Tamako Nakamura , Reki Kawahara Sword Art Online - Aincrad 01

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(2)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sword Art Online - Aincrad 01“ von Tamako Nakamura

Kazuto Kirigaya ist ein begeisterter Online-Spieler. So ist er natürlich unter seinem Pseudonym Kirito auch mit an Bord als das erste VRMMORPG online geht, in dem die Spieler dank eines speziellen Interfaces komplett mit dem Spiel verschmelzen. Doch nach dem Start müssen die 10.000 teilnehmenden Spieler feststellen, dass es nur einen Weg aus dem Spiel heraus gibt: Erst wenn alle 100 Ebenen der Welt Aincrad bezwungen sind, können sie sich wieder aus dem Spiel ausloggen. Doch auf dem Weg dahin, bedeutet ein 'Game Over' immer auch den ganz realen Tod der Spieler.

Sowas wirkt als Anime einfach besser. 3,5 Sterne

— Bella233

Stöbern in Comic

Sherlock 2

Interessant zusammengeführte Stränge

Niccitrallafitti

Zwei Espresso

Kurzweilige Geschichte über DAS Lebenselexier schlechthin.. ^^

Vanii

Say "I love you"! 01

Mein erster Manga nach langer Zeit, erstanden auf der Buchmesse. Ich bin sehr begeistert und habe mir bereits Teil 2 bestellt. Lesen!

Linaschreibt

Hilda und der Steinwald

Auch der 5. Band von Hilda kann mir ein Lächeln ins Gesicht zaubern. :)

Vanii

Hiyokoi 14

Passender Abschluss einer zuckersüßen Reihe! Ich freue mich auf weiteres von Yukimaru-San!

Yuria

Guten Morgen, Dornröschen 02

Eine gute Idee, einmal etwas anderes und ich bin gespannt wie es wohl weitergehen mag...

Zyprim

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Sword Art Online - 1 - Aincard"

    Sword Art Online - Aincrad 01

    Zsadista

    12. June 2016 um 11:44

    Ein neues MMORPG startet von der Beta Phase in die Release Phase. Die Gamer sind begeistert. Doch hält dies nicht sehr lange an. Recht schnell werden sie aufgeklärt, dass sie nun in dem Spiel sind und nicht mehr aufhören können. Sie müssen 100 Level durchstehen, bis sie wieder in die reale Welt zurück können. Und das schlimmste von allem, wer im Game stirbt, stirbt auch in der realen Welt. Asuna und Kirito sind zwei der Spieler, die in der Gamer Welt gefangen sind. Sie schließen sich zusammen um das 100. Level zu erreichen. Werden die Spieler jemals zurück in ihre Welt können?„Sword Art Online – 1 – Aincard“ besticht durch sein wunderbares Artwork. Die Zeichnungen beschränken sich auf die Figuren und ihren Ausdruck. Die Zeichnerin Tamako Nakamura hat es geschafft, eine tolle Welt zu kreieren, ohne dass Asuna die Brüste platzen und heraus hängen müssen. Was in Manga nicht immer selbstverständlich ist. Sie hat mehr Wert auf den Gesichtsausdruck und den Stiel der Figuren gelegt. Dafür bin ich ihr sehr dankbar. Ich bin sehr begeistert über die Zeichnungen, obwohl sich der ein oder andere Fehler eingeschlichen hat. Ob dies nun eine falsche Bewaffnung auf der nächsten Seite war oder ob die Haltungen nicht stimmen konnten. Darüber sehe ich dann auch gerne einmal hinweg.Der Autor Reki Kawahare hat eine geniale Geschichte erfunden. Es mag sein, dass ich persönlich so begeistert bin, weil ich selbst lange das MMORPG „Lineage2“ gespielt habe und mich sofort heimisch in seiner Welt fühlte. Ich brauchte keine langen Erklärungen und wusste immer genau, worum es geht. Auch habe ich selbst viele Parallelen zu Lineage2 gefunden, was mir sehr viel Spaß bereitete. „Sword Art Online – 1 – Aincard“ ist eine Story, die mich so begeistert hat, da bleibe ich auf jeden Fall am Ball dran!

    Mehr
  • Positiv überrascht

    Sword Art Online - Aincrad 01

    Namine

    13. August 2015 um 08:46

    Im Forum der Verlagsseite Tokyopop hatte ich gelesen, dass viele mit den Zeichnungen unzufieden sind. Daher ging ich mit geringen Erwartungen an das Lesen des Mangas ran. Ich wurde jedoch positiv überrascht, da die Zeichnungen ok sind. Klar es gibt 'schönere' Mangas, aber trotzdem sind die Charaktere gut ausgearbeitet und süß gestaltet. Von der Story her ist der Manga einfach nur genial! Die Geschichte spielt in der Zukunft. Kirito ist grob gesagt in einem Game gefangen und kann sich, wie alle anderen Spieler nicht ohne Risiken ausloggen. Auf den ersten Seiten des Mangas erfährt man, dass erst wenn alle Endgegner der 100 Ebenen der Welt 'Aincrad' besiegt sind,  die Spieler das Game wieder verlassen können. Auf diesem Weg trifft Kirito auch Asuna und weitere Freunde, die das selbe Ziel haben. Fazit: Guter Manga für zwischendurch. Zeichnungen sind gut und die Story dahinter ist hervorragend. Die Spannung baut sich zunehmend gegen Ende auf. Einen kleinen Minuspunkt gibt es für die etwas unübersichtlichen Kampfszenen. Dennoch lohnt es sich den Manga zu lesen!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks