Tania Schlie

 4.2 Sterne bei 86 Bewertungen

Neue Bücher

Der Duft von Sommerregen

 (7)
Neu erschienen am 02.10.2018 als E-Book bei dotbooks Verlag.

Alle Bücher von Tania Schlie

Sortieren:
Buchformat:
Der Duft von Rosmarin und Schokolade

Der Duft von Rosmarin und Schokolade

 (31)
Erschienen am 05.03.2018
Der Duft von Rosmarin und Schokolade

Der Duft von Rosmarin und Schokolade

 (11)
Erschienen am 04.10.2016
Der Duft von Sommerregen

Der Duft von Sommerregen

 (7)
Erschienen am 02.10.2018
Eine Liebe in der Provence

Eine Liebe in der Provence

 (4)
Erschienen am 28.04.2015
Frauen am Meer

Frauen am Meer

 (4)
Erschienen am 25.02.2010
Wo Frauen ihre Bücher schreiben

Wo Frauen ihre Bücher schreiben

 (3)
Erschienen am 13.10.2014
Schreibende Paare

Schreibende Paare

 (2)
Erschienen am 17.09.2016

Neue Rezensionen zu Tania Schlie

Neu
Bouquinistes avatar

Rezension zu "Der Duft von Sommerregen" von Tania Schlie

Das Buch zum Wohlfühlen und glücklich sein
Bouquinistevor 5 Tagen

Wann habt ihr das letzte Mal ganz bewusst innegehalten, um euch an einer simplen Kleinigkeit zu erfreuen? Wann wart ihr das letzte Mal ganz einfach nur glücklich? Oder lasst ihr euch auch viel zu sehr vom Alltag mitreißen und vergesst dabei, was wirklich zählt?

Lena Ercken, die Hauptfigur in Tania Schlies neuestem Roman "Der Duft von Sommerregen" sammelt die kleinen Glücksmomente in ihrem Leben und ist auch sonst nicht unbedingt so, wie alle anderen. Ein wunderschönes Wohlfühlbuch zum Glücklichsein.

Vielen Dank an den Verlag Dotbooks für das zur Verfügung stellen des Rezensionsexemplar und vielen Dank an die Autorin Tania Schlie für eine tolle gemeinsame Leserunde auf lovelybooks.

Worum geht es

Lena Ercken ist glücklich in ihrem Leben. Immer wieder schafft sie sich kleine besondere Momente. Das kann ein selbstgekochtes Essen sein, ein gutes Buch aber auch ein kleiner Schmetterling oder ein schönes Haus. Lena ist zufrieden und auch wenn sie als einzige noch nicht den Partner fürs Leben gefunden hat. Im Gegensatz zu Familie und Freunden stört sie das nicht weiter.

Doch dann lernt sie Jonas kennen und es scheint, als könnte er der Richtige sein. Doch was ist mit der wunderschönen Klaviermusik, die abends durch die Wände ihrer Wohnung dringt und die sie tief im Herzen berührt?

Was ich über "Der Duft von Sommerregen" denke

Die Hauptperson Lena ist erfrischend anders als andere Figuren aus Romanen. Endlich ist hier jemand der nicht zwanghaft nach der großen Liebe sucht, sondern zeigt, dass man auch als Single durchaus glücklich sein kann.

Zu Beginn hat mich Lena sogar ein wenig an eine ältere und reifere Version der Amelie Poulain und ihrer "Zauberhaften Welt" erinnert. Lena ist zwar nicht verträumt und steht mit beiden Beinen fest auf dem Boden der Tatsachen, aber sie lässt sich nicht vom modernen Leben unterbuttern. Sie genießt es, zu Fuß zu gehen, den Schiffen im Hamburger Hafen zuzusehen, sie erfreut sich an schönen Gebäuden und der ganz spezielle Duft von Sommerregen macht sie glücklich.

Allein durch ihre Ansichten zeigt uns Lena, wie schön es sein kann, nicht nur ständig aufs Handy zu starren und sich von den modernen Medien leiten zu lassen. Sie gibt den Anreiz mal wieder die Nase in den Wind zu stecken und das Leben in vollen Zügen zu genießen. Das zumindest, war eine Botschaft, die ich persönlich aus diesem Buch mitgenommen habe.

Aber auch die Nebenfiguren brillieren. So gibt es zum Beispiel Madame Rosa, eigentlich Frau Hansen, eine alte Dame, die sich mit Vorliebe in Rosa kleidet und sich gern mal als Amor betätigt. Jeder Charakter ist wunderbar ausgearbeitet und selbst die Tischnachbarn bei einer Hochzeit, die nur drei Sätze zu sagen hatten, waren ein Genuss. In diesem Buch erfüllt wirklich jeder einen Zweck und trägt zum Gesamtambiente der Erzählung bei.

Wer genau hinsieht findet in "Der Duft von Sommerregen" gleich mehrere kleine Liebesgeschichten, die jede eine etwas andere Form der Beziehung und der Liebe zeigt.
Neben der Haupthandlung um Lena, Jonas und einen mysteriösen Klavierspieler gibt es die Geschichte von Lenas Schwester Monika und deren Mann, die trotz der großen Liebe um ihre Ehe kämpfen müssen. Dann ist da Lena Arbeitgeber. Ein sehr sympathischer Rentner und leidenschaftlicher Sammler alter Schriften und Bücher. Er ist Witwer und erzählt von der Liebe seines Lebens, der einzigen und wahren. Diese verschiedenen Ansichten sind wunderschön romantisch und ist eine Bereicherung

Was mir sehr gut an diesem Buch gefallen hat, war der Schreibstil. Es gab Dialoge bei denen ich herzhaft lachen konnte. Die sehr bildhaften Beschreibungen der Orte und Personen haben Lena und Hamburg vor meinem geistigen Auge hervorragend zum Leben erweckt. Ich habe mich so gut beim Lesen gefühlt und war so sehr in der Geschichte drin, dass ich die halbe Nacht durchgelesen habe (und das, wo ich absolut keine Nachteule bin). Nur die Vernunft hat mich gezwungen, das Buch um ein Uhr nachts aus der Hand zu legen.

Mein Fazit

Tania Schlie hat mit "Der Duft von Sommerregen" die kleinen Glückmomente des Lebens thematisiert und damit selbst ein Glücksmoment für den Leser geschaffen. Dieses Buch ist tiefsinnig und emotional und bleibt dabei doch ganz natürlich. Ich kann es hundertprozentig weiterempfehlen. Und nicht vergessen: erfreut euch hin und wieder an den kleinen schönen Dingen, die das Leben bereichern und die wir viel zu oft übersehen.

Kommentieren0
0
Teilen
Tauriels avatar

Rezension zu "Der Duft von Sommerregen" von Tania Schlie

Glücksgefühle
Taurielvor 10 Tagen

Ich bin Dank des flüssigen Schreibstils der Autorin schnell in die Geschichte hinein gekommen . Ich lerne die Protagonistin Lena kennen und sie gefällt mir ausgesprochen gut .Obwohl Lena sehr bodenständig ist,werden Kleinigkeiten bei ihr zu Glücksmomenten ,die auch mich in Ihren Bann ziehen. Einfach mal innehalten und den Moment genießen,das ist die Formel,die die Autorin durch dieses Buch weitergeben will. Dieses Buch habe ich sehr gerne gelesen.

Kommentieren0
1
Teilen
teilzeitbaeuerins avatar

Rezension zu "Der Duft von Sommerregen" von Tania Schlie

Liebe ist keine Autobahn
teilzeitbaeuerinvor 13 Tagen

Lena hat einen tollen Job als Kuratorin einer Privatsammlung von Autografen. Sie ist überzeugter Single und genießt ihr Leben in vollen Zügen. Unversehens lernt sie den Sunnyboy Jonas kennen, der ihr Leben auf den Kopf stellt und auch ihren Beziehungsstatus gehörig hinterfragt. Da gibt es aber noch einen Pianisten, der Lenas Lieblingsmelodie abendlich zum besten gibt. Siegt nun ihre Vernunft oder ihr Herz? Außerdem erscheinen dunkle Wolken in ihrem Berufsalltag.

Lena zeigt sich als Frau des 21. Jahrhunderts, die überzeugt ihren Weg geht und sich über kleine Dinge des Lebens freuen kann. Sie hat einen äußerst sympathischen Charakter, der den Leser gänzlich eintauchen lässt. Ihr Privat- und Berufsleben wird von Seite zu Seite turbulenter und stellt immer neue Herausforderungen an Lena.

Ein sehr angenehmes Buch für das Grau-in-grau der Herbsttage. Erfrischend geschrieben. Unterhaltsam. Abschalten vom Alltag pur.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
TaniaSchlies avatar

Liebe Leserinnen und Leser, 

wir alle haben einen Jahrhundertsommer hinter uns – für die einen war es eine pure Freude, für die anderen anstrengend und für viele ein bisschen von beidem. Aber eine Erinnerung verbindet uns wahrscheinlich alle: Kennt ihr den Duft, wenn nach langer Trockenheit Regen einsetzt und auf heißes Pflaster trifft? Dann riecht es für einen Moment lang ganz besonders, ein bisschen nach Metall, nach Staub, würzig … eigentlich unbeschreiblich. Ich liebe diesen Duft. Ich bleibe dann stehen, rieche ganz intensiv und genieße den Moment.


Lena, die Hauptperson in meinem neuen Roman DER DUFT VON SOMMERREGEN, sammelt solche Momente des Glücks: Sie hält es sogar für ihre Pflicht, sich nach ihnen umzusehen und sie nicht unbemerkt vorübergehen zu lassen. Lena mag es, in alten Sachen zu stöbern und sich Geschichten zu ihnen auszudenken. Zum Glück kann sie diese Passion bei ihrer Arbeit für einen alten Büchersammler ausleben – und sie geht regelmäßig auf Auktionen, um verlassene Koffer zu ersteigern, deren Inhalt sie zum Träumen bringt.

Auf einer Versteigerung schnappt ihr ein Mann einen kleinen gelben Koffer vor der Nase weg, den Lena unbedingt haben wollte. Es ist Georg, der ein Musikstück komponiert hat, das ihr Innerstes berührt. Nein, es ist sogar mehr: Lena muss sich eingestehen, dass sie für Georg tiefe, echte Liebe fühlt. Aber Georg ist schwierig und unnahbar. Außerdem hat Lena gerade eine Beziehung mit Jonas angefangen. Und der träumt bereits von einer gemeinsamen Zukunft …

 

Ich schreibe seit vielen Jahren Romane, aber in DER DUFT VON SOMMERREGEN habe ich ganz besonders geschwelgt – und ich wünsche euch, dass ihr beim Lesen auch viele Glücksmomente in euch findet, während ihr euch mit Lena auf die Suche nach dem kleinen Glück im Alltag macht, das manchmal zum ganz großen Liebesglück wird.

 

Wenn ihr an der Leserunde teilnehmen möchtet – worüber ich mich sehr freuen würde! – und eines von 10 eBooks gewinnen wollt, dann beantwortet doch bitte folgende Frage:

 

„Was sind für euch die kleinen Glücksmomente des Alltags?“

 

Ich freue mich auf die Leserunde mit euch, euren Eindrücken und Anregungen.

 

Herzliche Grüße,

Tania Schlie




***************************************************************** 

Teilnahmebedingungen des dotbooks-Verlags:

Nach Erhalt deines kostenlosen Exemplars verpflichtest du dich, aktiv an der Leserunde teilzunehmen, insbesondere an den einzelnen Leseabschnitten und der abschließenden Rezension.

Deine Rezension veröffentlichst du bitte auch auf Amazon, Thalia und ähnlichen Verkaufsplattformen.

 

Hinweis des Verlages:

Daten, die uns übermittelt werden, werden von uns gemäß der gesetzlichen Datenschutzvorschriften vertraulich behandelt und nur in dem Rahmen gespeichert oder verarbeitet, der für die Betreuung der Leserunde notwendig ist. Danach werden eure Daten gelöscht; sie werden zu keinem Zeitpunkt an Dritte weitergegeben. Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

BeaSurbecks avatar
Letzter Beitrag von  BeaSurbeckvor 18 Stunden
Zur Leserunde
MIRA-Taschenbuchs avatar

„Tania Schlie schreibt sanft und verlockend.“
- Christine Westermann, WDR, über ein vorangegangenes Buch der Autorin

 

Wir von MIRA Taschenbuch laden euch herzlich zur Leserunde unseres neuen Romans

 

"Der Duft von Rosmarin und Schokolade" von Tania Schlie


ein. Bitte bewerbt euch bis zum 22.02.2018 für eines von 25 Leseexemplaren (Taschenbuch) und zur gemeinsamen Diskussion sowie Rezension des Romans.


Über den Inhalt:

Belgische Schokolade, französischer Käse und frische Feigen. Gutes Essen ist ihr Leben. Täglich steht Maylis hinter der Theke des traditionsreichen Hamburger Feinkostladens Radke. Sie genießt es, ihre Kunden zu beraten, nicht nur in kulinarischen, sondern auch in romantischen Angelegenheiten. Doch wenn sie nach Hause kommt, fühlt sie sich so leer wie ihr Kühlschrank. Seit der Trennung von ihrem Mann fällt es Maylis schwer, ihr Herz zu öffnen. Bis eines Tages Paul in ihrem Laden steht und Maylis sich fragt, ob sie nicht doch noch einmal vom Leben kosten möchte.

 

Du möchtest "Der Duft von Rosmarin und Schokolade" von Tania Schlielesen?

 

Dann bewirb dich jetzt bis zum 22.02.2018 um eines der 25 Leseexemplare. Wir sind gespannt auf dich, deine Fragen und Leseeindrücke und würden uns freuen, wenn du deine Rezension dann auf Amazon & Co und auf harpercollins.de teilst.

Viel Glück und ein tolles Leseerlebnis wünscht dir das Team von MIRA Taschenbuch!

Blueberry87s avatar
Letzter Beitrag von  Blueberry87vor 7 Monaten
Zur Leserunde
TaniaSchlies avatar
Liebe Leserinnen, liebe Leser,

 darf ich euch die bezaubernde Maylis vorstellen, die Hauptfigur aus meinem neuen Roman DER DUFT VON ROSMARIN UND SCHOKOLADE?

Maylis ist eine Frau um die Vierzig, humorvoll und selbstironisch, die nie eine Diät machen würde und für ihr Leben gern Freunde bekocht. Oder besser: bekocht hat. Maylis war eine Lebenskünstlerin und eine Genießerin, die glaubte, dass ein gutes Essen die Welt verbessern kann. Maylis war eine Frau, die ich gerne zur Freundin hätte … und ich bin sicher, auch euch würde es so gehen.

Doch seit ihr Mann sie vor zwei Jahren für ihre beste Freundin verlassen hat, hat Maylis ihren Optimismus verloren. Sie lebt zurückgezogen. Im Regal ihrer Küche stapeln sich immer noch die Kochbücher, aber ihr Kühlschrank ist fast immer leer. Alles, was früher bunt und lebendig war um sie herum, erscheint ihr nun grau.

An ihr eigenes Glück mag Maylis nicht mehr glauben, doch umso mehr versucht sie, Anderen zu einem Happyend zu verhelfen – in dem traditionsreichen Feinkostladen, in dem sie arbeitet, gibt es Stammkunden, die ein bisschen Hilfestellung brauchen können, um die Liebe zu finden.

Und dann, ganz unerwartet und fast ein bisschen unerwünscht, taucht Paul Abendland auf. Er kommt immer wieder in den Laden, und das nicht nur, um mit Maylis äußerst charmant über französischen Käse und Wein zu fachsimpeln. Aber ist Maylis bereit, wieder jemandem zu vertrauen und sich zu verlieben?

Ich würde mich sehr freuen, euch Maylis und den DUFT VON ROSMARIN UND SCHOKOLADE im Rahmen dieser Leserunde vorstellen zu dürfen, und bin gespannt, welche andere Figur ihr besonders ins Herz schließen werdet – Paul vielleicht oder Maylis‘ Chef, der unter der Knute seiner gestrengen Mutter steht? Den liebenswerten Studenten, der sich eigentlich keine Delikatessen leisten kann, die alternde Diva oder den Hund, der … nein, das verrate ich an dieser Stelle lieber nicht.

Wenn ihr ein Exemplar des Romans als eBook gewinnen wollt, dann beantwortet doch bitte folgende Frage: „Was ist euer Rezept gegen Liebeskummer?“

Ich freue mich auf eure Rückmeldungen und drücke euch die Daumen, dass ihr bei der Leserunde dabei seid; wenn es mehr Bewerbungen als Freiexemplare gibt, entscheidet das Los.

Eure Tania Schlie


Zur Leserunde

Community-Statistik

in 155 Bibliotheken

auf 31 Wunschlisten

von 6 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks