Tania Schlie Eine Liebe in der Provence

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Eine Liebe in der Provence“ von Tania Schlie

Enttäuscht von ihrer Ehe, kehrt Hanna zurück in die Provence, deren Schönheit und Ruhe bereits in den Sommern ihrer Kindheit eine magische Wirkung auf sie hatten. Während sie versucht, sich über ihre Gefühle klarzuwerden, schließt sie Freundschaft mit der Nachbarin Sophie, die ihr vom dramatischen Leben ihrer Mutter erzählt. Hanna folgt den Spuren der lang zurückliegenden Liebesgeschichte, die ihr schließlich hilft, ihr eigenes Leben zu ordnen…

Ein wunderbarer Roman der mir sehr gut gefallen und zauberhafte Lesestunden bereitet hat. Toller Kurzurlaub in der Provence ♡

— heidi_59

Eine sehr schöne Geschichte zum Entspannen und Wohlfühlen.

— DarkReader

Stöbern in Romane

Birthday Girl

Nettes Geschenkbüchlein mit einer bereits von Murakami veröffentlichten Kurzgeschichte. Tolle Illustrationen!

Cailess

Und jetzt auch noch Liebe

Eine schöne, humorvolle Liebesgeschichte

Diana182

Underground Railroad

Unglaublich intensiv. Jeder Gedanke und jedes Gefühl der Charaktere hat mir bewusst gemacht, welche Monster Menschen sein können.

Cleo15

Außer sich

Ich fand das Buch toll, aber ich kann nachvollziehen, wenn man es zur Seite legt.

Josetta

Das Floß der Medusa

Ein schockierendes Lehrstück darüber, wie der Mensch zur Bestie werden kann.

4petra

Schlafende Sonne

Eine Zumutung!

wandablue

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • "Der Duft von Olivenblüten"

    Eine Liebe in der Provence

    heidi_59

    Eine Liebe in der Provence Tanja Schlie -= Inhalt =- Enttäuscht von ihrer Ehe kehrt Hanna an den Ort zurück, der für sie schon einmal der Schauplatz einer Wende in ihrem Leben war. Die Schönheit und Ruhe der Provence hatten bereits in den Sommern ihrer Kindheit eine magische Wirkung auf sie. Hanna folgt den Spuren einer lang zurückliegenden Liebesgeschichte, die ihr hilft, ihr eigenes Leben zu ordnen. Das alte Bauernhaus »Les Oliviers« in Südfrankreich steht in einem Olivenhain, der dringend gepflegt werden muß. Hanna stürzt sich in die Arbeit, froh, den bohrenden Selbstzweifeln zu entkommen. Während sie versucht, sich über ihre Gefühle klarzuwerden, erzählt die Nachbarin Sophie ihr die Lebensgeschichte ihrer Mutter: Victoire Thamiaux hatte sich in den deutschen Flüchtling Franz verliebt. Eine unmögliche Liebe, und mit Kriegsausbruch ändert sich die Lage der Familie dramatisch. Hanna muß ganz von vorne beginnen. Doch endlich kann sie - dem Beispiel der jungen Victoire folgend - sich von ihrem übermächtigen Vater befreien. Zum ersten Mal in ihrem Leben tut sie das, was sie für richtig hält. -= Leseeindrücke =- Ein Kurzurlaub der besonderen Art erwartet den Leser in diesem wunderschönen Roman . Der Duft von Lavendel und Olivenblüten in der heißen Sonne der wunderschönen Provence , verzaubern die nicht immer leichte und einfache Lebensgeschichte von Hanna , Sophie und ihren Eltern , Victoire und Franz . Hanna muss sich entscheiden,ob sie ihren "alten Weg" weitergeht oder sich traut und neu anfängt . Sie fährt zusammen mit einer Freundin nach langer Zeit zum ersten Mal wieder in die Provence nach Südfrankreich. Ein Ort ihrer glücklichen Kindheit , bis zu dem Tag, als der schreckliche Unfall passierte und nichts mehr ist , wie es mal war . Les Oliviers in Südfrankreich, das Gut, ist schon viele Jahre alt und hat so einige Familien erlebt . So manches große Glück , aber auch Tragödien spielten sich in ihm ab und wohnten in seinen alten Gemäuern. Für Hanna war es in ihrer Kindheit ein Ort der Wende in ihrem jungen Leben . Sie hofft in der Ruhe und Abgeschiedenheit von Les Oliviers die richtige Entscheidung für ihren weiteren Lebens Weg treffen zu können . Sophie die Nachbarin , hatte sich damals nach dem Unfall liebevoll um Hanna gekümmert . Sie freut sich sehr als sie Besuch von ihr bekommt . Hanna und Sophie haben trotz der langen Abwesenheit nach all den Jahren noch immer eine Verbindung zueinander. Sophie spürt das Hanna nicht glücklich ist und erzählt ihr die dramatische Liebesgeschichte ihrer Eltern . Sie hofft das Hanna von dieser Geschichte für ihr eigenes Leben einen Rat erhält . -= Fazit =- Wunderschöne Bilder voller Blumen , Blüten , Felder und alten aus Felssteinen gemauerten Häusern , mit ihren Oliven und Kräutergärten , die von einer Trockenmauer umgeben sind . Der mediterrane Duft von Kräuter und Lavendel auf den die warme Sommersonne scheint . Eine Liebes - und Familiengeschichte mit historischen Hintergrund und viel Tiefgang . Die Autorin Tanja Schlie , nimmt ihre Leser sofort mit auf die Reise und lässt sie ganz tief in ihre Geschichte eintauchen . Kopfkino vom Feinsten. Ein wunderbarer Schreibstil, federleicht wie der Wind , und doch mit der Tiefe von großen Gefühlen und dem Hintergrund von realer historischer Geschichte . Wie ein Bild , gemalt mit allen Farbnuancen und Facetten des Lebens von Victoire und Franz , bis hin zu Sophie und Hanna . Mich hat die Geschichte gefangen genommen und absolut begeistert . Victoire‘s Historie und Hannas Gegenwart wurden hier sehr schön miteinander verbunden und ergänzen sich richtig gut . Mir hat der Roman sehr gut gefallen und wunderbare Lesestunden bereitet . Sehr gerne vergebe ich für diesen tollen Roman 5 Sterne ☆☆☆☆☆ und eine ganz klare Leseempfehlung für alle die gerne tiefgehende Famliengeschichten lesen und in fremde Länder abtauchen möchten . heidi_59 Buchdetails : Erscheinungsdatum Erstausgabe : 01.03.2007 Aktuelle Ausgabe : 01.03.2007 Verlag : Ullstein Taschenbuch Verlag ISBN: 9783548266428 Flexibler Einband 393 Seiten Sprache: Deutsch

    Mehr
    • 5
  • Gefühlvoll und wunderschön - Leseempfehlung von mir!

    Eine Liebe in der Provence

    DarkReader

    08. February 2016 um 13:40

    Dieses Buch war ein Spontankauf, ich hatte es zufällig auf dem Supermarkt-Wühltisch gesehen und einfach mitgenommen.  Bereut habe ich es nicht, denn die Geschichte ist wunderschön, sehr gefühlvoll und leicht und locker zu lesen. Das liegt nicht zuletzt am Schreibstil der Autorin, die ich bisher noch nicht kannte und deren Geschichte mir sehr gut gefiel. Sympathische Charaktere - nicht alle, aber die meisten - und sehr schöne Beschreibungen der Örtlichkeiten verschafften mir einige Stunden puren Lesegenuss. Sowohl die Gegenwartsgeschichte als auch die in der Vergangenheit, welche die alte Sophie erzählt, sind einfach nur schön und ließen mich ins Buch eintauchen und erst wieder hervor kommen, als es - leider viel zu schnell für mich - zu Ende war. Ich werde die Autorin im Auge behalten, von ihr möchte ich gern mehr lesen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks