Tamsyn Murray

 4.3 Sterne bei 103 Bewertungen
Tamsyn Murray

Lebenslauf von Tamsyn Murray

Das britische Allroundtalent: Tamsyn Murray wurde 1975 geboren. Sie war mit ihren Elten sehr viel unterwegs, aber ihre Kindheit verbrachte Sie hauptsächlich im Lake District, ging nach London um Archäologie zu studieren und arbeitete nebenher an einer Grundschule. Heute ist sie als EDV-Expertin für Schulen tätig und steht in ihrer Freizeit als Schauspielerin und Sängerin auf der Bühne. Ihren Debütroman veröffentlichte sie 2010 bei Piccadilly Press und wechselte anschließend zu Simon & Schuster. Sie lebt mit ihrem Mann und ihrer gemeinsamen Tochter in London.

Alle Bücher von Tamsyn Murray

Spooky Lucy - Mein Date im Jenseits

Spooky Lucy - Mein Date im Jenseits

 (56)
Erschienen am 01.12.2012
Für immer und einen Herzschlag

Für immer und einen Herzschlag

 (46)
Erschienen am 17.07.2018
Charly - Meine Chaosfamilie und ich

Charly - Meine Chaosfamilie und ich

 (1)
Erschienen am 03.08.2016
Snug as a Bug

Snug as a Bug

 (0)
Erschienen am 01.02.2013
Cassidy Bond Accidental Genius

Cassidy Bond Accidental Genius

 (0)
Erschienen am 01.04.2014

Neue Rezensionen zu Tamsyn Murray

Neu

Rezension zu "Für immer und einen Herzschlag" von Tamsyn Murray

Gefühlvolle Mischung wichtiger Themen mit hoffnungsvollem Glanz
Skyline-Of-Booksvor 6 Tagen

Klappentext

„Jonny hat einen Herzfehler und ihm läuft die Zeit davon. Nia hat gerade ihren Zwillingsbruder bei einem tragischen Unfall verloren. Als sich die Wege der beiden kreuzen, ist Jonny nach einer Herz-Transplantation schon wieder auf dem Weg der Besserung – aber auf der verzweifelten Suche nach Informationen über seinen Spender. Von Nia wollte er eigentlich nur ein bisschen was über ihren Bruder erfahren, dem ursprünglichen Besitzer des Herzens. Was er nicht geplant hatte: sich in sie zu verlieben ...“

 

Gestaltung

Das Cover finde ich zuckersüß mit den Schmetterlingen und den kleinen Herzen an den Fallschirmen. Mir gefällt vor allem, dass ein solches Herz genau über dem Titel schwebt, welcher sich wie ein Dreieck aufbaut und zum größer geschriebenen Wort „Herzschlag“ hinleitet. Die Schriftart dieses Wortes ist auch anders und hebt es so noch weiter hervor. Dabei gefällt mir auch die Farbgebung des Covers sehr. Die verschiedenen Blautöne sehen sehr schön aus und erinnern an ein Aquarell. Gleichzeitig hebt sich das dunkle Pink vor dem Blau sehr schön ab und passt dennoch harmonisch zu den Blautönen.

 

Meine Meinung

Da die Geschichte von „Für immer und einen Herzschlag“ nach genau der richtigen Geschichte für mich anhörte und ich bereits ein ähnliches Buch gelesen hatte, das mir sehr gut gefallen hatte, war ich unheimlich gespannt auf  das Werk von Tamsyn Murray. In ihrem Buch geht es um Jonny, der unter einem Herzfehler leidet und ein Spenderherz benötigt. Als er eben dieses nach einer langen Wartezeit endlich erhält, beginnt sein Leben erst so richtig. Doch die Frage, wem das Herz gehörte, lässt ihn nicht los. Also beginnt er zu recherchieren und erfährt so von Leo, der bei einem Unfall starb. Leo, dessen Herz nun in Jonnys Brust schlägt. Durch Leos Schwester Nia möchte Jonny mehr über ihn erfahren. Doch niemals hätte er geahnt, dass sich Gefühle zwischen beiden entwickeln würden. Wie soll er ihr nun sagen, weswegen er sie eigentlich kontaktiert hat?

 

Erzählt wird „Für immer und einen Herzschlag“ abwechselnd aus der Sicht von Jonny und Nia. Dabei fand ich vor allem Jonnys Sicht richtig klasse, da mir auf diese Weise seine Gedanken und Gefühle total nahe gebracht wurden. Ich konnte seine Ängste und Hoffnungen geradezu am eigenen Leib erfahren und nachempfinden. Jonny wirkte auf mich total authentisch und real. Seine Situation ist alles andere als leicht und ich finde, dass es der Autorin sehr gut gelungen ist, diese darzustellen und dem Leser verständlich zu machen. Man fühlt mit Jonny richtig mit!

 

Mit Nia hingegen musste ich erst warm werden. Sie war recht abweisend, barsch und garstig. Warum sie so ist, konnte ich nachvollziehen und verstehen, aber es brauchte seine Zeit, bis ich mich damit anfreunden konnte. Ihr Bruder Leo war nämlich der Liebling der Eltern und eigentlich aller, sodass sie oft in seinem Schatten stand. Daher blieb ihr nichts anderes übrig, als sich zu distanzieren. Diese Kleinigkeit, dass die Protagonistin im Schatten von jemand anderem steht, ist mir schon oft in Jugendbüchern begegnet, weswegen ich hier zunächst etwas gelangweilt war. Doch gleichzeitig hat diese Charaktereigenschaft von Nia ein wenig Würze in die Geschichte gebracht, die für Abwechslung gesorgt hat.

 

Etwas Angst hatte ich vor der Liebesbeziehung, die sich zwischen Jonny und Nia entwickelt, da ich kitschige Liebe-auf-den-ersten-Blick-Beziehungen oftmals nicht so gerne mag, wenn sie ins Unrealistische abdriften. Hier hat die Autorin jedoch genau den richtigen Tonfall gefunden und die Beziehung sich zart und authentisch bilden lassen, was mir gut gefallen hat.

 

Wie ich erwartet hatte, spricht das Buch wichtige Themen wie Tod, Trauer und Verlust, Organspenden oder Neuanfänge an. Meiner Meinung nach hat die Autorin diese Themen sehr schön miteinander verbunden und sie zu einem stimmigen Ganzen gemacht, da alle Themen gut ineinander gegriffen haben und sich gegenseitig ergänzt haben. Hier war nichts zu viel, sondern vielmehr genau richtig dosiert. Auf diese Weise hält das Buch eine schöne Botschaft bereit, aus der man für sein Leben viel mitnehmen kann. Dabei ist das Buch eine Mischung aus Traurigkeit und leisen Glücksgefühlen, da sich immer wieder positive Töne in die Geschichte schleichen, die den Leser zum Lächeln bringen.

 

Fazit

Mir hat „Für immer und einen Herzschlag“ gut gefallen, denn die Geschichte ist sehr gefühlvoll und feinfühlig erzählt. Die Autorin verbindet wichtige Themen wie Organspende, Trauer und Neuanfang zu einem stimmigen Ganzen, bei dem alle Themen sich wunderbar ergänzen und zueinander passen. Dabei ist die Geschichte nicht zu traurig, sondern zwischendurch auch hoffnungsvoll. Während ich mit Nia aufgrund ihrer barschen Art erst warm werden musste, habe ich mit Jonny sofort mitgefühlt.

Gute 4 von 5 Sternen!

 

Reihen-Infos

Einzelband

Kommentieren0
1
Teilen
Z

Rezension zu "Für immer und einen Herzschlag" von Tamsyn Murray

ein Buch voller Emotionen
Zweifachmamavor 24 Tagen

„Für immer und einen Herzschlag ist ein Jugendbuch von Tamsyn Murray. Die gebundene Ausgabe aus dem Verlag Planet der Thienemann-Esslinger Verlags GmbH hat 368 Seiten und ist für Jugendliche im Alter zwischen 12 bis 15 Jahre.
Das Cover ist in blau gehalten mit weißen Luftballons und Schmetterlingen. Es vermittelt mit den Eindruck von Leichtigkeit. Aber das Thema dieses Buches ist alles andere als leicht.
Es geht in diesem Werk um das Thema Organspende und wird wechselnd je Kapitel aus der Sicht der beiden Protagonisten erzählt. Jonny ist der Organspendempfänger und Nia die Zwillingsschwester
des Organspenders.
Der Schreibstil von Tamsyn Murray ist flüssig und bildhaft. Somit konnte ich mich in beide Hauptfiguren und in ihre Gefühle sehr gut hineinversetzen.
Es hat mich sehr viel Kraft gekostet, dieses Buch zu lesen, durch die ganzen Emotionen, die ich durchlebte.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Für immer und einen Herzschlag" von Tamsyn Murray

Traurig und berührend...
Büchermonavor 2 Monaten

Kurzbeschreibung:
Jonny hat einen Herzfehler und ihm läuft die Zeit davon. Nia hat gerade ihren Zwillingsbruder bei einem tragischen Unfall verloren. Als sich die Wege der beiden kreuzen, ist Jonny nach einer Herz-Transplantation schon wieder auf dem Weg der Besserung – aber auf der verzweifelten Suche nach Informationen über seinen Spender. Von Nia wollte er eigentlich nur ein bisschen was über ihren Bruder erfahren, dem ursprünglichen Besitzer des Herzens. Was er nicht geplant hatte: sich in sie zu verlieben …


Traurig und berührend...

Ich muss ja gestehen, ich bin über das Cover neugierig geworden. Da musste ich Für immer und einen Herzschlag einfach haben und lesen. Es ging nicht anders.

Die Geschichte wird abwechselnd aus der Perspektive von Jonny und Nia erzählt. Jonny lernen wir im Krankenhaus kennen. Er bezeichnet sich selbst als Roboter und er ist mit dem Spenderherz ziemlich überfordert.
Nia hat mit dem Tod ihres Zwillingsbruders zu kämpfen und zieht sich immer weiter zurück.
Als die beiden sich kennenlernen denkt man eigentlich nicht, dass die beiden sich irgendwann mal annähern. Jonny ist zu ängstlich, Nia ist zu forsch…
Aber irgendwie schaffen es die zwei, sich zusammenzuraufen.

Und dieser Prozess, wie sie sich gegenseitig einem anderen Menschen öffnen, aber bitte auch nicht zu sehr, der ging mir sehr nahe. Das hat mich berührt, dieses vorsichtige Antasten. Die Unsicherheit, doch wieder verletzt zu werden. Dann macht man zwei Schritte vor und drei zurück.
Für immer und einen Herzschlag ist keine atemlos erzählte Liebesgeschichte, bei der in den ersten Sätzen schon die Leidenschaft überkocht.
Dazu sind Jonny und Nia auch einfach nicht die Personen.

Jonny habe ich besonders ins Herz geschlossen. Tamsyn Murray gelingt es, seine Ängste, Sorgen, zart-keimende Hoffnungen ganz behutsam auszubreiten. Mich hat es sehr beeindruckt, wie nahe sie mir Jonny und seine Geschichte gebracht hat. Es wirkte alles so authentisch. Die Gefühle, mit denen er zu kämpfen hatte. Die medizinischen Abläufe.
Man merkt, dass die Autorin hier wirklich recherchiert hat. Ich kenne mich mit dem Thema zwar nicht im Detail aus, aber sie kanzelt es nicht mit drei Sätzen ab. Sie geht auf viele kompliziert klingende Details ein und macht das ganze Drama dadurch auch erst richtig sichtbar.

An manchen Stellen hatte der Text für mich doch ein paar Längen, weil die Protagonisten manchmal einfach nicht über ihren Schatten springen wollten.
Aber insgesamt hat mich Für immer und einen Herzschlag von Tamsyn Murray sehr berührt und ich kann euch dieses Jugendbuch empfehlen.

Kommentieren0
59
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
T
Hi, I’m Tamsyn Murray and the paperback of my book, Spooky Lucy, has just been published in Germany. I’m hoping lots of you will read and enjoy it!

The inspiration for the book came when I started thinking about strange places for ghosts to haunt. The worst place I could come up with was a toilet. Then the character of Lucy appeared in my mind – a fifteen year old ghost who haunts the men’s toilets on the world-famous Carnaby Street in London. There she was, stamping her Uggs and nagging me to write her story...
Lucy has been stuck in the toilets for six months. Then Jeremy walks in and she realises he can see her. With his unlikely help, Lucy escapes from the toilet and discovers there’s a whole afterlife waiting to be explored.
Although Spooky Lucy is often a funny book, it does have some serious themes, such as bullying, suicide and accepting yourself for who you are. Ultimately, Lucy manages to make some unexpected friends and discovers that death really isn’t the end. The book is set in London, where I’ve lived since I was eighteen, which meant my characters got to visit some of the famous landmarks I love.

I’d can't wait to find out what you think of Lucy and her friends so do get in touch – let’s talk Afterlife!

Best wishes
Tamsyn

Übersetzung:

Hallo, ich bin Tamsyn Murray und die Taschenbuchausgabe von "Spooky Lucy" ist vor kurzem in Deutschland erschienen. Ich hoffe, viele von Euch werden das Buch lesen und Spaß daran haben!

Die Idee zum Buch kam mir, als ich über seltsame Orte für Geister nachdachte. Der schlimmste Ort, der mir einfiel, war eine Toilette. Anschließend fiel mir Lucy als Hauptperson ein - ein 15jähriges Mädchen, das in den Herrentoiletten der berühmten Carnaby Street in London herumspukt. Da war sie, stampfte mit den Füßen und wollte unbedingt, dass ich ihre Geschichte aufschreibe.
Lucy saß sechs Monate in der Toilette fest, bis Jeremy hereinkommt und sie bemerkt, dass er sie sehen kann. Mit seiner ungewöhnlichen Hilfe kann Lucy aus der Toilette entkommen und sie merkt, dass ihr ganzes "Afterlife", also ihr Leben nach dem Tod, darauf wartet, entdeckt zu werden...
Obwohl das Buch meistens lustig ist, beinhaltet es auch ernste Themen wie Mobbing, Selbstmord und Selbstvertrauen. Letztendlich schafft es Lucy, neue Freundschaften zu schließen und entdeckt, dass der Tod nicht wirklich das Ende ist.
Das Buch spielt in London, wo ich lebe, seit ich 18 bin, also müssen meine Charaktere einige berühmte Orte besichtigen, die ich liebe.

Ich freue mich schon sehr darauf, Eure Meinungen zu Lucy und ihren Freunden zu hören - lasst uns über das Leben nach dem Tod sprechen!

Liebe Grüße
Tamsyn

Hast Du Lust, bei dieser englischsprachigen Leserunde dabei zu sein? Dann bewirb dich bis einschließlich Donnerstag, 17.1. direkt hier. Der Verlag dtv stellt freundlicherweise 15 Exemplare des Buches zur Verfügung! Bitte poste deine Beitrag wenn möglich auf Englisch, damit Tamsyn auch mitlesen und schreiben kann. Schreib' einfach, warum Du mitmachen möchtest, vielleicht fällt dir auch noch etwas zum Thema Geister ein!

Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Tamsyn Murray im Netz:

Community-Statistik

in 172 Bibliotheken

auf 36 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks