Der Käuzchenruf

von Tala Attyl 
5,0 Sterne bei1 Bewertungen
Der Käuzchenruf
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Der Käuzchenruf"

Auguste Dupin ist zurück. Jeder, der Edgar Allan Poe gelesen hat, kennt seinen genialen Meisterdetektiv Auguste Dupin und dessen Freund, den unbekannten Ich-Erzähler. Der namenslose Erzähler erbt ein Haus in einer abgelegenen französischen Provinz, nur um festzustellen, dass sich Gespenstergeschichten und Mysterien darum ranken. Sein Leben gerät in Gefahr, als ein untoter Abt auftaucht; doch Auguste Dupin wäre nicht der, der er ist, wenn er dieses Rätsel nicht lösen könnte und zusammen entdecken sie den größten Schatz der Menschheit, nur um ihn wieder in Vergessenheit geraten zu lassen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B00CTSP85I
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:31 Seiten
Verlag:Rudel-Verlag
Erscheinungsdatum:15.05.2013

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    progues avatar
    proguevor 5 Jahren
    Auf den Spuren von Edgar Allen Poe

    Eigentlich lese ich keine Ebooks, da ich zu den Verweigerern der elektronischen Bücher gehöre. Bei diesem Buch habe ich eine Ausnahme gemacht, weil es mir von jemandem empfohlen wurde und es außerdem nur 30+ Seiten hat, man kann es also problemlos auch mal am Rechner lesen.

    Auguste Dupin is back! Der zweitberühmteste Detektiv nach Sherlock Holmes wurde zum Leben erweckt. Er muss herausfinden, welches Mysterium sich hinter der Erbschaft seines namenslosen Freundes befindet, der grundsätzlich als Ich-Erzähler fungiert. Der hatte irgendwo in der Provence ein Häuschen geerbt - und als er sich dort aufhielt, wurde er von gespenstischen Erscheinungen heimgesucht, die es ganz offensichtlich auf sein Leben abgesehen hatten. Da ich nicht spoilern möchte, muss ich an dieser Stelle aufhören, über die Ereignisse der Geschichte zu reden.

    Diese Novelle wurde offensichtlich in der Tradition Poes geschrieben. Ich kenne viele seiner Geschichten und hatte wirklich Spaß am Lesen; es kann so schlecht abgekupfert also wohl nicht sein. ;) Eine Leseempfehlung für Leute, die schnell zwischendurch einen Happen Grusel und intelligente Problemlösung konsumieren möchten.

    Kommentieren0
    16
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks