Er will dein Herz

von Tania Carver 
4,5 Sterne bei37 Bewertungen
Er will dein Herz
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Tintenklexs avatar

Nervenaufreibend

Rosebuds avatar

Sehr spannender Pageturner, konnte diesen Thriller kaum aus der Hand legen. Ungeahnte Wendungen, tolle Charaktere!

Alle 37 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Er will dein Herz"

Er will dein Leid. Er will dein Leben. Er will dein Herz.

Gemma Adderley hat Angst. Sie will mit ihrer siebenjährigen Tochter vor ihrem gewalttätigen Ehemann ins Frauenhaus flüchten. Doch die beiden kommen nie dort an. Wenig später wird DI Phil Brennan zu einem Tatort gerufen. Gemmas Leiche wurde gefunden, ihre Tochter hat überlebt. Besonders grausam: Gemma wurde das Herz herausgetrennt. Phils Frau, Polizei-Profilerin Marina Esposito, übernimmt die Befragung des schwer traumatisierten Mädchens. Seit ihrem letzten Fall gehen sie und Phil eigentlich getrennte Wege. Doch als eine zweite Frauenleiche auftaucht, bei der das Herz fehlt, müssen die beiden eng zusammenarbeiten. Nur mit Marinas Täterprofil haben sie eine Chance, den Serienmörder zu finden …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783548290454
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:480 Seiten
Verlag:Ullstein Taschenbuch Verlag
Erscheinungsdatum:07.09.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne22
  • 4 Sterne11
  • 3 Sterne4
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Tintenklexs avatar
    Tintenklexvor 16 Stunden
    Kurzmeinung: Nervenaufreibend
    Nichts für schwache Nerven

    "Er will dein Herz" ist bereits der siebte Teil in der Reihe um Marina Esposito. Das habe ich allerdings erst herausgefuden, nachdem ich schon angefangen hatte zu lesen. Man kann dieses Buch also auch ganz wunderbar ohne "Vorkenntnisse" lesen - alles wichtige wird erklärt.
    Die Story selbst ist schon bedrückend genug: Frauen, die von ihren Ehemännern/Partnern missbraucht werden suchen nach Hilfe, doch was sie finden, ist Folter und Tod. Um den Täter zu schnappen müssen Marina und Phil zusammen arbeiten, doch dieser Fall bringt sie bald an ihre Grenzen und darüber hinaus.
    Da immer wieder Szenen aus Sicht des Mörders geschildert werden, hat man das Gefühl, ihm immer näher zu kommen. Beziehungsweise, er kommt einem selbst näher! Es kribbelt förmlich in ganzem Körper vor Spannung, bis sich dann endlich alles auflöst.
    An einem Punkt denkt man, das Rätsel gelöst zu haben, ist dann aber doch wieder unsicher, ob es nicht vielleicht doch ganz anders war ... Das Ende hat mir dann wirklich gut gefallen - sowohl die Auflösung des Falls, als auch die kurze Umreißung wie es mit den Personen weiterging. Nicht zu ausschweifend, aber man hat doch einen kurzen Überblick bekommen. Auf jeden Fall hat man jetzt Lust, weiter zu lesen ...

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Rosebuds avatar
    Rosebudvor 20 Stunden
    Kurzmeinung: Sehr spannender Pageturner, konnte diesen Thriller kaum aus der Hand legen. Ungeahnte Wendungen, tolle Charaktere!
    Ihr gemeinsamer 7. Fall

    Er will dein Herz, Thriller von Tania Carver, 520 Seiten, erschienen im Ullstein-Verlag.

    DI Phil Brennan und seine Frau Marina Esposito ermitteln gemeinsam in ihrem 7. Fall.

    Gemma Adderly will, zusammen mit ihrer Tochter, ihren gewalttätigen Mann verlassen. Als eines Abends die Schmerzen und das Leid zu viel werden, beschließt sie in ein Frauenhaus zu flüchten, sie kommt aber niemals dort an. Einige Zeit später wird ihre Leiche gefunden, das Herz wurde entfernt. Ihre Tochter Carly hat überlebt und ist völlig verstört. Die Kriminalpsychologin Marina Esposito kümmert sich um die Kleine und auch ihr Ehemann, Phil Brennan wird in diesen Fall involviert. Bald zeichnet sich eine Mordserie ab. Gelingt es den beiden, ihre gemeinsamen Probleme zu lösen und miteinander den Serienmörder zu finden, der den Frauen die Herzen raubt?

    Das Buch besteht aus 97 spannenden und knackigen Kapiteln, die in sieben Buchabschnitte zusammengefasst sind. Jeder Abschnitt trägt einen zum Inhalt passenden Titel. Das Autorenduo besticht, auch wieder in diesem 7. Band über die beiden Ermittler, mit lebendigen und überzeugenden Dialogen. Kein Wort zu viel, keine unnötigen Ausführungen die vom überaus spannenden Plot ablenken. Der Thriller wird in mehreren Strängen erzählt, wobei in den einzelnen Szenen, verschiedene Charaktere im Fokus stehen. Das hat die Geschichte lebendig gemacht, besonders bereichert haben die Erzählstränge aus Sicht des Täters. Trotzdem ist die Identität des Mörders bis zum Schluss im Dunkeln geblieben, ich habe sehr gerne mit ermittelt. Obwohl ich zur Hälfte des Buches einen Verdacht hegte, schaffte es Carver durch eine zweite Spur einen weiteren Verdächtigen ins Spiel zu bringen. Stellenweise konnte und wollte ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen.  Schon seit der Leseprobe habe ich mich auf die Lektüre gefreut und bin nicht enttäuscht worden.  Der spannende mitunter brutale Thriller im Bereich Domestic Noir hat mir unglaublich gut gefallen. Einige Bücher aus der Brennan/Esposito – Reihe der Autoren kannte ich schon, den Vorgängerband habe ich nicht gelesen, trotzdem konnte ich der Erzählung bestens folgen.

     Auch als Einzelband ist es möglich „Er will dein Herz“ zu lesen, denn die familiären Probleme des Ermittler-Ehepaares werden ohne langweilig zu werden, gut erklärt und die Figuren durch gute Charakterisierung, dem Leser nahegebracht. Natürlich meine beiden Lieblingspersonen, Phil und Marina, ihre Ängste und Kummer wegen ihrer Trennung sind plausibel und nachvollziehbar nahegebracht worden, ich habe mit beiden gelitten und mich am Ende auch mit ihnen gefreut. Auch die anderen agierenden Charaktere waren gut gezeichnet, dazu greift Carver auch immer wieder auf ihr Privatleben zurück und versucht so, dem Leser die Personen näher zu bringen. Auch die Erzählung ist glaubhaft dargelegt worden. Jederzeit konnte ich mit Begeisterung dem Plot folgen. Wieder einmal haben es die Autoren geschafft, mich für ihren Thriller zu begeistern, vorliegende Geschichte steht in nichts den ersten Bänden nach. Unbedingt will ich nun meine Lücken füllen und die fehlenden Teile nachlesen. Auf den 8. Band  „Jetzt gehörst du mir“, der nächstes Jahr im Januar erscheint, fiebere ich regelrecht hin. Eine unbedingte Leseempfehlung für Carver Fans und unerschrockene Leser die es gerne werden wollen. Und selbstverständlich 5 von 5 möglichen Sternen.

      

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    Anjaxxxs avatar
    Anjaxxxvor 2 Tagen
    Spannende und gelungene Fortsetzung!

    Endlich ein neues Marina Esposito Buch! Nachdem der letzte Teil doch eher fies geendet ist, war ich riesig auf dieses Buch gespannt!
    In diesem Buch geht es um Frauen, die zu Hause von ihrem Partner brutal behandelt werden und den letzten Ausweg in einem Frauenhaus zu finden glauben. Doch sobald diese Frauen vertrauen zu diesem Weg finden, werden sie bitteres entsetzen spüren!

    Marina verhört ein kleines Mädchen, dessen Mutter verschwunden ist, bzw. ermordet wurde und ich war wie immer fasziniert von ihren Verhörmethoden und ihrer Einfühlsamkeit. Währenddessen muss sich ihr Freund Phil Brennan, mit dem Marina eine Beziehungspause eingelegt hat, die Ermittlungen zu den Morden. 

    Ich war total gespannt, ob die beiden durch diesen gemeinsamen Fall wieder zueinander finden. Nochmehr gespannt war ich allerdings, ob und wie Fiona Welch in diesem Buch auftauchen wird.
    Der Schreibstil war wie immer super, total flink und schnell und im Nu war ich schon fast am Ende angelangt. Irgendwann fügen sich alle Stricke zusammen und ich war entsetzt und begeistert zugleich. Auf jeden Fall habe ich Antworten auf alle meine Fragen bekommen und der Spannungsbogen hält sich bis ganz zum Schluss. 
    Vielleicht ein bisschen mehr Krimi als Thriller, aber trotzdem atemberaubend spannend und eine klasse Fortsetzung!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    vronika22s avatar
    vronika22vor 2 Tagen
    Kurzmeinung: Nicht ganz so spannend wie die Vorgängerbände, aber auf jeden Fall empfehlenswert
    Diesmal nicht ganz so spannend wie gewohnt!

    Zum Inhalt möchte ich an dieser Stelle gar nicht viel verraten. Es geht um Frauenleichen, die aufgefunden werden und denen gemeinsam ist, dass ihnen das Herz herausgeschnitten wurde. Bei der ersten Leiche wird sogar auf der Straße ihre kleine Tochter verlassen aufgefunden wird.


    Dies ist bereits der siebte Thriller aus der Marina-Esposito-Reihe. Aber alle Bände sind in sich abgeschlossen, so dass sie gut einzeln gelesen werden können. Um den privaten Hintergrund mit Marina und Phil besser zu verstehen, ist es allerdings nicht schlecht, die Bände in der richtigen Reihenfolge zu lesen. Hier sind Marina und Phil nun getrennt lebend, worunter Phil sehr leidet. Trotzdem wird Marina zu den Todesfällen hinzugezogen und teilweise müssen die beiden nun trotz der Trennung beruflich miteinander arbeiten.


    Ich liebe die Thriller von Tania Carver sehr. Auch diesmal beginnt das Buch bereits mit Spannung. Allerdings ist für mich der Spannungsbogen nicht wie bei der Autorin gewohnt immer mehr angestiegen, sondern hat erst im letzten Drittel nochmal zugelegt.


    Sehr schön fand ich es, dass diesmal Häusliche Gewalt, Misshandlung und Frauenhäuser thematisiert wurden. Also vom Plot her auf jeden Fall wieder ein sehr ansprechendes Buch.


    Zwischendurch konnte man auch kurze Abschnitte aus der Sicht des Mörders lesen und sich ein klein wenig in sein Seelenleben hineinversetzen.


    Alles in allem wieder ein gelungener Thriller, allerdings meiner Meinung nach ein wenig vorhersehbar und auch über weite Strecken nicht ganz so spannend wie man das von der Autorin gewohnt ist.

    Daher vergebe ich diesmal „nur“ vier von fünf Sternen. Aber auf jeden Fall erneut ein empfehlenswerter Thriller!

    Kommentieren0
    45
    Teilen
    Buchstabenpoesies avatar
    Buchstabenpoesievor 3 Tagen
    Kurzmeinung: Ich hatte grandiose Lesestunden, die mir sicherlich noch ein paar Tage oder Wochen die Nerven aufreiben!
    Spannung bis zum Ende! Absoluter Nervenkitzel!


    Kommentieren0
    1
    Teilen
    michelles-book-worlds avatar
    michelles-book-worldvor 3 Tagen
    Kurzmeinung: EIn Thriller muss!
    er will dein herz

    Das Buch ist für mich total spannend gewesen und daher auch zügig zu lesen. 

    Was mir total gut gefällt ist, dass das Buch nicht einseitig geschrieben ist, sondern aus zwei Seiten. Einmal die  Sicht er Ermittler und die andere Sicht des Täters. 

    Bei diesem Buch finde ich es außerdem super, dass man als Neueinsteiger die vorherigen Bände nicht gelesen haben muss, denn wichtige Fakten werden in dem Band kurz und auch verständlich erläutert.

    Das Thema des Buches ist für mich ein sehr tragisches und bedrückendes Schicksal. Grob gesagt, geht es um Gewalt von Männern gegenüber Kindern und Frauen. Und genau das ist auch der Mittelpunkt der Geschichte. 

    Hierbei hat es die Autorin geschafft ein gewisses maß an hoher Spannung und Emotionalität eine überzeugende Geschichte zu schaffen, ist Wahnsinn!

    Mit jeder weiteren Seite die man in diesem Buch umblättert, steigt die Spannung an und ein gewisser Nervenkitzel ist ebenfalls dabei. Ich habe dieses Buch innerhalb 2 Tage verschlungen und wollte es letztendlich gar nicht mehr aus meiner Hand legen!

    Der Schreibstil in diesem Buch ist unkompliziert. Sie hat ein einzigartiges Talent, fast alles so lebensnah zu beschreiben, dass es fast wieder unglaublich ist! Selbst dabei waren keine Fragen vorhanden, die sich nicht lösen konnten.

    Man kommt als Leser schnell in die Geschichte und man kann sich gut in die Protagonisten hineinversetzen. Jeder einzelne Protagonist zieht einen in einen Bann, den man nur ungerne wieder verlässt...

    Die Personen und die Orte die beschrieben wurden, konnte man sich sehr gut vorstellen und beim lesen hat man ein klares Bild vor Augen.

    Tania Carvers Thriller gehören für mich zu einer perfekten Thriller Sammlung. Ihre Thriller dürfen nicht fehlen. Ich freue mich schon wahnsinnig auf weitere unglaublich tolle Thriller der Autorin!

    Das Cover ist ein totaler Hingucker und passt perfekt zum Buch. Hierbei passt es auch zu den vorherigen Bänden dieser Reihe.

    Die Geschichte hat viele Wendungen, die mir total gut gefallen! Wenn man denkt, wer der Täter sein könnte, wird man auf eine falsche Fährte gelockt und die Autorin überrascht einen immer wieder aufs neue!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Tricksis avatar
    Tricksivor 3 Tagen
    Kurzmeinung: absolut lesenswert!!!
    Er will dein Herz!!!

    Klapptext:

    Er will dein Leid. Er will dein Leben. Er will dein Herz ...

    Gemma Adderley hat Angst. Sie will mit ihrer siebenjährigen Tochter vor ihrem gewalttätigen Ehemann ins Frauenhaus flüchten. Doch die beiden kommen nie dort an.
    Wenig später wird DI Phil Brennan zu einem Tatort gerufen. Gemmas Leiche wurde gefunden, ihre Tochter hat überlebt. Besonders grausam: Gemma wurde das Herz herausgetrennt. Phils Frau, Polizei-Profilerin Marina Esposito, übernimmt die Befragung des schwer traumatisierten Mädchens. Seit ihrem letzten Fall gehen sie und Phil eigentlich getrennte Wege. Doch als eine zweite Frauenleiche auftaucht, bei der das Herz fehlt, müssen die beiden eng zusammenarbeiten. Nur mit Marinas Täterprofil haben sie eine Chance, den Serienmörder zu finden …

     

    Meinung:

    Zunächst erst einmal zum Cover. Super gelungen. Absolut ansprechend und passend zum Buch. Definitiv ein Cover, wo ich das Buch in der Buchhandlung in die Hand nehme. Das Gesicht im Hintergrund, der Titel auf abgerissenem Klebeband. Einfach klasse.

    Der Schreibstil ebenfalls absolut gelungen. Es gelingt der Autorin die Spannung das ganze Buch über zu halten und noch weiter nach vorn zu treiben. Obwohl ich schon sehr früh wusste, wer der Täter ist, was ich eigentlich so gar nicht mag, war das Buch dennoch spannend für mich. Immer wieder gab es Situationen, die mich dann doch wieder überraschten.

    Die einzelnen Charaktere sind ebenfalls super ansprechend. Obwohl ich keinen der Vorgänger Romane kannte, konnte ich mich sofort in die einzelnen Protagonisten hinein versetzten und habe im Geschehen mit gefiebert. Das einzige was mich das ganze Buch über gestört hat, war das Verhalten von Marina. Ihren Mann zu verlassen, weil sie der Ansicht ist er könne sie nicht beschützen. Irgendwie nicht nachvollziehbar. Sie tut ja gerade so als ob er ihr wer weiß was angetan hat.

    Die Handlung hat durchweg einen roten Faden. Alles hat Hand und Fuß und ist komplett nachvollziehbar. Die einzelnen Kapitel mit den verschiedenen Handlungssträngen sorgen ebenfalls für einen kontinuierlichen Spannungsaufbau.

     

    Fazit:

    Ich kann hier eine klare Leseempfehlung aussprechen. Ich werde mir wahrscheinlich sogar noch die Vorgänger Romane zulegen, weil ich die Charaktere und den Schreibstil sehr ansprechend fand.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    L
    Lunamoniquevor 3 Tagen
    Kurzmeinung: Ansatz und Einstieg sind gut. Leider fehlt es dem Thriller an Raffinesse, Tempo und anhaltender Spannung.
    Nicht so packend wie erwartet

    Gemma Adderley kann das Leben mit ihrem gewalttätigen Mann nicht mehr ertragen. Kurzerhand flieht sie mit ihrer Tochter Carly. Wenig später wird ein Mädchen mit Teddy traumatisiert in einem Hauseingang gefunden. Was ist geschehen? Kriminalpsychologin Marina Esposito wird zum Fall hinzugezogen, um mit Hilfe der kleinen Zeugin die Wahrheit herauszufinden.

    „Gemma Adderley hatte genug. Sie hatte ertragen, was ein Mensch ertragen konnte, hatte immer nur eingesteckt, hatte alles geschluckt. Sie lebte in Angst, war gedemütigt, verzweifelt, verletzt. Ja, vor allem verletzt. Auf jede nur erdenkliche Weise.“ Von Anfang an entsteht eine beklemmende Atmosphäre. Das Thema „Missbrauch“, Angst, Erniedrigungen, Ausweglosigkeit berühren. Ausgerechnet als sich Gemma zur Flucht entscheidet, nimmt ihr Leben eine erneute schicksalhafte Wendung. Profilerin Marina weiß selbst, wie es sich anfühlt, im eigenen Haus nicht sicher zu sein. Was hat sie erlebt? Das Rätselhafte zieht sich durch die Geschichte. Je mehr über Marinas Bedrohung herauskommt, desto weniger ist verständlich, warum sie sich von ihrer großen Liebe Detective Phil Brennan getrennt hat. Phil ermittelt in Gemmas Fall. Bald laufen die Fäden zusammen. Spekulationen werden lange Zeit nicht in Gang gesetzt. Der Täter scheint eindeutig festzustehen oder ist nichts wie es scheint? Steckt ein perfider, eiskalter Plan hinter allem? Kurz kommt Spannung mit einer weiteren Attacke auf. Es lässt sich erahnen, wie es ausgeht. Handlungswechsel bieten Einblicke in die Psyche des Täters. Viel zu spät setzt das Verwirrspiel ein. Es fehlt dem Thriller an Raffinesse. Zu viel wird angedeutet und verraten. Ein Highlight sind Imani und Avi als Team. Hier wurde das Potential besonders im letzten Buchdrittel nicht ausgeschöpft. Sie hätten für rasante und packende Szenen sorgen können. Das Ermittlerteam geht ungewöhnlich viele Risiken ein. Nicht alles scheint gut durchdacht. Auch der Täter macht zu viele Fehler. Verschiedene Ebenen von Gefahren, die anfangs aufgebaut wurden, verlaufen im Sande. Material, das im nächsten Band genutzt wird? Der Showdown soll noch einmal alles rausholen, ist aber viel zu kurz und unspektakulär gehalten. In entscheidenden Momenten fehlt es an Tempo. Das Verhalten ist nicht immer schlüssig. Alles zu zögerlich, zu sehr nach Reihenfolge konstruiert. Auch nicht alle Dialoge überzeugen. Mehr Fokus auf Überraschungen und Wendungen, und der Thriller hätte wesentlich mehr packende Unterhaltung bieten können. Die Hauptfiguren Phil und Marina haben mehr Potential als ausgespielt wurde. Das Gewicht liegt zu sehr auf ihren nicht nachvollziehbaren Beziehungsproblemen. Schade.

    Das Cover ist kreativ und ungewöhnlich. Mit wenigen Mitteln werden die Blicke auf Buch und den düsteren Titel gezogen. Das Gesicht als Hintergrund hat Ausdrucksstärke. „Er will dein Herz“ überzeugt mit einem gelungenen Einstieg und besonderen Ansatz, bietet aber zu wenig Thrillercharakter. Die Erwartungen auf einen Pageturner erfüllen sich nicht. Das Ermittlerteam bleibt interessant, aber auch hier ist noch viel mehr möglich.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    O
    oberchaotvor 3 Tagen
    Kurzmeinung: Ein spannender Thriller, in dem häusliche Gewalt eine Rolle spielt; brisant.
    Suchtpotential

    Eine Ehefrau und Mutter beschliesst, zusammen mit ihrer siebenjährigen Tochter, ihren gewalttätigen Mann zu verlassen und ins Frauenhaus zu ziehen. Dort kommen sie jedoch nie an. Während das Mädchen lebendig gefunden wird, fehlt von der Mutter vorerst jede Spur. Doch dann wird sie gefunden, gefoltert, getötet, und man hat ihr das Herz herausgetrennt. Kommissar Phil Brennan und sein Team übernehmen den Fall. Als einer anderen Frau dasselbe Schicksal widerfährt, ist klar, dass es sich um einen Mehrfachmörder handeln muss. Nun wird die Profilerin Marina Esposito in den Fall mit einbezogen. Sie ist die Ehefrau von Phil, aber lebt von ihm getrennt.
    Ich hatte Mühe, das Buch wegzulegen, war der Inhalt doch stets spannend. Ziemlich schnell kommt man auf den Täter, doch dann merkt man, dass es viele Personen gibt, die von Frauen enttäuscht wurden und ebenfalls potentielle Täter sein könnten. Von dem her bleibt es spannend. Was ich etwas übertrieben finde, ist das Verhältnis zwischen Marina und Phil, immerhin sind sie verheiratet, und nun können sie sich nicht mehr gegenüber stehen, zumal sie sich ja nicht wegen einer Ehekrise trennten. Doch dazu muss man wohl die Bücher davor lesen; geschickt gemacht. Trotzdem ist das ein Fall für sich, man muss nicht zwingend die vorher geschriebenen Thriller lesen. Spannend von Anfang bis zum Schluss.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Baerbel82s avatar
    Baerbel82vor 3 Tagen
    Kurzmeinung: Vorhersehbare Thriller machen keinen Lesespaß.
    Codewort Erdbeere

    „Er will dein Herz“ von Tania Carver aka Martyn Waites ist bereits der siebte Band der Marina Esposito-Reihe. Mal mehr, mal weniger spannend. Diesmal wurde ich enttäuscht. Worum geht es?

    Gemma will mit ihrer siebenjährigen Tochter in ein Frauenhaus flüchten. Kurz danach wird Carly alleine aufgegriffen. Wenig später wird DI Phil Brennan zu einem Tatort gerufen. Gemmas Leiche wurde gefunden. Besonders grausam, ihr wurde das Herz entfernt.

    Über das Wiedersehen mit Marina habe ich mich sehr gefreut. Sie kümmert sich rührend um Carly. Als auch Janine tot und ohne Herz aufgefunden wird, müssen Marina und Phil sich zusammenraufen, um den Killer zu stoppen, obwohl sie sich eigentlich getrennt haben.

    Dem spannenden Einstieg folgt ein schwacher Mittelteil. Wechselnde Perspektiven, auch aus Tätersicht, sollen für Dynamik sorgen. Nichtsdestotrotz habe ich schnell geahnt, wer der Herzensbrecher ist und dann nur noch quer gelesen, um zu erfahren, ob ich recht habe und ob Marina und Phil wieder zusammenkommen.

    Fazit: Vorhersehbare Thriller machen keinen Lesespaß.

    Kommentieren0
    15
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    Er will dein Leid. Er will dein Leben. Er will dein Herz

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks