Tania Carver Der Stalker

(182)

Lovelybooks Bewertung

  • 216 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 3 Leser
  • 60 Rezensionen
(56)
(85)
(36)
(5)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Stalker“ von Tania Carver

Suzanne Perry träumt, jemand ist in ihrem Schlafzimmer und berührt sie. Morgens findet sie ein Foto von sich, schlafend im Bett. Darunter die Worte: „Ich wache über Dich.“ Suzanne ist geschockt, doch die Polizei findet keine Spur von dem Stalker. Dann beginnt eine Mordserie an jungen Frauen. Polizei-Profilerin Marina ermittelt – und begegnet ihren schlimmsten Ängsten.

Super geschrieben und spannend bis zum Ende

— Princezzzz06

Guter Thriller!

— Freundchen

Gutes Thema, aber die Umsetzung...

— Frau-Aragorn

sehr spannend- Figur der Marina aber leider sehr unsympathisch. Trotz alledem ein unglaublich temporeicher Thriller

— cassandrad

Auch der 2. Teil der Reihe war wieder klasse. Am Anfang war es doch erst ziemlich langatmig deswegen nur 4 Sterne aber definitiv lesenswert.

— -Kathi0801-

Ließ sich super lesen und war sehr spannend!

— Ju-Le

Ein unglaublich spannender und perfider Thriller und die entscheidene Frage- was ist wenn dir keiner glaubt?!

— Buecherseele79

Spanender Thriller,mit einem angenehmen Schreibstil und tollen Hauptprotagonisten.

— YaBiaLina

Am Anfang ein bisschen zäh, wurde dann aber immer besser!

— The_Mentalist

Nicht schlecht! Spannende Story...

— GrOtEsQuE

Stöbern in Krimi & Thriller

Crimson Lake

Nach der Eden-Trilogie ist "Crimson Lake" der Auftakt zu einer neuen Reihe, die hoffentlich schnell weitergeht!

RubyKairo

Angstmörder

Tolles Duo, mit einem spannenden Fall inkl. unvorhersehbarer Wendungen ...

MissNorge

Im Traum kannst du nicht lügen

Absolut empfehlenswert! Mein persönliches Krimihighlight 2017!

marielilith

Origin

Mein erster Dan Brown: unglaublich interessant und spannend!

marielilith

Geheimnis in Rot

Ein Krimi wie ein weihnachtliches Familientreffen: mit Licht- und Schattenseiten.

hesi

Spectrum

Etwas langatmiger Lesestoff. Habe oft die Lust am Weiterlesen verloren. Dafür ein Top Cover.

oztrail

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Thema gut, aber nicht gut umgesetzt

    Der Stalker

    Frau-Aragorn

    22. August 2017 um 15:42

    Nach "Entrissen" ist dies mein zweites Buch von Tania Carver. Ich muss sagen: Wäre ich nicht vom ersten begeistert gewesen und hätte das dritte schon hier liegen, würde ich es wahrscheinlich nicht kaufen. Und dies aus einer ganzen Reihe von Gründen:   1. Die Protagonistenentwicklung, die mir im ersten Band so gut gefallen hat, stagniert hier völlig, oder driftet sogar ins Gegenteil ab. Die private Situation von Phil und Marina ist zwar authentisch dargestellt, nervt aber im Gesamtkontext und ist unpassend 2. So gut wie alle weiteren Protagonisten dieses Buches sind unsympathisch und unprofessionell dargestellt. Am allerschlimmsten fand ich Rose. Außer Phil ist eigentlich kein einziger Protagonist dabei, den man auch nur ansatzweise sympathisch finden kann. 3. Die Darstellung der Polizeiarbeit ist hanebüchen bis hin zu katastrophal. Würde man von Tania Carvers Darstellung auf die Wirklichkeit schließen, so wäre die englische Polizei ein Haufen von sexgeilen und dilletantischen Idioten, die sich mehr um ihr Privatleben kümmern, als um ihren Job. 4. Die Geschichte um den Stalker, der nach rein psychologischer Sicht eigentlich gar keiner ist, ist überkonstruiert und an den Haaren herbeigezogen. Noch dazu wird mit Fiona eine Figur konstruiert, der man schon von Weitem misstraut. Von ihrer Sicht aus gesehen war die Handlung total vorhersehbar und der Rest unrealistisch. Ich halte es für absolut unmöglich, das von Fiona erdachte Konstrukt umzusetzen.   FAZIT: ENTRISSEN gefiel mir sehr gut, den dritten Band der Reihe "Stirb, mein Prinz" liegt schon hier, und den werde ich als nächstes lesen. Vielleicht war dieses Buch nur ein Ausrutscher, bald werd ichs wissen.  

    Mehr
  • Durchgehende Spannung fehlt

    Der Stalker

    MellisBuchleben

    11. August 2017 um 10:05

    Der Anfang des Buches konnte mich leider nicht überzeugen, so dass ich es kurz nach Beginn erstmal wieder aus der Hand gelegt und pausiert habe. Doch dann wollte ich wissen, wie es weitergeht und habe es durchgelesen.Leider hat mich das Buch auch im Ganzen ein bisschen enttäuscht. Mir hat die durchgehende Spannung gefehlt. Es konnte mich nur teilweise fesseln. Es passieren zwar ab und zu überraschende Dinge, aber ich hätte mir doch einen besseren Spannungsbogen gewünscht. Mit den Charakteren bin ich auch nicht warm geworden. Es treten zudem sehr viele handelnde Personen auf, was mich aufgrund der ganzen Namen doch sehr verwirrt hat. Im Laufe des Buches kommt es immer wieder zu Perspektivwechseln. Dabei wird auch aus der Sicht des Täters erzählt. Ich mag es, wenn der Autor die Geschehnisse aus verschiedenen Sichtweisen erzählt, weil das das Lesen anspruchsvoll machen kann. Dies war auch hier der Fall, was ich positiv fand.Die Auflösung des Ganzen empfand ich persönlich leider als unglaubwürdig und konnte mich ebenso nicht überzeugen.  Wenn ich richtig informiert bin, handelt es sich um den zweiten Teil einer Reihe. Ich hatte nie das Gefühl, dass mir beim Lesen etwas von der Vorgeschichte fehlt. Aber vielleicht ist es ratsam, zuvor "Entrissen" zu lesen. Möglicherweise wird man dann mit den Charakteren schneller warm, wenn man weiß, was davor passiert ist. Insgesamt vergebe ich drei Herzen, weil mich das Buch zwar nicht ganz überzeugen konnte, aber trotzdem ist es ein Buch, das ich nach anfänglichen Schwierigkeiten dann in einem Rutsch gelesen habe. Die Stellen, die mich gefesselt und zum Weiterlesen gebracht haben, machen es trotz allem zu einem guten Buch, wenn auch meiner Meinung nach nicht zu einem durchgehend spannenden.

    Mehr
  • Bist du Rani?

    Der Stalker

    Hitikatus

    30. October 2016 um 12:56

    Story:"Der Stalker" beginnt damit, dass eine alleinlebende Frau eines Nachts einen merkwürdigen Traum hat, in dem ein schwarzer Schatten über ihr ist, sie auszieht und berührt. Als sie am nächsten Tag aufsteht, findet sie allerdings ein Bild ihres entblößten Körpers am Fenster kleben.Das Ermittlerteam, welches gerade damit beschäftigt ist, den Fall einer Frauenleiche, die obszön und entstellt auf einem Boot abgelegt worden ist, aufzuklären, kümmert sich darum und finden bald Verbindungen zwischen beiden Fällen.Personen:Der Stalker war für mich eine grausige Person, ein Psychopath, der wirklich sehr gut dargestellt wurde. Beim Ermittlerteam, welches ich hier zum ersten mal kennenlernen durfte, wusste ich nicht genau, wie Phil Brennan und Marina Esposito wirklich zueinander stehen, da dies neben den Ermittlungen einen relativ großen Teil einnimmt. Es war leicht verwirrend, hat sich aber selbstverständlich aufgeklärt.Fazit:Für mich war "Der Stalker" ein mitreisendes Buch. Die Story fand ich sehr schlüssig, die Zusammenhänge interessant und das Ende überraschend.

    Mehr
  • Der Stalker

    Der Stalker

    Ela1989

    05. August 2016 um 19:30

    Plötzlich steht er vor ihr. Ein großer dunkler Schatten, sie will fliehen, kann sich aber nicht bewegen. Dann ist er direkt über ihr, berührt ihre Haut. Panik durchläuft ihren Körper, dann wird alles schwarz um sie herum ... Als sie am Morgen aufwacht, ist Suzanne noch ganz benommen von dem Alptraum der letzten Nacht. Doch irgendetwas anderes stimmt ebenfalls nicht. Wieso fühlen sich ihre Arme und Beine so schwer an? Und wieso sind die Vorhänge nicht richtig zu? Und das Rollo? Es ist doch immer zu - warum heute nicht? Sie geht zum Fenster und was sie dort sieht, lässt ihr das Blut in den Adern gefrieren. Es ist ein Foto von letzter Nacht ... wie sie reglos in ihrem Bett liegt.Mit "Der Stalker" hat Tania Carver es geschafft, ein immer wiederkehrendes Thema in fesselnden Worten zu Papier zu bringen. Dieses Buch ist eines von der Sorte, das man erst zur Seite legen kann, wenn man es durchgelesen hat. Jedes Kapitel endet mit einem ganz eigenen Höhepunkt oder einer wichtigen Frage, sodass man einfach weiterlesen muss. Die Spannung bricht keinen Moment in der Geschichte ab. Ein wirklich gelungener Thriller.

    Mehr
  • Perfider Thriller mit hohem Spannungsbogen!

    Der Stalker

    Buecherseele79

    27. July 2016 um 11:13

    DI Phil Brennan wird mit seinem neuen DS Mickey Philips zu einem grausamen Tatort gerufen- auf einem Schiff wurde eine misshandelte Leiche gefunden, es handelt sich wohl um die Frau die seit kurzem vermisst wird.Gleichzeitig muss Phil Brennan sich mit einer neuen Mitarbeiterin "herumschlagen", DS Rose Martin, die sehr engagiert ist  und gerne ihren eigenen Schlüsse zieht, auch hat sie die Unterstützung des obersten Chefs hinter sich da sie mit eine Affäre beginnt.Anni befragt derweil Suzanne Perry die nachts von einem Unbekannten belästigt wurde...sie weiss nicht wie er ins Haus gekommen ist, ob sie ihn kennt, was er will...sie weiss nur dass sie sich nicht bewegen konnte.Doch Suzanne wurde damals, während ihres Studiums von einem Professor gestalkt, aber die Beweise reichten dafür nicht.Dann geht es Schlag auf Schlag als klar wird dass sie Leiche eine andere Frau ist die ebenfalls vermisst wird und auch Suzanne wird plötzlich vermisst, ihre beste Freundin tot in ihrer Wohnung aufgefunden....Rose geht weiterhin ihre eigenen Wege und auch die Freundin von Phil Brennan, Marina Esposito, muss sich über einige Dinge klar werden und verlässt, vorübergehend, Phil, was ihm sehr zu schaffen macht..denn sie bräuchten Marina gerade so dringend da die neue Profilerin im Team ein perfides Spiel spielt...Auch dieser Band von Tania Carver ist unglaublich spannend und perfide geschrieben, es wird in ihrem Büchern nie langweilig.Ein bisschen störend fand ich das "Drama" um Marina, das ging mir zeitweise ein bisschen auf die Nerven, aber im grossen und ganzen wieder ein sehr gelungener Thriller.Auch die neuen Charaktere sind sehr gut beschrieben und fügen sich gut ins Gesamtbild ein.Natürlich war ich auch hier beim Ende wieder mehr als überrascht. :)Ich spreche ganz klar eine Leseempfehlung aus.

    Mehr
  • Spannender Thriller,mit einem angenehmen Schreibstil und tollen Hauptprotagonisten.

    Der Stalker

    YaBiaLina

    21. April 2016 um 19:38

    Inhalt: Frauen verschwinden...junge Frauen...gleiches Alter,gleiches Aussehen und sonst scheinen sie nichts gemeinsam zu haben.Doch bis die Detectives auf einen Serientäter kommen,vergeht wichtige Zeit.Die Ergebnisse und Entwicklungen gehen nur schleppend voran und die Detectives stehen Anfangs noch vor einem Rätsel und die neue Kollegin scheint auch etwas zu verbergen..Als die erste Tote auftaucht,brutal misshandelt und gefoltert und winzige Kameras in den Wohnungen gefunden sind,wissen sie,was sie suchen: Einen Stalker. Die Kurzbeschreibung auf der Rückseite ist etwas irreführend. Zitat:Bis Profilerin Marina sich einschaltet.Doch sie kann die Fakten nicht zusammenfügen. Alles spricht gegen einen Einzeltäter.Dann gibt es das erste Mordopfer. Das stimmt vorne und hinten nicht. Profilerin Marina taucht erst so ziemlich am Ende auf,als der Fall schon fast gelöst war und nur noch Kleinigkeiten fehlten.Zuvor tauchte sie nur ab und an mal auf,da ging es aber um ihr Privatleben.Und das erste Opfer kam nicht erst danach,das kam schon auf den ersten 50 Seiten. Ich hab etwas anderes erwartet,aber trotzdem war ich zufrieden mit dem Inhalt.Ich habe bereits vor ein paar Jahren den ersten Teil "Entrissen" gelesen.Dieser war super spannend und die Hauptprotagonistin war Profilerin Marina.Das habe ich hier halt auch erwartet. Der Schreibstil war sehr gelungen und angenehm zu lesen.Die Autorin hat es geschafft,Spannung aufzubauen und permanent zu halten.Die kurzen Kapitel (114 auf 480 Seiten) empfand ich als sehr angenehm,da ich doch viel zwischendurch lese und das einfach besser passt. Der Hauptprotagonist ist hier Phil.Er ist Detecitve und hat ein kleines,aber nettes Team um sich.Ihm liegt nicht nur die Karriere am Herz,sowie es bei vielen anderen Polizisten ist und auch bei seinem Vorgesetzten.Er ist ein lieber Kerl,der sich um die Opfer sorgt und auch um dessen Angehörigen.Auch privat geht ihm viel durch den Kopf,das lässt ihn menschlich und sympathisch wirken. Die Hauptprotagonistin ist hier wohl das Opfer Suzanne.Sie ist von einer ängstlichen und verstörten jungen Frau,zu einer selbstsicheren und starken Frau geworden.Auch wenn sie viel durch stehen musste,fand ich diese Entwicklung toll. Fazit: Spannender Thriller,mit einem angenehmen Schreibstil und tollen Hauptprotagonisten. Einziger Minuspunkt:Marina kam zu kurz,habe einfach etwas anderes erwartet bzw. hab gedacht sie steht dort mehr im Mittelpunkt.

    Mehr
    • 2
  • genial

    Der Stalker

    harakiri

    09. February 2016 um 09:05

    Mal wieder volle Punktzahl für ein Buch. Der Stalker hat mich wirklich vom Hocker gerissen. Denn hier bleibt es nicht beim Stalking, der Mann geht noch viel weiter! Und das Buch entwickelt sich immer mehr zum Pagetuner je weiter mal liest. Der Plot am Ende ist überraschend und spannend gemacht. Mir war keine Minute langweilig beim Lesen! Durch überraschende Wendungen und schlüssige Erklärungen am Ende (wie es kommt, dass der Täter mit Rani "sprechen" kann) bleibt das Buch lebendig und spannend bis zum Schluss. Dass auch das Privatleben der Ermittler nicht zu kurz kommt finde ich sehr gelungen, es belebt den Roman noch zusätzlich. Auch der neue Kollege, Mickey, wird gut eingeführt und sehr sympatisch beschrieben So bleibt zu hoffen, dass Frau Carver noch mehr Thriller mit dem Ermittlerteam Brennan/Esposito schreiben wird.

    Mehr
  • Nice!

    Der Stalker

    Serenety75

    28. August 2015 um 00:20

    Es war ein sehr interessanter und überraschender Krimiroman. Vieles der Geschehnisse hat mich sehr überrascht und auch die Charakterzüge jener Charaktere waren sehr interessant und zeigten verschiedene Sichtweisen weswegen der Roman nicht einseitig wirkte.

    Super Buch, würd ich weiter empfehlen an alle Krimi fans. *-*


    Ps: einen Lob an die Übersetzer/In! :)

  • Einfach nur perfide

    Der Stalker

    jackline88

    01. August 2015 um 19:28

    Inhalt: Suzanne Perry träumt, jemand ist in ihrem Schlafzimmer und berührt sie. Morgens findet sie ein Foto von sich, schlafend im Bett. Darunter die Worte. „Ich wache über Dich“. Suzanne ist geschockt, doch die Polizei findet keine Spur von dem Stalker. Dann beginnt eine Mordserie an jungen Frauen. Polizei-Profilerin Marina ermittelt – und begegnet ihren schlimmsten Ängsten.   Meinung: Die Bücher von Tania Carver begeistern mich einfach immer wieder. Bei „Der Stalker“ handelt es sich um den zweiten Teil der Brennan/Esposito Reihe. Mir hat schon der erste Band „Entrissen“ sehr gut gefallen und ich wurde auch dieses Mal nicht enttäuscht. Das Thema Stalker kommt mittlerweile schon öfters in Krimis und Thrillern vor, doch die Umsetzung in diesem Buch ist wirklich besonders gut gelungen. Der Schreibstil von Tania Carver gefällt mir auch sehr gut, denn die Geschichte ist einfach und gut geschrieben. Auch die kurzen Kapitel gefallen mir, da kann ich auch zwischendurch noch schnell ein bisschen lesen. Auch das Ende war für mich wirklich eine Überraschung, darauf wäre ich so schnell nicht gekommen. Zwar hatte ich schon einen Verdacht, doch bei diesem Ende fragt man sich nur wie krank und perfide ein Mensch eigentlich sein kann. Tania Carver schafft es einfach immer wieder den Leser zu fesseln. Natürlich habe ich mich darauf gefreut zu erfahren, wie es denn nun zwischen Phil und Marina privat weitergeht. Der Leser fragt sich auch, weshalb es denn nun zwischen den beiden kriselt, doch darauf muss man sich schon eine ganze Weile gedulden. Das Cover gefällt mir auch dieses Mal sehr gut und passt meiner Meinung nach auch zu dem Thema des Buches.   Fazit: Ein wirklich tolles Buch. Ich war begeistert und kann es nur wärmstens weiterempfehlen und freue mich darauf, noch viele weiter Bücher über Brennan und Esposito zu lesen.

    Mehr
  • Der Stalker

    Der Stalker

    Insel56

    23. June 2015 um 09:33

    Der zweite Fall für Phil Brennan beginnt mit zwei Tatorten: einmal wird eine misshandelte Leiche gefunden und Kollegin Annie ist bei dem zweiten Tatort, wo das Opfer zwar überlebt hat, aber bedroht wird. Beide Fälle werden zu einem und das menschliche Miteinander zwischen den Ermittlern Brennan und seinen Kollegen, insbesondere den Neuzugängen und der "Profilerin" Fiona sorgen für Brisanz. Der Fall bzw. die Fälle nehmen an Geschwindigkeit bezüglich der kommenden Gefahren zu und ich war sehr gebannt von der Erzählung.  Marina, die Profilerin und Lebensgefährtin von Brennan, wird zwar auch erwähnt, aber spielt eher für Brennans Gefühlsleben eine Rolle. Insgesamt ist dies eine sehr spannender Thriller mit interessanten psychologischen Aspekten und ich habe ihn  innerhalb weniger Stunden gelesen, da ich wissen wollte, wie es weitergeht. Einen Viertel-Stern würde ich abziehen, da mir die Rolle des Professors unklar geblieben ist. Ansonsten volle Punktzahl und!

    Mehr
  • Nicht so toll

    Der Stalker

    DarkMaron

    22. February 2015 um 12:37

    Also nach meinem Geschmack war die Geschichte nichts, habe mir leider mehr drunter vorgestellt. Ich bin einfach nicht da in die Geschichte gekommen. Da habe ich schon bessere Thriller gelesen, aber jeder hat jeder hat einen anderen geschmack.

  • Stark

    Der Stalker

    harakiri

    01. December 2014 um 11:12

    Mal wieder volle Punktzahl für ein Buch. Der Stalker hat mich wirklich vom Hocker gerissen. Denn hier bleibt es nicht beim Stalking, der Mann geht noch viel weiter! Und das Buch entwickelt sich immer mehr zum Pagetuner je weiter mal liest. Der Plot am Ende ist überraschend und spannend gemacht. Mir war keine Minute langweilig beim Lesen! Durch überraschende Wendungen und schlüssige Erklärungen am Ende (wie es kommt, dass der Täter mit Rani "sprechen" kann) bleibt das Buch lebendig und spannend bis zum Schluss. Dass auch das Privatleben der Ermittler nicht zu kurz kommt finde ich sehr gelungen, es belebt den Roman noch zusätzlich. Auch der neue Kollege, Mickey, wird gut eingeführt und sehr sympatisch beschrieben So bleibt zu hoffen, dass Frau Carver noch mehr Thriller mit dem Ermittlerteam Brennan/Esposito schreiben wird.

    Mehr
  • Ordentlicher Thriller

    Der Stalker

    SusanneSH68

    12. November 2014 um 21:12

    Mein erstes Buch von Tania Carver hat mir gut gefallen. Flüssig zu lesen, spannend, mit Gänsehautfeeling und einem sympathischen Ermittlerpärchen. Es läuft einem schon kalt den Rücken runter, wenn man der entführten Suzanne hier folgt. Ich werde mich bei Gelegenheit also auch noch an Band 1 der Reihe machen...

  • Top Thriller

    Der Stalker

    _Sahara_

    Auf einem Schiff wird eine verstümmelte Frauenleiche gefunden. Detective Phil Brennan und sein Team vermuten, dass es sich um die seit ein paar Tagen vermisste Julie Miller handelt. Doch eindeutig lässt sich die Leiche nicht identifizieren, da sie übel zugerichtet wurde. Währenddessen leidet Suzanne Perry scheinbar unter einem Stalker. Sie glaubt das nachts ein Mann in ihrem Schlafzimmer war und findet morgens an ihrem Fenster ein Foto von sich, wo sie schlafend zu sehen ist. Sie meldet sich bei der Polizei. Doch zunächst glaubt ihr niemand, da keinerlei Einbruchsspuren zu finden sind. Als aber am nächsten morgen die Leiche von Suzanne's bester Freundin in ihrer Wohnung gefunden wird und Suzanne spurlos verschwunden ist, ist klar: Suzanne hat sich das ganze nicht eingebildet. Besteht ein Zusammenhang zwischen der Leiche auf dem Schiff und der Entführung von Suzanne und der Ermordung ihrer besten Freundin? Wow! Das zweite Buch von Tania Carver hat mich nun völlig überzeugt. Es ist von Anfang an spannend. Ich mochte es kaum aus der Hand legen. Phil Brennan hat mit privaten Problemen zu kämpfen, die ihn bei seinem Fall behindern. Doch er erkennt dies und kriegt sich wieder in den Griff. Dies macht ihn für mich wieder sehr sympathisch. Aber auch der neue im Team, Mickey Philips gefällt mir sehr gut. An manchen Stellen bekam ich richtige Gänsehaut. Gerade am Anfang des Buches habe ich es vermieden es abends im Bett zu lesen. Da hat das Kopfkino einfach zu gut funktioniert. "Der Stalker" ist ein super Thriller, den ich jedem Thrillerfan ans Herz legen kann! (Rezi aus 2013)

    Mehr
    • 3

    parden

    03. October 2014 um 07:24
    KruemelGizmo schreibt Steht auf meiner WL.

    Auf meiner auch... :)))

  • Der zweite Fall für Phil und Marina

    Der Stalker

    Steffi1611

    An Hand des Titels lässt sich schon ableiten, worum es wohl gehen wird. Eine junge Frau wird gestalkt und meldet es der Polizei. Kurz danach ist sie verschwunden. Währenddessen wird eine Frauenleiche auf einem Boot gefunden. Die Tote ist übel zugerichtet und gibt einige Rätsel auf. Passen die Fälle zusammen? Immerhin ist die Entführte der gleiche Typ wie die Tote. Und gibt es noch mehr von denen die Polizei noch nichts weiß? Das Buch hat mir nicht so gefallen, wie „Entrissen“. Die Spannung kam für mich beim Lesen einfach zu kurz. Es startet gut und flacht dann einfach extrem ab um am Ende wieder an Fahrt aufzunehmen. Ich hätte mir lieber eine kontinuierliche Spannung gewünscht. Ab dem dreiviertel des Buches war abzusehen, wer wirklich hinter allem steckt. Außerdem kam Marina mir in diesem Fall zu kurz. Sie hat sehr wenige Passagen und erst zum Ende hin wird sie überhaupt in den Fall involviert. Dafür ist ihr Lebensgefährte Phil als Ermittler die ganze Zeit dabei. Er ist wirklich sympathisch und auch der neue Kollege Mickey macht einen guten Eindruck, obwohl er eine schwierige Vorgeschichte hat. Der Schreibstil sowie die Kapiteleinteilung waren sehr passend. Grade durch die doch recht kurzen Kapitel kam ich schnell voran beim Lesen. Die Szenenwechsel und die Wechsel der Erzählperspektiven waren toll. Wirklich negativ fand ich den verwirrenden Buchrückentext. Der Eindruck von der Geschichte, welcher da vermittelt wird, passte so gar nicht zum Inhalt. Ich hab die zwei anderen Bücher (Stirb mein Prinz und Jäger) von der Autorin noch zum Lesen zu Hause und hoffe, dass sie mich wieder so fesseln wie der erste Teil.

    Mehr
    • 2

    Floh

    25. July 2014 um 08:55
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks