Tamaz Varvaridze , Sophie Kintsurashvili Georgische Schrift und Typographie / Georgian Script & Typography

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Georgische Schrift und Typographie / Georgian Script & Typography“ von Tamaz Varvaridze

Mit über 1.000 Illustrationen veranschaulicht dieser aufwendig gestaltete Kunstband in einzigartiger Weise die Geschichte und Entwicklung der georgischen Schrift und Typographie von den Anfängen bis in die Gegenwart. Die im 5. Jahrhundert n. Chr. geschaffene georgische Schrift ist eine Alphabetschrift mit 33 Buchstaben, von denen jeder genau einem Phonem entspricht. Dieser Band beschreibt erstmals systematisch die Entwicklungsstadien der georgischen Schrift und ihrer Buchstaben im Verlauf der Geschichte. Der erste Teil zeigt die schönsten auf Gravuren, Mosaiken, Fresken, Teppichen u.a.m. verwendeten Inschriften sowie außergewöhnliche Manuskripte und Urkunden, anhand derer die Entwicklung der georgischen Schrift von der Antike bis zur Gegenwart anschaulich dargestellt wird. Der zweite Teil des Buches präsentiert einen Überblick über die Entwicklung der georgischen Typographie und Schriftarten von den Druckbuchstaben Königs Vakhtang VI. bis zu den modernsten Schriften. Eingeleitet werden beide Teile mit Texten des berühmten georgischen Autors Aka Morchiladze.

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen