Neuer Beitrag

taniakraetschmar

vor 7 Jahren

Hallo, lovely Booklers:

Habt ihr Lust auf Romantik in der Vorweihnachtszeit? Dann ist die „Wellentänzerin“ der richtige Roman:

Wasser - das ist das, womit alles im Leben anfängt. Das sehen auch die 44-jährige Kapitänin Dana van Aken und der wesentlich jüngere Maler Antonius so. Zwei Seelenverwandte, und eine heiße Liebesgschichte beginnt. Kein Problem? Da sind die drei Töchter der Kapitänin aber ganz anderer Meinung. Und schon brodelt es in Berlin, auf der Havel und auf der Müritz, wo in einem rosaroten Hotelschiff langgeschippert wird ...

Am 7. Dezember beginnt die Leserunde zur "Wellentänzerin", die ab 1. Dezember im Handel ist.

Wir verlosen drei signierte Bücher unter denjenigen, die bis zum 1. Dezember etwas zum Thema schreiben: Ein wesentlich jüngerer Mann - verlockend? Nur Leidenschaft, aber keine Liebe? Oder keine Lust auf den besten Freund des Sohnes?

Eure Fragen sind jederzeit willkommen, auch zu meinen anderen Romanen und zur Verfilmung von Seerosensommer.

Das ist meine erste Leserunde, ich hoffe, ich lösche nicht versehentlich mittendrin alle Beiträge ;-)!

Herzliche Grüße, Tania Krätschmar

Autor: Tania Krätschmar
Buch: Die Wellentänzerin

ForeverAngel

vor 7 Jahren

Wer macht mit?

Ein sehr interessantes Buch und ich würde mich riesig über eines der Exemplare freuen. Die Frage ist schwierig. Ich glaube, man kann es nur dann wirklich beurteilen, wenn man es selbst einmal erlebt hat. Man fragt sich: wie kann es sein, dass eine 40jährige Mutter sich in einen 18jährigen Abiturienten verliebt? Aber wie heißt es so schön: wo die Liebe hinfällt. Man weiß es vorher nicht. Manchmal sieht man sich und es macht klick und da ist der Altersunterschied unbedeutend. Da gibt es immer ein paar Differenzen. Die ältere Frau hat vielleicht Kinder im gleichen Alter oder sie wünscht sich welche. Der Junge will aber auf keinen Fall Vater werden. Die Frau möchte heiraten, der Junge will erst einmal leben, schauen, ob die Beziehung das richtige ist. Es könnte Probleme geben, weil beide andere Prioriäten haben, an verschiedenen Stellen in ihrem Leben stehen und das Leben doch gemeinsam weitergehen wollen.
Ich denke, es ist nicht nur Leidenschaft, da wird schon etwas Ernsteres hinter stecken. Viel fraglicher ist, wie lange das gut gehen kann.
Aber wer weiß, vielleicht verliebe ich mich morgen auch in einen 20 Jahre älteren Mann und sehe dann alles noch einmal ganz anders?

taniakraetschmar

vor 7 Jahren

Wer macht mit?
@ForeverAngel

Ja, wer weiß? Oder in einen sehr viel jüngeren?

Beiträge danach
166 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

taniakraetschmar

vor 6 Jahren

Fazit, Kritik, Reviews ...
@steffchen3010

Das ist eine wunderbare Rezension! Vielen Dank! Und wenn die auch noch bei amazon erscheinnen könnte .... tschüs du. Bis zum nächsten Mal! Tania

steffchen3010

vor 6 Jahren

Fazit, Kritik, Reviews ...

http://lesenslust.wordpress.com/2012/01/16/die-mit-den-wellen-tanzt/

http://www.amazon.de/review/R1THDMKG462SMS/ref=cm_cr_rdp_perm

steffchen3010

vor 6 Jahren

Fazit, Kritik, Reviews ...

taniakraetschmar schreibt:
Das ist eine wunderbare Rezension! Vielen Dank! Und wenn die auch noch bei amazon erscheinnen könnte .... tschüs du. Bis zum nächsten Mal! Tania

Aber sicher. :)) Schon geschehen!

Vimpsy

vor 6 Jahren

Oh liebe Tania, ich habe Euch nicht vergessen.
Ich war tatsächlich recht schnell dann fertig *schnief*.
Dummerweise habe ich dieses wundervolle Buch dann direkt meiner Mum gegeben zum lesen. Jetzt hab ich es fertig und hole noch den letzten Abschnitt und die Rezension nach.

Ein ganz dickes Lob und Dank auch von meiner Mum.
Auch sie fand dieses Buch außergewöhnlich schön und mochten Deinen lieben Schreibstil.

Nun mach ich sofort meine Hausaufgaben.

Vimpsy

vor 6 Jahren

5. Leseabschnitt

*Schnief* Auch ich war, für mich, zu schnell fertig. Ich hätte dieses Buch ewig weiter lesen können.

Es war ein tolles Ende. Nach dem ganzen Trouble kurz vor Schluss, hatte ich etwas befürchtet, dass es kein befriedigendes Ende gibt. Emma ihr Liebeskummer ist recht schnelll vergessen, Charlottes Zusammenbruch brachte ein sehr reinigendes Gewitter mit sich. Antonius sein Geheimnis wurde richtig gestellt, es stellt sich beruflicher Erfolg ein, aber vor allem erkennt Dana, dass sie Antonius nicht einfach so verdrängen kann.

Witzigerweise hatte ich die gleichen Gedanken wie Literatur. Auch ich hab irgendwie gehofft, dass die nächste Tour auf dem Schiff Antonius mitmacht. Ich habe mir vorgestellt, dass er irgendwie plötzlich mit unter den neuen Passagieren ist.

Meine Rezension schreibe ich gleich.

taniakraetschmar

vor 6 Jahren

5. Leseabschnitt
@Vimpsy

Liebe Vimpsy, die Wellentänzerin ist aber schon das längste Buch, das ich bis jetzt geschrieben habe. Dass Antonius von nun an öfter an Bord ist, kann ich dir in die Hand versprechen. Ich freue mich auf deine Rezension. Und Grüße an die Mum! Tania

Vimpsy

vor 6 Jahren

Fazit, Kritik, Reviews ...

Dana van Aken, 44 Jahre, führt seit dem Tod ihres Mannes das Hotelschiff "Die Drei Töchter" alleine.
Zu ihr gehören außerdem ihre Diabetes-Kranke Mutter Charlotte und ihre 3 Töchter Emma, Franziska und Katharina.

Eines Tages tratt der 29jährige Maler Antonius in ihr Leben.
Er war gerade dabei am Ufer ein neues Wasser-Bild zu malen, als er sah, dass Charlotte in wanken geriet und ihr etwas ins Wasser fiel.
Antonius tauchte danach und damit war er der Retter für Charlotte. Sofort musste er mit aufs Boot kommen und mitessen. Alle waren
begeistert von ihm.

Von nun an, sollte Antonius für viel Wirbel in der Familie sorgen. Da er sehr attraktiv war, warfen die Töchter ein Auge auf ihn. Auch Dana fühlte sich
mehr und mehr von ihm angezogen. Ihr gefiel seine Freiheit, die er auslebte. Sie fühlte sich in seiner Gegenwart viel jünger. Dennoch plagten sie
immer wieder die Zweifel, ob das richtig ist, was sie tun. Sie wusste nicht recht, ob es mit dem großen Altersunterschied klappen kann.
Jedoch gelang es ihr die Zweifel beiseite zu schieben und sie konnte sich auf ihn einlassen. Recht schnell lernten sie sich lieben.
Sie genossen die Vorzüge des anderen, genossen die gemeinsame Zeit. Sie wollten einander nicht mehr loslassen.

Doch das Glück schien nicht mit ihnen zu sein. Es kam zu einigen Zwischenfällen, die die junge Liebe schwer belasteten.


Die Wellentänzerin ist ein sehr emotionales Buch. Tania Krätschmar beschreibt auf eine sehr liebevolle Art und Weise eine Liebesgeschichte mit Hindernissen.
Der Altersunterschied der beiden Liebenden rückt in den Vordergrund und es werden realistisch, Gedanken, Ängste und dann das aufeinander einlassen beschrieben.
Alle Charaktere werden authentisch beschrieben, ich konnte mich super in die Personen rein Versetzen.
Die Geschichte wird unverblümt mit allen Höhen und Tiefen erzählt, mit Alltagsproblemen, pubertierenden Kindern und kranker Mutter.

Ich liebe dieses Buch. Es geht in den Tiefe, man lebt und leidet mit.
Den Schreibstil von der Autorin mag ich sehr. Das Buch ist flüssig geschrieben, es kommt keine Langeweile auf.
Viel Lebendigkeit und immer wiederkehrende Höhepunkte haben mich gefesselt.

Ich freue mich auf weitere Bücher von Tania Krätschmar.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.