Tamako Nakamura

 4.2 Sterne bei 14 Bewertungen

Alle Bücher von Tamako Nakamura

Sword Art Online - Aincrad 01

Sword Art Online - Aincrad 01

 (8)
Erschienen am 08.06.2015
Sword Art Online - Aincrad 02

Sword Art Online - Aincrad 02

 (6)
Erschienen am 08.06.2015

Neue Rezensionen zu Tamako Nakamura

Neu
Zsadistas avatar

Rezension zu "Sword Art Online - Aincrad 02" von Tamako Nakamura

Rezension zu "Sword Art Online - 2 - Aincard"
Zsadistavor 2 Jahren

Kirito ist mittlerweile in der Gilde von Asuna aufgenommen. Die beiden gönnen sich eine Auszeit in einem Häuschen. Dort erscheint ein seltsames Mädchen. Die Kleine weiß weder, wer sie ist, noch wo sie her kommt. Kurzerhand nehmen Asuna und Kirito die Kleine, die sich Yui nennt, bei sich auf. Yui birgt ein großes Geheimnis in sich. Und dann werden Kirito und Asuna von der Gilde gerufen um zu helfen einen mächtigen Gegner zu schlagen. Ist dies ein weiterer Schritt zum eihundertsten Level des Turmes?

„Sword Art Online – 2 – Aincard“ ist der zweite Teil und letzte Teil dieser Geschichte. Auch beim zweiten Band fand ich die Zeichnungen von Tamako Nakamura sehr gelungen. Wieder war das Hauptaugenmerk auf die Figuren und ihre Emotionen gelenkt.

Die Geschichte selbst kam mir diesmal allerdings sehr sprunghaft vor. Mir wäre eine langsamere Erzählweise lieber gewesen. Dafür hätte es dann gerne auch einen dritten Band geben dürfen. Der Sprung von der Gilde, zu Yui, zum Ende war einfach zu heftig.

Ansonsten bin ich von dem Band genauso begeistert wie vom ersten Teil. MMORPG und Lineage2 begeistert, wie ich bin, kann mir die Geschichte ja nur gefallen. Auch im zweiten Teil fand ich wieder sehr viele Anlehnungen an Lineage2, was ich absolut positiv fand.

Ein Toller Manga, den ich bestimmt mehrfach lesen werde. Vor allem die Geschichte im Ganzen werde ich mit Sicherheit weiter verfolgen.

Kommentieren0
9
Teilen
Zsadistas avatar

Rezension zu "Sword Art Online - Aincrad 01" von Tamako Nakamura

Rezension zu "Sword Art Online - 1 - Aincard"
Zsadistavor 3 Jahren

Ein neues MMORPG startet von der Beta Phase in die Release Phase. Die Gamer sind begeistert. Doch hält dies nicht sehr lange an. Recht schnell werden sie aufgeklärt, dass sie nun in dem Spiel sind und nicht mehr aufhören können. Sie müssen 100 Level durchstehen, bis sie wieder in die reale Welt zurück können. Und das schlimmste von allem, wer im Game stirbt, stirbt auch in der realen Welt. Asuna und Kirito sind zwei der Spieler, die in der Gamer Welt gefangen sind. Sie schließen sich zusammen um das 100. Level zu erreichen. Werden die Spieler jemals zurück in ihre Welt können?

„Sword Art Online – 1 – Aincard“ besticht durch sein wunderbares Artwork. Die Zeichnungen beschränken sich auf die Figuren und ihren Ausdruck. Die Zeichnerin Tamako Nakamura hat es geschafft, eine tolle Welt zu kreieren, ohne dass Asuna die Brüste platzen und heraus hängen müssen. Was in Manga nicht immer selbstverständlich ist. Sie hat mehr Wert auf den Gesichtsausdruck und den Stiel der Figuren gelegt. Dafür bin ich ihr sehr dankbar.

Ich bin sehr begeistert über die Zeichnungen, obwohl sich der ein oder andere Fehler eingeschlichen hat. Ob dies nun eine falsche Bewaffnung auf der nächsten Seite war oder ob die Haltungen nicht stimmen konnten. Darüber sehe ich dann auch gerne einmal hinweg.

Der Autor Reki Kawahare hat eine geniale Geschichte erfunden. Es mag sein, dass ich persönlich so begeistert bin, weil ich selbst lange das MMORPG „Lineage2“ gespielt habe und mich sofort heimisch in seiner Welt fühlte. Ich brauchte keine langen Erklärungen und wusste immer genau, worum es geht. Auch habe ich selbst viele Parallelen zu Lineage2 gefunden, was mir sehr viel Spaß bereitete.

„Sword Art Online – 1 – Aincard“ ist eine Story, die mich so begeistert hat, da bleibe ich auf jeden Fall am Ball dran!

Kommentieren0
17
Teilen
Namines avatar

Rezension zu "Sword Art Online - Aincrad 01" von Tamako Nakamura

Positiv überrascht
Naminevor 3 Jahren

Im Forum der Verlagsseite Tokyopop hatte ich gelesen, dass viele mit den Zeichnungen unzufieden sind. Daher ging ich mit geringen Erwartungen an das Lesen des Mangas ran.

Ich wurde jedoch positiv überrascht, da die Zeichnungen ok sind. Klar es gibt 'schönere' Mangas, aber trotzdem sind die Charaktere gut ausgearbeitet und süß gestaltet. Von der Story her ist der Manga einfach nur genial!

Die Geschichte spielt in der Zukunft. Kirito ist grob gesagt in einem Game gefangen und kann sich, wie alle anderen Spieler nicht ohne Risiken ausloggen. Auf den ersten Seiten des Mangas erfährt man, dass erst wenn alle Endgegner der 100 Ebenen der Welt 'Aincrad' besiegt sind,  die Spieler das Game wieder verlassen können. Auf diesem Weg trifft Kirito auch Asuna und weitere Freunde, die das selbe Ziel haben.

Fazit:

Guter Manga für zwischendurch. Zeichnungen sind gut und die Story dahinter ist hervorragend. Die Spannung baut sich zunehmend gegen Ende auf.

Einen kleinen Minuspunkt gibt es für die etwas unübersichtlichen Kampfszenen.

Dennoch lohnt es sich den Manga zu lesen!

Kommentieren0
12
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 17 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks