Tania Schlie

 4 Sterne bei 196 Bewertungen

Lebenslauf von Tania Schlie

Lektorin und Autorin: Tania Schlie, geboren am 12. Januar 1961 in Hamburg, ist eine deutsche Lektorin und Schriftstellerin. Sie studierte Germanistik und Politikwissenschaft in Hamburg und Paris. Nach ihrem Abschluss fing sie an als Verlagslektorin zu arbeiten. Ihre Karriere als Autorin begann sie mit zahlreichen Kurzgeschichten, die in verschiedenen Anthologien erschienen. 2002 veröffentlichte sie dann schließlich ihren Debütroman „Die Spur des Medaillons“.  Unter ihrem Pseudonym Greta Hansen schreibt sie auch historische Romane. Sie ist Mitglied bei DELIA, der Vereinigung deutschsprachiger Liebesromanautoren und -autorinnen, und bei Soroptimist International, einem internationalen Netzwerk berufstätiger Frauen, das sich für die Verbesserung der Lebenssituation von Frauen und Mädchen einsetzt. Heute arbeitet sie als freie Lektorin, Journalistin und Autorin. Sie lebt mit ihrer Familie zusammen in Glückstadt an der Elbe.

Neue Bücher

Cover des Buches Schreibende Frauen (ISBN: 9783851794946)

Schreibende Frauen

Neu erschienen am 01.09.2022 als Gebundenes Buch bei Thiele & Brandstätter Verlag.

Alle Bücher von Tania Schlie

Cover des Buches Die Kirschen der Madame Richard (ISBN: 9783365002377)

Die Kirschen der Madame Richard

 (62)
Erschienen am 24.05.2022
Cover des Buches Der Duft von Rosmarin und Schokolade (ISBN: 9783365000625)

Der Duft von Rosmarin und Schokolade

 (36)
Erschienen am 22.03.2022
Cover des Buches Die Spur des Medaillons (ISBN: 9783958240070)

Die Spur des Medaillons

 (22)
Erschienen am 28.10.2014
Cover des Buches Die Liebe der Mademoiselle Godard (ISBN: 9783961484331)

Die Liebe der Mademoiselle Godard

 (17)
Erschienen am 08.12.2018
Cover des Buches Der Duft von Sommerregen (ISBN: 9783961483723)

Der Duft von Sommerregen

 (14)
Erschienen am 02.10.2018
Cover des Buches Der Duft von Rosmarin und Schokolade (ISBN: 9783958248007)

Der Duft von Rosmarin und Schokolade

 (13)
Erschienen am 04.10.2016
Cover des Buches Der Duft von Sommerregen (ISBN: 9783959673808)

Der Duft von Sommerregen

 (9)
Erschienen am 24.03.2020
Cover des Buches Die Spur des Medaillons (ISBN: 9783745700473)

Die Spur des Medaillons

 (8)
Erschienen am 06.12.2019

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Tania Schlie

Cover des Buches Der Duft von Sommerregen (ISBN: 9783961483723)rose7474s avatar

Rezension zu "Der Duft von Sommerregen" von Tania Schlie

Lena und die Liebe
rose7474vor 5 Monaten

Nachdem mich "Eine Liebe in der Provence" so begeistern konnte wollte ich unbedingt noch andere Romane von Tania Schlie lesen. Dieser hat mir auch gut gefallen kam aber nicht ganz an  den og. Roman an. 

Lena war mir gleich sympathisch und konnte mit ihr mitfühlen. Der Roman konnte mich bereits ab der ersten Seite fesseln. Er war tiefgründig und angenehm zu lesen. Das Hamburger Flair kam gut herüber. Jedoch war einiges ziemlich voraussehbar. Ich hätte mir mehr Wendungen gewünscht. Daher vergebe ich 4 Sterne und empfehle diesen Roman gerne weiter. Von Tania Schlie werde ich auf jeden Fall noch mehr lesen. Toll als Urlaubslektüre oder einfach zum abschalten.  


Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Zwischen uns der Ozean (ISBN: 9783749902231)Hope23506s avatar

Rezension zu "Zwischen uns der Ozean" von Tania Schlie

Berührend, dramatisch, großartig
Hope23506vor 8 Monaten


INHALT:
Amerika 1893: Die sechzehnjährige Paula aus Hamburg hat mit ihrer Familie die lang ersehnte Reise nach Amerika angetreten und sind jetzt endlich in New York angekommen. Dort hoffen sie alle auf ihr grosses Glück. Doch Paula wird die Einreise verwehrt und damit all ihre Hoffnungen auf ein besseres Leben zerstört. Ganz allein muss sie die Rückreise nach Hamburg antreten und dort erwartet sie niemand. Doch Paula lässt sich nicht unterkriegen und beginnt ganz allein ihren Kampf fernab ihrer Familie. Als sie den jungen Reeder Julian Frenzen kennenlernt, schöpft sie neue Hoffnung. Er will ihr helfen, ihre Familie wiederzufinden, doch Paula ist sich nicht mehr so sicher, die Reise nach Amerika erneut anzutreten.
MEINE MEINUNG:
Mein zweites Buch der Autorin und wieder konnte sie mich mit diesem Roman berühren und begeistern. Kaum angefangen zu lesen, habe ich mich mitten in der Geschichte und mitten im der Dramatik wiedergefunden. Der Schreibstil liest sich einfach fantastisch. Ich hatte sorfort einen engen Bezug zur Protagonistin und ihrem dramatischen Schicksal. Es hat mich so berührt, dass ich die ganze Zeit eiben Kloss im Hals und Gänsehaut hatte. Es ist wirklich unvorstellbar, was da im fernen Amerika passiert ist. Ich bin an der Seite von Paula durch ihre schwierigste Zeit gegangen, war nah bei ihr und habe ihre Stärke, ihre Hoffnung und ihren Kampfgeist erlebt. Stück für Stück holt sie sich ein Leben zurück und wenn man dabei die Umstände kennt, ist es ein Wunder, das sie vollbringt. Von Zeit zu Zeit wird die Geschichte von Paula von Briefen ihrer Mutter unterbrochen und diese waren so berührend und emotional, dass bei mir die Tränen liefen. Es ist nicht nur Paulas Schicksal, sondern auch die Gefühle und Gedanken ihrer Mutter, die so unvorstellbar sind. Eine so berührende und auch starke Geschichte, die unbedingt gelesen werden muss. 

FAZIT: 

Dramatisch, emotional und so so berührend. Von mir eine absolute Leseempfehlung.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Elsas Erbe (ISBN: 9783749900053)zauberblumes avatar

Rezension zu "Elsas Erbe" von Tania Schlie

Einfach großartig!
zauberblumevor einem Jahr

In ihrem Roman „Elsas Erbe“ entführt uns die Autorin Tania Schlie (bekannt auch unter dem Pseudonym Caroline Bernard) nach Roseburg, einem kleinen Dorf vor den Toren Hamburgs zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts.

Hier wächst unsere Protagonistin Elsa behütet auf, denn ihr Vater ist der vermögende „Kiesbaron“. Elsas größter Wunsch ist es, einmal in die Fußstapfen ihres Vaters zu treten. Doch dann verlässt der alte Patriarch seine Familie wegen einer anderen Frau. Elsa muss von heute auf morgen lernen, ohne seinen Rückhalt auszukommen. Erst als sie ganz auf sich allein gestellt ist, erkennt die junge Frau, wie viel Kraft wirklich in ihr steckt.

Wow! Wieder ein sensationelles Buch. Der Schreibstil der Autorin ist einfach spitzenmäßig. Wenn ich die Augen schließe, befinde ich mich in dem kleinen beschaulichen Ort Roseburg, lerne die junge Elsa kennen, die ihre Leben in vollen Zügen genießen kann. Doch auch als sich ihr Leben von heute auf morgen ändert, und Elsas ums Überleben kämpfen muss, gibt die mittlerweile junge Frau nicht auf. Mir ist diese liebenswerte Protagonistin sofort ans Herz gewachsen. Die Autorin bringt auch das Leben der damaligen Zeit nahe, welche Macht viele Menschen besessen haben und welche Armut in manchen Schichten herrschte. Wirklich toll beschildert. Ich durfte Elsa ja ein ganzes Stück auf ihrem Lebensweg begleiten, ihre erste Liebe mit ihr erleben. Die Kämpfe, die sie mit ihrem Vater und seiner zweiten Familie austragen musste – ab und an hätte ich sie mal gerne in den Arm genommen. Auch von schweren Schicksalsschlägen wurde Elsa nicht verschont. Doch sie ist eine Kämpferin, die niemals aufgibt. Ich habe bis zum Ende gehofft und gebangt, dass eine beständige Liebe in Elsas Leben Einzug hält, nun lasst euch überraschen.

Ein absolutes Gute-Laune-Wohlfühlbuch, das ich von der ersten bis zur letzten Seite genossen habe. Ein Lesevergnügen der Extraklasse, für das ich sehr gerne 5 Sterne vergebe. Übrigens das Cover ist auch ein echter Hingucker.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Pralle Lebenslust und Genuss für alle Sinne: Tania Schlie, wie wir sie kennen und lieben

Wir von MIRA Taschenbuch laden euch herzlich zur Leserunde des neuen Romans

»Die Kirschen der Madame Richard« von Tania Schlie

ein. Bitte bewerbt euch bis zum 24.04.2019 für eines von 50 Leseexemplaren (Taschenbuch) und zur gemeinsamen Diskussion sowie Rezension des Romans.

Über den Inhalt:

185 Einwohner zählt das Dorf Montbolo in den französischen Pyrenäen. Als die Hamburgerin Miriam auf der Durchreise ein verwunschenes altes Haus inmitten eines verwilderten Kirschhains entdeckt, steht der Entschluss für sie fest: Sie bricht alle Zelte ab und wird Montbolos Einwohnerin Nummer 186. Miriam nimmt sich vor, ihr Haus im Alleingang zu renovieren und von nun an von der Kirschernte zu leben. Doch sie hat nicht mit der skurrilen Dorfgemeinschaft und den Eigenarten uralter Kirschsorten gerechnet – und schon gar nicht mit dem unverschämt charmanten Nachbarn Philippe, der ihr Herz höherschlagen lässt.

Du möchtest »Die Kirschen der Madame Richard« von Tania Schlie lesen?

Dann bewirb dich jetzt für eines der 50 Leseexemplare. Wir sind gespannt auf dich, deine Fragen und Leseeindrücke und würden uns freuen, wenn du deine Rezension dann auch auf Amazon & Co und auf harpercollins.de teilst.


Viel Glück und ein tolles Leseerlebnis wünscht dir

Das Team von MIRA Taschenbuch


*** WICHTIG ***

Die Leseexemplare haben eine alte Version des Covers. Am Lesespaß ändert sich aber nichts.

616 BeiträgeVerlosung beendet
J
Letzter Beitrag von  JazzHvor 3 Jahren

Ich war die letzten 3,5 Monate im Ausland ohne Wifi. Daher komme ich jetzt erst zum Antworten.


Also die 3,5 Monate im Ausland: Da konnte ich mal wieder viel Zeit mit meinen etwas entfernten Verwandten verbringen. Ich habe Tanten, Cousins/innen, Onkel, die alle 10,20,30,40 Jahre älter sind und ich komme mit denen - trotz Verwandtschaft kaum klar - aber bei der jüngeren Generation: 10, 20 jünger ist das genau andersrum... I don`t know...

Lesereise


Bei unserer LovelyBooks Lesereise geht es heute nach Montbolo mit  "Die Kirchen der Madame Richard"  – und ihr könnt eines von 5 Exemplaren des Buches gewinnen! 

Bewerbt euch heute am 11.06.2019 direkt über den blauen „Jetzt bewerben“-Button und verratet uns, ob ihr euch vorstellen könntet, auszuwandern?

Die LovelyBooks Lesereise nimmt euch mit zu einer literarischen Reise um die Welt. Begleitet uns in den nächsten Wochen zu sehenswerten Urlaubsorten und verpasst nicht die täglichen Gewinnchancen und eure Gelegenheit auf den Hauptgewinn. Alle Infos hierzu findet ihr auf unserer Aktionsseite 

Mehr zum Buch: 
185 Einwohner zählt das Dorf Montbolo in den französischen Pyrenäen. Als die Hamburgerin Miriam auf der Durchreise ein verwunschenes altes Haus inmitten eines verwilderten Kirschhains entdeckt, steht der Entschluss für sie fest: Sie bricht alle Zelte ab und wird Montbolos Einwohnerin Nummer 186. Miriam nimmt sich vor, ihr Haus im Alleingang zu renovieren und von nun an von der Kirschernte zu leben. Doch sie hat nicht mit der skurrilen Dorfgemeinschaft und den Eigenarten uralter Kirschsorten gerechnet – und schon gar nicht mit dem unverschämt charmanten Nachbarn Philippe, der ihr Herz höherschlagen lässt.

Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen  
264 BeiträgeVerlosung beendet

Liebe Leserinnen und Leser, 

wir alle haben einen Jahrhundertsommer hinter uns – für die einen war es eine pure Freude, für die anderen anstrengend und für viele ein bisschen von beidem. Aber eine Erinnerung verbindet uns wahrscheinlich alle: Kennt ihr den Duft, wenn nach langer Trockenheit Regen einsetzt und auf heißes Pflaster trifft? Dann riecht es für einen Moment lang ganz besonders, ein bisschen nach Metall, nach Staub, würzig … eigentlich unbeschreiblich. Ich liebe diesen Duft. Ich bleibe dann stehen, rieche ganz intensiv und genieße den Moment.


Lena, die Hauptperson in meinem neuen Roman DER DUFT VON SOMMERREGEN, sammelt solche Momente des Glücks: Sie hält es sogar für ihre Pflicht, sich nach ihnen umzusehen und sie nicht unbemerkt vorübergehen zu lassen. Lena mag es, in alten Sachen zu stöbern und sich Geschichten zu ihnen auszudenken. Zum Glück kann sie diese Passion bei ihrer Arbeit für einen alten Büchersammler ausleben – und sie geht regelmäßig auf Auktionen, um verlassene Koffer zu ersteigern, deren Inhalt sie zum Träumen bringt.

Auf einer Versteigerung schnappt ihr ein Mann einen kleinen gelben Koffer vor der Nase weg, den Lena unbedingt haben wollte. Es ist Georg, der ein Musikstück komponiert hat, das ihr Innerstes berührt. Nein, es ist sogar mehr: Lena muss sich eingestehen, dass sie für Georg tiefe, echte Liebe fühlt. Aber Georg ist schwierig und unnahbar. Außerdem hat Lena gerade eine Beziehung mit Jonas angefangen. Und der träumt bereits von einer gemeinsamen Zukunft …

 

Ich schreibe seit vielen Jahren Romane, aber in DER DUFT VON SOMMERREGEN habe ich ganz besonders geschwelgt – und ich wünsche euch, dass ihr beim Lesen auch viele Glücksmomente in euch findet, während ihr euch mit Lena auf die Suche nach dem kleinen Glück im Alltag macht, das manchmal zum ganz großen Liebesglück wird.

 

Wenn ihr an der Leserunde teilnehmen möchtet – worüber ich mich sehr freuen würde! – und eines von 10 eBooks gewinnen wollt, dann beantwortet doch bitte folgende Frage:

 

„Was sind für euch die kleinen Glücksmomente des Alltags?“

 

Ich freue mich auf die Leserunde mit euch, euren Eindrücken und Anregungen.

 

Herzliche Grüße,

Tania Schlie




***************************************************************** 

Teilnahmebedingungen des dotbooks-Verlags:

Nach Erhalt deines kostenlosen Exemplars verpflichtest du dich, aktiv an der Leserunde teilzunehmen, insbesondere an den einzelnen Leseabschnitten und der abschließenden Rezension.

Deine Rezension veröffentlichst du bitte auch auf Amazon, Thalia und ähnlichen Verkaufsplattformen.

 

Hinweis des Verlages:

Daten, die uns übermittelt werden, werden von uns gemäß der gesetzlichen Datenschutzvorschriften vertraulich behandelt und nur in dem Rahmen gespeichert oder verarbeitet, der für die Betreuung der Leserunde notwendig ist. Danach werden eure Daten gelöscht; sie werden zu keinem Zeitpunkt an Dritte weitergegeben. Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

98 BeiträgeVerlosung beendet
BeaSurbecks avatar
Letzter Beitrag von  BeaSurbeckvor 4 Jahren
Guten Morgen, als erstes möchte ich mich nochmals dafür bedanken das ich in der Leserunde mit dabei sein durfte. Lenas Geschichte hat mich von Anfang bis Ende in den Bann gezogen. Ein Buch das ich gerne weiterempfehle. Hier nun meine Rezi https://www.lovelybooks.de/autor/Tania-Schlie/Der-Duft-von-Sommerregen-1759494760-w/rezension/1871276313/ identisch gestreut bei Amazon, Weltbild, Thalia und bei Was liest du.

Zusätzliche Informationen

Tania Schlie wurde am 12. Januar 1961 in Hamburg geboren.

Tania Schlie im Netz:

Community-Statistik

in 294 Bibliotheken

von 98 Lesern aktuell gelesen

von 8 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks