Tammara Webber Between the Lines: Wilde Gefühle

(117)

Lovelybooks Bewertung

  • 142 Bibliotheken
  • 12 Follower
  • 1 Leser
  • 68 Rezensionen
(22)
(50)
(26)
(15)
(4)

Inhaltsangabe zu „Between the Lines: Wilde Gefühle“ von Tammara Webber

Eigentlich müsste Emma durchdrehen vor Glück: Sie soll die Hauptrolle in einem Blockbuster spielen. Ihr Filmpartner ist niemand anderes als Hollywoods heißester Bad Boy Reid Alexander! Der für sein ausschweifendes Sexleben und seine Skandalpartys bekannt ist – und der alles daran setzt, sie zu verführen. Bei seinen Küssen bekommt Emma ganz weiche Knie. Doch ist es wirklich eine gute Idee, sich auf Reid einzulassen? Denn in Wahrheit fühlt sich Emma mit all dem Glamour nicht wohl. Außerdem ist da auch noch ihr sensibler Co-Star Graham Douglas, allerdings scheint dieser schon vergeben zu sein … „Man hat das Gefühl, es gibt Reid und Emma wirklich. Und in Graham habe ich mich Hals über Kopf verliebt.“ The Secret Life of an Avid Reader „Eine großartige Coming-of-Age-Love-Story mit wunderbar gezeichneten Figuren.“ Book Vacatons „Tammara Webber hat das Talent, liebenswerte und doch komplexe Figuren zu erschaffen, von denen man immer noch mehr wissen will.“ For What It’s Worth

War okay. Etwas Klischeehaft und Dramalastig, aber insgesamt ganz gut zu lesen. Werde die nächsten Bände im Auge behalten.

— _Buchliebhaberin_
_Buchliebhaberin_

Emma soll die Hauptrolle in einem Blockbuster spielen. Ihr Filmpartner ist Hollywoods heißest Bad Boy Reid Alexander! Na ja mittelprächtig.

— UlliAnna
UlliAnna

Eine schöne Geschichte für zwischendurch

— Thebook_wasbetter
Thebook_wasbetter

Die Autorin könnte auch Folgen für GZSZ schreiben. Die Charaktere u die Klischees sind total ausgelutscht! Vorhersehbar von der erste Seite.

— FAMI_Anke
FAMI_Anke

Bad , Gefühlvoll , locker & anders als erwartet

— NinaGrey
NinaGrey

Alle Charaktere haben Potential, das aber bis zur Unerträglichkeit unausgeschöpft bleibt. Keine Emotionen und kaum Spannung.

— DrunkenCherry
DrunkenCherry

Dieses Buch ist so NICHTSSAGENDEN. Die Protagonisten sind dermaßen unsympathisch!!

— MonikaWick2809
MonikaWick2809

Ein Ende wie man es nie gedacht hätte...

— KatkatWolke
KatkatWolke

Leider etwas zu klischehaft und langatmig.Da wurde das Potenzial nicht voll ausgeschöpft.Auch die Charaktere sind zum Teil nur oberflächlich

— LadyIceTea
LadyIceTea

Viele langweilige Phasen,auf interessante Dinge wird ne weiter eingegangen,naive Hauptprotagonistin

— YaBiaLina
YaBiaLina

Stöbern in Liebesromane

Begin Again

Auch wenn das Buch zwischendurch ein paar kleine Schwächen hatte: Kaden und Allie haben mein Herz berührt. Wirklich schön und liebenswert!

tomatenjohnny91

Wildblumensommer

War mir leider zu kitschig, zu konstruiert. Dennoch eine leichte Urlaubslektüre für den Sommer!

JayLaFleur

Liebe findet uns

Leider zu langatmig und das Gefühl kam bei mir auch nicht an. Schade!

Lila-Buecherwelten

Kopf aus, Herz an

Unterhaltsam, locker, eher was für gemütliche Stunden.

MsChili

Wie das Feuer zwischen uns

viele Gefühle durchlebt, sehr gutes Buch

Fantasy Girl

Küss mich noch ein erstes Mal

Prinzipiell gut und leicht zu lesen. Amüsant und eine nette Lektüre. Allerdings mag ich das Format des Gästebuchs nicht.

Das_Blumen_Kind

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kunterbunte Regenbogen Challenge 2017

    Regenbogentänzer
    BlueSunset

    BlueSunset

    ACHTUNG! DIES IST EINE CHALLENGE UND KEINE VERLOSUNG ODER LESERUNDE! 
 ES GIBT KEINE BÜCHER ZU GEWINNEN!  Kunterbunte Regenbogen Challenge 2017 Ein neues Jahr bricht an und wir wollen es bunt und farbenfroh machen. Wie auch in den letzten Jahren, wird jeder Monat einer anderen Farbe gewidmet. Auch die Zusatzaufgaben kommen wieder zum Einsatz, jedoch in etwas anderer Form als bisher.  Die Regeln Jeden Monat steht eine andere  Farbe im Vordergrund. 
Lest dazu ein Buch, dessen Cover vorrangig in der vorgegebenen Farbe gehalten ist. Dabei gilt als Richtwert etwa 2/3 des Covers sollen in dieser Farbe sein. Die Farbbücher müssen im Monat der entsprechenden Farbe gelesen werden, sonst zählen sie nicht.    Es gibt noch  Zusatzaufgaben, die ihr in Kombination mit dem „Farbbuch“ lösen könnt. Diese Aufgaben sind (im Gegensatz zum Vorjahr) von Anfang bekannt und können beliebig mit den Farben kombiniert werden. Jede Zusatzaufgabe darf nur einmal gelöst werden!  Es gibt 13 Zusatzaufgaben, von denen ihr (logischerweise) nur maximal 12 lösen könnt (jeden Monat ein Buch). Warum ich 13 Aufgaben stelle? Weil ihr so etwas mehr Entscheidungsfreiraum habt.  Die Zusatzaufgaben MÜSSEN in Kombination mit einem Farbbuch gelesen werden - Lest ihr ein Buch, das nur die Zusatzaufgabe erfüllt, zählt dies leider nicht.  Zusatzaufgaben dürfen nachträglich nicht getauscht werden! Einmal gelöst, ist die Aufgabe aus dem Spiel.  Es gelten für diese Challenge alle Bücher, die mehr als 100 Seiten haben (es gilt immer die von euch gelesene Ausgabe).  Punkte  Für jedes  Farbbuch, das im richtigen Monat gelesen wurde gibt es  1 Punkt.  Für jede  Zusatzaufgabe, die in Kombination mit einem Farbbuch gelesen wurde gibt es noch  +1 Punkt.  Somit kann man im Monat maximal 2 Punkte bekommen.  BEISPIEL April: Grün  Ich lese „Zeitenzauber - Die goldene Brücke“ von Eva Völler.  Damit bekomme ich 1 Punkt für die Farbe.  Zusätzlich erfüllt es das Kriterium „Von einer Frau geschrieben“. Dafür erhalte ich ebenfalls 1 Punkt.  Damit habe ich im April insgesamt 2 Punkte gesammelt.  FARBEN Januar : Bunt Februar : Weiß März :  Gelb April : Grün Mai: Metallic / Glitzer Juni : Blau Juli : Lila / Violett August : Rosa / Pink September : Rot Oktober : Orange November : Braun Dezember : Schwarz ZUSATZAUFGABEN 1 ) Ein Buch, das verfilmt wurde. 2) Ein Buch, das mehr als 550g wiegt. 3) Ein Buch mit einem Tier oder einer Pflanze auf dem Cover. 4) Ein Buch, das in Afrika, Asien oder Südamerika spielt. 5) Ein Buch mit Feuer oder Wasser auf dem Cover oder im Titel.  6) Ein Buch, dessen Autor mindestens 3 weitere Bücher veröffentlicht hat.  7) Ein Buch mit einer Zahl im Titel. 8) Ein Buch eines Autors, von dem du noch nichts gelesen hast. 9) Ein Buch, das vor 1950 erstmalig erschienen ist. 10) Ein Buch, das einen Preis gewonnen hat (nennt den Preis). 11) Ein Buch, das von einer Frau geschrieben wurde. 12) Ein Klassiker  13) Ein Buch, das der zweite Teil einer Reihe ist WIE MACHE ICH MIT?  Erstellt einen Sammelbeitrag im Unterforum „Sammelbeitrag“ (BITTE NICHT UNTER „Bewerbung“!)  Schickt mir den Link zum Sammelbeitrag bitte in einer Nachricht!  Lest fleißig eure Bücher und sammelt Punkte! Tragt diese anschließend in euren Sammelbeitrag ein. Ihr könnt jederzeit in diese Challenge einsteigen, könnt aber nur ab dem aktuellen Monat mitmachen.  Noch Fragen?  Dann stellt diese gerne bei „Fragen & Antworten“. Antworten zu bereits gestellten Fragen werde ich dort im ersten Beitrag sammeln.  Seid ihr euch unsicher, ob euer Buch die Farbvorgabe erfüllt? Dann schaut im entsprechenden Thema nach. Dort tummeln sich viele liebe, hilfsbereite Menschen, die euch gerne weiterhelfen.  In den Monatsthemen könnt ihr euch zudem auch gerne über die Zusatzaufgaben, etc. austauschen.  Alles klar?  Dann freue ich mich, dass ihr dabei seid und wünsche euch ein farbenfrohes Jahr 2017!  Teilnehmerliste:  Aramara ban-aislingeach BeEe26 BlueSunset  booksvillavintage _Buchliebhaberin_ Car_Pe ClaraOswald Code-between-lines EnysBooks Gutti93 janaka  Johanna_Jay  Joo117 josie28 JulesWhetherther Kady katha_strophe kleinechaotin Kodabaer Kuhni77 LadySamira091062 lesebiene27 LostHope2000 louella2209 LubaBo mareike91  Mirijane MissSnorkfraeulein Mrs_Nanny_Ogg Nelebooks  papaverorosso PMelittaM Ponybuchfee QueenSize  sansol ScheckTina SomeBody StefanieFreigericht stebec sursulapitschi Talathiel Vucha zhera

    Mehr
    • 848
  • Interessanter Blick auf das, was hinter den Kameras passiert ...

    Between the Lines: Wilde Gefühle
    Kunterbuntestagebuch

    Kunterbuntestagebuch

    05. July 2017 um 18:31

    Eigentlich müsste Emma durchdrehen vor Glück: Sie soll die Hauptrolle in einem Blockbuster spielen. Ihr Filmpartner ist  niemand anders als Hollywoods heißester Bad Boy Reid Alexander! Der für sein ausschweifendes Sexleben und seine Skandalpartys bekannt ist - und der alles daransetzt, sie zu verführen. Bei seinen Küssen bekommt Emma ganz weiche Knie. Doch ist es wirklich eine gute Idee, sich auf Reid einzulassen? Denn in Wahrheit fühlt sich Emma mit all dem Glamour nicht wohl. Außerdem ist da auch noch ihr sensibler Co-Star Graham Douglas, allerdings scheint dieser schon vergeben zu sein ... Fazit: Von Tammara Webber habe ich schon zwei Büchern im letzten Jahr gelesen. Somit konnte ich sicher sein, dass mir der Schreibstil gefallen würde. Der Klappentext versprach einen Blick hinter die Kulissen eines Filmdrehs. Was passiert nach Drehschluss, wenn der Regisseur "Cut" gerufen hat? In diesem Buch eine ganze Menge, das kann ich euch versichern. Die beiden Hauptdarsteller, Emma und Reid, waren mir beide von Anfang an symphatisch. Manch einer mag vielleicht sagen, dass Reid nicht so ganz nett ist, aber was soll ich sagen? Ich steh nun mal auf Bad Boys. Aber im Gegensatz zu allen anderen, die mir schon im Laufe der Zeit über den Weg gelaufen sind, ist Reid eigentlich harmlos. Bis auf die Tatsache, das er ein Mädchen nach dem anderen abschleppt und sie dann wieder vor die Tür setzt. Emma hingegen ist jemand, die eigentlich lieber ein normales Leben führen möchte, weit weg von dem Trubel in Hollywood. Doch mit dieser Zusammenarbeit wird ihr Bekanntheitslevel wohl eher ansteigen. Die Geschichte hat mir gut gefallen, es war wirklich interessant zu lesen, was nach Drehschluss so alles passiert - oder auch nicht passiert. Insgesamt ein guter Reihenauftakt, der neugierig auf die Fortsetzung macht. Steffi G.

    Mehr
  • Rezension zu "Between the Lines - Wilde Gefühle" von Tammara Webber

    Between the Lines: Wilde Gefühle
    vanystef

    vanystef

    28. February 2017 um 12:18

    Inhalt:   Eigentlich müsste Emma durchdrehen vor Glück: Sie soll die Hauptrolle in einem Blockbuster spielen. Ihr Filmpartner ist niemand anderes als Hollywoods heißester Bad Boy Reid Alexander! Der für sein ausschweifendes Sexleben und seine Skandalpartys bekannt ist – und der alles daran setzt, sie zu verführen. Bei seinen Küssen bekommt Emma ganz weiche Knie. Doch ist es wirklich eine gute Idee, sich auf Reid einzulassen? Denn in Wahrheit fühlt sich Emma mit all dem Glamour nicht wohl. Außerdem ist da auch noch ihr sensibler Co-Star Graham Douglas, allerdings scheint dieser schon vergeben zu sein.. Meinung:  Vorab muss ich sagen, dass ich ziemlich überrascht war. Es war ganz anders als ich erwartet hatte. Das Buch liest sich sehr angenehm und die meisten Charaktere sind äußerst sympatisch, vor allem Emma. Mit Reid konnte ich mich leider nicht wirklich anfreunden, da er einfach nur oberflächlich ist und keine Rücksicht auf Gefühle nimmt. Er handelt kopflos. Ich war überrascht und zugleich immens erleichtert, wie sich die Handlung im letzten Viertel gewendet hat.  Fazit:  Wer sich ein wenig Zeit mit lesen vertreiben und einen angenehmen Liebesroman lesen möchte, ist bei Between the Lines - Wilde Gefühle richtig. Es gehört definitiv nicht zu den besten Liebesromanen, die ich gelesen habe, ist aber dennoch ganz in Ordnung für Zwischendurch.

    Mehr
  • Seifenoper pur und ich liebe es

    Between the Lines: Wilde Gefühle
    dorothea84

    dorothea84

    18. February 2017 um 10:42

    Emma kann es nicht glauben bzw. sollte sie vor Glück durchdrehen immerhin bekommt sie eine Hauptrolle in einem Blockbuster. Doch ihr Filmpartner ist ein heißer Bad Boy aus Hollywood Reid Alexander. Der bekannt ist für seine Sexleben und Skandalpartys. Beim Dreh funkt es zwischen den beiden aber auch der Co-Star Graham Douglas zieht sie magisch an, doch der scheint vergeben zu sein. Auftakt einer neuen Reihe, die mehr was von einer Seifenoper aus dem Fernsehen gemeinsam hat. Doch genau das macht es alles so interessant. Langsam bekommt man die Geschichten von Emma und Reid erzählt. Dadurch das man die Geschichten von ihren Gesichtspunkten aus erzählt bekommt, macht das alles noch viel realer und spannender. Denn als Leser weis man ja was die Personen denken, ab und zu will man auch einer gewissen Person eine überziehen um ihm beim Nachdenken zu helfen. Wie soll es auch anderes sein, die Geschichte hört an einer sehr gemeinen Stelle auf.

    Mehr
  • Between the Lines

    Between the Lines: Wilde Gefühle
    Thebook_wasbetter

    Thebook_wasbetter

    13. February 2017 um 15:18

    Diese Buch dümpelte auch schon eine ganze Weile auf meinem SUB rum muss ich zugeben weil ich eigentlich nicht so der Liebesgeschichten leser bin...aber ich muss echt sagen das mir das Buch um Emma und ihren Schauspielerjollegen sehr gut gefallen hat! Wie in jeder Liebesbeziehung gibt es natürlich am anfang dieses etwas mulmige Gefühlt..vonwegen ist er der richtige? Kann ich ihm blind vertrauen? oder führt er etwas im schlide? Will er mich auch evtl nur ausnutzen?  Das geht der Hauptcharakerin Emma nicht anderes natürlich fühlt sie sich von Reid angezogen wer würde das auch nicht? Doch sie ist vorsichtig..das vielleicht auch zurecht? Im laufe der Geschichte gibt es ab und zu ein ganz schönes Gefühlschaos aber ich habe jede Minute mit Emma mitgefiebert..gebannt und gefühlt!  Auch die Nebencharaktere waren mir sehr sympathisch obwohl ich Brooke schon ab und an sehr zickig und netvig fand hat sich das zum ende des Buch auch gelegt!  Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr zugesagt er ist leicht und fließend was das lesen sehr angenehm macht man kann sich wirklich von Seite zu Seite schweben lassen. . Mein Fazit: Das Buch hat jetzt keinen hohen Anspruch gezeigt aber mich konnte es sehr gut unterhalten und ich möchte auf jeden fall den 2.ten Band der Reihe lesen. Ich bin angefixt worden um die Schauspielerwelt von Emma und den anderen! Es ist nur sehr schade das Between the Lines nicht so bekannt ist!

    Mehr
  • Ein Lesegenuß!

    Between the Lines: Wilde Gefühle
    Bookalicious8

    Bookalicious8

    09. December 2016 um 07:56

    Reid Alexander - Filmstar & Bad Boy. Ich habe auf den Punkt gewartet, an dem ich mich in ihn verliebe. Wo er etwas tut, wobei ich schwach werde. Er hatte seine Momente, doch, das schon. Aber umgehauen hat er mich nicht. Er ist ein Bad Boy. Kein Hardin Scott-Bad Boy, sondern wirklich ein richtiges Arschloch. Emma Pierce darf ihren ersten großen Film drehen als Hauptdarstellerin an der Seite von niemand geringerem als Reid Alexander.Während der Dreharbeiten lernt Emma ihre Filmcrew gut kennen und Reid scheint ein Auge auf Emma geworfen zu haben und er bekommt immer, was er will.Einer der Co-Stars, Graham Douglas, und Emma verstehen sich auf Anhieb gut und verbringen viel Zeit zusammen. Sie vertraut ihm Dinge an, die sie sonst nur ihrer besten Freundin erzählen würde.Der Schreibstil von Tammara Webber ist richtig leicht und fließend. Es war wirklich ein Lesegenuss. Man konnte sich gut in Emma hineinversetzen und hat mit ihr School Pride gedreht. Ich mochte das ganze Drumherum der Schauspielerei total gern. Emma und ihre Co-Stars waren alle herrlich normal und bei ihren gemeinsamen Abenden in den Zimmern oder Clubs war man einfach dabei.Wir lesen abwechseln aus Reids und Emmas Sicht - was echt interessant ist in diesem Fall.Die Co-Stars - allen voran Graham Douglas - sind alle symphatisch. Sogar die anfangs biestige Filmschönheit Brooke, die eine Vergangenheit mit Reid hat, mochte ich irgendwann echt gern.Graham und Emma verbringen viel Zeit zusammen -Es werden einige Geheimnisse verborgen. Man wartet darauf, dass sie gelüftet werden. Spannend!Das Ende war überraschend. Einfach anders als erwartet, aber mir gefiel es echt gut und es macht definitiv Lust auf mehr.Das Cover finde ich echt süß und passend. Es ist ziemlich schlicht - aber ich persönlich mag solche Cover ja eh.FAZITEin unglaublich guter Lesegenuss!Mir gefiel die Handlung und auch der Schreibstil der Autorin wahnsinnig gut. Ich muss einfach anmerken, dass ich finde, dass dieses Buch viel mehr Aumerksamkeit verdient hätte.Es ist großartig, es unterhält und man mag es gar nicht aus der Hand legen.Die Protagonisten sind allesamt authentisch. Das Setting des Filme drehens scheint mir - als Laie natürlich - gut ausgearbeitet zu sein.Ich hatte wirklich sehr viel Spaß beim Lesen des Buches und kann es Fans von Young Adult wirklich ans Herz legen.

    Mehr
  • Eine wunderschöne Idee, aber die Umsetzung ist grausam!

    Between the Lines: Wilde Gefühle
    FAMI_Anke

    FAMI_Anke

    13. November 2016 um 21:31

    Von Tammara Webber hatte ich bisher noch nichts gehört, aber das Buch und die Autorin wurden mir wärmstens von einer Leserin empfohlen. Sie schwärmte in den höchsten Tönen und freute sich wirklich riesig, dass es noch mehr Teile aus der "Between the Lines"-Serie gibt. Also dachte ich mir, dass ich es gleich mal mit nach Hause nehme und mich selber davon überzeuge.Emma hat noch keinen Schulabschluss in der Tasche, aber schon eine Hauptrolle in einer Filmadaption von Jane Austens "Stolz und Vorurteil" Und das Beste an der Sache ist, dass Hollywoods begehrtester Jungschauspieler Reid Alexander die männliche Hauptrolle spielt. Emma ist total aufgeregt. Doch wäre da nicht noch der ruhige Co-Schauspieler Graham in den sich Emma so langsam aber sicher verguckt. Doch Graham hat ein dunkles Geheimnis. Hinzu kommt auch noch Brooke, die nicht damit einverstanden ist, dass ihr Ex-Freund Reid mit Emma anbandeln möchte. Ich war wirklich neugierig auf das Buch und die Umsetzung der Idee. Nur leider muss ich sagen, dass es der Autorin meiner Meinung nach nicht gelungen ist. Ich habe noch nie ein Buch gelesen, dessen Setting in der Filmbranche von Hollywood spielte. Ich habe auf mehr Hintergrundwissen gehofft, mehr Infos, wie ein Film gedreht wird und generell mehr Einblick in diese ferne und glamouröse Welt. Leider ging es im Ende doch nur um die Jugend, ihre Liebesprobleme und die Frage, wo man abends am besten in Los Angeles feiern gehen kann mit mehr als 4 Personen. Ein bisschen vom Casting war zu lesen, aber sonst war das Thema Film eher Nebensache und anscheinend nicht weiter nennenswert. Auch mit den Charakteren bin ich leider null warm geworden. Im Gegenteil. Ich weiß nicht, wann ich das letzte Buch mit so blasen Personen in der Hand hatte, die dazu teilweise auch noch unsymphatisch waren. Das Buch trof nur so vor Klischees und Vorurteilen und Charaktere mit der Schablone gezeichnet. Emma ist das typische junge und unerfahrene Mädchen, dass ich zwar über die Hauptrolle in einem Film freut, der aber dennoch ein Schlusabschluss bzw ein ruhiges Leben wichtiger ist. Sie zieht den Film dennoch durch, da ihre tote Mutter es bestimmt so gewollt hätte und ihre neue Stiefmutter total famegeil ist.Reid ist einfach nur abartig. Er ist der Bad Boy in der Runde, unsympathisch, notgeil, narzistisch und mehr als nur von sich überzeugt. Er bekommt alles was er will und das schlägt sich natürlich auch auf seinen Charakter und macht ihn so richtig fies. Will Emma mal nicht mit ihm küssern, dann sucht er sich eben eine andere. Genug Auswahl an Groupies hat er ja.Graham ist der typische Romantiker, geheimnisvoll und undurchsichtig. Er verliebt sich in Emma mit Haut und Haaren und ist natürlich gekränkt, dass sie aber noch die Fühler nach einem anderen ausgestreckt hat. Graham hat ein dunkles Geheimnis, das niemand lüften kann. Brooke ist eben das Miststück in diesem Vierergespann. Sie kann nicht sehen, dass Emma mit Reid anbandelt und spannt natürlich jetzt Intrigen und macht sich an Graham ran.Ich habe das Buch nach der Hälfte weggelegt. Sehr selten sehe ich  GZSZ, aber das Buch könnte das Drehbuch zu einer oder meheren Folgen sein. Ich hatte mehr Tiefgang von dem Buch erwartet, mehr Insiderwissen in der Filmwelt und mehr Romanze. Bekommen habe ich leider eine vorrausschauhbare Telenovela mit Charakteren wie mit der Schablone gezeichnet. Leider eigenet sich das Buch nicht mal zum abschalten und entspannen. Es ist einfach nicht empfehlenswert. Es sieht nur gut aus. Deswegen vergebe ich wahrscheinlich auch so viele Sterne :) Einen anderen Grund kann ich leider im Moment nicht nennen.

    Mehr
  • Anders als erwartet , aber toll ♥

    Between the Lines: Wilde Gefühle
    NinaGrey

    NinaGrey

    01. November 2016 um 20:05

    Nachdem ich vom Cover und Klappentext überzeugt war, habe ich nun endlich Between the Lines - Wilde Gefühle gelesen und bin überrascht , denn inhaltlich habe ich etwas anderes erwartet... Die Protagonisten sind zwischen 17 und 20 Jahre alt und dennoch sehr reif für ihr Alter.Die Geschichte hat viele Handlungen , die überhaupt gar nicht abgehackt sind , sondern knackig kurz auf den Punkt gebracht ohne lange drumherum zu reden.Bad Boy Reid ist zwar wirklich Bad aber hat keine 0-8-15 Vergangenheit und kann auch zu seinen Gefühlen stehen , wenn er will . Für mich war es manchmal schwer herauszulesen , was von ihm ernst ist und was nicht .. aber es hat was , passt zu ihmEmma ist kein naives Blondchen , das hat mir gefallen und der Untertitel des Buches passt hier wie die Faust aufs Auge , denn die Gefühle hier in dem Buch waren wirklich absolut Wild !Es ist mehr ein Jugendbuch , denn es kommen keine erotischen Szenen vor aber dafür gefühlvolle , romantische Stellen :)Mir gefällt es gut und deswegen empfehle ich es weiter .

    Mehr
  • Guter Einstieg

    Between the Lines: Wilde Gefühle
    amacky

    amacky

    25. October 2016 um 20:26

    Dieses Buch stand schon eine ganze Weile auf meiner Wunschliste. Und auch wenn das Cover jetzt nicht herausragend ist, mag ich dessen Schlichtheit. Manchmal ist weniger eben mehr. Und das gilt auch für das ganze Buch.Der Einstieg in das Buch beginnt mit Reid. Aus seiner Sicht wird die Geschichte begonnen und dies wechselt sich dann mit Emma ab. Man lernt Reid sofort von seiner besten Seite kennen. Als gnadenlosen Aufreißer, der die Mädels nie länger als eine Nacht beglückt. Er ist also der Bad Boy der Story. Und ich muss sagen, er war einer der wenigen, die ich tatsächlich nicht wirklich mochte. Er ist oft sehr oberflächlich, denkt nur an sich und seinen Vorteil und nutzt die Frauen nur aus. Auch bei Emma war es anfangs so. Er will sie unbedingt ins Bett bekommen und hat ganz schön an ihr zu knabbern.Emma empfand ich als sehr süß. Sie ist nett und hilfsbereit und dazu auch noch ziemlich intelligent. Sie lässt sich nicht von Reid "einlullen", was ich ziemlich gut fand und handelt dementsprechend.Dann gibt es da auch noch Graham und Brooke. Brooke ist die Ex-Freundin von Reid und Graham ist ein Freund von Brooke. Alle zusammen sind sie Schauspieler und drehen eine Neuverfilmung von Jane Austens Stolz und Vorurteil.Graham war mir sofort sympathisch. Er ist ein sehr ruhiger Typ, der lieber nachdenkt, bevor er was sagt und kein übertriebener Typ ist. Bei Brooke bin ich mir nicht ganz sicher, was ich von ihr halten soll. Ist sie anfangs eher die zickige und arrogante Tussi, zeigt sie später auch tiefere Eigenschaften, die zeigen, dass weitaus mehr hinter dieser Fassade steckt.Ich weiß nicht, ob man hier von einer normalen Dreiecksbeziehung reden kann. Aber letztlich ist es so, dass sich Emma sowohl zu Reid als auch zu Graham hingezogen fühlt. Die Autorin verzichtet hier gänzlich auf große und übertriebene Dramen und am Anfang dachte ich noch "Wann passiert denn mal was?". Mit der Zeit begann ich aber diese Erzählweise zu genießen, die einfach sehr viel realistischer ist als einige andere Storys in diesem Genre. Man begleitet die Charaktere durch ihre Dreharbeiten, begleitet sie bei alltäglichen Problemen, die wahrscheinlich jeder Jugendlicher in dem Alter hat (mal abgesehen von dem Promi-Status) und lernt alle miteinander immer besser kennen. Der Schreibstil war für mich sehr angenehm und einfach zu lesen und so hatte ich das Buch auch sehr schnell durchgelesen. Und trotz des fehlenden Dramas hatte ich das Bedürfnis und den Wunsch zu erfahren wie es weitergeht und wie sich alles entwickelt. Vielleicht hat es manchmal ein wenig an Tiefe gefehlt, aber das kann auch daran liegen, dass die Protas noch ziemlich jung sind. Also war es nicht ganz so störend. Für mich trotzdem ein gelungener Einstieg.

    Mehr
  • Wenn jeder Funke Potential beinah zwanghaft verschenkt wird

    Between the Lines: Wilde Gefühle
    DrunkenCherry

    DrunkenCherry

    21. October 2016 um 01:00

    Between The Lines verspricht eine Romanze unter Schauspielern. Abwechselnd aus Reids und Emmas Sicht erzählt kann man die beiden Hauptprotagonisten schnell kennenlernen - oder auch nicht. Denn Autorin Tammara Webber kratzt stets nur an der Oberfläche ihrer Protagonisten. Man spürt den guten Ansatz, den die Autorin verfolgt hat. Reid soll der Sohn einer alkoholkranken Mutter sein, dessen Vater sich nicht kümmert und der einen auf Bad Boy macht. Emma soll das Mädchen mit der toten Mutter sein, deren Stiefmutter sich nur an ihrem Ruhm profitieren will und deren Vater nur macht was die Stiefmutter will. Gute Ideen. Aber Webber schafft es einfach nicht, einem die Charaktere wirklich näherzubringen.Ich habe sage und schreibe 150 Seiten gebraucht, bis ich überhaupt den Einstieg in die Story geschafft habe. Vorher war es unerträglich. Ab Seite 150 ging es dann wie durch ein Wunder, aber Spannung baute sich kaum auf. Wie auch, wenn man keinerlei Emotionen vermittelt bekommt. Schon auf den ersten Seiten kommt heaus, dass Reid für Emma schwärmt. Aber man bekommt kein "Warum" geliefert. Man erkennt keinen Punkt, an dem er sich zu ihr hingezogen fühlt. Es ist einfach so. Basta. Genauso ist es bei Emma und ihren Gefühlen für Reid.Ein ganz großes Problem hatte ich auch mit der Tatsache, dass die Autorin innerhalb der ersten 30 Seiten so dermaßen viele Charaktere einführt, dass man nicht mehr hinterher kommt. Und mindestens die Hälfte der Charaktere hätte es für die Story gar nicht gebraucht! Dann verliert das Buch sich zu Anfang in so vielen endlos unnützen Szenen, dass man sich fragt, ob der Autorin erst ab der Hälfte des Buches eingefallen ist, dass ihre Geschichte einen roten Faden haben sollte.Blöd ist auch, dass viele Dinge, die wirklich interessant waren, nur kurz angerissen wurden und dann vorerst wieder ind er Versenkung verschwinden. Es kommt einem vor, als wären die Charaktere allesamt totale Hohlbirnen, die sich nur um feiern und Sex scheren. Wie kann man als ernsthafte Autorin so ein Buch abliefern? Wie kann man alles,w as an der Geschichte gut ist, so verschenken, dass man meinen könnte, es stecke ein regelrechter Zwang dahinter, die Geschichte schlecht zu machen?Das Ende war anders als erwartet, aber meines Erachtens nach ganz gut gemacht...wobei man auch da mehr hätte rausholen können.Ich werde dem zweiten Teil noch eine Chance geben, aber eigentlich auch nur, weil ich jetzt wissen will, wie es weiter geht. Und vielleicht auch, weil ich die Hoffnung habe, dass Frau Webber sich in Band zwei etwas mehr Mühe gegeben hat.

    Mehr
  • Ein Newcomer in der Filmwelt in einem Chaos aus Gefühlen

    Between the Lines: Wilde Gefühle
    KatkatWolke

    KatkatWolke

    27. August 2016 um 22:02

    Eigentlich müsste Emma durchdrehen vor Glück: Sie soll die Hauptrolle in einem Blockbuster spielen. Ihr Filmpartner ist niemand anderes als Hollywoods heißester Bad Boy Reid Alexander! Der für sein ausschweifendes Sexleben und seine Skandalpartys bekannt ist – und der alles daran setzt, sie zu verführen. Bei seinen Küssen bekommt Emma ganz weiche Knie. Doch ist es wirklich eine gute Idee, sich auf Reid einzulassen? Denn in Wahrheit fühlt sich Emma mit all dem Glamour nicht wohl. Außerdem ist da auch noch ihr sensibler Co-Star Graham Douglas, allerdings scheint dieser schon vergeben zu sein … „Man hat das Gefühl, es gibt Reid und Emma wirklich. Und in Graham habe ich mich Hals über Kopf verliebt.“ The Secret Life of an Avid Reader „Eine großartige Coming-of-Age-Love-Story mit wunderbar gezeichneten Figuren.“ Book Vacatons „Tammara Webber hat das Talent, liebenswerte und doch komplexe Figuren zu erschaffen, von denen man immer noch mehr wissen will.“ For What It’s Worth Zuerst muss ich zugeben, dass ich wirklich überrascht bin, was die Geschichte in diesem Buch angeht. Die Autorin bleibt in der gesamten Story bei einer leicht verständlichen und flüssig zu lesenden Sprache. Gespräche die per SMS/Whatsapp stattfinden sind stets eingerückt und in Kursivdruck hervorgehoben. Ich persönlich finde das sehr gut, da so einmal eine andere Art von Konversation genutzt wird, die Abwechslung in das Geschehen bringt. Während der kompletten Geschichte wechselt Tammara Webber zwischen den beiden Hauptcharakteren Reid und Emma. Das Ganze passiert auch gerne mehrmals in einem Kapitel, ist aber nicht verwirrend, da jeder Wechsel klar gekennzeichnet ist. Anfangs war ich dir Meinung, ich halte einen Standart Liebes-Star-Roman in meinen Händen, doch ich musste meine Meinung schnell ändern. Denn von Anfang an fesselt die Autor mit ihren Worten und bringt einen dazu richtig mitzufiebern. Sehr gut hat mir vorallem die ausführlich beschriebenen Familiensituation der beiden Hauptcharaktere gefallen, die der ganzen Geschichte noch mehr Fundament geben und die Geschehnisse leichter vorstellbar machen. Der Renner für mich war unerwarteterweise das Ende, da ich der Meinung war, ich wüsste wie es ausgeht, ich aber völlig daneben lag und die Autorin auchnoch ein Geheimnis offenbarte, das viele, voher aufgekommenen Fragen, beantwortete. Ich bin total begeistert und gespannt auf die Vortsetzung von dem Buch gibt wie ich vorhin erfahren habe. Da ihr das Buch warscheinlich noch selber lesen wollt, will ich nichts Weiteres mehr verraten, aber ich gebe euch einen Tipp: Dieses Buch ist es wirklich wert, bis zur letzen Seite gelesen zu werden. Ich bin mir ziemlich sicher, ihr werdet überrascht sein.

    Mehr
  • Sehr gefühlvolle emotionale Geschichte, ...

    Between the Lines: Wilde Gefühle
    Buch_Versum

    Buch_Versum

    18. August 2016 um 21:55

    Wir bekommen das Leben von Schauspielern kennen, es wird uns bewusst gemacht das es nicht einfach ist besonders wenn man jung ist… Gefühlsbetont, Charakterstark aber doch etwas schüchtern nimmt Emma und mit ihm ihr Leben…im krassen Gegensatz zu RAID der schon fest als Star deklariert wird…Konturen und Narben besitzt. So unterschiedlich, doch die Chemie stimmt von ersten Moment, ob sich da auch was außerhalb der Kamera entwickelt? Nicht nur zwischen Raid stimmt die Chemie sondern auch Graham, den wir am Rande mitbekommen jedoch ein fester Teil von Emmas AllTag wird. Sehr neugierig aber auch sehr gefühlsbetont bekommen wir einen Einblick in Schauspielerleben mit Höhen und Tiefen . Besonders auch die Geschichte um Stolz und Vorurteil, lässt uns fragen ob wir eine intensive Liebesbeziehung mit beobachten können… Leider ist beetween the lines sehr leichte Kost im Gegensatz zu den anderen wundervollen Werken von Tammara. Aber auch diese Abwechslung zeigt wieder wie veränderbar bei ihr, ihrTalent ist. Sie überzeugt und fesselt uns auch bei diesem Thema, schafft eine Welt in der man problemlos eintauchen kann und sich Sorgen um Emma und ihr Umfeld macht. Besonders auch in dieser Geschichte der Aspekt von der Dreierbeziehung wo raid versucht sie für sich einzunehmen Graham aber immer an Ihrer Seite ist.  

    Mehr
  • Leserunde zu "Between the Lines: Wilde Gefühle" von Tammara Webber

    Between the Lines: Wilde Gefühle
    NetzwerkAgenturBookmark

    NetzwerkAgenturBookmark

    Küsse und weiche Knie - Between the Lines - Wilde Gefühle Habt ihr Lust auf einen gefühlvollen Roman? Dann bewerbt Euch gleich zur Leserunde "Between the Lines - Wilde Gefühle" von Tammara Webber und begleitet Emma ins Glück. Eigentlich müsste Emma durchdrehen vor Glück: Sie soll die Hauptrolle in einem Blockbuster spielen. Ihr Filmpartner ist niemand anderes als Hollywoods heißester Bad Boy Reid Alexander! Der für sein ausschweifendes Sexleben und seine Skandalpartys bekannt ist – und der alles daran setzt, sie zu verführen. Bei seinen Küssen bekommt Emma ganz weiche Knie. Doch ist es wirklich eine gute Idee, sich auf Reid einzulassen? Denn in Wahrheit fühlt sich Emma mit all dem Glamour nicht wohl. Außerdem ist da auch noch ihr sensibler Co-Star Graham Douglas, allerdings scheint dieser schon vergeben zu sein … Band 2 - Between the Lines - Wie du mich liebst An Ideen für Geschichten mangelt es der New York Times-Bestsellerautorin Tammara Webber nie. Schon als junge Mutter schrieb sie über die Dinge, die ihr wichtig waren: Gefühle und Beziehungen. Ihren ersten Roman veröffentlichte sie auf eigene Faust im Internet und fand kurz darauf einen Verlag. Seitdem ist Tammara Webber mit ihren New-Adult-Romanen Stammgast auf den Bestsellerlisten und berührt die Herzen von Lesern auf der ganzen Welt. Wir suchen nun mindestens 15 Leser, die gerne in Romanen schmökern und das Buch gerne gemeinsam in der Leserunde lesen möchten. Wir vergeben 10 Bücher in Print und 5 (evtl auch mehr) eBooks im mobi oder ePub Format. Bitte gebt also an, ob ihr auch ein eBook lesen könnt. Bewerbungsfrage: Schreibt uns in 2-3 Sätzen Eure Erwartungen an dieses Buch Achtung! - Die E-Book Gewinner bekommen später zusätzlich zur Gewinnbenachrichtigung noch eine PN für die Formatabfrage, bzw. Bescheid, das sie ein E-Book bekommen. Wir freuen uns auf eure Bewerbungen! *** Wichtig *** Ihr solltet Minimum 2-3 Rezensionen in Eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie Ihr Eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplares ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt

    Mehr
    • 229
  • Und... Action!

    Between the Lines: Wilde Gefühle
    LadyIceTea

    LadyIceTea

    12. August 2016 um 23:31

    Emma kann ihr Glück nicht fassen, sie wird Hauptdarstellerin in einer Neuverfilmung von „Stolz und Vorurteil“. Der Film soll ein richtiger Blockbuster werden und ihr männlicher Co-Star ist kein anderer, als Reid Alexander. Der Teenie-Schwarm schlecht hin. Die Chemie zwischen den Beiden stimmt und als Reid immer mehr um Emma wirbt, scheint sie ihm komplett verfallen zu sein. Doch so Recht fühlt sie sich in einer Welt voller Glanz und Glamour nicht wohl und dann ist da auch noch Graham. Er ist viel sensibler als Reid und entpuppt sich als wahrer Freund. Doch sollte man bei einem Freund Herzklopfen bekommen? Kein Wunder, dass Emma Welt Kopf steht.Dies ist mein erstes Buch der Autorin Tamara Webber und dementsprechend gespannt war ich. Das Cover sieht super aus und passt zum Genre, genauso wie es zum Thema passt.Der Schreibstil ist einfach ziemlich schnell zu lesen. Doch leider haben mir die Dialoge nicht immer gut gefallen. Häufig wirkten die Gespräche aufgesetzt und gespielt, sowie die Schauspieldialoge im Film, der in diesem Buch gedreht wird. Sie hatten häufig keinen Fluss oder ich dachte mir nur „Mein Gott, rede doch mal normal.“ Leider haben mich auch die Protagonisten nicht so richtig überzeugt. Wir erfahren zwar besonders über Reid, Graham und Emma einiges aus ihren Leben. Vor allem über Emma und Reid, da die Kapitel in ihren Sichtweisen geschrieben sind. Trotzdem blieben alle für mich eher oberflächlich. Wir erleben zwar ihre Gefühle und Gedanken aber nur in Bezug auf die Geschehnisse im Buch. Man lernt nicht richtig ihre Charaktere kennen und dass was wir kennen lernen, ist z.B. in Reids Fall nicht sehr positiv. Ich hatte das Gefühl, dass er eigentlich als Bad Boy Schwarm dargestellt werden sollte, jedoch ist er nur arrogant und mies rübergekommen. Eben wie ein reicher Typ, der Frauen nur benutzt.Dafür haben sich wohl die meisten Leserinnen in Graham verliebt. Seine Figur mag ich eigentlich am liebsten. Emma ist immer wieder sehr sympathisch aber häufig auch zu naiv. Aber das passt zum Glück noch zusammen. Die anderen Charaktere sind alle so, wie ich sie mir an einem Filmset vorstellen würde.Die Story beginnt relativ langatmig und fast schon langweilig. Sie ist sehr klischeehaft und überrascht wenig. Doch zum Glück wird sie von Kapitel zu Kapitel besser. Die Spannungskurve steigt etwas und auch ein paar Überraschungsmomente werden eingebaut. Das hat das Buch für mich gerettet. Das ganze Buch ist nicht schlecht, das auf keinen Fall. Aber das Potenzial hätte besser ausgenutzt werden können. Ich werde mir den zweiten Teil kaufen, in der Hoffnung, auf Steigerung.

    Mehr
  • Naive Hauptprotagonistin trifft Arschloch

    Between the Lines: Wilde Gefühle
    YaBiaLina

    YaBiaLina

    09. August 2016 um 22:29

    Between the Lines – Wilde Gefühle von Tammara Webber Inhalt: Eigentlich müsste Emma durchdrehen vor Glück: Sie soll die Hauptrolle in einem Blockbuster spielen. Ihr Filmpartner ist niemand anderes als Hollywoods heißester Bad Boy Reid Alexander! Der für sein ausschweifendes Sexleben und seine Skandalpartys bekannt ist – und der alles daran setzt, sie zu verführen. Bei seinen Küssen bekommt Emma ganz weiche Knie. Doch ist es wirklich eine gute Idee, sich auf Reid einzulassen? Denn in Wahrheit fühlt sich Emma mit all dem Glamour nicht wohl. Außerdem ist da auch noch ihr sensibler Co-Star Graham Douglas, allerdings scheint dieser schon vergeben zu sein … Meinung: Ich hab mir wirklich viel von diesem Buch erhofft,doch leider wurde ich größtenteils enttäuscht. Die Hauptprotagonistin Emma konnte ich so gar ne verstehen.Was sie an Reid fand,war mir schleierhaft.Das einzige was er von ihr wollte,war Sex und er hat sie regelrecht gedrängt,so mein Gefühl...kaum hat er das ne bekommen,stieg er mit einer anderen ins Bett,muss man ne verstehen.Er war so ein richtiger Arsch und hatte nur das eine im Kopf.Emma ist wirklich sehr naiv was Reid angeht. In Graham hat sie jemanden nettes gefunden,er war von Anfang an sympathisch und trotzdem hat sie sich für Reid entschieden,obwohl sie immer und immer wieder an ihn denken musste,was ich wieder nicht verstand.Zum Ende,als die beiden sich in New York wieder trafen,das fand ich richtig gut,nur leider war das nach 20 Seiten dann wieder beendet und das Buch zu Ende. Nebenbei wurden noch etliche Probleme erzählt...interessiert haben mich hier aber nur die Geschichte von Brooke,die man leider nicht komplett erfahren hat. Der Schreibstil an sich war flüssig und die Kapitellänge sowie die Perspektivenwechsel haben mir gefallen,wobei man hätte eher Graham rein nehmen können statt Reid.Jedoch hatte man zwischendurch auch mal viele langweilige Phasen.Das hat den Lesefluss manchmal etwas gestört. Den 2. Teil werde ich noch lesen,weil ich ihn bereits hier habe und ich wissen möchte,wie es nach dem Ende mit Graham und Emma weiter geht.Hätte ich das Buch jedoch nicht hier,würde ich es mir vermutlich auch ne holen.Der erste Teil war sein Geld schon ne wert...

    Mehr
    • 2
  • weitere