Tahir Shah Der Zauberlehrling von Kalkutta

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(5)
(2)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Zauberlehrling von Kalkutta“ von Tahir Shah

Die faszinierende Geschichte von einem, der auszieht, das Zaubern zu lernen. Wenn man, wie der Schriftsteller Tahir Shah, nach Indien reist, um von einem legendären Illusionisten in die Kunst der Zauberei eingeführt zu werden, kann dies ungeahnte Folgen haben und das eigene Leben von Grund auf verändern - denn nichts ist so, wie es scheint. Bereits in seiner Kindheit wurde Tahir Shahs Begeisterung für die Zauberei geweckt. Zwanzig Jahre später führen ihn Erinnerungen an diese Zeit nach Kalkutta, wo er bei dem berühmten Magier Hakim Feroze in die Lehre gehen will. Zum Abschluss seiner Lehrzeit schickt ihn der Meister auf eine Erkundungsreise durch den indischen Subkontinent, auf die Suche nach dem Magischen, Wunderbaren. Tahir begegnet charismatischen Yogis, Gauklern, Scharlatanen und kriminellen Geschäftemachern - Exzentrikern, die die bizarren Aspekte der indischen Gesellschaft verkörpern. Und je weiter Tahir auf seiner Reise voranschreitet, umso mehr muss er erkennen, dass Indien mit westlichem Wissen nicht zu verstehen ist, dass es letztlich keine Wahrheit gibt - nirgends!
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Zauberlehrling von Kalkutta" von Tahir Shah

    Der Zauberlehrling von Kalkutta

    Schokokeks

    24. November 2007 um 17:41

    Schon als Kind fasziniert von der Zauberkunst des Paschtunen Hafiz Jan macht Tahir Shah sich 20 Jahre später auf nach Indien um dort als Lehrling in die Welt der Zauberer und Illusionisten eingeführt zu werden. Er gerät in die harte Schule des Meisters Feroze, der ihn so manches Mal zwingt, bis an seine Grenzen zu gehen. Auswendiglernen, ein Grundstück mit einem Teelöffel umgraben, Steine schlucken und die Nacht auf einem Friedhof verbringen sind nur einige wenige Aufgaben, die er erfüllen muss, bevor er überhaupt seinen ersten Zaubertrick lernen darf. Zum Abschluss wird Tahir Shah von Feroze auf eine Reise durch Indien geschickt um selber ein Gefühl für das alles "Magische" zu bekommen. Auch wenn Der Zauberlehrling von Kalkutta nicht das literarisch anspruchvollste Buch ist, das ich gelesen habe, vermag es doch, einen von Anfang bis Ende zu fesseln. Man begibt sich mit Tahir Shah zusammen auf die Reise durch Indien und muss sich immer wieder mal ins Gedächnis rufen, dass er das wirklich erlebt hat. Das Buch ist kurzweilig, macht Lust, selber nach Indien aufzubrechen und außerdem lernt man nebenbei auch einiges darüber, wie Zaubertricks funktionieren. Die Fotos in der Mitte des Bandes sind noch eine nette Beigabe.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Zauberlehrling von Kalkutta" von Tahir Shah

    Der Zauberlehrling von Kalkutta

    HeikeG

    18. April 2007 um 19:03

    Wahrheit gibt es letzlich nirgends... Bereits von Kindesbeinen an wurde Tahir Shahs Begeisterung für die Zauberei geweckt. Zwanzig Jahre später führen ihn Erinnerungen an diese Zeit nach Kalkutta, wo er bei dem berühmten Magier Hakim Feroze in die Lehre gehen will. Eine harte Trainingszeit beginnt, angefüllt mit dem Studium der Naturwissenschaften und Psychologie, dem Ertragen von Hunger und Durst, Hitze und Kälte, der Einnahme von Chemikalien und Brechmitteln, Konzentrations- und Meditationsübungen sowie vor allem dem Ertragen der Schikanen und der Pedanterie seines Lehrmeisters. Zum Abschluss seiner Lehrzeit schickt ihn der Meister auf eine Erkundungsreise durch den indischen Subkontinent, auf die Suche nach dem Magischen, Wunderbaren. Tahir begegnet charismatischen Yogis, Gauklern, Scharlatanen und kriminellen Geschäftemachern - Exzentrikern, die die bizarren Aspekte der indischen Gesellschaft verkörpern. Und je weiter Tahir auf seiner Reise voranschreitet, umso mehr muss er erkennen, dass Indien mit westlichem Wissen nicht zu verstehen ist, dass es letztlich keine Wahrheit gibt - nirgends! Der Autor entführt uns auf eine surreale Reise in ein durch und durch wunderliches Indien, manchmal für meinen Geschmack etwas zu surreal.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks