Tamora Pierce

 4.4 Sterne bei 905 Bewertungen
Autorin von Die Schwarze Stadt, Im Bann der Göttin und weiteren Büchern.
Tamora Pierce

Lebenslauf von Tamora Pierce

Tamora Pierce wird im Dezember 1954 in Connelsville in den USA geboren. Tamora sollte eigentlich Tamara heißen, doch die Schwester im Krankenhaus schrieb nach ihrere Geburt versehntlich einen falschen Namen auf. Tamora ist das erste von drei Kindern und hat zwei jüngere Schwestern. Mit zehn Jahren zog sie mit ihrer Familie nach San Francisco um, Nach der High School studierte Pierce Psychologie an der University of Pennsylvania. Mit elf Jahren begann Pierce das Schreiben. Fast alle ihre Romane lassen sich zu dem Genre Fantasy oder Jugenbuch zählen Bisher hat sie über 20 Romane geschrieben und drei Kurzgeschichten veröffentlicht, welche im Deutschen beim Arena Verlag veröffentlicht werden. Pierce lebt heute zusammen mit Tim Liebe, vier Katzen und zwei Wellensittichen in Manhattan.

Alle Bücher von Tamora Pierce

Sortieren:
Buchformat:
Die Schwarze Stadt

Die Schwarze Stadt

 (96)
Erschienen am 01.01.1986
Das Juwel der Macht

Das Juwel der Macht

 (77)
Erschienen am 01.01.1993
Dhana - Im Reich der Götter

Dhana - Im Reich der Götter

 (46)
Erschienen am 01.01.1996
Alanna - Das Lied der Löwin

Alanna - Das Lied der Löwin

 (39)
Erschienen am 12.11.2012
Alanna - Ankunft in der schwarzen Stadt

Alanna - Ankunft in der schwarzen Stadt

 (27)
Erschienen am 01.06.2003

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Tamora Pierce

Neu

Rezension zu "White Tiger: A Hero's Compulsion (English Edition)" von Tamora Pierce

eine neue Superheldin in Action
annluvor 25 Tagen

*The amulets are changing me...*


Angela des Toro hat ihren Onkel, ihren FBI Partner und ihre Arbeit verloren. Geblieben sind ihr die Amulette, die es bereits ihrem Onkel erlaubt haben seine Kräfte zu finden. So macht sie sich als neuer Superheld White Tiger auf, gegen die Yakuza, die Gangs der Bronx aber auch gegen einen legendären Kriminellenring zu arbeiten.



Die Ausgabe beinhaltet die Nummern 1-6 der White Tiger Reihe, die dem Daredevil – Universum entsprungen ist. Nicht nur er auch andere Avengers tauchen in diesem Comic an der Seite von Angela auf. Angelas Wandlung zu White Tiger ist recht schnell vollzogen und auch die erste Auseinandersetzung im typischen Superheldenkampf lässt nicht lange auf sich warten. Während mir der Part voller Superhelden-Superschurken-Kämpfe – aber auch das Zusammentreffen mit den anderen Superhelden – war nicht so ganz mein Geschmack aber in einem Marvel-Comic wohl nicht anders zu erwarten. Überraschend gut fand ich hingegen die Einblicke, die in Angelas Leben gegeben werden, ihre neue Arbeit als Security aber auch ihre Ermittlungen gegen die Yakuza und ihre verbündeten Gangs. So konnte ich so manchen Superheldenkampf überstehen um wieder zu dem zu kommen, was mir gefallen hat. Alles in allem fand ich die Reihe gut – auch wenn sie mir ohne Superhelden besser gefallen hätte :-)

Kommentieren0
31
Teilen
A

Rezension zu "Alanna - Ankunft in der schwarzen Stadt" von Tamora Pierce

Ein Must-Read für junge Fantasy Fans und solche, die es werden wollen
anikan123vor 9 Monaten

Alanna von Trebond ist keineswegs ein schwaches adeliges Fräulein am Hofe des Königs. Sie möchte Ritterin werden und tauscht deshalb den Platz mit ihrem Zwillingsbruder, dem überhaupt nichts am kämpfen liegt.

Die Geschichte von Alanna überzeugt vor allem durch ihre starken Charaktere. Es ist erstaunlich, dass die Autorin in einem Buch bereits so viel Tiefe und Verständnis selbst für Nebencharaktere aufbauen kann. Sowohl der erste Band, als auch die drei Folgebände sind Meisterwerke für sich. Dabei sind die Geschichten und die Welt nicht zu schwer verständlich, sodass auch jüngere Leser nicht der Langeweile erliegen, trotz allem passieren sehr viele Dinge, sodass Leser jeden Alters ihr Herz an diese Geschichte und die Charaktere verlieren können.
Ob das Miteinander in einer mittelalterlich inspirierten Welt tatsächlich so war, wie hier beschrieben, darüber lässt sich streiten. Nichtsdestotrotz wirkt die Geschichte an keiner Stelle aufgezwungen oder fehl am Platz, sodass man aufgrund von extrem unrealistischem Verhalten das Buch weglegen mag. Ein mal angefangen mag man kaum noch aufhören zu lesen und das ist schließlich die Hauptsache :)
Diese wunderbare Geschichte empfehle ich eigentlich jedem, der Spaß dabei hat, einer starken jungen Heldin bei ihrem Werdegang bis hin zu einer unabhängigen jungen Erwachsenen zu folgen (Band 4 der Reihe, die Schwarze Stadt ist der Anfang). 

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Alanna - Das Lied der Löwin" von Tamora Pierce

Fantasy-Highlight
Shira-Yurivor 2 Jahren


Klappentext:
Eine mutige Heldin erkämpft sich ihren Traum Die willensstarke Alanna verspürt nur wenig Lust, ihre Tage als Hofdame zu verbringen. Stattdessen fasst sie einen gewagten Plan: Sie tauscht mitihrem Zwillingsbruder Alan die Rollen und tritt den Dienst ihres Bruders am Königshof in der Hauptstadt Corus an. Die Ausbildung zum Ritter ist hart und die Gebräuche und Sitten in Corus sind der jungen Alanna sehr fremd. Zudem muss sie ihr Geheimnis hüten und weiß nicht, wem sie trauen kann. Auf dem langen Weg zur Erfüllung ihres großen Traumes trotzt Alanna vielen Gefahren – aber lernt auch das freie, wilde Leben eines Ritters kennen.


Meine Meinung:
Das Buch "Alanna - Das Lied der Löwin" von Tamora Pierce hat mir sehr gut gefallen. In diesem Buch sind 4 Bänder in einem zusammen vereint. Dieses Buch enthält vier Abenteuer: "Die schwarze Stadt", "Im Bann der Göttin", "Das zerbrochene Schwert" und "Das Juwel der Macht", die sich alle um die jungen Heldin Alanna dreht.
Das Cover gefällt mir sehr gut. Es hat etwas anmutiges und Starkes an sich. Auch passt die Burg und die gelbe Farbe, wie Faust aufs Auge zu dem Buch. Das Cover ist perfekt zu dem Buch abgestimmt.
Die Charaktere sind auch alle einzigartig, vielseitig und wundervoll und man muss sie einfach alle ins Herz schließen.
Alanna ist einfach liebenswert, gerissen, klug, warmherzig und tapfer, aber sie ist auch nicht perfekt und hat Ängste, Furcht und Schwächen. Außerdem hat sie einfach starker und liebenswürdige Charaktere an ihrer Seite. Der Schreibstil der Autorin ist wirklich sehr schön und flüssig zu lesen. Ich bin gerade zu durch die Seiten geflogen. Man merkt da kaum, dass es um die 980 Seiten sind. Die Situationen hat sie auch alle wundervoll beschrieben, so dass ich mir alles wundervoll vorstellen konnte. In diesem Buch gibt es einfach  keine Langeweile, es passiert da immer etwas. Diese Buch ist einfach so aufregend, faszinierend, spannend und lehrreich, die Geschichte von einem Mädchen, dass sich nicht unterordnen möchte und aus der alten Welt ausbrechen möchte und sich in einer Männerwelt behauptet


Fazit:
Das Buch "Alanna - Das Lied der Löwin" von Tamora Pierce hat mich sehr begeistert und war einfach wundervoll. Ich kann diese Buch jedem empfehlen, der Fantasy Bücher liebt. Es wahr ein wahrer Highlight für mich gewesen.

Kommentieren0
6
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
L
wann kommt trickster queen in deutsch?
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Tamora Pierce wurde am 13. Dezember 1954 in Connellsville (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Tamora Pierce im Netz:

Community-Statistik

in 386 Bibliotheken

auf 75 Wunschlisten

von 9 Lesern aktuell gelesen

von 24 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks