Tamta Melaschwili

 3.2 Sterne bei 9 Bewertungen
Autor von Abzählen.

Alle Bücher von Tamta Melaschwili

Tamta MelaschwiliAbzählen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Abzählen
Abzählen
 (9)
Erschienen am 01.02.2012

Neue Rezensionen zu Tamta Melaschwili

Neu
StMoonlights avatar

Rezension zu "Abzählen" von Tamta Melaschwili

Mädchenprobleme
StMoonlightvor 5 Jahren

Was mir sofort auffiel, ohne auch nur tiefer in den Text einzutauchen: Es fehlt durchweg an "Gänsefüßchen". Auf diese wurde komplett verzichtet. Da es in dem Buch aber jede Menge wörtliche Rede gibt, wird das Lesen dadurch sehr beeinträchtigt. Manchmal ist es gar nicht wirklich nachvollziehbar, wer denn da grade was von sich gibt. Ein eindeutiger Minuspunkt! Der Schreibstil ist ansonsten auch eher nüchtern und erinnert mehr an ein Tagebuch. Immerhin entspricht es dem Thema. Es geht um eine 13järige die hier berichtet. Entsprechend des Alters sind auch ihre Formulierungen. Durchaus authentisch.

Ninzo und Ketewan, die beiden Mädchen im Teenageralter, wachsen mitten in einer Konfliktzone auf. Es herrscht Krieg. Die Männer des Dorfes sind längst gefallen. Nur noch Alte und Kranke sind da. Die Frauen müssen um ihr Überleben kämpfen. Für sich und ihre Kinder. Die Autorin zeigt mit "Abzählen" die Seiten des Krieges auf, die nicht an der Front gekämpft werden. Das Leid und Elend des "kleinen Mannes". Hunger ist an der Tagesordnung und das spielen neben Leichen völlig normal.

Auf den wenigen Seiten schafft es Tamta Melaschwili es eine traurige Welt aufzuzeigen und den Leser zum Nachdenken zu bewegen.

~°~ Fazit ~°~

Durch das Fehlen der Anführungszeichen wird der Lesefluss leider stark beeinflusst. Das Thema an sich ist zwar spannend, besonders da es nicht um die Soldaten, sondern Kindern mit ihren Problemen geht. Leider ist es kein bisschen spannend. Ein Mädchen bekommt ihre Tage, sie klauen Lebensmittel, flirten mit Soldaten um Zigaretten zu bekommen,... Trotz diesen ganzen Ereignissen passiert einfach nichts.

Kommentieren0
7
Teilen
The iron butterflys avatar

Rezension zu "Abzählen" von Tamta Melaschwili

Rezension zu "Abzählen" von Tamta Melaschwili
The iron butterflyvor 6 Jahren

Mittwoch, Donnerstag, Freitag - drei Tage, die sich in "Abzählen" von Tamta Melaschwili nicht als schlichter Alltag zweier Teenies erweisen, sondern als extreme Realität mitten im Kriegsgeschehen in Georgien. Ihr Abzählreim „Ein Vöglein mit dem Ringlein rot singt leide, leide, leide…“ ist Programm.
Die 13-jährigen Freundinnen Zknapi und Ninzo sind nur theoretisch ganz normale junge Mädchen, deren Körper gerade zu erblühen wagen. Ninzos bereits große Brüste dienen als Verhandlungspotential mit dem Grenzsoldaten, wenn es um Zigaretten geht. Zknapi, noch kindlich in ihrer Statur, ist hingegen in großer Beschaffungsnot für ihre Mutter und ihren kleinen Bruder, die beide den Lebensmut zu verlieren drohen. Zknapi und Ninzo sind somit vom Teenageralltag so weit entfernt, wie von Frieden und Glück. Und so wiederholen sich diese drei Tage nicht, nein, sie potenzieren sich in ihrem Elend und ihrer Realitätsnähe.
Tamta Melaschwili erzählt mitfühlend und absolut realistisch eine sehr aufreibende Geschichte, ihr Kopfkino hat Dokumentationsqualität und macht auch keinen Halt vor den grausamen Ansichten, die das Fernsehen nicht zeigt. Der Raub der Kindheit in Zonen der Gewalt und des Krieges wird von ihr nicht einfach nur mal thematisiert, Melaschwili zieht den Leser durch ihre besondere Kulisse und Erzählweise mitten ins Geschehen und liefert mit "Abzählen" ein absolutes Statement gegen die Zerstörungsmechanismen zwischen Mensch und Mensch.
Meine Bewertung mit drei Sternen begründet sich darin, dass die Erzählweise zwar als Stilmittel ihren Dienst mehr als erfüllt, mich jedoch irgendwie gestört hat. Das ist jedoch keine Kritik an Melaschwilis Inhalten.

Kommentieren0
21
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 11 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks