Manche Tage muss man einfach zuckern

von Tamara Mataya 
3,6 Sterne bei110 Bewertungen
Manche Tage muss man einfach zuckern
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (64):
Buchfluestern82s avatar

locker-leicht, lustig, frisch - aber sehr vorhersehbar

Kritisch (13):
Vorleser2s avatar

Ziemlich verworrenes Buch um die naive Sarah

Alle 110 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Manche Tage muss man einfach zuckern"

Dauersingle Sarah hat die fixe Idee, dass die große Liebe auf der Internetseite »Missed Connections« auf sie wartet. Die Plattform richtet sich an all diejenigen, die ihren Traumpartner schon auf den Straßen von New York gesehen haben, aber nicht mutig genug waren, ihn anzusprechen. Doch Sarahs Mr. Right hat sie wohl noch nicht entdeckt, und so fängt sie eine Affäre mit Jack an, dem attraktiven Bruder ihres Mitbewohners. Er schafft es, ein wenig unverbindlichen Spaß in ihr Leben zu bringen. Doch dann taucht ein anonymer Verehrer auf »Missed Connections« auf …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783453421691
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:352 Seiten
Verlag:Heyne
Erscheinungsdatum:10.04.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne19
  • 4 Sterne45
  • 3 Sterne33
  • 2 Sterne13
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Vorleser2s avatar
    Vorleser2vor 18 Tagen
    Kurzmeinung: Ziemlich verworrenes Buch um die naive Sarah
    Sarah checked es einfach nicht

    Sarah ist 25 Jahre alt und schläft seit sie keine eigene Wohnung mehr hat auf der Couch ihres besten Freundes Pete. Eigentlich sollte sie ein Sicherheitsnetz von drei Monatsgehältern als Rücklage haben, aber durch die Abzahlung ihres Studentenkredits ist sie blank als sie ihren Job in der Anwaltskanzlei verliert. Zum Glück hat Sarah ihren schwulen Freund Pete und dessen Zwillingsbruder Jack, die ihr immer wieder aus der Patsche helfen.

    Ziemlich verworrenes Buch, der auf 352 Seiten erklärt, was der Leser schnell checked .... mehr dazu bei www.dievorleser.blogspot.de

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    szebrabookss avatar
    szebrabooksvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Ganz gut für zwischendurch, aber ich bin leider enttäuscht.
    Gut für zwischendurch

    In dem Buch geht es um Sarah, die mit ein paar Problemchen zu kämpfen hat. Auf der einen Seite ist sie auf Jobsuche und findet zwar einen Job, jedoch ist sie total unglücklich dort. Aber sie kann nicht aufhören, da sie auf das Geld angewiesen und muss sich so mit nervigen Chefs und gemeinen Arbeitskollegen herumschlagen. Auf der anderen Seite ist ihr Problem alles, was Beziehungen angeht. Am liebsten hätte sie eine Beziehung und sie hofft darauf ihren Mister Right auf der Plattform "Missed Connections" zu finden. Diese dient dazu alle zu helfen, die meinen ihren Traumpartner schon gesehen zu haben und nicht angesprochen zu haben. Täglich besucht Sarah diese Website und als sie dann tatsächlich ihre eigene Beschreibung ist die Freude groß, denn Sarah scheint schon zu ahnen wer dahinter steckt. Nämlich der einzige freundliche Arbeitskollege Blake, der leider viel zu selten da ist. Aber auf der andere Seite ist da noch Jack, der Zwillingsbruder ihres besten Freundes Pete. Für ihn empfindet Sarah auch Gefühle, was natürlich für Verwirrung sorgt...

    Für wen sich Sarah letztendlich entscheidet, ob es tatsächlich Blake ist, der ihr auf "Missed Connections" geschrieben hat und wie es mit ihrem Job weiter geht, müsst ihr schon selbst nachlesen.
    Ich kann euch nur sagen, dass euch das Buch sehr gut gefallen wird, wenn ihr kitschige und nicht allzu anspruchsvolle Liebesgeschichten mögt. Und mit nicht allzu anspruchsvoller Geschichte meine ich, dass einige Dinge vorhersehbar sind. Zumindest waren sie das für mich.
    Ich habe mich irgendwie auf das Buch gefreut, da ich total auf dem Liebesgeschichten Trip war und da ich sehr viele positiven Rezensionen gelesen hatte, waren meine Erwartungen ziemlich hoch. Im Nachhinein wäre es schlauer von mir gewesen die Rezensionen erst nach dem Lesen des Buches zu lesen, denn dadurch wurde ich ein bisschen enttäuscht. Man hat ein gutes Maß an Drama, was mir aber irgendwann zu viel wurde. Ich kam zwar sehr gut voran, aber hatte keinerlei Interesse mehr an der Geschichte, weil ich mehr oder weniger ab der ersten Seite schon wusste mit wem Sarah zusammen kommen würde und wer der heimlich Verehrer auf "Missed Connections" ist. Für mich hat einfach die nötige Spannung gefehlt und das Ungewisse, in das man sich stürzt. Trotzdem hatte ich das Gefühl an manchen Stellen dahin zu schmelzen, weil es schnulzig und schön war. Wer Kitsch und Schnulze mag: für den ist gut gesorgt.
    Der Schreibstil war flüssig zu lesen und auch gut für zwischendurch. Perfekt zum Abschalten, was es mir ermöglicht hat das Buch zu jeder Uhrzeit zu lesen. Er hat mir einfach echt gut gefallen und ich habe das Buch, trotz den Sachen, die mich genervt haben, gern gelesen.
    Nun zu den Charakteren: bei Sarah bin ich zwiegespalten. Auf der einen Seite war sie super sympathisch und man hat gerne aus ihrer Sicht gelesen. Aber auf der anderen Seite hat sie mich dermaßen gestört. Vor allem was ihren Job angeht. Mir ist schon bewusst, dass sie das Geld braucht und nicht einfach so kündigen kann, aber dann sollte sie sich auch nicht beschweren, denn immerhin hat sie sich den Job selbst ausgesucht. Es hat mich wahnsinnig gestört. Auch gestört hat mich, dass sie ihre Gefühle in Bezug auf diesen einen Charakter einfach nicht wahr haben wollte. Generell war sie in meinen Augen eine Protagonistin, die sich viel zu sehr beschwert hat und das hat mich aufgeregt. Dagegen waren Pete und Jack mir viel sympathischer. Ich hätte mir gewünscht, dass sie öfter aufgetaucht wären, denn die Stellen mit ihnen hatten einfach eine Leichtigkeit und waren auch teilweise zum dahinschmelzen. Am Liebsten hätte ich ein komplettes Buch über sie gelesen.
    Den Titel finde ich übrigens sehr passend, da man den Titel theoretisch wörtlich auf das Buch beziehen kann. Denn ein bisschen Zucker hätte in Sarahs Leben nicht geschadet. Das Cover hat mich übrigens auch sehr angesprochen, da dieser Lettering Stil für mich super ansprechend ist und es einfach schön fürs Auge ist. Ich finde, dass man das Cover einfach sehr gerne betrachtet.

    Von mir bekommt "Manche Tage muss man einfach zuckern" von Tamara Mataya insgesamt 3 von 5 Sternen, da es in meinen Augen nur durchschnittlich war und ich mir mehr erhofft hätte.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    GothicQueens avatar
    GothicQueenvor 6 Monaten
    Manche Tage muss man einfach zuckern

    "Manche Tage muss man einfach zuckern" von Tamara Mataya ist ein Liebesroman. Er handelt von Sarah, die gerade arbeitslos geworden ist und bei ihrem besten, schwulen Freund Pete unterkommt, weil sie sich ihre Miete nicht mehr leisten kann ohne Job. Sein Zwillingbruder Jack ist ein Frauenschwarm und auch Sarah steht auf ihn. Doch sie will nicht nur eine Frau für eine Nacht sein. Deshalb sucht sie verzweifelt jemanden auf der Internet-Seite Missed Connections. Als sie einen neuen Job in einem Massage-Studio bekommt und ihr ihre Arbeitskollegen mächtig auf den Zeiger gehen, ist da wenigstens noch Blake, der als Masseur am Wochenende dort arbeitet und den sie eigentlich nie zu Gesicht bekommt. Tatsächlich findet sie jemanden auf Missed Connections, mit dem sie stundenlang chatten kann. Für wen soll sie sich jetzt entscheiden? Blake oder Jack?

    Das Buch ist ganz gut geschrieben, ist aber meiner Meinung nach zu sehr vorausschaubar. Ich wusste die ganze Zeit, wer der Missed Connections-Schreiber war, weil das zu sehr rauskam. Ansonsten ist das Buch echt gut und geeignet für alle Frauenroman-Liebhaber.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Saskia_Reinholds avatar
    Saskia_Reinholdvor 6 Monaten
    Jugendbuch

    Klappentext


    Kommentieren0
    1
    Teilen
    mausispatzi2s avatar
    mausispatzi2vor 9 Monaten
    MUST READ!!!

    Manche Tage muss man einfach zuckern ist ein wunderschöner Liebesroman, den man unbedingt lesen sollte. Ich habe ihr verschlungen, denn einmal angefangen, konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen.

    Die Story ist gut durchdacht und hervorragend umgesetzt. Man begegnet Sarah an einem Tiefpunkt in ihrem Leben, denn sie wurde fristlos gekündigt und lebt nun bei ihrem besten Freund Pete auf der Couch. Sie sucht verzweifelt einen Job und wird bei Inner Space fündig, es ist ein absoluter Horrorjob, aber da sie darauf angewiesen ist, gibt sie ihr bestes, um es allen Recht zu manchen. Auch ihr Privatleben ist eine Achterbahnfahrt und sie muss sich zwischen zwei Männern entscheiden. Mit Jack hat sie heißen und hemmungslosen Sex, während Blake ihr bei der Arbeit eine seelische Unterstützung ist und sie sich zu ihm hingezogen fühlt.

    Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Sarah berichtet aus ihrer Sicht von den Geschehnissen und so kann man ihre Gedanken und Gefühle sehr gut nachempfinden. Zusätzlich bekommt man noch den Chatverlauf von ihrem Verehrer auf Misses Connections mit. Man stellt Vermutungen auf, wer er denn sein könnte manchmal ist man sich sicher, wer es ist, dann aber plötzlich doch nicht mehr. Es macht Spaß dieses Rätsel am Ende aufzudecken.

    Die Protagonisten sind liebevoll und individuell beschrieben, dennoch hat man genügend Freiraum für seine eigenen Vorstellungen. Sarah ist eine sexy Frau, die das Leben genießt und gerne ausgeht. Pete ist ihr bester schwuler Freund, der es liebt in seinem Schönheitssalon das beste aus den Menschen herauszuholen. Jack ist der heiße Zwillingsbruder von Pete und sein Ruf als Weiberheld eilt ihm vorraus. Blake arbeitet am Wochenende bei Inner Space und ist Sarahs heimlicher verbündeter im Kampf gegen ihre Hippie Chefs Ziggi und Fern.

    Das Cover ist wunderschön und bei diesem Buch war es ein absoluter Coverkauf. Ich habe es gesehen und musste es einfach mitnehmen. Ich wurde nicht enttäuscht, denn dahinter verbirgt sich eine wundervolle Liebesgeschichte.

    Fazit:
    Ich liebe dieses Buch. Das Cover hat mich angesprochen und ich wurde nicht enttäuscht, denn dahinter verbirgt sich eine wundervolle Liebesgeschichte mit Schuss. Alle Fans von Kirschroter Sommer und Türkisgrüner Winter werden dieses Buch abgöttisch lieben, so wie ich. Absolute Leseempfehlung!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Buchfluestern82s avatar
    Buchfluestern82vor einem Jahr
    Kurzmeinung: locker-leicht, lustig, frisch - aber sehr vorhersehbar
    Ein bisschen mehr Spannung wäre toll gewesen!

    Ich habe das Gute-Laune-Buch in wenigen Tagen gelesen. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, die Hauptfiguren sind gut beschrieben und ich konnte sehr schnell in die Geschichte eintauchen. Ich finde, genau ein solches Buch braucht man für den Strandurlaub: rosa Wolken, Seiten, die nur so dahinfliegen und eine Hauptfigur, die einfach zum Verlieben ist.

    Weshalb ich dennoch "nur" vier Sterne vergebe? Leider wusste ich schon nach einem Viertel der Seiten, wie die Geschichte ausgeht. Der Weg zum Ende bleibt gut geschrieben - keine Frage! 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Vb00kss avatar
    Vb00ksvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Hat mich leider nicht umgehauen, trotzdem ganz nett.
    25% Witz, 25% Stress auf der Arbeit und 50% Sex

    Meine Zusammenfassung:
    Mit einem Studentenkredit von mehreren zehntausend Dollar und ohne Job, nachdem Sarah vor sechs Wochen nach einem halben Jahr aus der Anwaltskanzlei geflogen ist, betreibt sie praktisch einen Bewerbungs-Marathon, um endlich einen neuen Job zu finden. Aktuell wohnt Sarah mietfrei bei ihrem besten Freund Pete, dem sie ungern weiter auf der Tasche liegen möchte. Die Alternative wäre, wieder zurück zu ihren Eltern zu ziehen, doch dann müsste sie diesen beichten, dass sie ihren Job in der Kanzlei verloren hat.

    Sarah findet eine Stelle am Empfang in einem New Age Massage-Laden namens „Inner Space“ . Zwischen den „Hippie“ Chefs Fern und Ziggy, gibt es noch Blake, der nicht nur gut aussieht, sondern auch noch der ordentlichste Mann ist, dem Sarah je begegnet ist, und Phillys. Phillys ist die wohl unangenehmste Kollegin, mit der sie sich rumschlagen muss, und die es sich anscheinend zur Lebensaufgabe gemacht hat, ihr das Leben auf der Arbeit zu Hölle zu machen.

    Um sich von all diesem Stress abzulenken, verabredet sich Sarah mit ihrem besten Freund Pete in Clubs, in denen Petes attraktiver Zwillingsbruder, Jack, als DJ auflegt. Das sie sich zu ihm hingezogen fühlt, entgeht ihrer guten Freundin Kelly nicht, jedoch eilt Jack sein Ruf als Frauenheld und Aufreißer ziemlich weit voraus. Geprägt vom vielen Fremdgehen ihrer Mutter, die ihrem Vater damit nicht nur einmal das Herz gebrochen hat, ist Jack der letzte Typ, auf den sie sich einlassen würde. Sarah braucht einen Mann der erwachsen ist und keinen, der in einer Party Traumwelt lebt, in der er Nacht für Nacht von heißen Mädels umschwärmt wird und seit Jahren nichts anderes macht, als Musik auflegen. Was sie nicht weiß ist, dass Jack nicht mehr der "Peter Pan" Typ von damals ist.

    Aber um den Mr. Right zu finden, gibt es ja noch die Internetseite „Missed Connections“, auf der sich allerlei Leute rumtreiben und Menschen suchen können, denen sie bereits irgendwo auf den Straßen von New York begegnet sind. Immer wieder durchforstet Sarah die Seite, ob vielleicht endlich jemand nach ihr sucht. 

    Lange muss sie nicht warten, bis tatsächlich jemand sie auf "Missed Connections" sucht und Sarah ahnt auch schon um wen es sich dabei handelt, doch hat sie gerade erst die heiße und leidenschaftliche Affäre mit Jack begonnen ... was nun?

    Meine Meinung:
    Für mich bestand das Buch aus drei Teilen: 25% Witz, 25% Stress auf der Arbeit und 50% Sex.

    Das Buch hat sich sehr gut lesen lassen, da die Geschichte flüssig aufeinander aufbaut. Die Protagonistin Sarah ist ziemlich witzig und wirkte anfangs auch ziemlich sympathisch auf mich. Ich habe mich die meiste Zeit ganz gut unterhalten gefühlt. Was mich jedoch gestört hat ist, dass die Geschichte ziemlich durchschaubar war. Ich wusste von Anfang an, wer hinter der "Missed Connections" Anzeige steckt und hätte mir da ein wenig mehr, naja ... überraschenderes gewünscht. Aber vielleicht liegt das auch eher an mir, weil ich zu gerne mitrate und ständig Sherlock spiele. Hin und wieder war ich allerdings auch genervt von der Protagonistin, da mir ihr Verhalten teilweise so kindisch vorkam. Danach wurde es meist aber wieder witzig, daher legte sich das schnell wieder oder aber es gab Sex, also war ich ihr nicht mehr ganz so böse.

    Mein Fazit:
    Für zwischendurch ganz nett und unterhaltsam, aber leider kein Buch, welches mich umgehauen hat. Ich hatte mir leider etwas mehr und auch was anderes erwartet und war daher ein wenig enttäuscht. Die Idee an sich ist gut, aber das Ende für mich nicht überraschend. Da ich aber teilweise sehr gelacht habe und auch die Sexszenen der Protagonistin ganz spannend fand, gibt 3,5 von 5 Sternen von mir.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    ReadAndTravels avatar
    ReadAndTravelvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Eine angenehme Geschichte, die sich flüssig lesen ließ. Dennoch fehlte mir das gewisse etwas und die großen Gefühle
    Eine schnelle, einfach zu lesende Romanze.

    Dauersingle Sarah hat die fixe Idee, dass die große Liebe auf der Internetseite »Missed Connections« auf sie wartet. Die Plattform richtet sich an all diejenigen, die ihren Traumpartner schon auf den Straßen von New York gesehen haben, aber nicht mutig genug waren, ihn anzusprechen. Doch Sarahs Mr. Right hat sie wohl noch nicht entdeckt, und so fängt sie eine Affäre mit Jack an, dem attraktiven Bruder ihres Mitbewohners. Er schafft es, ein wenig unverbindlichen Spaß in ihr Leben zu bringen. Doch dann taucht ein anonymer Verehrer auf »Missed Connections« auf …


    Ich habe die Story schnell und flüssig durch gelesen, denn der Schreibstil war sehr angenehm und leicht. Die Story enthält Witz, Charme und ein bisschen Erotik. Die Charaktere waren mir sympathischen. Die Geschichte war leicht zu verfolgen und locker zu lesen.
    Die Idee hat mir an sich gut gefallen, war jedoch nichts besonderes. Recht früh kommt man hinter die Idee, der Autorin und das Ende ist keine große Überraschung. Auch wenn mir die Story gut gefallen hat, fehlte mir das Herz. Auch wenn es sich um eine Liebesstory handelte, hat mein Herz beim Lesen nicht wie wild geklopft. Der Awww- Moment fehlte mir.
    Das hübsche Cover hat definitiv meine Aufmerksamkeit erweckt und dafür gesorgt, dass ich dem Buch eine Chance geben wollte. Im großen und ganzen bin ich mit dem Buch zufrieden, man darf jedoch auch nicht zu viel erwarten.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    jeanettesophies avatar
    jeanettesophievor einem Jahr
    Zucker süßes Buch

    Inhalt

    Dauersingle Sarah hat die fixe Idee, dass die große Liebe auf der Internetseite »Missed Connections« auf sie wartet. Die Plattform richtet sich an all diejenigen, die ihren Traumpartner schon auf den Straßen von New York gesehen haben, aber nicht mutig genug waren, ihn anzusprechen. Doch Sarahs Mr. Right hat sie wohl noch nicht entdeckt, und so fängt sie eine Affäre mit Jack an, dem attraktiven Bruder ihres Mitbewohners. Er schafft es, ein wenig unverbindlichen Spaß in ihr Leben zu bringen. Doch dann taucht ein anonymer Verehrer auf »Missed Connections« auf …

    Meinung

    Was mir sehr gut gefallen hat war, dass man sofort in die Handlung mit einbezogen wurde, und es nicht unnötig drum rum geredet wurde.

    Der Schreibstil von Tamara Mataya ist sehr locker weshalb sich dieses Buch sehr schnell lesen lassen hat. Mit Humor und Witz wurde keinesfalls gespart was gut zum Buchkonzept gepasst hat. Was mich auch sehr angesprochen hat, war das ihre Gedanken und Gefühle in kursiv verfasst wurden, weshalb man diese klar mit der eigentlichen Handlung auseinander halten konnte. Übrigens hat man dadurch auch eine viel bessere Bindung zum Charakter gespürt.

    Mir kamen die Charaktere von Anfang an sehr sympathisch rüber, und mit einigen konnte ich mich sehr gut identifizieren. Besonders Jack hat mir sehr gut gefallen, obwohl er nicht jedermanns Sache ist. Sarah fand ich zum Ende hin ein wenig naiv, aber sonst war auch sie ganz nett und mir haben ihre Gedanken besonders gut gefallen.

    Die Idee der Plattform Missed Connection auf der ja in diesem Buch geschrieben wird, hat mir sehr gefallen. Das war nämlich etwas neues, was ich so noch nicht gelesen habe. Auch die Konversationen auf dieser Plattform haben mir Freude bereitet, und ab und an musste ich mir auch das Lachen verkneifen.

    Fazit

    Ich kann euch dieses zuckersüße Buch nur empfehlen, da es eine wirklich schöne Liebesgeschichte ist, die keineswegs schnulzig ist. Die Idee der Plattform auf der die Charaktere schreiben ist individuell und neu, was mir sehr gut gefallen hat. 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Schnudls avatar
    Schnudlvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein sehr hübsches Buch mit einer schönen Geschichte, gerade für die Urlaubszeit.
    Ein sehr hübsches Buch mit einer schönen Geschichte, gerade für die Urlaubszeit.


    Dieses Buch habe ich in der Buchhandlung entdeckt und musste es zwecks des total hübschen Cover gleich kaufen. 
    Hab dann auch endlich in meinem Sommerurlaub am Meer die Zeit oder auch die Lust gefunden, es zu lesen. 
    Dieses Buch ist eine sehr schöne Liebesgeschichte mit viel Witz, Charme und ein bisschen Erotik. Also genau perfekt für den Urlaub.


    Es geht um Sarah, die Anwaltsgehilfin eigentlich ist und ihren Job verloren hat. Dazu ist sie seit geraumer Zeit Single und heimlich in ihren guten Freund Jack verliebt. Den will sie sich aber nicht angeln, weil er Zuviel mit anderen Frauen macht und als DJ arbeitet. 
    Sie fängt einen neuen Job an in einem "Hippie"-Laden (mehr will ich nicht vorwegnehmen) als Rezeptionistin und hofft auf der Singleplattform "Missed Connections" ihre große Liebe zu finden. 
    Sie fängt dann trotzdem mit Jack eine Affäre an und chattet nebenbei mit einem Anonymen Verehrer auf Missed Connections. Ein Gefühlschaos beginnt. Für wen wird sie sich entscheiden?!

    Kommentieren0
    4
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks