Tami Hoag Sein 1. Opfer: Short-Thriller

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(2)
(4)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sein 1. Opfer: Short-Thriller“ von Tami Hoag

Die Vorgeschichte zu Das Mädchen ohne Gesicht, Tami Hoags neuem Bestseller aus den USA – kostenlos und superspannend! Während alle Welt am 1. Januar noch verkatert im Bett liegt, bekommen Kommissar Sam Kovac und seine Kollegin Nikki Liska schon ihre erste Leiche des Jahres vorgesetzt: Eine junge Frau wurde ermordet am Rande des Freeways gefunden. Doch wer ist sie? Niemand scheint sie zu vermissen. Zur selben Zeit versucht die Witwe Jeannie Reiser verzweifelt, Kontakt zu ihrer verschwundenen Tochter Rose aufzunehmen. Jeannie ahnt nicht, dass ihre eigenen Nachforschungen sie selbst in tödliche Gefahr bringen. Eine Gefahr, der sogar Kovac und Liska nichts entgegensetzen können … »Ohne Zweifel eine der härtesten Spannungsautorinnen.« Chicago Tribune

ein echtes Appetithäppchen - auf in den Buchladen und "Mädchen ohne Gesicht" besorgt!

— Leseratz_8
Leseratz_8

Ruckzuck durch gelesen, macht Lust auf mehr von Tami Hoag

— Kerstin_KeJasBlog
Kerstin_KeJasBlog

Stöbern in Krimi & Thriller

Sag kein Wort

Unglaublich fesselnd!

Eori

Ich soll nicht lügen

Packend und bewegend. Allerdings ist ein Buch, in denen die Protagonisten an psychischen Erkrankungen leiden nicht gleich ein Psychothriller

LarryCoconarry

Redemption Road - Straße der Vergeltung

Großartig geschrieben und hochspannend, rasant. Ein Thriller-Highlight.

Nisnis

Kreuzschnitt

Verbrechen in Vergangenheit und Gegenwart

mareikealbracht

Wildfutter

Bayrische Krimikomödie um Wildsau und Tiger

vronika22

Fiona

Ein spannender Krimi mit einer interessanten Ermittlerin, die für viele Überraschungen sorgt.

twentytwo

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2015

    kubine

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2015 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2015 und endet am 31.12.2015. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2014 bis 31.12.2015 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2015 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2015, die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2015-1112868118/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben. Derjenige, der am Ende die meisten Krimis bzw., Thriller gelesen haben und somit am meisten zum Ergebnis des Teams beigetragen hat, erwartet am Ende eine kleine Überraschung. Ihr habt noch Fragen, her damit! Gegebenenfalls werden die Regeln dann etwas ergänzt. Keine Fragen mehr? Na dann mal los an die Bücher und viel Glück! Team Krimi: 1. dorli 2. buchraettin 3. Mercado 4. wildpony 5. ChrischiD 6. mabuerele 7. chatty86 8. Matzbach 9. Postbote (ab April) 10. janaka 11. angi_stumpf 12. Sternenstaubfee 13. pelznase 14. Smberge 15. LibriHolly 16. danzlmoidl 17. Sweetiie 18. Antek 19. bieberbruda 20. roterrabe 21. Pelikanchen 22. Wolf-Eyes 23. Xanaka 24. Athene100776 25. Bellis-Perennis 26. lesebiene27 27. mira20 28. Claddy 29. glanzente 30. Nele75 31. xxxxxx 32. hasirasi2 33. Caroas 34. Schalkefan 35. Katjuschka 36. danielamariaursula 37. yari 38. Lesestunde_mit_Marie 39. Filzblume (40. Igelmanu66) 41. Talitha 42. tweedledee 43.krimielse 44. sommerlese 45. Bibliomarie 46. Barbara62 47. Maddinliest 48. Louisdor 49.TheRavenking (50. Lesezeichen16) 51. Leserin71 (52. heidi59) 53. buecherwurm1310 54. clary999 55. mrs-lucky Gelesene Bücher Januar: 28 Gelesene Bücher Februar: 48 Gelesene Bücher März: 58 Gelesene Bücher April: 76 Gelesene Bücher Mai: 83 Gelesene Bücher Juni: 75 Gelesene Bücher Juli: 79 Gelesene Bücher August: 106 Gelesene Bücher September: 86 Gelesene Bücher Oktober: 103 Gelesene Bücher November: 196 Gelesene Bücher Dezember: 209 Zwischenstand: 1147 Team Thriller: 1. Samy86 2. Igela 3. seelensplitter 4. Janosch79 5. Nenatie 6. eskimo81 7.MelE 8. Mone80 9. Kirschbluetensommer 10. Curin 11. SchwarzeRose 12. kvel 13.dieFlo 14. Huschdegutzel 15. Buchgeborene 16. Simi159 17. Kasin 18. Inibini 19. parden 20. Fluse 21. crumb 22. rokat 23.bookworm61 24. lord-byron 25. Patno 26. felicitas26 27. trollchen 28. Nisnis 29. MissRichardParker 30. Anne4007 31. sabrinchen 32. BookfantasyXY 33. MrsLinton 34. Floh 35. Meteorit 36. hannelore259 37. Leseratz_8 38. Krimiwurm 39. DerMichel 40. AberRush 41. Schaefche85 42. Naden 43. DieNatalie 44. Thrillerlady 45. heike_herrmann 46. MeiLingArt 47. KruemelGizmo Gelesene Bücher Januar: 33 Gelesene Bücher Februar: 36 Gelesene Bücher März: 59 Gelesene Bücher April: 64 Gelesene Bücher Mai: 80 Gelesene Bücher Juni: 115 Gelesene Bücher Juli: 112 Gelesene Bücher August: 107 Gelesene Bücher September: 98 Gelesene Bücher Oktober: 109 Gelesene Bücher November: 134 Gelesene Bücher Dezember: 140 Zwischenstand: 1087

    Mehr
    • 6213
    kubine

    kubine

    08. January 2016 um 17:04
  • Spannend

    Sein 1. Opfer: Short-Thriller
    dieFlo

    dieFlo

    Silvester alle feiern - da taucht die Leiche eines Mädchen auf, sie fällt aus dem Kofferraum und alle suchen Parallelen. Hat dieser eine bewusste Serienkiller doch wieder zugeschlagen? Die Ermittlungen beginnen.In der Silvesternacht fällt ein Mädchen tot aus einem Kofferraum.  Ein Thema das aktueller nicht sein kann. denn Mobbing gibt es überall und sie scheint ein Opfer zu sein. ich tauchte ein in einen Thriller, der mich echt gepackt hat. Die Autorin hat ihren eigenen Stil - fesselte mich aber und lies mich durch die Seiten rennen. Immer tausende Fragezeichen im Kopf... immer irgendwie auf der falschen Spur.  Die Ermittler,  beide verdammt echt und lebendig dargestellt. Es gibt auch Einblicke in das Privatleben, die ab und an geringer hätten sein dürfen. Doch es tut der guten Story keinen Abzug, ein Thriller, der mich überzeugt hat, den ich gern weiterempfehle und eine Autorin von der ich gern wieder etwas lesen möchte! Fazit: echt lesenswert@dieflo

    Mehr
    • 5
  • was für ein Cliffhanger...

    Sein 1. Opfer: Short-Thriller
    Leseratz_8

    Leseratz_8

    20. November 2015 um 13:20

    Klappentext: "Die Vorgeschichte zu Das Mädchen ohne Gesicht, Tami Hoags neuem Bestseller aus den USA – kostenlos und superspannend! Während alle Welt am 1. Januar noch verkatert im Bett liegt, bekommen Kommissar Sam Kovac und seine Kollegin Nikki Liska schon ihre erste Leiche des Jahres vorgesetzt: Eine junge Frau wurde ermordet am Rande des Freeways gefunden. Doch wer ist sie? Niemand scheint sie zu vermissen. Zur selben Zeit versucht die Witwe Jeannie Reiser verzweifelt, Kontakt zu ihrer verschwundenen Tochter Rose aufzunehmen. Jeannie ahnt nicht, dass ihre eigenen Nachforschungen sie selbst in tödliche Gefahr bringen. Eine Gefahr, der sogar Kovac und Liska nichts entgegensetzen können … »Ohne Zweifel eine der härtesten Spannungsautorinnen.« Chicago Tribune" Eigentlich sind Short-Thriller nicht so meines, die Geschichte kann nicht ausgebaut werden und alle Nebenhandlungen werden radikal gekürzt oder kommen nicht vor. Hier ist es anders, denn es ist die Vorschau auf "Das Mädchen ohne Gesicht" Ich kannte Tami Hoag bisher nicht, und das werde ich jetzt ändern.  Denn auch wenn mich die Geschichte der Mutter, die sich durch das Land und seine verschiedenen Polizeidienststellen kämpft, nicht kaltläßt, wäre es üblicherweise etwas, dass mich vom Lesen abhalten würde. Aber hier ist es gut gemacht, überlegt und nicht nur Hau drauf emotional.  Ganz besonders haben es mir die Beschreibungen des Tatortes und der Ermittlungsarbeit angetan. Und dieser Cliffhanger am Ende des Buches, ganz fies. Dafür Hut ab, denn hier hatten mich Frau Hoag und der Verlag... ich muss weiterlesen. Fazit: Zum Kennenlernen von Frau Hoag sehr zu empfehlen, aber nur lesen, wenn auch noch das Geld für das Hauptbuch zur Verfügung steht ;-))

    Mehr
  • Vorgeschichte des Buches "Das Mädchen ohne Gesicht"

    Sein 1. Opfer: Short-Thriller
    Janna_KeJasBlog

    Janna_KeJasBlog

    Jetzt M U S S ich "Das Mädchen ohne Gesicht" lesen!!! Bereits der Einstieg klingt vielversprechend (Zitat): Sie glich einer Studie in Rot: rote Haare, rotes Gesicht, roter Mantel. Blutrot auf Weiß. Wie eine im Schnee fallen gelassene abgerissene Rose. Eine Mutter sucht ihre Tochter, zwei Ermittler suchen die Identität der Toten. Doch haben diese zwei jungen Frauen nichts gemeinsam - die Tote ist nicht die Vermisste ... !? Schnell wird klar - es handelt sich um einen Serienmörder, welcher bereits den Namen "Doc Holiday" erhalten hat. Er mordet, und zwar bestialisch! Es geht aber auch um eine Mutter auf der verzweifelten Suche nach ihrer (volljährigen) Tochter, um Polizisten die ihr mehr Fragen stellen, als Antworten geben. Und um die Ermittler die kaum Zeit haben, um Fälle wirklich aufzuklären. Zunächst dachte ich: Ohweee, natürlich sind die Perspektiven wichtig: die der Mutter und der Ermittler, aber die ganze Kurzgeschichte hindurch!? ... Und dann kam das Ende: Wow!! Was?? Ich muss das Buch lesen!! Ein kleiner unheimlicher Einblick des Serienmörders, Gänsehaut und Leselust!

    Mehr
    • 7
  • Akzeptanz

    Das Mädchen ohne Gesicht
    eskimo81

    eskimo81

    In der Silvesternacht fällt ein Mädchen tot aus einem Kofferraum. Hat der Serienkiller Doc Holiday wieder zugeschlagen? Ein Thriller, der nicht nur der Geschichte wegen unter die Haut geht, nein, auch, weil Tami Hoag ein Thema, Mobbing, Jugendliche mit einbezieht. Ein aktuelles Thema, das mehr Jugendliche beschäftigt, als das es die Eltern / die Umgebung wirklich mitbekommt. Ein Mobbingopfer - keiner weiss wie es sich fühlt. Die Autorin schafft es, dieses heikle und aktuelle Thema in einen guten Thriller einzuflechten. Fand ich diesen zu Beginn noch etwas - naja, nicht ganz so spannend, wie ich mir das wünsche - gings mit der Zeit doch sehr heiss zu und her. Ich flog nur so durch die Seiten, manchmal hätte ich mir mehr Zeit zum überlegen / nachdenken nehmen sollen - ich denke, genau das ist das Problem bei einem Thriller mit wichtigem Thema. Man nimmt das Thema am Ende doch zu wenig war. Aus dem einfachen Grund, dass die Spannung, die Fesselung doch überwiegt... Tami Hoag schreibt auf ihre eigene Art sehr fesselnd und packend. Ich habe von ihr die Vorgeschichte zu diesem Buch gelesen, was mir aufgrund der Kürze aber nicht erlaubt, den Schreibstil wirklich zu beurteilen, nach diesen über 400 Seiten kann ich nur sagen, dass ich eine neue Autorin entdeckt habe. Für Zartbesaitete ist es definitiv nichts, aber für Thriller-Liebhaber wie mich - das richtige Lesefutter! Die Protagonisten, Sam Kovacs und Nikki Liskas, Ermittler mit Ecken und Kanten. Für mich hat es sich ein bisschen zu sehr um Nikki und ihr Privatleben gedreht, Kovacs kam etwas zu kurz. Sicherlich liegt das mit dem Thema zusammen, da ja Nikki Kinder hat... Trotz allem hätte man meiner Meinung nach Kovac etwas deutlicher "zeichnen" dürfen. Fazit: Ein Thriller mit einem wichtigen und sehr ernstem Hintergrundthema. Ein Buch, dass schnell, rasend schnell gelesen werden will, aber auch Zeit einberechnet werden müsste, um nachzudenken. Sich einfach mal wieder bewusst zu werden, wie sehr Mobbingopfer leiden, geplagt im Leben sind - ist das wirklich unsere Zukunft?

    Mehr
    • 11
  • Bonus Story die Lust macht auf das ganze Buch

    Sein 1. Opfer: Short-Thriller
    Kerstin_KeJasBlog

    Kerstin_KeJasBlog

    Dieses Ebook vom Tami Hoag ist eine perfekte Einstimmung für das kommende Buch "Das Mädchen ohne Gesicht" . Es wird der Anfang einer Serie von grausamen Morden an jungen Frauen geschildert. Die Details sind dabei schon blutig.   Die zwei Detektivs Sam Kovacs and Nikki Liskas sind mit den Ermittlungen an der Indentifizierung eines unbekannten Opfers beschäftigt und geben auch Einblicke in ihr Privatleben. 2 angenehme und sympathische Ermittler. Gleichzeitig "erlebt" man eine Mutter auf der verzweifelten Suche nach ihrer verschwundenen Tochter, keiner kann oder will ihr helfen. Sam und Nikki versuchen alles machbare um dem toten, unbekannten Mädchen ihr Gesicht wieder zugeben und dem Serienkiller, der den Namen Doc Holiday bekommt, auf die Spur zu kommen. Dem aufmerksamen Leser entgeht nicht die gewaltige Spur die ausgelegt wird und mir hat es richtig Lust gemacht auf das ganze Buch und die ganze Geschichte. 4 von 5 Sternen, aber auch nur weil es viel zu kurz war. c) K.B. 07/2015

    Mehr
    • 2
  • Die Suche nach der Nadel im Heuhaufen

    Sein 1. Opfer: Short-Thriller
    eskimo81

    eskimo81

    05. July 2015 um 09:15

    Die Vorgeschichte zu Das Mädchen ohne Gesicht, Tami Hoags neuem Bestseller aus den USA – kostenlos und superspannend! Am 1. Januar werden Sam Kovac und seine Partnerin Nikki Liska zu einem Tatort gerufen. Die ermordete wurde am Rande des Freeways gefunden. Wer ist die junge Frau? Zur selben Zeit ist die Witwe Jeannie Reiser verzweifelt auf der Suche nach ihrer Tochter... Ein Short-Thriller mit Längen. Schade, etwas kürzer und es wäre der perfekte Thriller. Nichts desto trotz macht dieser Lust auf mehr. Lust auf mehr von der Autorin Tami Hoag zu lesen. Fazit: Ein Kurzthriller mit viel Spannung, jedoch leider auch mit ein paar Längen... Zum kennen lernen der Autorin sehr gut geeignet und man geht danach sicherlich gleich auf die Suche nach ihrem Weltbestseller :-) Ihr Schreibstil überzeugt nämlich durch Spannung - und mich nimmt es wunder, ob ein "normales" Buch von ihr besser ist (sprich ohne Länge und langweilige Teile) oder ob das einfach Ihre Art ist. Interessante Werbetechnik

    Mehr