Die Rückkehr der Apfelfrauen

von Tania Krätschmar 
4,3 Sterne bei3 Bewertungen
Die Rückkehr der Apfelfrauen
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Erdhaftigs avatar

In gutem Stil verfasst, Spannungsbögen gut gesetzt und nette Anspielungen sorgen für erheiternde Mom

Alle 3 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die Rückkehr der Apfelfrauen"

Wenn die Bäume Äpfel tragen, ist es Zeit zurückzukehren …

Land unter im Apfelgarten: Die Äste biegen sich vor Früchten – aber Dani, die in dem alten Haus mit dem weitläufigen Obstgarten wohnt, muss verreisen! Wer kümmert sich um die Ernte? Kurzerhand fahren ihre Freundinnen Eva, Nele, Julika, Marion und Dorothee in die brandenburgische Provinz. Für die fünf beginnt ein wunderbarer Altweibersommer auf dem Lande. Aber leider gibt es ein Problem. Denn ein korrupter Kerl im Dorf gefährdet Danis Traum, ein Baumblütenhotel zu eröffnen. Doch köstliche Apfelrezepte machen stark, und die Freundinnen haben nicht nur männliche Unterstützer, sondern auch eine großartige Verbündete – die Natur …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783734106286
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:352 Seiten
Verlag:Blanvalet
Erscheinungsdatum:17.09.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Lesefeuers avatar
    Lesefeuervor 14 Stunden
    [Rezension] „Die Rückkehr der Apfelfrauen“ von Tania Krätschmar

    „Die Rückkehr der Apfelfrauen“ ist ein Roman von Tania Krätschmar und erschien 2018 im Blanvalet Verlag.

    Land unter im Apfelgarten: Die Äste biegen sich vor Früchten – aber Dani, die in dem alten Haus mit dem weitläufigen Obstgarten wohnt, muss verreisen! Wer kümmert sich um die Ernte? Kurzerhand fahren ihre Freundinnen Eva, Nele, Julika, Marion und Dorothee in die brandenburgische Provinz. Für die fünf beginnt ein wunderbarer Altweibersommer auf dem Lande. Aber leider gibt es ein Problem. Denn ein korrupter Kerl im Dorf gefährdet Danis Traum, ein Baumblütenhotel zu eröffnen. Doch köstliche Apfelrezepte machen stark, und die Freundinnen haben nicht nur männliche Unterstützer, sondern auch eine großartige Verbündete – die Natur …

    Meine Meinung:
    Weil ich einfach gerne Bücher von Tania Krätschmar lese, habe ich mich schon sehr auf dieses Buch gefreut. Leider war ich diesmal nicht hundertprozentig überzeugt. Dass es eine Fortsetzung von „Eva und die Apfelfrauen“ gibt, finde ich erstmal richtig klasse. Es passt wunderbar in den Herbst. Äpfel sind was tolles und ein Muss für diese Jahreszeit. Mir war klar, dass man wieder einiges über Äpfel lernen wird und dass einem beim Lesen hier und da mal das Wasser im Mund zusammenläuft wenn man über all die tollen Apfelgerichte liest. Der Schreibstil von Tania Krätschmar ist gewohnt schön und bildlich und überzeugt mich immer wieder. Dennoch fehlte mir im Buch eine gewisse Spannung. Am Ende wurde es dann nochmal turbulent und es gab ein rundes Bild und einen tollen Abschluss aber das hat die Langatmigkeit vom Anfang des Buches leider nicht mehr rausgerissen. Ich kann das Buch dennoch empfehlen. Am Besten ist es wohl wenn man „Eva und die Apfelfrauen“ und „Die Rückkehr der Apfelfrauen“ hintereinander liest; natürlich kann man beide Bücher aber auch separat lesen.

    Tania Krätschmar wurde 1960 in Berlin geboren. Sie studierte Germanistik in Berlin, Florida und New York und arbeitete dann als Bookscout in Manhattan. Heute ist sie tätig als Texterin, Übersetzerin, Rezensentin und Autorin. Sie hat einen Sohn und lebt in Berlin.

    Fazit: 3 Sterne.

    Ich möchte mich recht herzlich bei der Randomhouse Verlagsgruppe bedanken, die mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Lesegenusss avatar
    Lesegenussvor 19 Tagen
    ... und weiter geht es mit den "Apfelfrauen" ♥ - ein Wohlfühlroman

    Zitat im Text

    Vor vier Jahren hatten die Freundinnen Eva, Nele Julika, Marion und Dorothee  über eine Internetanzeige ein Haus mit einem riesigen Apfelgarten geerbt. Dies lag in der Mark Brandenburg. Ein kleiner beschaulicher Ort, dessen Idylle nunmehr durch ein Bauprojekt zerstört werden sollte. Ein Herr Seidel wollte dort einen privaten Spielclub errichten und die Baumaßnahmen hatten schon begonnen. Sehr zum Leid nicht nur der Dorfbewohner, sondern auch von Eva und Dani. Diese planten ein Baumhaushotel im Apfelgarten. Dazu hatte Dani, die Tochter des Bürgermeisters und verheiratet mit Gandalf, Anträge gestellt. Eva war als einzige der Frauen in dem Dorf geblieben, hatte geheiratet und wohnte nebenan auf dem Lohhof. Derzeilt weilten die Frauen in Venedig, wo Julika wohnte. Der Kurzurlaub tat ihrer Freundschaft gut, sahen sie sich doch viel zuw enig. Nun hatte Danis Mann eine Reise gewonnen und sie brauchte Hilfe. Es gab in diesem Jahr eine Apfelschwemme! Und sie sollten die Reise sofort antreten. Dann hatte sich noch ein Herr aus dem Ministerium bezgl. der Gelder angekündigt. Soweit die Vorgeschichte. Dass die Freundinnen zusammenhalten, beweisen sie indem die Koffer gepackt werden und alle geschlossen nach Deutschland zurückkehren.
    Viele Äpfel bedeutete viel Arbeit. Und dann taucht da noch so ein Fremder auf, dessen Wissen über Bäume, Apfelsorten und Tiere beeindruckt. Er darf im Apfelgarten campen. Zwischen ihm und Nele entwickelt sich ein erst merkwürdiges und doch nachvollziehbares Verhältnis. Auch wenn die fünf Frauen unterschiedlich sind, verbindet alle die Freundschaft. Es mag ratsam sein, den Vorgängerband gelesen zu haben "Eva und die Apfelfrauen". Die Charaktere sind liebevoll und glaubhaft, ebenso wie Felix, dessen Geheimnis am Ende gelüftet wird. Aber man kann es eigentlich schon in der Handlung erahnen. Für die Frauen hatte sich damals ein Traum erfüllt und den wollten sie sich durch so einen Spekulanten wie den Seidel nicht kaputt machen lassen.
    Passend zur Jahreszeit, die Äpfelbäume hier waren voller reifer, roter Früchte, erschien nach gut vier Jahren der Folgeband. Es mag eine fiktive Geschichte sein, doch man bekommt Sehnsucht, sich an diesen Ort zurückziehen zu wollen.
    Natur ist etwas Heilsames, es streichelt die Seele.
    Der Roman ist flüssig geschrieben und man kann sich vieles bildhaft vorstellen. Den 26 Kapiteln steht obenan jeweils ein Spruch, die alle irgendwie mit dem Apfel in Verbindung gebracht werden. Ich mag diesen:
    Zitat S. 89
    Hätte Eva im Paradies einen Spaten gehabt und etwas damit anfangen können, hätten wir nicht die ganze traurige Geschichte mit dem Apfel.
    Elizabeth von Arnim

    Wisst ihr eigentlich wie viele Apfelsorten es gibt?! Nach dieser Geschichte bin ich um einiges schlauer geworden, gerade auch weil die Ausführungen zur Natur mich interessierten.
    Alles in allem war es ein Ende, was mir gefallen hat und ich denke, den Apfelfrauen auch. Eine angenehme Unterhaltungslektüre, eine Geschichte des Lebens und der Freundschaft, eine Geschichte zum Wohlfühlen.

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    Erdhaftigs avatar
    Erdhaftigvor einem Monat
    Kurzmeinung: In gutem Stil verfasst, Spannungsbögen gut gesetzt und nette Anspielungen sorgen für erheiternde Mom
    Kommentieren0

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    taniakraetschmars avatar
    20 Exemplare von "Die Rückkehr der Apfelfrauen" zu gewinnen!

    Liebe Apfelfrauen,  

    Blanvalet und ich verlosen 20 Exemplare von der "Rückkehr der Apfelfrauen" für eine schwungvolle Leserunde.  Wieder geht es um die fünf BFF  aus "Eva und die Apfelfrauen". Verratet mir doch,  in welcher Form Ihr Äpfel am liebsten esst oder trinkt und hüpft in den Lostopf. Ich freu mich sehr auf Eure Bewerbungen! 

    Tania Krätschmar
    Lesemones avatar
    Letzter Beitrag von  Lesemonevor 9 Stunden
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks