Tania Schlie Schreibende Paare

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schreibende Paare“ von Tania Schlie

Eine Frau und ein Mann. Sie leben miteinander, und beide schreiben. Sie teilen Bett und Schreibtisch. Sie sind auf derselben Wellenlänge. Der eine ist dem anderen Berater, Lektor, Doppelgänger, Inspiration, Muse oder Spiegel. Eine solche Beziehung kann Liebe, Leidenschaft, Freundschaft, Kampf, Rivalität bedeuten, sie kann fördern und bestätigen oder erdrücken und zur Gefahr werden. Und manchmal ist der andere viel zu nah – durch sein Interesse, durch seine Ratschläge, durch seinen Erfolg, von dem man glaubt, er würde den eigenen verhindern. Und zu dem man vielleicht selbst beigetragen hat, auch wenn dieser Beitrag selten sichtbar wird. Tania Schlie stellt 28 schreibende Paare in ihrem ebenso lust- wie leidvollen Spannungsgefüge vor: F. Scott und Zelda Fitzgerald, Martha Gelhorn und Ernest Hemingway, Simone de Beauvoir und Jean-Paul Sartre, Elsa Morante und Alberto Moravia, Sylvia Plath und Ted Hughes, Siri Hustvedt und Paul Auster, Jessica Durlacher und Leon de Winter, Nicole Krauss und Jonathan Safran Foer und viele andere.

Meine Erwartungen waren wohl zu hoch. Die Bilder sind sehr schön, die Texte leider nicht so ganz mein Fall...

— hannipalanni
hannipalanni

Schöne Aufmachung, schlechter Text

— Das_Leseleben
Das_Leseleben

Stöbern in Sachbuch

LeFloid: Wie geht eigentlich Demokratie? #FragFloid

Großartiges Buch für Jung und Alt zur Erklärung unserer Politik in verständlichen und interessant verpackten Worten!

SmettgirlSimi

Vegetarisch mit Liebe

Jeanine Donofrio beweist mit diesem Kochbuch, dass ein gutes Gericht nicht tausend Zutaten bedarf, um unglaublich lecker zu sein!

buecherherzrausch

Die Stadt des Affengottes

Ein lesenswerter Expeditionsbericht über eine verschollene Stadt in Honduras.

Sancro82

Hygge! Das neue Wohnglück

Dank hometours taucht man ein in fremde Wohnungen und erhält tolle Inspirationen um eigene "hyggelige" Wohnmomente" zu schaffen.

sommerlese

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht
    GrOtEsQuE

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 24.09.2017: _Jassi                                           ---  77 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   239 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   92 Punkte Bellis-Perennis                          ---  646 Punkte Beust                                          ---   302 Punkte Bibliomania                               ---   201 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  397,5 Punkte ChattysBuecherblog                --- 253 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   130,5 Punkte Code-between-lines                ---  136 Punkte eilatan123                                 ---   53 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   168 Punkte Frenx51                                     ---  82 Punkte glanzente                                  ---   82 Punkte GrOtEsQuE                               ---   78 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   157 Punkte Hortensia13                             ---   130 Punkte Igelchen                                    ---   25 Punkte Igelmanu66                              ---  178 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    95 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   122 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte katha_strophe                        ---   53 Punkte Kattii                                         ---   78 Punkte Katykate                                  ---   110 Punkte Kerdie                                      ---   239 Punkte Kleine1984                              ---   142 Punkte Kuhni77                                   ---   114 Punkte KymLuca                                  ---   103 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   259 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   226 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   92 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  55 Punkte mistellor                                   ---   181 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  131 Punkte Nelebooks                               ---  235 Punkte niknak                                       ----  285 Punkte nordfrau                                   ---   97 Punkte PMelittaM                                 ---   213 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   115 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   67 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 65 PunkteSandkuchen                              ---   205 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   178 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   279 Punkte SomeBody                                ---   178,5 Punkte Sommerleser                           ---   198 Punkte StefanieFreigericht                  ---   213,5 Punkte tlow                                            ---   149 Punkte Veritas666                                 ---   117 Punkteverruecktnachbuechern         ---   61 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   69 Punkte Wolly                                          ---   179 Punkte Yolande                                       --   171 Punkte

    Mehr
    • 2303
  • Es muss auch Enttäuschungen geben

    Schreibende Paare
    Das_Leseleben

    Das_Leseleben

    11. November 2016 um 16:18

    Ein Buch voller Kurzbiografien von schreibenden Liebespaaren, war für mich Grund genug um bei einem Facebookgewinnspiel mitzumachen. Das Glück war auf meiner Seite und ich habe mein Wunschbuch, aus dem aktuellen Programm des Thiele und Brandstätter Verlages, erhalten. Vielen Dank. Die vielfach illustrierte und gebundene Ausgabe, hat 240 Seiten und ist im September 2016 erschienen. Nina George hat ein Vorwort geschrieben. Inhalt: Was es bedeutet, wenn in einer Beziehung beide Parteien dem Schreiben verfallen sind, erzählt Tania Schlie in diesem Buch. Liebespaare, die sich einander anbeten, wo der eine auch mal im Schatten seines berühmteren Partners steht. Liebespaare, die sich durch Hass und Leidenschaft zueinander hingezogen fühlen, und manchmal Testleser, Verleger und Lektorat für den jeweils anderen sind. Neben dem Eheleben von Sylvia Plath und Ted Hughes, präsentiert uns die Autorin: Simone de Beauvoir und Jean-Paul Sartre, Irmgard Keun und Joseph Roth, Bertold Brecht und seine Frauen um nur ein paar Beispiele zu nennen. Meine Meinung: Ich persönlich habe mir sehr viel von diesem Buch erwartet, denn ich liebe Bücher mit mit sehr kurzen Biografien. Grade beim Lesen oder Filme schauen nehme ich sie mir öfter zur Hand, um etwas mehr über die Hintergründe zu erfahren oder auch um so Neues für mich zu entdecken. Für ausführliche Biografien fehlt mir manchmal die Geduld. Auf den ersten Blick verspricht, das Buch sehr viel. Es ist wundervoll aufgemacht, mit sehr viel Liebe zum Detail. Zu jedem schreibenden Paar gibt es mehrere Fotografien, oft auch über eine ganze Seite. Die Fotos und Bilder sind sehr gut abgestimmt, auch zum Text. Im Allgemeinen ist der Band farblich in Pastelltönen gehalten und ist seitenweise im Vintagelook gehalten. Das Lesebändchen ist natürlich passend gehalten. Für mich ist es sehr ungewöhnlich, dass ich mich erst mit dem Äußeren beschäftige und dann mit dem Textinhalt. Denn dieser hat mir fast gar nicht gefallen. Beginnen möchte ich mit dem so gepriesenen Vorwort von Nina George. Ich habe noch keinem Roman von ihr gelesen und nach diesem schlechten, oberflächlichen Vorwort werde ich auch keinen lesen. Gestellt lustig erzählt sie, wie es ist mit einem anderen Autoren zusammen zu leben. Nur leider meldet sich die andere Hälfte nie zu Wort. Das zweite Vorwort stammt von der Autorin Tania Schlie selber. Es ist nicht wirklich besser. Sie warnt vor, dass sie beim Schreiben eher immer die weibliche Perspektive ein. Ok, ist natürlich auch eine Herangehensweise. Beim weiter blättern wurde ich nur noch mehr enttäuscht. So nimmt sich Tania Schlie sieben unterschiedliche Kapitel, in denen sie versucht ihre 28 Paare einzusortieren. Leider gelingt ihr dies mehr schlecht als recht. Interessant ist, jedes Paar zu beginn eines Kapitels bekommt besonders viel Raum und passt zum jeweiligen Kapitelthema. Das Paar, welches zum Schluss kommt passt fast gar nicht mehr in das jeweilige Kapitel, noch bekommt es Raum. Der Schreibstil ist sehr flach, oberflächlich, lapidar mit Halbsätzen. Für die großen Literaten, die sie vorstellt, ist der Schreibstil keine Ehre. Zudem scheint die Autorin ein kleines Problem mit Homosexualität zu haben. Sehr umständlich, fast widerwillig umschreibt sie die Beziehung zwischen Virginia Woolf und Vita Sackville-West oder Arthur Rimbaud und Paul Verlaine. Natürlich geht es auch um Informationsgewinn. Dazu muss ich sagen, das dieser Gewinn für mich generell größer ist, wenn mich die Personen interessieren. So ließen sich die Paare für mich in drei Abteilungen einteilen: Paare, die mir bisher gar nichts sagten, zum Beispiel Clara und André Malraux. Paare die mir teilweise bekannt waren, oft nur ein Teil des Gespanns oder vom Hören bzw. Lesen, zum Beispiel Martha Gellhorn und Ernest Hemingway (Die Beiden sind auf dem Cover). Die dritte Abteilung sind natürlich Paare mit denen ich mich durch eigene recherche oder anderweitig schon vertraut gemacht habe, mein momentanes Lieblingsbeispiel ist Sylvia Plath und Ted Hughes. Grade wenn mir die Paare schon bekannt waren, viel es mir besonders auf wie flach der Inhalt war. So mancher Wikipediaeintrag mehr Infos bietet. Dann gab es noch das eine Paar, das für mich gar nicht in das Buch gehört, zumindest dann nicht, wenn man den Untertitel ‚Liebe und Literatur’ beachtet. Harper Lee und Truman Capote, waren zu keiner Zeit ein Paar. Sie waren Freunde, die sich gegenseitig beeinflusst haben, aber auch viele Jahre kaum miteinander gesprochen haben. Wenigstens eine Bemerkung über die Werke der jeweiligen Autoren hätte ich mir gewünscht, aber dies war nur selten der Fall. Trotzdem habe ich mir eine kleine Liste von Autoren rausgeschrieben, von denen ich etwas lesen will und ggf. noch mehr erfahren will. Auf meiner Liste stehen: Joan Didion, Jean-Paul Sartre, Virginia Woolf, Vita Sackville-West, Truman Capote, Ted Hughes, Zelda und F. Scott Fitzgerald, Paul Auster, Siri Hustvedt, Jessica Durlacher, Leon de Winter, Nicole Kraus, Jonathan Safran Foer. Auch wenn der Text nicht so gut ist, wie erhofft, lohnt sich für die Bilder ein Blick ins Buch. Vielleicht auch nur um euch dann auch eine Liste zu schreiben.

    Mehr