Takashi Matsuoka Die Geliebte des Samurai

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 22 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 4 Rezensionen
(2)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Geliebte des Samurai“ von Takashi Matsuoka

Ein farbenprächtiges historisches Epos voller Intrigen, Liebe und Verrat.<br>Japan, 1311: Die wunderschöne Fürstin Shizuka sitzt am Turmfenster und beobachtet, wie Feinde ihre Burg erobern und die Nacht in Flammen setzen. Während sie voller Demut ihren Tod erwartet, schreibt sie die geheimnisvolle Familiengeschichte ihres Clans, der Okumichi nieder. Erst Jahrhunderte später wird ihr Vermächtnis gefunden: 1867 beauftragt Lord Genji, jüngster Spross der Okumichi, die junge Missionarin Emily Gibson mit der Übersetzung der wertvollen Schriftrollen und fordert damit ihr gemeinsames Schicksal heraus …

Gut, aber nicht für jeden

— Asmodina66X
Asmodina66X

AAAh ! Feuer! Ich wärm mich mal kurz auf ;.)

— Loki
Loki

Stöbern in Historische Romane

Möge die Stunde kommen

Spannend, aber politische Verwicklungen wirken konstruiert und Nebencharaktere bleiben eindimensional

Julia_Kathrin_Matos

Die Salbenmacherin und die Hure

Düster und spannend, wieder ein toller historischer Krimi um die Salbenmacherin Olivera.

Klusi

Die Stadt des Zaren

spannender historischer Roman über die Entstehung von St.Petersburg

Vampir989

Das blaue Medaillon

Spannender Historienroman mit kleinen Schwächen

Sorko

Marlenes Geheimnis

Marlenes Geheimnis ist ein Roman in dem man sich fallen lassen kann. Er geht ans Herz, lässt uns lächeln und berührt zugleich tief.

Binea_Literatwo

Die letzten Tage der Nacht

Wundervoll gelungener Wechsel zwischen Fiction und historischer Wahrheit - das ganze fesselnd erzählt

markusros

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Farbenpracht, Gefühl und Geschichte

    Die Geliebte des Samurai
    Asmodina66X

    Asmodina66X

    19. August 2015 um 07:35

    Ich habe dieses Buch sehr gerne gelesen und habe keine Bedenken, das es,
    besonders die geschichtlich interessierten Japan-Fans begeistern wird.
    Dennoch empfehle ich dieses Buch vorwiegend Lesern,
    welche ein langwieriges Lesevergnügen und nicht etwas für
    "Zwischendurch" suchen, denn für Letzteres ist "Die Geliebte des
    Samurai" nicht geeignet.

  • Rezension zu "Die Geliebte des Samurai" von Takashi Matsuoka

    Die Geliebte des Samurai
    Drachenfreundin

    Drachenfreundin

    28. July 2008 um 12:10

    Sehr gut!

  • Rezension zu "Die Geliebte des Samurai" von Takashi Matsuoka

    Die Geliebte des Samurai
    emeraldeye

    emeraldeye

    18. March 2008 um 10:46

    Fast 600 Seiten starkes Epos über Japan zur Zeit der Feudalherrschaft und kurz vor der Öffnung zum Westen. Die Zeitebenen wechseln zwischen dem 14. und dem 19. Jahrhundert hin und her, was teilweise schon ziemlich anstrengend ist. Und es sind wirklich alle (zuviele!) Themen vorhanden. Liebesgeschichten, Mord und Totschlag, Religion, übersinnliche Phänome, Vater-Sohn-Konflikte, Emanzipation, Kolonialherrschaft, Intrigen, technische Modernisierung, sich verändernde Traditionen, Verlust, Trauer, Geburt und Tod. Ich hatte es schon vor Wochen angefangen zu lesen, es aber wieder weggelegt, weil mir die Vielzahl an Handlungssträngen einfach sinnlos erschien. Das denke ich auch jetzt noch, obwohl ich es letztendlich doch recht spannend gefunden habe. Aus diesem Roman hätte man gleich mehrere machen können und sie wären sicherlich nicht langweilig gewesen

    Mehr
  • Rezension zu "Die Geliebte des Samurai" von Takashi Matsuoka

    Die Geliebte des Samurai
    Lillith_Trish

    Lillith_Trish

    09. July 2007 um 16:26

    wanderbuch