Takehiko Inoue

 4.7 Sterne bei 83 Bewertungen
Autor von Vagabond 15, Vagabond 19 und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Takehiko Inoue

Sortieren:
Buchformat:
Vagabond 20

Vagabond 20

 (3)
Erschienen am 15.01.2006
Vagabond 23

Vagabond 23

 (2)
Erschienen am 04.10.2007
Vagabond 24

Vagabond 24

 (2)
Erschienen am 15.12.2007
Vagabond 22

Vagabond 22

 (2)
Erschienen am 17.01.2007
Vagabond 25

Vagabond 25

 (2)
Erschienen am 18.08.2008
Vagabond 27

Vagabond 27

 (1)
Erschienen am 17.08.2009
Vagabond 32

Vagabond 32

 (1)
Erschienen am 09.06.2011
Vagabond 33

Vagabond 33

 (1)
Erschienen am 09.02.2012

Neue Rezensionen zu Takehiko Inoue

Neu
G

Rezension zu "Vagabond 01" von Takehiko Inoue

Rezension zu "Vagabond" von Takehiko Inoue
Genjivor 10 Jahren

Vagabond: Die beste Mangaserie, die ich jemals in den Händen gehalten habe. Tolle Zeichnungen, super Unterhaltung, Spannung, Spaß, alles was das Herz begehrt. Und auch an tiefgründigen Gedanken wird nicht gespart.

Kommentieren0
1
Teilen
Tesailens avatar

Rezension zu "Vagabond 01" von Takehiko Inoue

Rezension zu "Vagabond" von Takehiko Inoue
Tesailenvor 12 Jahren

Erzählt wird die in Japan berühmte Geschichte des Schwertmeisters Musashi Miyamoto von den Tagen seiner Jugend bis zu den berühmten Ereignissen seines Lebens.

Wer beeindruckende Zeichnungen gepaart mit dem Leben im historischen Japan mag, der sollte hier auf jeden Fall mal hineinschnuppern. Takehiko Inoue schafft es auf einzigartige Weise, Bild und Wort in eine recht ruhige, aber phantastische Erzählweise umzusetzen, und das, obwohl Takezo, der sich später Musashi nennt, ein Raufbold und Schläger ist und nicht gerade selten einen Streit vom Zaun bricht. Hier kommt die Seele der japanischen Schwertkunst zum Vorschein: nicht Gewalt und Tod ist das Ziel, sondern Perfektion und Ästethik. Auch das charakterliche Wachsen des "Helden" von einem wilden und wütenden Draufgänger in seine Rolle als japanischer Nationalheld lässt sich sehr gut nachvollziehen - oft allein durch Mimik und Haltung, ohne unnötige Worte zu gebrauchen.

Die deutsche Aufmachung des Mangas ist ebenfalls sein Geld wert: Farbseiten, hochwertiger Druck und Einbindung der japanischen Schreibweise unterstreichen die innere Qualität des Mangas. Hinzu kommt ein oft aufschlussreiches Nachwort des Übersetzers und die Gedichte des Autors auf der Rückseite. Takehiko Inoue ist übrigens nicht nur ein Meister der Tusche, sondern versteht es auch fabelhaft, mit Farben umzugehen. Wer das nicht glaubt, sollte vielleicht einmal in ein Artbook schauen.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 15 Bibliotheken

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks