Tamina Berger Feenrache

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 20 Bibliotheken
  • 7 Follower
  • 0 Leser
  • 14 Rezensionen
(11)
(6)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Feenrache“ von Tamina Berger

Jana ist genervt. Die irische Austauschschülerin Cayla soll ein halbes Jahr in ihrer Familie wohnen. Doch wider Erwarten ist Cayla echt nett. Nach und nach gewinnt sie Janas Vertrauen. Dann werden üble Gerüchte über Jana laut, ihre Eltern misstrauen ihr, die Clique wendet sich von ihr ab. Bald fühlt sich Jana vollkommen alleingelassen. Wer treibt hier ein falsches Spiel mit ihr? Und warum?

Spannender Jugendthriller, den ich zusammen mit meiner Tochter gelesen habe.

— Schalkefan
Schalkefan

wieder ein toller Jugendthriller von Tamina Berger

— Leseprinzessin1991
Leseprinzessin1991

Ein wirklich fesselnder Jugendthriller

— anke3006
anke3006

Guter Jugendthriller mit Sogwirkung...

— nicigirl85
nicigirl85

"Feenrache" ist zu einem meiner Lieblingsbücher geworden.

— Spleno
Spleno

Kein klassischer Thriller: Eher ein Jugendbuch mit einem thrillerhaften & sehr spannenden Finale

— BookHook
BookHook

Spannender Jugendroman, der unter die Haut geht. Tolle Charaktere, unerwartete Wendungen und ganz viele miese Spielchen!

— cinnamoncone
cinnamoncone

Gut ausgearbeitete, authentische Charaktere und eine logische, spannende Story. Hat mich absolut überzeugt.

— Its_only_me_thats_it
Its_only_me_thats_it

Habe ich an einem Tag verschlungen ! Spannender Jugendthriller, der micht nicht losgelassen hat, bis ich die letzte Seite gelesen hatte!!!

— vielleser18
vielleser18

Ganz Nett aber nicht so gut. Elfengift fand ich wesentlich besser

— tanztini
tanztini

Stöbern in Jugendbücher

Schattendiebin – Die verborgene Gabe

Ich fands richtig nice... und der Schreibstil war auch nicht schlecht!!!

Reality_dream

Erwachen des Lichts

Ein geniales Buch, das mich nicht mehr loslässt. Ein genialer Schreibstil, tolle Charaktere und eine unvergessliche Handlung...

Leseratte2007

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Eine Wendung dir mir sehr gut gefallen hat. :) freu mich auf Band 3

Naddy111

Pasta mista - Fünf Zutaten für die Liebe

Tolles Jugendbuch,das sehr gut unterhält, authentische Figuren hat und abwechslungreich ist!

Igela

Moon Chosen

Nach anfänglichen Schwierigkeiten, lies es sich so ab Seite 100 doch sehr flüssig und schnell lesen. Ich denke Band 2 werde ich auch lesen.

Naddy111

Deine letzte Nachricht. Für immer.

Ein wahnsinnig emotionales Buch!

adore_u

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2016

    kubine

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2016 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2016 und endet am 31.12.2016. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2015 bis 31.12.2016 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2016 erscheinen.Eine Liste mit Neuerscheinungen 2016 die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2016-1201869567/#userlistglanzente war so lieb, und hat für jedes Team auch nochmal Listen mit den jeweiligen Neuauflagen erstellt. Ihr findet sie hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Krimiliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1208200397/ http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Thrillerliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1210040822/3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! Jede PN wird von mir kurz beantwortet, so dass ihr da eine Bestätigung habt, dass sie auch ankam. 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben.  Unter allen, die sich an der Challenge aktiv beteiligen, wird am Ende des Jahres eine kleine Überraschung verlost. 7. Mit dem Beitritt zur Challenge erklärst Du Dich mit den oben genannten Regeln einverstanden. Sie haben sich bewährt und werden nicht mehr geändert. Viel Spaß und viel Erfolg! Auf vielfachen Wunsch darf hier geplaudert werden: http://www.lovelybooks.de/thema/Plauderthread-zur-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-1077848718/ Team Krimi:  Athene100776  lesebiene27  krimielse  Mira20  glanzente  hasirasi2  Mercado  Bellis-Perennis  Katjuschka  yari  Talitha  Lesezeichen16  dorli  sommerlese  Antek  clary999  wildpony  ChrischiD  janaka  claddy  danielamariaursula  danzlmoidl  buecherwurm1310  tweedledee  Xanaka  Barbara62  mabuerele  TheRavenking  Postbote  buchratte  DaniB83  Maddinliest  Nele75  Lesestunde_mit_Marie  sansol  bibliomarie  claudi-1963  Schalkefan  mistellor Gela_HK MissWatson76 Leserin71 (Matzbach) LibriHolly Wedma Caroas gaby2707 elmidi susawal81 agi507 Shanna1512 Paulamybooksandme DonnaVivi Bambisusuu Gelesene Bücher Januar: 72Gelesene Bücher Februar: 122Gelesene Bücher März: 163Gelesene Bücher April: 111Gelesene Bücher Mai: 180Gelesene Bücher Juni: 128Gelesene Bücher Juli: 112Gelesene Bücher August: 163Gelesene Bücher September: 111Gelesene Bücher Oktober: 147Gelesene Bücher November: 137Gelesene Bücher Dezember: 145 Zwischenstand: 1591 Team Thriller:  Floh  KruemelGizmo  Kasin  Meteorit  AberRush  Leseratz_8  Nisnis  eskimo81  Mone80  lenicool11  lord-byron  hm65  marinasworld  calimero8169  Buchgeborene  MelE  rokat  Inibini  Thrillerlady  BookfantasyXY  zusteffi  DeinSichererTod  krimiwurm  parden  MeiLingArt  DerMichel  Naden  DieNatalie  kn-quietscheentchen  Bjjordison  Artemis_25  heike_herrmann  Nenatie  Claudia-Marina  MissRichardParker  Landbiene   Janosch79  Filzblume  dieFlo  fredhel  (crumb)  Peanut1984 Anni84 kawaiigurl schuermio LillySymphonie little-hope Frenx51 BeaSurbeck Viertelkind Vreny Buecherseele79 ChattysBuecherblog Queenelyza Igela Ambermoon Insider2199 Buchraettin JuliB Helene2014 chipie2909 LisaMariee JoanStef melanie1984 Lisa0312 Gelesene Bücher Januar: 29Gelesene Bücher Februar: 49Gelesene Bücher März: 79Gelesene Bücher April: 69Gelesene Bücher Mai: 98Gelesene Bücher Juni: 60Gelesene Bücher Juli: 149Gelesene Bücher August: 42Gelesene Bücher September: 193Gelesene Bücher Oktober: 118Gelesene Bücher November: 90Gelesene Bücher Dezember: 99 Zwischenstand: 1075

    Mehr
    • 3931
    kubine

    kubine

    01. November 2016 um 02:53
  • Sehr guter Jugendthriller!

    Feenrache
    Igela

    Igela

    Jana und ihre Familie bekommen einen Austauschschülerin, die ein halbes Jahr in ihrer Familie leben wird. Jana hat dazu so gar keine Lust,hat sie doch Angst, dass die 2 Jahre ältere Cyra ihre Zeit im Badezimmer beschneidet und sonstige Annehmlichkeiten streitig macht. Doch die 18 jährige Cyra entwickelt sich mehr und mehr zu einer Freundin. Als jedoch Jana plötzlich auf FB gemobbt wird, ist Cyra für sie da. Auch bei jedem Streit mit ihrer Mutter hilft Cyra Jana aus der Patsche . Als sich auch noch Tobias ,die erste Liebe von Jana, von ihr abwendet ,fühlt sich die 16 jährige völlig allein gelassen.Was ist denn auf einmal mit den Freunden, Tobias und der Clique los? Dies ist nicht mein erster Jugendthriller von der Autorin Tamina Berger.....und wieder hat sie mich restlos begeistert. Ihr Schreibstil, der sich flüssig lesen lässt und ihre aktuellen Themen treffen den Nerv der Zeit voll und ganz. In diesem Buch ist das Thema Mobbing sehr gut rüber gebracht worden.Man kann sich als Leser bestens in jana hinein versetzen. Eine 16 jährige, die gerade noch beliebt ,sich mit Mobbing und seinen Folgen auseinander setzen muss.Auch Alkoholkonsum , Wett- trinken unter Jugendlichen wird thematisiert...doch ohne ermahnend den Zeigefinger erhoben zu haben. Sehr unterhaltsam mit den typischen Jugendthemen : Clique, Freundschaft, erste Liebe und Knatsch mit den Eltern startet das Buch und entwickelt sich mehr und mehr zum Thriller. Gerade am Anfang liest man ein paar Andeutungen ,dass etwas nicht ganz so rund läuft für Jana....doch dies ist eher nebenbei beschrieben,so dass man dieses Gefühl nicht unbedingt richtig einordnen kann.Bis ab der Mitte der Geschichte das Ganze bedrohlich wird. Schlüssig die Geschichte , nichts konstruiertes und gesuchtes.

    Mehr
    • 5
  • Feen Rache von Tamina Berger

    Feenrache
    Schalkefan

    Schalkefan

    27. September 2016 um 15:14

    Mit Feenrache von Tamina Berger habe ich zusammen mit meiner Tochter einen spannenden Jugendthriller lesen dürfen. Oder sagen wir mal meine Tochter hat ihn zuerst gelesen und ich musste mich hinten anstellen. Dafür war das Buch für uns beide sehr spannend und ich habe in manchen Dingen viele Konflikte zwischen Eltern und Kindern wieder bei mir selbst erkannt. Als alleinerziehender Papa muss ich mich auch durch vieles kämpfen und anscheinend sind die Probleme in jeder Familie wie hier im Buch auch ziemlich gleich. Die jugendlichen Protagonisten wie die 16 jährige Jana und die Austauschschülerin Cayla sind zwei ganz unterschiedliche Charaktere und von der Autorin auch sehr gut dargestellt. Spannend wird es als mit Jana jemand ein böses Spiel spielt. Ab hier wurde es kontinuierlich auch immer aufregender und geheimnisvoll. Alles in allem hat die Autorin ein wirklich gutes Jugendbuch geschrieben, welches mich als Erwachsenen auch gut unterhalten hat. Meine Tochter fand es nach ihren Worten einfach nur: mega! Daher vergeben wir gerne zusammen 5 Sterne und werden bestimmt noch mehr Jugendthriller aus dem Arena Verlag lesen.  

    Mehr
  • ♥ "Feenrache" - wieder ein toller Arena-Thriller ♥

    Feenrache
    Angela2011

    Angela2011

    18. September 2016 um 17:14

    Die "Arena-Thriller" aus dem Arena Verlag sind meine Lieblings-Jugendthriller. Diese kann ich immer wieder lesen, und es gab noch keinen davon, den ich nicht mindestens schon zwei- bis dreimal gelesen habe. Ich habe mich schon richtig auf "Feenrache" gefreut, denn allein der Klappentext verspricht schon wieder Spannung pur. Jana, 16 Jahre alt, gefällt es garnicht als ihre Eltern ihr mitteilen, dass schon bald eine irische Austauschschülerin bei ihnen wohnen wird. Anfangs hält Jana erst nichts von ihr, aber bald ändert sie auch ihre Meinung über Cayla, denn sie scheint doch sehr nett zu sein. Alles scheint sehr gut zu laufen für Jana, aber bald gerät alles nach und nach aus dem Ruder. Streitigkeiten, Lügen, Misstrauen ... Bald muss Jana erfahren, dass da wohl jemand ein ganz übles Spiel mit ihr spielt - aber Wer? und vorallem Warum?? ...Die Autorin Tamina Berger hat ihre Charaktere sehr authentisch dargestellt - vorallem Jana. In sie konnte ich mich als Leser von Anfang sehr gut hineinversetzen. Janas Gedanken und Gefühlswelt konnte ich gut nachvollziehen, und vorallem hatte ich viel Mitleid mit ihr. Sicherlich tat mir auch ein kleines bisschen Cayla leid, weil sie ja aus ärmlichen Verhältnissen stammt, und auch noch die ein oder andere Sache eine Rolle spielt. Man kann dazu sagen, dass hier zwei Welten aufeinanderprallen, Jana aus reichem Hause und Cayla aus armen Verhältnissen... Diese zwei verschiedenen "Welten" hat die Autorin auch sehr authentisch dargestellt. Tamina Bergers Schreibstil hat mir auch gut gefallen, denn die Seiten flogen nur so dahin."Feenrache" ist wieder ein Buch gewesen, dass ich in einem Rutsch durchgelesen habe. Die Spannung hierbei hat sich nach und nach immer mehr aufgebaut, und da man ja gerne wissen möchte was der Grund für all diese üblen Spielchen ist, konnte ich mit dem lesen auch nicht aufhören.Wer es war, hat man als Leser sehr schnell herausbekommen, aber das Warum? stand noch im Raum. So ziemlich im letzten Drittel des Buches, gab es dann nochmal eine unerwartete Wandlung der Geschichte, denn dann kommt ja die Auflösung, wieso und weshalb Jana so übel mitgespielt wurde. Hierzu würde ich euch gerne noch mehr schreiben, aber dann werde ich mich wohl oder übel verraten, und ich möchte einfach nicht spoilern. Dazu müsst ihr diese Geschichte selbst erleben und lesen ...

    Mehr
  • Ein spannender Jugendthriller mit einer sehr interessanten Auflösung

    Feenrache
    Leseprinzessin1991

    Leseprinzessin1991

    15. August 2016 um 19:02

    In Tamina Bergers Jugendthriller "Feenrache" geht es um Jana, die eine Austauschschülerin aus Irland zu Besuch hat. Anfangs möchte ich sagen, dass ich das Cover sehr ansprechend finde, das zarte Elfenflügel auf dem türkisenen Grund zeigt. In diesem Jugendbuch geht es um die sechzehnjährige Jana, die in einem Dorf in Österreich mit ihrer Mutter, deren Freund und ihrer kleinen Schwester wohnt. Es werden alltägliche Konflikte thematisiert, wie sie bei Teenagern und ihren Eltern an der Tagesordnung sind: Alkohol, Jungs, die Nutzung von Smartphones etc. Ich finde es spannend, dass hier auch Mutter und Tochter Konflikte verdeutlicht werden, was ich bei manchen anderen Arena-Thriller vermisst habe. Durch die Ankunft Caylas verändert sich Janas Leben drastisch. Zum einen, da Cayla aus armen Verhältnissen kommt, während Jana sehr reich ist- es prallen also Welten aufeinander. Zum anderen gibt es auch Veränderungen in Janas Umfeld, auf die ich nicht genauer eingehen werde, um nicht zu viel zu verraten. Dieser Thriller garantiert jedoch viele Spannungsmomente, er greift Themen auf, die wichtig für Jugendliche sind und ist auch durch den flüssigen Schreibstil gut zu lesen. Das ideale Geschenk für Mädchen zwischen 14 und 18, doch auch für mich(24) eine unterhaltsame Lektüre.

    Mehr
  • Leserunde zu "Feenrache" von Tamina Berger

    Feenrache
    Arena_Verlag

    Arena_Verlag

    Für alle, die ein bisschen Nervenkitzel mögen - aber bitte nicht blutig: Bei den Arena Thrillern hat das Böse eben seine guten Seiten. "Feenrache" heißt der neue Jugendthriller von Tamina Berger, der nur darauf wartet, von euch verschlungen, diskutiert und rezensiert zu werden. Für Leserinnen von 12 bis ca. 99 Jahren. Darum geht's: Jana ist genervt. Die irische Austauschschülerin Cayla soll ein halbes Jahr in ihrer Familie wohnen. Doch wider Erwarten ist Cayla echt nett. Nach und nach gewinnt sie Janas Vertrauen. Dann werden üble Gerüchte über Jana laut, ihre Eltern misstrauen ihr, die Clique wendet sich von ihr ab. Bald fühlt sich Jana vollkommen alleingelassen. Wer treibt hier ein falsches Spiel mit ihr? Und warum? Tamina Berger begleitet die Leserunde. Bitte bewerbt euch bis Montag, den 25. April, für diese Runde mit der Antwort auf die Frage: Was müsste passieren, dass ihr euch von eurem/eurer besten Freund(in) abwenden würdet? Wir losen am Dienstag, den 26. April, die 10 Gewinner eines Leserunden-Exemplars aus - und bitten um etwas Geduld, falls es Nachmittag wird, bis der Gewinnerpost erscheint. Liebe Grüße! Tamina Berger & Arena

    Mehr
    • 260
  • Schüleraustausch und ungeahnte Folgen

    Feenrache
    anke3006

    anke3006

    25. May 2016 um 10:40

    Jana ist genervt. Die irische Austauschschülerin Cayla soll ein halbes Jahr in ihrer Familie wohnen. Doch wider Erwarten ist Cayla echt nett. Nach und nach gewinnt sie Janas Vertrauen. Dann werden üble Gerüchte über Jana laut, ihre Eltern misstrauen ihr, die Clique wendet sich von ihr ab. Bald fühlt sich Jana vollkommen alleingelassen. Wer treibt hier ein falsches Spiel mit ihr? Und warum? Tamina Berger hat mich mit ihrem Erzählstil sofort gepackt. Alles war so hautnah, so realistisch. Ob die Darstellung der einzelnen Figuren, die chaotische Gefühlswelt oder die Auswirkungen der sozialen Netzwerke und der digitalen Welt. Die Autorin hat hier wirkliche eine spannende und sehr einfühlsame Geschichte geschrieben. Als Leser tappt man immer wieder in die Falle der falsche Fährte. Mir hat dieser Jugendthriller wirklich gut gefallen und ich werde mir jetzt weitere Bücher der Autorin zulegen ;-)

    Mehr
  • Wenn die böse Fee zuschlägt...

    Feenrache
    nicigirl85

    nicigirl85

    15. May 2016 um 11:59

    Für mich war es das erste Buch von Tamina Berger und seit einigen Jahren dann auch mal wieder ein Arena- Thriller, da ich nicht unbedingt mit Ü30 zur Zielgruppe gehöre. :-) In der Geschichte geht es um Jana, deren Eltern für 6 Monate eine Austauschschülerin aufnehmen. Jana ist wenig begeistert von Cayla, aber was soll sie machen? Wird die Austauschschülerin Janas Leben verändern? Der Jugendthriller, der in weiten Teilen einem Jugendbuch gleicht, startet erst einmal gemächlich, denn wir werden in die Geschichte eingeführt. Hier werden typische Jugendprobleme wie Freundschaft, erste Liebe, Mobbing, soziale Netzwerke und ähnliches beleuchtet. Da ist die Autorin ganz nah am Zahn der heutigen Zeit und ich konnte für mich noch etwas mitnehmen, da mir nicht alles bekannt war. Gut ist zudem, dass sich die Charaktere im Verlauf der Handlung immer mehr entwickeln und über sich hinaus wachsen. Hintergründig war die Spannung die ganze Zeit da, aber erst zum Ende hin kommt es zu einem richtigen Showdown, der sich gewaschen hat. Das Ende hat mich überrascht, damit hatte ich dann nicht gerechnet. Es ist vollends schlüssig und für mich blieben keine Fragen offen. Fazit: Tolles Jugendbuch mit Spannungselementen, das ich gern gelesen habe.    

    Mehr
  • Absolutes Lieblingsbuch

    Feenrache
    Spleno

    Spleno

    12. May 2016 um 09:52

    Inhalt:Jana muss mismutig für die nächsten sechs Monate ihr Badezimmer und ihr Leben mit der irischen 18-jährigen Austausschülerin Cayla teilen. Doch Jana muss feststellen das Cayla auch ihre Vorzüge mitbringt. Sie darf auf ein Konzert, Caya deckt sie vor ihren Eltern und dann haben beide noch ihren Vater verloren - das verbindet. Aber schleichend verändert sich Janas Leben. Gerüchte kommen auf und Jana fühlt sich plötzlich ganz allein...Meinung:"Feenrache" ist zu einem meiner Lieblingsbücher geworden. Der Aufbau der Geschichte beginnt schleichend und wird immer stärker, bis zu dem großen Ende.Der Schreibstil der Autorin ist sehr gut lesbar und fesseld den Leser an das Buch. Ich fühlte mich beim Lesen verbunden mit Jana, Freude mich mit ihr, litt und überlegte. Die Figuren sind mit Leben und einer Seele ausgestattet worden. So wird es dem Leser einfach gemacht, mit den Figuren Verbindung aufzunehmen. Frau Berger hat es geschafft das Leben und Gefühlsleben einer sechzehnjährigen glaubhaft und in der heutigen Zeit wiederzuspiegeln.Die Autorin hat es geschafft mich auf die falsche Fährte zu locken, lest selbst, verraten wird nichts.Allein der sehr gut gemacht Prolog, zeigt schon wie gut das Buch wird. Er hat zum Nachdenken angeregt und mich aufgefordert unbedingt zu lesen.Rundherum ein sehr stimmiges, fesselndes, großartiges Buch - das nicht nur für Jungendliche ist.Fazit: *****von*****Sternen - mein absolutes Lieblingsbuch

    Mehr
  • Kein typischer Thriller, eher ein Jugendbuch mit thrillerhaftem Finale & guter Charakterentwicklung

    Feenrache
    BookHook

    BookHook

    09. May 2016 um 10:49

    Zum Inhalt:Als Janas Eltern ihr eröffnen, dass sie eine irische Austauschschülerin für ein halbes Jahr aufnehmen werden, ist sie total angefressen. Entsprechend unfreundlich behandelt Jana die unscheinbare und zurückhaltende 18jährige Cayla. Doch nach und nach entwickelt sich sogar eine Freundschaft zwischen den beiden ungleichen Mädchen und Cayla blüht regelrecht auf. Doch auf einmal scheint Janas Leben vollständig aus den Fugen zu geraten. Wer ist schuld an den hetzerischen Einträgen bei Facebook und dass ihre Freunde sie fallen lassen?Meine Meinung:„Feenrache“ ist der neueste Jugendthriller der österreichischen Autorin Tamina Berger, die bereits mehrere erfolgreiche Thriller (u.A. „Frostengel“, „Elfengift“) veröffentlicht hat. „Feenrache“ ist für meinen Geschmack kein typischer Thriller, da sich der Spannungsbogen nach dem ereignisreichen Prolog nur sehr langsam, aber dafür stetig aufbaut. Die ersten der rd. 3/4 der 280 Seiten umfassenden Story würde ich eher als waschechtes Jugendbuch bezeichnen, mit allen dazugehörigen Themen und Facetten (Freundschaft, Cliquen, erste Liebe, Facebook & Co.). Erst auf den letzten ca. 50 Seiten nimmt die Geschichte so richtig an Fahrt auf und die Spannung steigert sich einem Crescendo gleich immer weiter bis zu einem wirklich atemlosen, temporeichen und sehr actiongeladenen Finale, so dass man dieses Buch zum Schluss wirklich nicht mehr aus der Hand legen kann. Mit ihrer Auflösung, wem Jana das alles zu verdanken hat, konnte mich Tamina Berger nicht wirklich überraschen. Mit dem Motiv dafür allerdings umso mehr! Wer also einen wachechten Thriller sucht, der einen von Beginn an erschaudern lässt und zum Miträtseln um den Täter einlädt, ist mit „Feenrache“ sicherlich nicht ganz so gut bedient. Wer aber Spaß an gut aufgebauten, sich stetig entwickelnden Stories mit einem Schwerpunkt auf der anschaulichen Entwicklung der Hauptcharaktere hat, wird mit „Feenrache“ gute Leseunterhaltung finden. Als besonders gelungen habe ich hierbei die Entwicklung Janas empfunden, die wir im Verlauf der Geschichte immer besser kennenlernen und die an den Geschehnissen sichtbar reift. Nachdem ich Jana zu Beginn nicht besonders sympathisch fand, hat sich das im Verlauf der Geschichte vollkommen gedreht, so dass ich gut mit ihr mitfühlen konnte, auch wenn ich manche ihrer Verhaltensweisen nicht nachvollziehen konnte. Aber das Verhalten von Teenagern ist manchmal halt alles andere als rational und für andere nachvollziehbar…Tamina Bergers Schreibstil ist flüssig, der Zielgruppe und ihren jugendlichen Hauptcharakteren angepasst und sehr angenehm zu lesen. Die Kapitelaufteilung habe ich als sehr passend und nicht zu lang empfunden. Die Anzahl der Charaktere ist überschaubar und war für mich von Beginn an problemlos auseinanderzuhalten. FAZIT:Kein klassischer Thriller: Eher ein Jugendbuch mit einem thrillerhaften & sehr spannenden Finale. Dennoch durchweg gute Leseunterhaltung mit einer starken Charakterentwicklung.

    Mehr
  • Fesselnder Jugendthriller

    Feenrache
    Sonjalein1985

    Sonjalein1985

    09. May 2016 um 10:25

    Inhalt: Als die irische Austauschschülerin Cayla bei Jana und ihrer Familie einzieht, ist diese erstmal genervt. Aber dann freunden sich die beiden Mädchen schnell an und Jana sieht die eigentlich fremde Cayla sogar als eine Art große Schwester. Bald aber werden üble Gerüchte über Jana laut und sogar ihre Clique steht nicht mehr hinter ihr. Jana fühlt sich so allein wie nie zuvor. Kann es sein, dass das alles gar kein Zufall ist? Aber wer sollte ihr schaden wollen? Meinung: „Feenrache“ ist ein sehr fesselnder Jugendthriller, der mich nicht mehr losgelassen hat. Der Schreibstil ist sehr flüssig und man kommt sehr schnell in die Geschichte rein. Ich konnte das Buch bald nicht mehr aus der Hand legen.Jana ist ein ganz normales Mädchen, das viel Zeit im Internet und mit ihrer Clique verbringt. Sie wirkt am Anfang etwas oberflächlich, aber das macht sie schnell durch ihren Umgang mit ihrer supersüßen kleinen Schwester weg. Eigentlich hat sie das perfekte Leben. Sie hat eine tolle Familie, denen es auch finanziell nicht schlecht geht, sieht gut aus und ist in ihrer Clique sehr beliebt. Ausserdem ist da auch noch der süße Tobias, der ihr Herz schneller schlagen lässt. Im Laufe des Buches ändert sich aber sowohl Janas Verhalten, als auch das ihrer Umgebung schlagartig. Wieso das so ist, wird aber lang nicht klar. Und das Motiv bleibt bis ganz zum Schluss im Dunkeln. Cayla ist das genaue Gegenteil von Jana. Sie ist zwar nicht hässlich, aber unscheinbar und stammt aus armen Verhältnissen. Ausserdem ist sie sehr verantwortungsvoll was den Haushalt angeht. Beide Charaktere haben mir auf ihre Art sehr gut gefallen. Ebenso wie Janas kleine Schwester Mia, die einfach nur zuckersüß ist. Auch die anderen Charaktere mochte ich sehr. Die Mutter war zwar oft etwas streng, aber ich kann sie auch verstehen und Janas beste Freundin Emma ist wirklich nett.Das Buch ist spannend und fesselt den Leser bis zum Schluss. Von der Autorin wird dies sicher nicht mein letztes Buch bleiben. Wer auf Jugendthriller steht, sollte dieses Buch auf jeden Fall mal lesen.Fazit: Fesselndes Jungendbuch. Für Fans dieser Literatur und von Arenathrillern sehr zu empfehlen.

    Mehr
  • Fesselnd ! Habe ich an einem Tag "verschlungen"

    Feenrache
    vielleser18

    vielleser18

    Jana ist 16 und entsetzt, als ihr die Eltern mitteilen, dass für ein halbes Jahr eine irische Austauschschülerin bei ihnen wohnen wird. Als sie einige Zeit später Cayla vom Flughafen abholen, ist Jana auch noch enttäuscht über das unscheinbare Mädchen. Doch Cayla verhält sich sehr aufmerksam und hilfsbereit und unterstützt auch Jana bei so manch einer (geheimen) Aktion. Daher ändert Jana schnell ihre Meinung über das Mädchen und freundet sich mit ihr an. Doch dann fängt alles an schief zu laufen. Jana bekommt nicht nur Ärger mit ihren Eltern, sondern auch ihre Freunde fangen an sich von ihr abzuwenden. Und das ist erst der Anfang..... Die Autorin Tamina Berger hat das Buch aus der Sicht von Jana geschrieben, so dass man sich als Leser in sie hinein versetzen kann und mit ihr alles erlebt. Dabei gelingt es der Autorin sehr authentisch in die Haut der Protagonistin zu schlüpfen. Die Gefühle, die Gedanken, das Erlebte werden sehr spannend und abwechslungsreich erzählt und schon nach wenigen Seiten ist man voll im Geschehen drin. Das fängt schon an mit einem spannenden Prolog. Auch wenn es dann bei den ersten Kapiteln erst einmal um ein "Warm-Up" geht, eine Einführung in die Personen, ein Kennenlernen und alles am Anfang noch sehr harmonisch abläuft, steht doch im Hintergrund das Gefühl, dass das drohende Gewitter nicht mehr weit weg ist. Langsam, aber stetig, hat die Autorin kleine Spitzen eingebaut, die deutlich machen, dass sich die Lage langsam, aber sicher bedrohlich ändert. Mir ging es so, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte, ich war so gefesselt. Daher habe ich die knapp 275 Seiten auch an einem Tag gelesen. Gerade zum Ende hin wird die Spannung immer mehr gesteigert und man ahnt es schon, es wird immer gefährlicher, die Lage spitzt sich immer weiter zu. Inhaltlich werden auch Themen wie Alkoholmissbrauch bei Jugendlichen, Mitläufer und Facebook (Shitstorm) kritisch thematisiert, immer so, dass alles sehr gut in diese Geschichte mit eingeflochten wird. Das Cover ist ein echter Eyecatcher. Das schöne Grün, die hinterlegten Ornamente und der zarte, glitzernde Feenflügel harmonisieren wunderbar. Die Schrift im Buch ist angenehm groß und bestens für die Zielgruppe geeignet. Fazit: Habe ich an einem Tag verschlungen ! Spannender Jugendthriller, der micht nicht losgelassen hat, bis ich die letzte Seite gelesen hatte!!!

    Mehr
    • 8
  • Rezension "Feenrache"

    Feenrache
    cinnamoncone

    cinnamoncone

    07. May 2016 um 18:33

    Ich wollte mich nochmal bei Tamina Berger und beim Arena-Verlag für das Leseexemplar bedanken :) - es hat mir sehr viel Spaß gemacht, das Buch zu lesen und bei der Leserunde mitzumachen!Inhalt:Jana ist genervt. Die irische Austauschschülerin Cayla McLaughlin soll ein halbes Jahr bei ihnen in Österreich wohnen. Doch wider Erwarten ist Cayla echt nett. Nach und nach gewinnt sie Janas Vertrauen. Dann werden üble Gerüchte über Jana laut, ihre Eltern misstrauen ihr, die Clique wendet sich von ihr ab und ihre beste Freundin meldet sich nicht mehr bei ihr. Bald fühlt sich Jana vollkommen allein gelassen. Wer treibt ein falsches Spiel mit ihr? Und warum?Cover:Ich finde das Cover sehr hübsch. Die Farben und Muster passen perfekt zusammen - es wirkt auf keinen Fall kindisch. Außerdem sieht das Buch echt toll im Bücherregal aus ;)Meinung:Der Schreibstil von Tamina Berger ist echt toll. Ich habe immer meine Probleme mit deutschsprachigen Autoren, vor allem wenn sie Thriller schreiben, aber bei "Feenrache" war dies nicht der Fall. Die Geschichte war leicht und flüssig zu lesen und deswegen konnte ich den Roman nicht aus der Hand legen. Hin und wieder führte mich die Autorin immer auf den falschen Weg oder in die Irre und sie legte oft falsche Spuren. Nach einer Weile weiß man nicht mehr, wen man trauen und wen man am besten Misstrauen sollte. Es hat sehr viel Spaß gemacht das Buch zu lesen, weil man nie wusste, was als nächstes geschehen wird.Jana, die Hauptprotagonistin fand ich sehr sympathisch. Da sie genauso alt ist wie ich, konnte ich mich sehr gut in sie hineinversetzen. Manchmal fand ich sie etwas naiv und zu nett, aber trotzdem ist sie ein ganz liebes Mädchen.Auch ernstere Themen wie Mobbing und Alkohol werden im Roman angesprochen und die Schriftstellerin hat es geschafft, diese im Roman gut einzubauen. Fazit:"Feenrache" ist ein sehr spannender Jugendthriller. Die Schriftstellerin schafft es ihre Leser oft in die Irre zu führen und mit unerwarteten Wendungen zu überraschen. Die Spannung nimmt bei jedem Kapitel zu und es hat viel Spaß gemacht, den Roman zu lesen.Deswegen bekommt das Buch 5 von 5 Sternen von mir :)

    Mehr
  • Hat mich absolut überzeugt

    Feenrache
    Its_only_me_thats_it

    Its_only_me_thats_it

    05. May 2016 um 14:41

    Worum geht´s? Keine Cliquentreffen, keine Konzerte, keine Freizeit: Janas Eltern verbieten ihr alles, was Spaß macht. Als die irische Austauschschülein Cayla bei ihnen einzieht, hofft Jana auf ein Wunder. Tatsächlich werden ihre Eltern lockerer und zunächst läuft alles richtig gut. Sie freundet sich mit Cayla und auch Janas Schwarm Tobias interessiert sich endlich für sie. Doch plötzlich geht ein Riss durch ihre Clique: Ihre Freunde wenden sich ohne erkennbaren Grund von Jana ab und auch Tobias will nichts mehr von ihr wissen. Erst als es fast zu spät ist, erkennt sie, dass jemand ihr Leben zerstören will - und nicht nur ihres: nein, das Leben aller, die Jana gern hat. Das Buch ist aus der Sicht von Jana geschrieben, so dass man sich gut in sie hineinversetzen und die ganzen Ereignisse aus ihrer Sicht erleben kann. Auch wenn sie manchmal noch etwas naiv wirkt, ist sie doch sympathisch und auch authentisch. Der Schreibstil der Autorin ist sehr schön und flüssig, so dass man in einen Lesefluss gerät und gar nicht mehr aufhören kann. Dazu trägt natürlich auch die Spannung bei. Der Aufbau des Buches hat mir sehr gefallen. Am Anfang ist der ganze Fokus auf die Personen an sich gerichtet und nur hin und wieder wird man durch seltsame Ereignisse auf das vorbereitet, was noch kommen wird. Die Spannung wird Stück für Stück aufgebaut, ja schleicht sich regelrecht an, so dass man irgendwann völlig versunken in das Buch da sitzt und es gar nicht mehr aus der Hand legen kann. Wer etwas auf die Spannung warten kann, wird am Ende keineswegs enttäuscht sein, denn dort geht es richtig zur Sache.Ein kleines Manko war für mich, dass einige Dinge zu leicht zu durchschauen waren bzw. dass man mit einigen Sachen einfach schon gerechnet hat. Diese Sache trübte aber nicht den Spaß, den ich beim Lesen hatte und das Ende hält auch noch Unerwartetes bereit. Ich bin schon lange ein Fan der Arena Thriller und dieser konnte mich absolut überzeugen.

    Mehr
  • Feenrache

    Feenrache
    Claudias-Buecherregal

    Claudias-Buecherregal

    13. February 2016 um 18:01

    Jana lebt mit ihrer kleinen Schwester, ihrer Mutter und ihrem Stiefvater in einem schicken Einfamilienhaus in Österreich. Die Stimmung innerhalb dieser Familie ist gut. Geldsorgen gibt es auch keine. Außerdem hat Jana seit Jahren in Emma eine beste Freundin gefunden, ist Teil einer tollen Clique und ihr Schwarm scheint auch Gefühle für sie zu hegen. In dieser stabilen Situation nimmt die Familie eine Austauschschülerin aus Irland aus. Doch Cayla hat Pech, denn von dem ruhigen Familienleben bekommen sie nicht viel mit, denn plötzlich hat Jana Stress Zuhause, mit ihren Freunden und auch mit Emma und Tobias ist es auf einmal viel schwieriger. Von Tamina Berger kenne ich schon die Arena Thriller Elfengift (5 Sterne) und Frostengel (4 Sterne), deshalb war ich mir sicher, dass ich auch mit ihrem neuen Jugendbuch keinen Fehler begehen könnte. Die Story fängt ruhig an, denn die Autorin nimmt sich Zeit ihre Charaktere und das Setting zu beschreiben. In dieser Zeit kann man einfach den flüssigen Schreibstil genießen und sich in die Geschichte hineinfinden. Danach beginnen sich jedoch zahlreiche Probleme in Janas Leben zu entwickeln, die durchaus realitätsnah sind und somit im wahren Leben passieren können. Ich fand leider, dass der Klappentext schon zu viel verraten hat, deshalb wusste ich von Anfang an, was los ist. Im letzten Drittel wartet jedoch noch eine Handlungsüberraschung auf den Leser und der Roman endet mit einem (vielleicht etwas übertriebenen, aber durchaus spannenden) Showdown, der schon fast amerikanisches Actionniveau hat. Die Autorin hat sich stets gut zurecht gelegt, warum eine Situation eskaliert bzw. warum ein Missverständnis nicht sofort aufgeklärt werden kann. Diese Gründe sind stimmig und auch wichtig, damit es nicht willkürlich oder naiv erscheint. Allerdings sind mir genauso diese Gründe stets extrem ins Auge gefallen, wodurch es etwas konstruiert wirkte. Ich kann mir allerdings vorstellen, dass es der Zielgruppe von 12-15 Jährigen nicht dermaßen auffallen wird, wie es bei mir der Fall war. Fazit: Auch wenn mir leider von Anfang an klar war, "was" in Janas Leben passiert, hat es mich trotzdem gereizt das "Wie" zu erfahren. Der Roman ist bestimmt spannender, wenn man die Handlung nicht von Beginn an durchschaut, aber trotzdem hatte ich meinen Spaß daran und wurde von einer inhaltlichen Wendung überrascht. Ein solider Jugendthriller mit einer sympathischen Protagonistin und Ich-Erzählerin. Broschiert: 280 Seiten Verlag: Arena (1. Januar 2016) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3401601539 ISBN-13: 978-3401601533 Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre

    Mehr
  • weitere