Neuer Beitrag

TinaLiest

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

EIN TOTER. ACHT MÄDCHEN. EIN EINZIGER TAG FÜR DIE WAHRHEIT.

Tana Frenchs Krimis rund um die Dublin Murder Squat sind tiefgründig, geheimnisvoll, hochspannend und kriminell gut! Nach "Grabesgrün", "Totengleich", "Sterbenskalt" und "Schattenstill" erscheint nun der fünfte Roman um die Dubliner Mordkommission bei FISCHER Scherz. In "Geheimer Ort" ermittelt Detective Stephen Moran in einem Mädcheninternat und entdeckt hinter dessen Mauern Intrigen, Lügen und falsche Freundschaften statt der erwarteten heilen Welt.

Mehr zum Buch:

Anmutig, behütet und golden, so scheint die abgeschirmte Welt des traditionsreichen Mädcheninternats St. Kilda. Doch vor einem Jahr ist dort im Park ein Junge erschlagen worden. Nun hängt sein Bild am Schwarzen Brett – mit der Überschrift: ICH WEISS, WER IHN GETÖTET HAT. Nur eines von acht Mädchen kann die Karte aufgehängt haben. In zwei Cliquen stehen sie sich gegenüber – unverbrüchliche Freundinnen, erbarmungslose Feindinnen. Der junge Detective Stephen Moran kennt eines der Mädchen, Holly Mackey, aus einem früheren Fall und meint zu wissen, was auf dem Spiel steht. Bis er hinter den Mauern von St. Kilda selbst in das verfängliche Netz aus Träumen und Lügen gerät.

Mehr zur Autorin:
Die Bestsellerautorin Tana French wuchs in Irland, den USA und Malawi auf. Seit 1990 lebt sie wieder in Dublin. Am Trinity College machte sie eine Schauspielausbildung und arbeitete auch für Film und Fernsehen. Im Jahr 2007 veröffentlichte sie ihren ersten Kriminalroman "In the Woods" (dt. Grabesgrün), der mehrere Literaturpreise für das beste Debüt gewann, und den Auftakt ihrer "Dublin Murder Squad"-Reihe bildet.



Du möchtest in die Atmosphäre des geheimen Ortes eintauchen und mit Detective Moran versuchen, das Netz aus Lügen und Träumen zu entwirren? Dann bewirb dich gleich für die Leserunde zu "Geheimer Ort" von Tana French und erfahre, was das dunkle Geheimnis hinter dem Mord im Mädcheninternat ist! Wir vergeben gemeinsam mit FISCHER Scherz 25 Exemplare für die Leserunde!

In St. Kilda wird ein Zettel mit den Worten "ICH WEISS, WER IHN GETÖTET HAT" am Schwarzen Brett gefunden. Welche Mitteilung am Schwarzen Brett bei euch am Arbeitsplatz, in der Schule oder an einem anderen Ort würde euch so richtig Angst machen?

Bitte beachte, dass du dich im Gewinnfall zur zeitnahen und aktiven Teilnahme an der Leserunde in allen Leseabschnitten und dem Schreiben einer Rezension zu "Geheimer Ort" verpflichtest.

Autor: Tana French
Buch: Geheimer Ort

TinaLiest

vor 3 Jahren

Ab sofort könnt ihr euch bewerben!

MiraBerlin

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Wow, das Buch klingt echt spannend! Allgemein stehe ich ja sehr auf diesen Internatsflair, der mit tödlichen Verstrickungen verbunden ist...

Oh Gott, ich weiß gar nicht, welche Aussage mir in der Schule am meisten Angst machen würde. In der Schule wahrscheinlich so etwas wie: "Niemand von euch wird zum Abitur zugelassen."
Ich weiß, klingt sehr unspektakulär, aber wenn ich wüsste, dass die ganze Arbeit umsonst war, wäre das für mich ein echter Albtraum...

Ansonsten? Ich selbst habe nie etwas Schlimmes verbrochen und könnte von einem Geheimnis eingeholt werden. Dementsprechend könnten mir die meisten Mitteilungen keine Angst machen, weil ich sie wahrscheinlich auch nicht ernst nehmen würde...

Beiträge danach
693 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Maralis

vor 3 Jahren

Leseabschnitt 5: Seite 448 - Seite 570
@Biest

So geht es mir auch. Ich bin auch so hin und her gerissen, manchmal habe ich auch einen oder eine Lieblingsmörder/In.

Maralis

vor 3 Jahren

Leseabschnitt 5: Seite 448 - Seite 570

Endlich sind auch Spannungsbögen da und es macht viel mehr Spaß das Buch zu lesen. Das Buch ist vom Stil her ohne Frage sehr gut geschrieben, aber wie schon in anderen Postings geschrieben: es war irgendwie zäh und zog sich alles. Zudem hatte ich privat so wenig Zeit, dass ich dieses Buch nicht mal zwischendurch in die Hand nehme. Darauf möchte ich mich einfach konzentrieren können und das geht nicht in einem kurzen Augenblick.
Bin ganz gespannt was Holly nun tatsächlich wusste und inwieweit sie in der ganzen Geschichte steckt.

Biest

vor 3 Jahren

Leseabschnitt 6: Seite 571 - Ende
Beitrag einblenden

Bin nun auch durch mit dem Buch. Muss ganz ehrlich sagen 300 Seiten weniger hätten dem Buch auch nicht weh getan. Einiges war doch sehr in die Länge gezogen und Spannung wollte auch nicht so recht aufkommen. Den 4. und 5. Leseabschnitt fand ich am besten. Das Ende naja, irgendwie hatte ich gehofft das sich das Blatt noch einmal wendet. Die Charaktere haben mir eigentlich ganz gut gefallen bis auf das ewige Ohmeingott. Das war wirklich ein bisschen zu viel des Guten. Dies war mein erstes Buch von Tana French und ich bin etwas enttäuscht.

Biest

vor 3 Jahren

Fazit/Rezension
Beitrag einblenden

Hier nun auch meine Rezi:

http://www.lovelybooks.de/autor/Tana-French/Geheimer-Ort-1121344482-w/rezension/1133005309/

Danke das ich mitlesen durfte. Auch wenn mir dieses Buch nicht ganz so gut gefallen hat, werde ich mir noch einen Vorgängerroman von Tana French zulegen, da mir die Charaktere und der Schreibstil recht gut gefallen haben. Vielleicht finde ich dort ja die hier leider vergeblich gesuchte Spannung.

Maralis

vor 3 Jahren

Leseabschnitt 6: Seite 571 - Ende

Ich habe es tatsächlich geschafft und das Buch durch gelesen. Die letzten Abschnitte waren wieder etwas langatmig, doch nichts desto trotz muss ich den Schreibstil von Tana French bewundern. Meine Rezi werde ich dann morgen in aller Ruhe schreiben.

Maralis

vor 3 Jahren

Fazit/Rezension

Mein Fazit: mir hat der Stil von Tana French sehr gut gefallen. Allerdings fand ich einige Stellen sehr langatmig und ich habe mich manchmal regelrecht durchgequält. Dies kann aber auch an meiner momentanen Verfassung liegen, bin ein wenig neben der Spur.
Hier der Link zu meiner Rezi:
http://www.lovelybooks.de/autor/Tana-French/Geheimer-Ort-1121344482-w/rezension/1133633277/1133635807/

aba

vor 3 Jahren

Fazit/Rezension

Vielen Dank an alle für die Beteiligung an der Leserunde und für eure Rezensionen.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks