überschlagen sich die Ereignisse komplett, sodass ich die letzten 100 Seiten bangend - und geradezu am Rande eines Nervenzusammenbruchs - in einem Rutsch durchlesen musste. :D Das Buch hat mich wirklich einige Male zu Tränen gerührt, aber während ich die letzten Kapitel las, begann ich hemmungslos zu weinen und konnte auch nach dem Zuklappen des Buches nicht mehr aufhören!♥ Charaktere ♥Juliettes charakterliche Entwicklung erreicht im letzten Band ihren absoluten Höhepunkt. Endlich nimmt sie ihre Gabe, diesen verhassten Teil ihrer selbst, an, lernt ihre Kräfte zu ihrem Vorteil und dem Wohl ihrer Freunde einzusetzen und das Gute darin zu sehen. Sie ist zu einer wahnsinnig starken Protagonistin geworden, die ich gerne auf ihrem Weg begleitet habe. Außerdem finde ich es ganz gut, dass sie am Ende dieser Reise endlich zu einer Erkenntnis gelangt, wie es um ihre wahren Gefühle steht und was Liebe wirklich bedeutet. Adam hat sich sehr zum schlechteren verändert. Unglaublich, was Enttäuschung, Stress und Hass aus einem Menschen machen können - an vielen Stellen war ich nur noch sprachlos und entsetzt! Mehr werde ich darauf allerdings nicht eingehen, um niemanden zu spoilern. Warner dagegen macht genau wie Juliette eine enorme Entwicklung durch. Durch ihn gibt uns die Autorin eine wichtige Erkenntnis auf den Weg: Dass nicht immer alles so ist, wie es scheint, und man immer eine Wahl hat, sich für den richtigen Weg zu entscheiden und etwas zu ändern. Warners Rolle in der Geschichte und seine Vergangenheit haben mich einige Male sowohl überrascht als auch berührt. Für mich ist er hiermit offiziell zu einem der faszinierendsten männlichen Buchcharaktere überhaupt geworden. Kenji konnte ich endgültig in mein Herz schließen. Er ist Juliette zum besten Freund geworden, setzt sich für sie ein und bringt sie auch in schlimmen Zeiten immer wieder zum Lächeln (und mich auch). Ich habe immer wieder laut lachen müssen, weil der Humor, den er in dieses Buch einbringt, einfach so herrlich ist! Natürlich gibt es darüber hinaus auch ein Wiedersehen mit alten Freunden und Feinden, die zwar nicht allzu viel Tiefe bekommen, aber das finde ich in diesem Fall nicht weiter schlimm. Den zahlreichen Nebencharakteren allzu viel Raum zu geben, hätte einfach nicht in die Geschichte gepasst.♥ Schreibstil ♥Hier liegt leider mein Kritikpunkt. Mafis Stil ist zwar weiterhin wahnsinnig poetisch, mitreißend und wunderschön, allerdings fehlen ihm ganz entscheidende Elemente, die mir in den vorherigen Bänden so sehr gefallen hatten: Durchgestrichene Gedankengänge, sich wiederholende oder geradezu überschlagende Wörter und der eigenwillige, an einigen Stellen fast schon versförmige Satzbau. Der Verzicht auf diese besonderen Stilmittel steht zwar in direkter Verbindung mit dem Inhalt und Juliettes innerer Entwicklung (ihrer psychischen Verfassung), aber ich fand es beim Lesen so unglaublich schade, dass diese spezielle Eigenheit der Romane komplett abhanden kommt. Mich als Fan von Mafis Schreibstil hat das schon etwas enttäuscht. Ein kleiner Trost waren mir wieder die unglaublich realistischen und tiefgründigen Dialoge, die jedem Charakter sein eigenes Wesen einhauchen, mich mal zum Lachen, mal zum Weinen gebracht haben. Es ist, als würde man kein Buch mit fiktiven Charakteren lesen, sondern einem echten Gespräch lauschen. Der Schreibstil ist dabei so bildhaft, dass sich alles wie ein Film vor meinen Augen abspielte.♥ Fazit ♥Wow wow wow. Ich brenne für dich ist der mit Abstand beste Teil der Reihe und findet mit ihm einen absolut würdigen Abschluss. Das Buch ist unglaublich mitreißend, traurig, melancholisch, deprimierend, verblüffend, romantisch, ergreifend und lustig zugleich und immer wieder abwechselnd - einfach perfekt! Meine einzigen Kritikpunkte wären das Schwarz-Weiß-Denken gegenüber dem Bösewicht und dass die besonderen Eigenheiten des Schreibstils, die mich in den ersten beiden Bänden so begeistert haben, ein wenig verloren gehen. Insgesamt kann ich diese Reihe nur jedem ans Herz legen.5/5 ♥

    Mehr
  • Ich brenne fĂĽr dich - Tahereh Mafi

    Ich brenne fĂĽr dich

    Katykate

    17. July 2017 um 22:45

    Handlung & UmsetzungMan könnte meinen, dass sich im letzten Band alles um den finalen Showdown dreht, so ist es in gewisser Weise auch, allerdings spielt es eine weit weniger große Rolle als erwartet. Es geht hauptsächlich um die letzten Überlebenden von Omega Point und um Juliette und Warner. Im Fokus des Buches stand für mich eindeutig die Entwicklung der Charaktere, was ich sehr schön fand. Allerdings hätte ich mir das Finale schon etwas ausführlicher gewünscht.Bereits bei der Hälfte des Buches fragte ich mich, wie das Finale noch in dieses Buch passen soll. Bei den letzten 70 Seiten habe ich mich das wieder gefragt.Das Ende dieser Trilogie ist schön – kurz, aber schön und ich bin vollkommen zufrieden damit. Es gibt nichts schlimmeres, als ein unbefriedigendes Ende, doch das ist hier definitiv nicht der Fall.Außerdem macht der Titel für mich zum ersten Mal richtig Sinn, wenn ich an Warners Tattoo denke. Entflamme.CharaktereWarner rückt in diesem Band eindeutig ins Rampenlicht. Eine Weile dreht sich alles um ihn, seine Gefühle für Juliette und seine intimsten Gedanken, die Juliette ihm immer mehr entlockt. Warner hat in der gesamten Trilogie wohl die größte Wandlung durchgemacht. Und wo ich schon im zweiten Band gesagt habe, dass er mein Liebling ist, hat sich das im letzten noch verstärkt.Auch Juliette macht eine deutliche Entwicklung durch. Durch ihr traumatisches Erlebnis am Ende des zweiten Bandes wird sie stärker, selbstsicherer und weiß nun, welche Pläne sie verfolgen sollte. Sie nimmt die Rettung der Welt selbst in die Hand und zeigt sich mit einem völlig anderen Auftreten.Auch Kenji hat sich zu einem kleinen Lieblings entwickelt. Anfangs fand ich seinen Humor und ihn selbst etwas eigenartig, aber nun liebe ich seine fröhliche Art. Er hält die ganze Gruppe zusammen, wahrt den Schein und zeichnet sich durch eine ganz besondere Charakterstärke aus.Nur Adam entwickelt sich leider in eine Richtung, die mir gar nicht gefallen hat. Er ist so von seinen Gefühlen übermannt, dass er meiner Meinung nach nicht klar denken kann und Sachen äußert, die er danach zumindest bereuen sollte. Ob er das wirklich tut, weiß ich nicht sicher, da ich diesen neuen Adam überhaupt nicht einschätzen kann.SchreibstilZu diesem Punkt kann ich nicht mehr viel sagen. Ich habe den Schreibstil von Tahereh Mafi schon in den höchsten Tönen gelobt und dem ist nichts mehr hinzuzufügen.FazitDer letzte Band dieser Trilogie konnte mich zwar nicht so fesseln wie die Vorgänger, aber er schließt sie toll ab und bringt die Geschichte um Juliette zu einem wunderbaren Ende.

    Mehr
  • Packendes Finale

    Ich brenne fĂĽr dich

    lea_liest

    04. March 2017 um 13:11

    Der letzte Teil der Reihe ist auch mein Liebster, denn hier erfährt man endlich, wie die Charaktere wirklich sind. Ihre Hintergründe, Sichtweisen, Zweifel und vor allem ihre Gefühle stehen im Vordergrund. Juliette hat mir in diesem Teil wieder besser gefallen. Sie ist endlich stark, mutig und steht zu ihrer Gabe. Der Trauerkloß, der sie im 2. Teil war, ist verschwunden und einer jungen und starken Frau gewichen. Vor allem dank Warner. Dieser hat sich in der Reihe verändert, oder besser gesagt: er hat gezeigt wer er wirklich ist. Denn wie ich bereits erahnt hatte, war das skrupellose Monster, was er darstellte, nur Fassade. Durch Juliette fängt diese an zu bröckeln, ja gar einzufallen. Denn sie hat den wahren Warner erkannt und so wird aus Hass Liebe. Aus Warner wird Aaron. Neben Juliette und Aaron ist Kenji nach wie vor einer meiner Lieblingscharaktere. In allen drei Bänden hat er mich begeistert. Und nun lernt man ihn endlich etwas besser kennen. Er zeigt Gefühle, die er zuvor immer verborgen hatte. Und trotz der schwierigen und aussichtslosen Lage, bleibt er dennoch witzig und frech. Einfach jeder kann sich auf ihn verlassen. Er tut alles für seinen Freunde. Er ist einfach der perfekte beste Freund. Adam hingegen wurde mir von Band zu Band unsympathischer, er passt einfach nicht zu Juliette. Er ist zu weich. Für ihn muss immer alles perfekt sein. Doch das ist es nicht, allen voran nicht Juliette. Bei Adam musste Juliette sich stets verstellen, sich verstecken, einem Bild entsprechen. Bei Aaron hingegen, kann sie die Person sein, die sie wirklich ist. Mit allen Ecken und kannten. Und umgekehrt ebenso. Aaron hat Juliette endlich befreit und Juliette Aaron. Sehr packendes Finale, mit tollen Entwicklungen der Charaktere! Daher 4 Sterne.  

    Mehr
  • Finale der ,,shatter me" trilogie

    Ich brenne fĂĽr dich

    cokkielovesbooks

    04. February 2017 um 14:39

    Eine meiner absoluten Lieblingsreihen !

  • Entflamme

    Ich brenne fĂĽr dich

    VroniMars

    02. February 2017 um 14:27

    Im dritten Teil "Ich brenne für dich" der "Shatter me" - Reihe von Tahereh Mafi will Juliette das Reestablishment zu Fall bringen. Warner, der Sohn des Oberbefehlshabers, ist dabei ihr einziger Verbündeter.  *** SPOILER*** Die Handlung des dritten Bandes zieht einem sofort wieder in seinem Bann. Es ist zunächst sehr spannend zu beobachten, wie Juliette mit den neuen Umständen umgeht und sich eine gehörige Portion Selbstbewusstsein zulegt. Die Handlung flaute für mein Empfinden aber dann im zweiten Teil ein wenig ab. Es ging hauptsächlich um Juliettes Liebeschaos und weniger um den Krieg gegen das Reestablishment. Dieser "Krieg" wurde am Schluss auch sehr schnell abgehakt, was ich ein bisschen enttäuschend fand. Die Charaktere des Buches mag ich eigentlich sehr gerne. Es ist schon sehr auffallend, dass die Hauptpersonen eine enorme Entwicklung durchmachen, was ich zum Teil überzogen fand.  Allen voran ist da Juliette, die sich vom ängstlichen Mädchen zur selbstbewussten Frau gemausert hat. Mir hat das anfangs noch sehr gefallen, zum Schluss hin fand ich ihre Art schon ein bisschen übertrieben. Als sie sich selbst zur Regentin ausgerufen hat, konnte ich sie leider nicht mehr ernst nehmen. Adam mutierte vom netten Soldaten zum nachtragenden Ex-Freund. Nicht dass ich auf seiner Seite gestanden wäre, denn mir hat es sowieso gestört, dass es zwischen den beiden so schnell im ersten Band ging, aber er tat mir auch wirklich leid und ich konnte seine Wut auch sehr gut verstehen.  Warners gute Seite ist endlich ans Licht gekommen, wobei ich es aber schon schade fand, dass ALLEs, was er Juliette angetan hat, in ein positives Licht gerückt wurde. Ich hatte das Gefühl, dass die Autorin damit begründen wollte, warum sich Juliette für Warner entscheiden soll. Darüber hinaus fand ich es schade, dass im dritten Band fast nur noch Warners sensible Seite zum Vorschein gekommen ist.  *** SPOILERENDE*** Die sprachliche Gestaltung des Buches war wie in den beiden Vorgängern wieder sehr schön. Ich mag den Schreibstil der Autorin unglaublich gern.  Alles in allem habe ich zwar manches, was ich an diesem Band auszusetzen habe, aber wenn man die Reihe als Ganzes sieht, muss ich auf jeden Fall festhalten, dass sie zu einer meiner Lieblingstrilogien gehört. 

    Mehr
  • Ich brenne fĂĽr dich Band 3

    Ich brenne fĂĽr dich

    jess1998

    27. November 2016 um 23:25

    Inhaltsangabe:Das atemberaube Finale der Trilogie um Juliette,Adam und Warner. Nach der verlorenen Schlacht gegen das Reestablishment ist Omega Point, der Zufluchtsort der Rebellen, zerstört, Juliettes Freunde sind in alle Winde zerstreut. Auch über das Schicksal ihrer ersten großen Liebe Adam ist sie im Ungewissen – ebenso wie über ihre Gefühle für ihn. Die einzige Gewissheit, die ihr noch bleibt, ist, dass sie das grausame Regime unbedingt besiegen muss. Doch dazu wird sie sich Warner anvertrauen müssen, Kommander von Sektor 45, Sohn des feindlichen Oberbefehlshabers – und nunmehr Juliettes einziger Verbündeter. Der eine Mensch, den sie auf ewig zu hassen schwor. Und der ihr Leben rettete. Jetzt verspricht er, an ihrer Seite gegen seinen Vater zu kämpfen. Doch kann sie ihm vertrauen? Und was will er wirklich von ihr? Meinung: Der letzte Band der shatter me Reihe ist PERFEKT; SPANNEND; DRAMATISCH; ROMANTISCH und LUSTIG einfach alles ist wie ich es erwartet habe. Juliette, Warner, Kanji und Adam haben mich super Unterhalten und ich konnte das Buch einfach nicht mehr weg legen, weil ich unbedingt wissen wollte wie es weiter geht.

    Mehr
  • Absolute liebe

    Ich brenne fĂĽr dich

    melhilwen

    27. September 2016 um 17:49

    Die Geschichte von Juliette hat mich absolut in ihren Bann gezogen und mich auch nicht mehr losgelassen. Das Ganze ist eine Dystopie, es gibt einen bösen Herrscher der die Protagonistin zuerst gefangen hält und es gibt natürlich auch Rebellen usw. Das ist natürlich an sich nichts neues aber diese Reihe ist trotzdem etwas besonderes. Den einzigartigen Flair dieser Bücher schafft vorallem der wundervolle Schreibstil der Autorin. Es ist als würde man die Geschichte direkt aus Juliettes Kopf lesen. Und genauso wie sich Juliette weiterentwickelt entwickelt sich auch der Stil. Die Protaginistin hat mir sehr gut gefallen. Sie war mir sofort sympathisch und ich habe mir ihr gelitten. Auch ihr Verhalten war für mich realistisch und nachvollziehbar. Anfangs ist sie noch etwas naiv und macht einige Fehler aber im Laufe der Bücher bemerkt sie das selbst, arbeitet daran und entwickelt sich weiter. Dadurch mochte ich sie sogar noch mehr. Es gibt natürlich auch eine Liebesgeschichte. Aber ich verspreche euch die ist nicht so "langweilig" und vorhersehbar wie man am Anfang vielleicht meint. ;)

    Mehr
  • Ich brenne fĂĽr dieses Buch!

    Ich brenne fĂĽr dich

    Mystoriona

    24. September 2016 um 13:18

    Der Kampf gegen das Reestablishment scheint verloren zu sein und Juliette weiß nicht was mit ihren Freunden geschehen ist. Doch sie weiß eines: Sie muss das Reestablishment unbedingt zerstören.Dafür ist sie jedoch auf Warner angewiesen, den einen Menschen den sie sich zu hassen schwor. Und der Mensch der ihr das Leben gerettet hat. Doch kann sie ihm trauen? Ich finde dieses Buch hat sich sehr von den anderen Büchern der Reihe unterschieden. Juliette stand praktisch gesehen wieder vor dem Nichts, hat sich aber verglichen mit dem 1.Band unglaublich verändert. Sie ist viel stärker und selbstbewusster geworden. Das sie nun nicht mehr das weinerliche Mädchen war, hat mich richtig gefreut.Ihre Persönlichkeitsveränderung hat sich nämlich auch auf den Schreibstil von Tahereh Mafi ausgewirkt. Im 1&2 Band wurden ja immer ihre Gedanken wieder durchgestrichen. In diesem Band war das,wenn ich mich richtig erinnere, kein einziges mal so. Dadurch ist sie mir sofort stärker erschienen, da man merkte, dass sie alle ihre Zweifel abgelegt hat.Der gesamte Schreibstil hat mir aber dennoch gefallen. Er blieb sehr poetisch, was ich immer noch eine sehr angenehme Abwechslung, von all den anderen Büchern die ich so lese,finde.Mit der Zeit ist dann zwar eher die Liebesgeschichte in den Vordergrund der Geschichte gerückt, aber das fand ich nicht weiter schlimm.Dadurch wurde jedoch das Ende herausgezögert, weswegen die Action halt erst so auf den letzten 30 Seiten des Buches kam.Deshalb kam für mich dann das Ende auch sehr plötzlich und es blieben(zumindest für mich) noch ein paar Fragen offen.Aber allem in allem fand ich das Buch einfach nur der Hammer. Die Shatter me-Reihe wird für immer zu meinen Lieblingsreihen gehören<3

    Mehr
  • Wow nach dem einschneidenden Ende von Teil 2. Muss man sich erst in Teil 3 zurecht finden!

    Ich brenne fĂĽr dich

    Buch_Versum

    18. August 2016 um 01:17

    Wow nach dem einschneidenden Ende von Teil 2. Muss man sich erst in Teil 3 zurecht finden! Der Schreibstil bleibt unverändert erst Klassik! Das Cover ist sehr schön und ist meiner Meinung, mehr auf die Veränderung von Juliette zurück zu führen ! Sie wird mutiger, selbstbewusster. Ist sich sonst über ihre Fähigkeiten bewusst. Sehr erfreulich ist es auch das es mit Hilfe von Aaron dazu kommt♡ Warner überrascht um Gegenzug wieder sehr und ist genau nach keiner Vorstellung gut für Juliette! Adam überracht auxh bzw schockiert! Sehr gute Demonstration von Veränderungen von Charakteren in schlechten Situationen. Kenji wird das was wie immer erhofft haben, ein sehr guter Verbündeter und Freund für Juliette. Ihre neutrale Zone wo Sie nach einer Hilfestellung greifen kann. Von inhaltlichen ist der Teil sehr emotional aber auch mit viel Erkenntnis verbunden. Trotz Niederlage in vieler Hinsicht entdeckt Juliette endlich ihre wahre Natur. Schafft sich Ziele besonders auch wenn Sie gefühlsmäßig durch den Wind ist! Bemerkenswert, sehnt schöne Wandlung… Die Beziehung zu und mit Aaron ist meiner Meinung zu lange unsicher, aber natürlich braucht es Zeit zum vom Feind zum Freund zu werden. Schade das am Ende das Ende du schnell naht. Den Rest des Happy End muss man sich dazu denken… Danke für das Lesevergnügen! Sehr lesenswert.

    Mehr
  • Toller dritter Teil!

    Ich brenne fĂĽr dich

    SoulsofBooks

    05. August 2016 um 19:43

    Faustdaten:• Titel: Ich brenne für dich• Autor: Tahereh Mafi• Genre: Dystopie• Reihe oder EB: Band 3 der „Ich fürchte mich nicht“-Trilogie• Seitenzahl: 379• Preis: (gebunden) 16,99€ • Verlag: Goldmann• Perspektive: Ich-Perspektive !! Achtung !! Enthält Spoiler für Nichtleser der ersten beiden Teile !!! Inhalt:Nach der verlorenen Schlacht gegen das Reestablishment ist Omega Point, der Zufluchtsort der Rebellen, zerstört, Juliettes Freunde sind in alle Winde zerstreut. Auch über das Schicksal ihrer ersten großen Liebe Adam ist sie im Ungewissen – ebenso wie über ihre Gefühle für ihn. Die einzige Gewissheit, die ihr noch bleibt, ist, dass sie das grausame Regime unbedingt besiegen muss. Doch dazu wird sie sich Warner anvertrauen müssen, Kommander von Sektor 45, Sohn des feindlichen Oberbefehlshabers – und nunmehr Juliettes einziger Verbündeter. Der eine Mensch, den sie auf ewig zu hassen schwor. Und der ihr Leben rettete. Jetzt verspricht er, an ihrer Seite gegen seinen Vater zu kämpfen. Doch kann sie ihm vertrauen? Und was will er wirklich von ihr?Cover:Ich mag einfach wirklich die Cover dieser Trilogie. Das sich wiederholende Element, das Mädchen. Immer in den Farben gekleidet, die in dem jeweiligen Band zu ihrem „Kampfanzug“ passen.Die Cover haben es mir einfach angetan, denn sie sehen schon ziemlich cool aus, oder?Charaktere:Juliette:Puuh, Juliette hat in den ganzen Bänden eine so starke Entwicklung durchgemacht, dass man diese Juliette, der man in diesem Band begegnet, nicht mit der Juliette aus dem ersten Band vergleichen kann.Denn Juliette hat sich wirklich zum positivem verbessert. Nun ist sein kein kleines naives Mädchen mehr, sondern eine starke Frau, der ich alles abkaufen könnte, was sie aus Überzeugung von sich gibt.Im ersten Band war Juliette naive und eine kleine Heulsuse, die man an manchen Stellen echt nicht leiden konnte, doch nun …Ich würde sagen, lernt Juliette in diesem Band auf jeden Fall neu kennen und lasst euch begeistern/erstaunen. Juliette ist jemand, vor dem ich nun jeder Zeit meinen Hut ziehen würde.Warner:Endlich lernt man Warner wirklich kennen, und nicht nur sein oberflächiges Getue. Denn dieser Charakter hat es echt in sich. Natürlich kann ich jetzt nicht alles verraten, aber so viel sei gesagt:Er ist zum Niederknien.Warner ist echt jemand, den ich gerne als Freund hätte, denn er ist respektvoll, hat vertrauen in die Fähigkeiten von Juliette und das wichtigste, er nimmt die Menschen wie sie sind und will nichts an ihnen ändern. Aber das Gleiche verlangt er natürlich auch von den anderen.Er ist einfach ein toller Kerl, der eigentlich weiß, wohin er gehört (naja, auch seine Selbstsicht ist an manchen Stellen gestört :) ) und auch nicht viel auf die Meinung anderer gibt. Aber gleichzeitig ist er seeeeeehr vorsichtig und eigentlich immer auf der Hut.Sagen wir es so, er hat seehr viele Geheimnisse und trotz dieser Geheimnisse ist er so ein toller Kerl :) authentisch und echt …Nebencharaktere:Ich zähle jetzt auch mal Adam als Nebencharakter, denn obwohl er eigentlich schon eine wichtige Rolle spielt, tritt er auf Grund des Beziehungs-Aus eher in den Hintergrund.Er war mir ja schon am Ende des zweiten Bandes eher unsympathisch, doch jetzt ist er mir noch unsympathischer geworden. Zwar hat man ihn irgendwann ein klein wenig verstanden, aber trotzdem hat er sich an manchen Stellen in diesem Band wie ein Teenager aufgeführt.Eine andere wichtige Rolle spielt Kenji. Er ist irgendwie der beste Freund von Juliette geworden. Das habe ich aber nicht wirklich mitgekriegt, zwar bauten Juliette und er am Ende des zweiten Bandes schon eher eine stärkere Beziehung auf, aber das er auf einmal der beste Freund von ihr ist, kam doch etwas überraschend für mich.Kenji und Juliette sind wirklich die perfekten Freunde füreinander, denn sie sind fast wie Gegenpole :D Schließlich ist er sehr humorvoll, versteckt aber auch einiges.Auch spielen noch andere Charaktere aus Omega Point mit, von denen manche eine leichte Tiefe kriegen. Aber deren Schicksale bleiben eher im Hintergrund und flach.Handlungen und Gefühle:Das Buch startet sofort nach dem Wendepunkt am Ende des zweiten Bandes. Ich war sofort wieder drin und habe Juliettes doch etwas rasante Charakterentwicklung miterlebt. Ich habe mit ihr und Warner und den anderen mitgelitten. In diesem Band entwickelt sich sooo viel: Juliette wird erwachsen,der Widerstand geht auf eine höhere Ebene, neue Beziehungen entstehen (zwischen wem, das sei jetzt so dahin gestellt :) ) ...Ich war einfach froh, das alles mitzuerleben. Denn von der Handlung her ist dieser Band wohl der spannendste. Er hat mich gepackt und ich bin nur so durch die Seiten geflogen.Das einzige, was mich wirklich gestört hat, war das kindische Verhalten von Adam, denn das ging einem echt auf die Nerven.Besonders toll fand ich aber die Freundschaft von Juliette und Kenji, denn diese birgt so einige Lacher :)Besonderheiten:Natürlich wieder der Schreibstil. Denn auch in diesem Band gibt es wieder sehr schöne Metaphern und Zitate DiesDasJenes:Reihenfolge:1. Ich fürchte mich nicht1.5 Zerstöre mich (Kurzgeschichte aus Warners Sicht)2. Rette mich vor dir2.5 Vernichte mich (Kurzgeschichte aus Adams Sicht)Fazit:Ich kann diesen Band nur empfehlen, natürlich solltet ihr vorher die anderen beiden lesen.Dieser Band ist auf jeden Fall besser als die ersten beiden. Es passiert so viel und Charaktere entwickeln sich endlich dahin, wo sie immer sein sollten. Er ist spannend und hat mich irgendwie glücklich gemacht.Ich kann diese Trilogie nur empfehlen. Sie ist spannend und wird eigentlich immer besser.Fröhliche Grüße,FranzaSouls of Books

    Mehr
  • wow...genial...emotional

    Ich brenne fĂĽr dich

    Buch_Versum

    26. July 2016 um 14:52

    Wow nach dem einschneidenden Ende von Teil 2. Muss man sich erst in Teil 3 zurecht finden!Der Schreibstil bleibt unverändert erst Klassik! Das Cover ist sehr schön und ist meiner Meinung, mehr auf die Veränderung von Juliette zurück zu führen ! Sie wird mutiger, selbstbewusster. Ist sich sonst über ihre Fähigkeiten bewusst.Sehr erfreulich ist es auch das es mit Hilfe von Aaron dazu kommt♡Warner überrascht um Gegenzug wieder sehr und ist genau nach keiner Vorstellung gut für Juliette!Adam überracht auxh bzw schockiert! Sehr gute Demonstration von Veränderungen von Charakteren in schlechten Situationen.Kenji wird das was wie immer erhofft haben, ein sehr guter Verbündeter und Freund für Juliette. Ihre neutrale Zone wo Sie nach einer Hilfestellung greifen kann.Von inhaltlichen ist der Teil sehr emotional aber auch mit viel Erkenntnis verbunden.Trotz Niederlage in vieler Hinsicht entdeckt Juliette endlich ihre wahre Natur. Schafft sich Ziele besonders auch wenn Sie gefühlsmäßig durch den Wind ist! Bemerkenswert, sehnt schöne Wandlung...Die Beziehung zu und mit Aaron ist meiner Meinung zu lange unsicher, aber natürlich braucht es Zeit zum vom Feind zum Freund zu werden.Schade das am Ende das Ende du schnell naht. Den Rest des Happy End muss man sich dazu denken...Danke für das Lesevergnügen!Sehr lesenswert.

    Mehr
  • enttäuschendes Ende

    Ich brenne fĂĽr dich

    sternenstaub178

    05. July 2016 um 18:56

    Nachdem mir der letzte Band leider nicht so gefallen hat wollte ich aber trotzdem wissen, wie die Geschichte endet.  Zuerst scheint für Juliette alles verloren zu sein, denn es gibt nur wenige Überlebende. Doch dann kann sie aufatmen. Ihre Freunde haben es geschafft zu überleben. Juliette trainiert hart dafür den Kampf mit Warners Vater aufzunehmen und auch all ihre Freunde sind dabei. Der letzte Band konnte mich zum Glück mehr fesseln als es der letzte getan hat. Trotzdem ging mir das Ende dann viel zu schnell und dafür das die ganze Zeit über darauf hingearbeitet wird war das Ende auch viel zu unspektakulär für mich und ich wurde enttäuscht zurückgelassen. Die Trilogie hat mir trotz allem gut gefallen und ich kann sie auch weiterempfehlen.

    Mehr
  • Tolles Finale

    Ich brenne fĂĽr dich

    Knoppers

    11. June 2016 um 13:56

    Omega Point ist zerstört, Juliette weiß nicht, ob ihre Freunde noch am Leben sind. Aber eines weiß sie genau: Sie wird bis zum Schluss gegen Anderson und das Reestablishment kämpfen. Und sie hat auch einen unerwarteten Verbündeten, Warner, der so gar nicht in das Bild zu passen scheint, das sie bisher von ihm hatte...Spoiler!Ich fand auch den dritten Teil dieser Trilogie toll, mich hat Juliette in diesem Band jedoch nicht ganz überzeugt. In den ersten zwei Bänden war sie mir zwar fast schon ein bisschen zu weinerlich, aber gerade deshalb fand ich es seltsam, dass sie in diesem Teil so kampfbereit und selbstbewusst war. Natürlich bin ich für solche Protagonisten, hier war mir ihr Persönlichkeitswandel jedoch zu schnell. Deshalb fand ich es auch doof, dass der Schreibstil der Autorin etwas geändert hat, in Band 1&2 gibt es viele Stellen, wo der Text so durchgestrichen ist, in diesem jedoch fast gar keine. Das hat vermutlich mit den Änderungen der Protagonistin zu tun, much hat diese Schreibweise aber sehr fasziniert und ich finde es schade, dass sie hier weggelassen wurde.Sonst aber ein absolut tolles Finale für eine mitreißende Trilogie!

    Mehr
  • “Ignite, my love. Ignite.”

    Ignite Me

    Laralarry

    24. April 2016 um 14:16

    Inhalt: The heart-stopping conclusion to the New York Times bestselling Shatter Me series, which Ransom Riggs, bestselling author of Miss Peregrine’s Home for Peculiar Children, called “a thrilling, high-stakes saga of self-discovery and forbidden love.” With Omega Point destroyed, Juliette doesn’t know if the rebels, her friends, or even Adam are alive. But that won’t keep her from trying to take down The Reestablishment once and for all. Now she must rely on Warner, the handsome commander of Sector 45. The one person she never thought she could trust. The same person who saved her life. He promises to help Juliette master her powers and save their dying world . ..but that’s not all he wants with her. The Shatter Me series is perfect for fans who crave action-packed young adult novels with tantalizing romance like Divergent by Veronica Roth, The Hunger Games by Suzanne Collins, and Legend by Marie Lu. Tahereh Mafi has created a captivating and original story that combines the best of dystopian and paranormal, and was praised by Publishers Weekly as “a gripping read from an author who’s not afraid to take risks.” Now this final book brings the series to a shocking and satisfying end. Rezension: Ignite Me bildet einen würdigen Abschluss Mafis Young Adult Trilogie, die auch in Deutschland für einen großen Hype sorgte. Zusammengefasst hat mir Unravel Me wirklich gut gefallen, denn in diesem Roman ist eine Menge character development und auch das Ende hat mich zufrieden gestellt, wenn es auch ein wenig abrupt war. Aber nun zur großen Frage: Warner oder Adam? Spoiler!!! Natürlich entscheidet Juliette sich letztendlich für Warner, was ich persönlich eine sehr gute Wendung finde, insbesondere im Hinblick auf Adams Verhalten, aber warum wurde Adam in diesem Band zu einer völlig anderen Person? War es wirklich notwendig, dass sich diese Figur so dermaßen ins Schlechte entwickelt? Meiner Meinung nach war das ein großer Fehler der Autorin, denn sie hat damit eine ganz andere Figur geschaffen, schließlich sind Adams Handlungen in diesem Band ganz untypisch. Es ist nur logisch, dass sich so die meisten Leser für Warner entscheiden, aber es war schlichtweg unnötig Adam so zu verwandeln nur damit Warner im Kontrast zu ihm die Heldenrolle zugesprochen wird. Fazit: Ein zufriedenstellendes Ende.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe fĂĽr dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks