Talira Tal Rad des Schicksals

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Rad des Schicksals“ von Talira Tal

Lena Rausch wartet mit fast 25 Jahren noch auf den richtigen Mann. Ihre Nächte verbringt sie überdies mit furchtbaren Alpträumen. An ihrer neuen Arbeitsstelle triftt sie auf einen Chef, der ihr Herz höher schlagen lässt - und mehr als das. Aber an ihrem Traummann sind auch andere Frauen interessiert und die kämpfen mit harten Bandagen. Darüber hinaus treibt ein psychopathischer Mörder in der Stadt sein Unwesen. Eine mysteriöse Wahrsagerin gibt Lena einen Rat, der ihr Schicksal besiegeln wird.

Toller Roman, gut geschrieben und spannend erzählt.

— Larster
Larster

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Mädchen von der Englandfähre

Guter Plot, schwaches Ende, Übersetzungsfehler.

Juliane84

SOG

Eine beispiellose Verkettung von Verantwortungslosigkeit, Machtmißbrauch u. a. führte zur Katastrophe. Fesselnder sozialkritischer Thriller!

Hennie

AchtNacht

Dieser Thriller ist zwar nicht besonders innovativ, aber trotzdem so spannend, wie man es von Fitzek gewohnt ist

ShellyBooklove

Geständnisse

Welch grandioses und doch verstörendes Bucg über Rache und Schuld!

Kleines91

Ermordung des Glücks

Ein wirklich schön geschriebenes Buch, das einen in mit in das große Unglück zieht.

sabsisonne

Das Scherbenhaus

Facettenreicher Krimi mit psychologischer Spannungskomponente

Thommy28

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rad des Schicksals

    Rad des Schicksals
    Chronikskind

    Chronikskind

    09. March 2016 um 15:40

    Zum Inhalt: Lena Rausch wartet mit fast 25 Jahren noch auf den richtigen Mann. Ihre Nächte verbringt sie überdies mit furchtbaren Alpträumen. An ihrer neuen Arbeitsstelle triftt sie auf einen Chef, der ihr Herz höher schlagen lässt - und mehr als das. Aber an ihrem Traummann sind auch andere Frauen interessiert und die kämpfen mit harten Bandagen. Darüber hinaus treibt ein psychopathischer Mörder in der Stadt sein Unwesen. Eine mysteriöse Wahrsagerin gibt Lena einen Rat, der ihr Schicksal besiegeln wird. Meine Meinung: Erotik und Thriller - eine wunderschöne und gleichzeitig hochspannende Mischung :) Die Idee der Story finde ich echt gut. Obwohl ich am Anfang nicht wirklich erahnen konnte, wohin uns diese Geschichte führen wird. AM Anfang ist sie eigentlich noch recht harmlos, man liest viel Erotik heraus. Doch mit zunehmender Seitenzahl kommt dann der Thriller hinzu und an manchen Stellen hat er mich wirklich schockiert. Das ganze wirkt vor allem sehr authentisch. :) Es hat auch bis zum Ende gedauert, bis ich mir wirklich sicher war, wer der psychopathische Mörder ist. Irgendwie hatte ich zwischendurch mal jeden im Verdacht^^ Das Ende kam dann doch ein wenig überraschend und war für meinen Geschmack ein bisschen zu kurz gehalten. Die Charaktere wirken sehr authentisch. Auch wenn ich über manche Aktionen eher den Kopf geschüttelt habe.^^ Am meisten mochte ich immer noch Lena, sie war mir von Anfang an sympathisch. Bei Paul hab ich ein wenig gebraucht, bis ich mit ihm warm geworden bin er war mir ein wenig zu arrogant. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich sehr schnell lesen. Die Geschichte selbst liest man aus mehreren Sichten und ich fand es am Anfang ein wenig gewöhnungsbedürftig, aber manchmal der Wechsel nicht komplett ersichtlich war. Aber nach ein paar Seiten hat sich das dann auch gelegt. :) Für meinen Geschmack hätte es noch ein bisschen mehr Erotik und auch Thriller sein können. Dennoch ist es ein gutes Buch und ich habe es gern gelesen :) Mein Fazit? Es wird nicht für alle etwas sein, aber ich spreche dennoch eine Leseempfehlung aus :)

    Mehr
  • Heiß und spannend

    Rad des Schicksals
    Carol-Grayson

    Carol-Grayson

    10. February 2015 um 18:18

    Die Protagonisten wirken sehr lebendig und auch die anderen Mitwirkenden Personen sind lebendig beschrieben. Die Autorin verliert sich nicht in langatmigen Erzählungen. Das interessante Setting entsteht in 2-5 Sätzen. Auf langweilige Details wird in dem Roman verzichtet, was das Tempo rasant, dennoch nicht zu schnell, wirken lässt. Dem Kopfkino wird in jeglicher Hinsicht, auch im erotischen Bereich genug Futter geboten. Die Plots sind so raffiniert, dass ich häufig dachte, den Täter erkannt zu haben. Trotzdem wurde ich zwischenzeitlich immer wieder auf eine andere Fährte geführt. Ich stellte mir mehr als einmal die Frage: »War es doch nicht er? Sie war es aber doch, oder? Wie, kann das denn sein, dass...?« Ich will hier nicht zu viel von der Geschichte verraten. Ich hatte gebetet, dass sich das Rätsel nach dem Täter noch in diesem Band auflöst und ich wurde auch am Ende nicht enttäuscht, wenn auch verwundert. Ich habe das Buch übrigens in zwei Abenden durchgelesen und hatte es auch nur unterbrochen, weil der Schlaf mich am ersten Abend übermannte. Der Schreibstil ist flüssig und lebendig. Ich freue mich schon auf weitere Werke der Autorin.

    Mehr