Tamara McKinley Legenden der Traumzeit

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(4)
(4)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Legenden der Traumzeit“ von Tamara McKinley

Begeistert schaute Ruby auf die ausgedehnten Weiden, die wogenden Hügel, mäandernden Bäche und die schattenspendenden Bäume. Im Gras spielte der Wind. Der Himmel war strahlend blau, die Sonne vergoldete die Wipfel. "Ein Garten Eden", hauchte sie. Noch ahnt Ruby nicht, dass in ihrem australischen Paradies Gefahren lauern. Das Goldfieber verführt ihren Mann James, der die junge Frau ganz allein auf ihrer Schaffarm zurücklässt. Nur weil Finn, ihre Jugendliebe, sie im Kampf gegen die Naturgewalten unterstützt, meistert sie ihr entbehrungsreiches Leben. Aber dann kehrt James zurück und beschwört aus Eifersucht eine Katastrophe herauf ...

Stöbern in Romane

Kraft

Auf der Longlist... Mir erschließt sich nicht wirklich weshalb...

Bibliomania

Das Glück meines Bruders

Vergangenheitsbewältigung auf verschiedene Arten

locke61

Sieh mich an

Ich weiß, dass dieses Buch viele begeisterte Leser hat, doch mich konnte es leider nicht überzeugen.

loverosie1111

Der Sandmaler

Atmosphärische Schildungen, aber leider ziemlich eindimensionale Charaktere

leolas

Töte mich

Ein schlankes Büchlein, mit einer großartigen Geschichte voller Esprit. Ich fühlte mich gut unterhalten

brenda_wolf

Der Sommer der Inselschwestern

Ein wunderschönes Buch über die Kraft von Frauenfreundschaften und das Leben.

nati51

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Legenden der Traumzeit

    Legenden der Traumzeit
    Sweetybeanie

    Sweetybeanie

    27. July 2015 um 17:12

    Zum Inhalt: Ruby wächst im 19.ten Jahrhundert in New South Wales in Australien auf einer Farm auf. Zu ihrer großen Familie gehört auch ihre Großmutter Nell, der sich Ruby immer besonders verbunden fühlt. Nell stirbt am Abend ihres Geburtstages nach einem wunderschönen Fest mit all ihren Lieben. Die Jahre vergehen, Ruby wird größer und heiratet James. Rubys Vater schenkt hilft dem jungen Paar und schenkt ihnen das Land für eine Farm. Ruby und James reisen zu dem Land und unterwegs rettet Ruby die junge Eingeborene Kumali, die fortan Rubys Leben begleitet und ihr eine treue Freundin wird. Doch Rubys Glück hält nicht lange. James hat keine Freude an Eden Valley und verlässt seine Frau und seine Kinder, um sein Glück als Goldgräber zu versuchen. Roby und Kumali versuchen, die Farm in Schuss zu halten. Als Ruby schon kurz vorm Verzweifeln ist, erscheint ihre Jugendliebe Finn und steht ihr zur Seite. Die beiden verlieben sich ineinander. Doch dann steht plötzlich James wieder vor der Tür und stürzt sie alle ins Unglück... Meine Meinung: ein großartiger Australienroman. Neben Ruby und Kumali gibt es in der Geschichte noch einige weitere Handlungsstränge, die sich zum Ende hin miteinander verweben: Da gibt es z.B. die junge Lehrerin Jessie, die aus England nach Australien reist, um dort als Lehrerin in einer Mission zu arbeiten und die dort die Liebe ihres Lebens findet. Aber ich will vorab nicht zu viel verraten. Die Romane von Tamara McKinley bringen einem das Leben im Australien des 19ten Jahrhunderts in farbenfrohen Bildern näher und es macht Spaß, die Geschichten zu lesen.

    Mehr