Tania Witte

 4,5 Sterne bei 111 Bewertungen
Autorin von Die Stille zwischen den Sekunden, Marilu und weiteren Büchern.
Autorenbild von Tania Witte (©Risk Hazekamp)

Lebenslauf

Tania Witte, geboren in Trier, ist eine deutsche Schriftstellerin. Nach ihrem Abschluss in Medienpädagogik und Erwachsenenbildung arbeitete sie unter anderem als freie Journalistin für das ZEITmagazin, Die Tageszeitung (taz), das Missy Magazine und den Branchendienst Kress. 2011 veröffentlichte sie im Berliner Querverlag ihren ersten Roman "beziehungsweise liebe", 2012 folgte mit "leben nebenbei" Teil zwei der Trilogie, die sie 2014 mit "bestenfalls alles" abschloss. Die Trilogie wurde in den Medien mit Amistead Maupins "Stadtgeschichten" verglichen. 

Nach diversen Kurzgeschichten, Essays und interdisziplinären Kunstkooperationen veröffentlichte sie 2018 im Arena Verlag ihr erstes Jugendbuch "Der Schein" unter dem Pseudonym Ella Blix. Ella Blix steht für das Autorinnenduo Antje Wagner und Tania Witte. 2020 folgte der Science-Thriller "WILD. Sie hören dich denken", für den Ella Blix ein Werkstipendium des Deutschen Literaturfonds bekamen. 

Unter Wittes Klarnamen erschien 2019 der Young-Adult-Thriller "Die Stille zwischen den Sekunden" im Arena Verlag, 2021 folgte ebendort "Marilu".

Für ihre Werke wurde die Autorin vielfach ausgezeichnet – unter anderem mit Arbeitsstipendien des Niedersächsischen und des Rheinland-Pfälzischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur, dem Martha-Saalfeld-Förderpreis des Landes Rheinland-Pfalz, dem Felix-Rexhausen-Preis für ihre journalistische Arbeit und mit dem Mannheimer Feuergriffel für Kinder- und Jugendliteratur. Darüber hinaus erhielt Tania Witte diverse nationale und internationale Stipendien. "Die Stille zwischen den Sekunden" bekam das KIMI-Siegel für Vielfalt im Jugendbuch.

Wenn sie nicht gerade mit Schreiben beschäftigt ist, bereist sie Deutschland, Österreich und die Schweiz und liest dort aus ihren Büchern, gibt Workshops zu Kreativem Schreiben, Spoken Word und Performance. Heute lebt die Autorin hauptsächlich in Berlin und am liebsten in Den Haag (NL).

Neue Bücher

Cover des Buches Einfach nur Paul (ISBN: 9783401512808)

Einfach nur Paul

 (1)
Neu erschienen am 16.05.2024 als Taschenbuch bei Arena.

Alle Bücher von Tania Witte

Cover des Buches Die Stille zwischen den Sekunden (ISBN: 9783401604749)

Die Stille zwischen den Sekunden

 (45)
Erschienen am 11.03.2019
Cover des Buches Marilu (ISBN: 9783401605883)

Marilu

 (32)
Erschienen am 11.03.2021
Cover des Buches Einfach nur Paul (ISBN: 9783401606842)

Einfach nur Paul

 (12)
Erschienen am 14.10.2022
Cover des Buches bestenfalls alles (ISBN: 9783896562241)

bestenfalls alles

 (6)
Erschienen am 01.09.2014
Cover des Buches beziehungsweise liebe (ISBN: 9783896561855)

beziehungsweise liebe

 (4)
Erschienen am 01.03.2011
Cover des Buches leben nebenbei (ISBN: 9783896562029)

leben nebenbei

 (3)
Erschienen am 01.09.2012
Cover des Buches Einfach nur Paul (ISBN: 9783401512808)

Einfach nur Paul

 (1)
Erschienen am 16.05.2024
Cover des Buches Die Stille zwischen den Sekunden (ISBN: 9783401808246)

Die Stille zwischen den Sekunden

 (0)
Erschienen am 18.03.2019

Videos

Neue Rezensionen zu Tania Witte

Cover des Buches Einfach nur Paul (ISBN: 9783401512808)
Korikos avatar

Rezension zu "Einfach nur Paul" von Tania Witte

Schöner Coming-of-Age mit abruptem Ende
Korikovor 6 Monaten

Story:
In Pauls Leben läuft alles schief – unglücklich in seine beste Freundin verliebt, die seine Gefühle niemals erwidern kann und als Leadsänger einer Rockband, die weit von dem entfernt ist, was er als Musik wirklich machen will, erfährt er auch noch, dass seine Mutter nicht seine leibliche Mutter ist. Angetrieben von dem Wunsch mehr herauszufinden, begibt er sich auf die Suche, nicht nur nach seiner Vergangenheit, sondern auch nach sich selbst. Denn zwischen der Hoffnung, seine beste Freundin doch noch zu gewinnen und herauszufinden, warum seine Mutter gegangen ist, ist er auf de Suche nach seiner eigenen Stimme und dem Weg im Leben, der ihm richtig erscheint …

Eigene Meinung:
Mit dem Coming-of-Age Jugendbuch „Einfach nur Paul“ legt die vielfach ausgezeichnete Autorin Tania Witte ihren neuen Roman im Arena Verlag vor. Auf knapp 300 Seiten behandelt sie verschiedene, wichtige Themen, darunter auch diverse queere wie Asexualität/Aromantik und Transidentität, ohne den Schwerpunkt darauf zu legen. Das Hauptaugenmerk bleibt bei Paul und den klassischen Themen des Heranwachsens: Wer bin ich, was macht mich glücklich und welchen Weg möchte ich zukünftig einschlagen.

Die Geschichte entführt die Leser*innen direkt in Pauls Leben, in dem einiges in Schieflage geraten ist und mit dem er spürbar zu kämpfen hat. Seine große Liebe kann Pauls Gefühle nicht erwidern, die Band, der er nur wegen seiner Liebe zu seiner besten Freundin Amira angehört, macht ihn von Probe zu Probe unglücklicher und die Beziehung zu seinem Vater könnte schlechter nicht sein, den die beiden scheint nichts zu verbinden. Die klassischen, jugendlichen Probleme, von dem man weiß, dass sie dazu beitragen, die Hauptfigur voran zu bringen und seinen eigenen Weg zu finden. Die Tatsache, dass seine Schwester bei einem Test seiner Blutgruppe herausfindet, dass seine Mutter nicht seine leibliche ist, bringt schließlich den Stein ins Rollen und sorgt dafür, dass Paul sich endlich mit seinem Leben auseinandersetzt, während er nach seiner Vergangenheit sucht.
Tania Witte legt ein klassisches Jugendbuch vor, dass Themen behandelt, die für Jugendliche immer präsent sind – Selbstfindung, Identität, Akzeptanz, Familienzugehörigkeit und Liebe. Die Geschichte ist sehr authentisch und realistisch gehalten, entsprechende moderne, zeitgenössische Elemente sind gut in die Geschichte eingewoben und bilden den passenden Rahmen um jugendliche Leser*innen abzuholen. Sehr schön sind auch die queeren Elemente eingewoben – gerade das Thema Asexualität und Aromantik wird gut und glaubhaft eingebaut, das Thema Transgender/Transidentität kommt erst am Ende des Buches zum Tragen. Das ist gleichzeitig auch das einzige Manko an „Einfach nur Paul“ – zum Ende hin wird es recht hektisch und endet nach der großen Enthüllung zu abrupt. Hier hätte man dem Thema, das Pauls Leben doch gravierend über den Haufen wirft, ruhig noch einige Kapitel Platz einräumen können, anstatt auszublenden und den Rest in einem Epilog zusammen zu fassen. Dadurch geht viel Potenzial, aber auch Emotionen und Gefühle verloren.

Die Figuren sind sehr realistisch und authentisch gestaltet, so dass man sie sehr gut nachvollziehen kann. Paul ist ein sympathischer Charakter, der aus nachvollziehbaren Gründen mit seinem Leben und auch mit seiner eigenen Identität zu kämpfen hat. Er reift sichtlich im Laufe der Geschichte, was für einen Coming-of-Age Roman essentiell wichtig ist. Auch die übrigen Figuren sind gut umgesetzt, allen voran seine beste Freundin Amira und seine jüngere Schwester Linn, die ihm auf seiner Suche nach der Wahrheit unterstützen. Die übrigen Figuren bleiben leider ein wenig blass, da sie nur selten aktiv in Erscheinung treten und sich eher im Hintergrund halten. Das ist schade, aber bei knapp 280 Seiten hat scheinbar der Platz gefehlt.

Stilistisch legt Tania Witte ein solides, sehr gut geschriebenes, zeitgemäßes Jugendbuch vor, dass durch realistische Figuren, eine authentische Handlung und entsprechend gut nachvollziehbare Dialoge besticht. Die Autorin hat ein Händchen für jugendliche Figuren, die ansprechend und glaubhaft in Szene gesetzt werden. Es ist bewundernswert, wie viele schwierige Themen auf den knapp 280 Seiten angesprochen und behandelt werden. Leider wirken einige Szenen rückblickend recht nüchtern, fast schon emotionslos und zum Ende hin wird die Geschichte leider zu überstürzt abgehandelt – 50 Seiten mehr hätten de Buch und den Figuren, allen voran Paul, sehr gut getan.

Fazit:
„Einfach nur Paul“ ist ein gelungenes Coming-of-Age Jugendbuch, das durch authentische, sympathische Figuren, eine solide, realistische Handlung und einen guten, zeitgemäßen Schreibstil besticht. Tania Witte spricht eine Fülle wichtiger Themen an – einige werden tiefgängiger behandelt, einige leider etwas oberflächlich – die viel Stoff zum Nachdenken und Diskutieren bieten. Bis auf das abrupte Ende bietet „Einfach nur Paul“ alles, was man sich von einem klassischen Jugendbuch wünscht – Selbstfindung, Identität, Akzeptanz, Familienzugehörigkeit und Liebe, und einen jugendlichen Erzähler, der herausfinden will, wer er eigentlich ist.

Cover des Buches Einfach nur Paul (ISBN: 9783401606842)
a_different_look_at_the_books avatar

Rezension zu "Einfach nur Paul" von Tania Witte

✎ Tania Witte - Einfach nur Paul
a_different_look_at_the_bookvor 10 Monaten

"Einfach nur Paul" ist mein erstes Buch von Tania Witte gewesen, doch ihre anderen Werke haben es direkt auf meine Beobachtungsliste geschafft.

Der Coming-of-Age-Roman war jetzt nichts, was ich in einem Rutsch durchgelesen habe, aber wenn ich ihn in der Hand hatte, habe ich schnell wieder in die Geschichte gefunden und bin mit dem Protagonisten gerne seinen Weg gegangen.

Paul ist ein sympathischer und realitätsnaher Charakter.
Auf der einen Seite sehr selbstbewusst - trägt er doch Nagellack und Make Up. Auf der anderen Seite sehr nachdenklich, in sich gekehrt und schüchtern. Ein Jugendlicher, den ich sofort in mein Herz geschlossen habe.

Doch auch die Nebendarsteller sind erwähnens- und liebenswert. Allen voran die 14-jährige Linn, die mal kein gemeines Geschwisterteil ist. Em, Amira und die anderen lernt ihr am besten beim Lesen kennen, sonst würde ich zu viel verraten.

Die Autorin hat etliche Themen in diesen paar Seiten untergebracht, ohne dass es überladen wirkt.

- Asexualität
- Adoptivmutter
- Transgender
- unerreichbare Liebe
- neue Liebe
- Familienzusammenhalt
- Geschwisterliebe
- Klischeeaufbrüche
- ...

Die Geschichte ist wirklich vielseitig, sodass sich einige Personen darin wiederfinden werden.

Mir persönlich hat so das kleine i-Tüpfelchen gefehlt. Mir war es an manchen Stellen zu nüchtern, nicht emotional genug. Ich hätte da einfach gerne noch mehr gehabt.

An Tiefgang mangelt es der Erzählung jedoch nicht. Und so werde ich mir, wie bereits Eingangs erwähnt, auch die anderen Werke anschauen.

©2023 a_different_look_at_the_book

Cover des Buches Einfach nur Paul (ISBN: 9783401606842)
JuliesBookhismuss avatar

Rezension zu "Einfach nur Paul" von Tania Witte

Absolut wundervoll und zeitgemäß
JuliesBookhismusvor einem Jahr

Anfangs dachte ich noch, dieses Buch geht um einen verwöhnten Teenager, der eben nicht bekommt was er will. Doch mit der Zeit ist es soooo viel mehr als das geworden.

Auf der Suche nach Liebe, Familie Zusammenhalt und sich selbst findet dieser wundervolle, aber auch nervige, Junge nicht nur zu sich selbst. Er findet so viel mehr, seine Familie vereint, seinen Traum ein Stück näher und dann fängt es auch noch an wie wild zu kribbeln.

Unfassbar toll, zeitgemäß und pädagogisch wertvoll. Dieses Buch sollte unbedingt als Schullektüre eingeführt werden. Es enthält so viel Aufklärung, Verständnis, Liebe und Freundschaft. Ich hatte so oft Gänsehaut und es hat mir soviel Emotionen entlockt.

Besonders Kinderund Teenager, die noch in der Findungsphase sind und Eltern, die sie dabei begleiten, sind bei diesem Buch absolut richtig! Totale Leseempfehlung!

Gespräche aus der Community

Für die Leserunde zu "Marilu" von Tania Witte verlosen wir 10 kostenlose Exemplare – du kannst dich bis einschließlich 08.05.2021 bewerben. Tania Witte wird die Leserunde persönlich begleiten.

342 BeiträgeVerlosung beendet
Siraelias avatar
Letzter Beitrag von  Siraeliavor 3 Jahren

Hier der Link zu meiner Rezension, die ich auch im Netz gestreut habe:


https://www.lovelybooks.de/autor/Tania-Witte/Marilu-2741959804-w/rezension/3225465045/

Ich hoffe sehr, dass die Schule meiner Tochter endlich mal die aus dem Englisch übersetzte Literatur sein lässt und den modernen deutschsprachigen Autor:innen eine Chance gibt.

Werbung ist gemacht…..

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks