Neuer Beitrag

dia78

vor 1 Jahr

(8)

Der Roman "Am weißen Strand" wurde von Tanja Bern verfasst und erschien im Jahr 2016 im Verlag feelings, einem Imprint der Verlagsgruppe Droemer Knaur GmbH & Co KG.

Der Schriftsteller Robin Falk, ist eigentlich Lehrer, doch als ihn ein Schüler während einer Auseinandersetzung schwer verletzte, geht er nach Hvide Sande, einem Ort in Dänemark, um sich seiner großen Leidenschaft, dem Schreiben zu widmen. Als er eines Tages bei einem Spaziergang mit seinem Hund Jacky, auf einer Düne vor seinem Haus einen kleinen Jungen findet, ändert das seine Lebenseinstellung gravierend. Dieser Junge, Marvin, und seine Mutter, Esther North, scheinen von irgendetwas auf der Flucht zu sein. Als sie eines Tages feststellen durch Zufall herausfinden, dass sie beide mit dem selben Ehepaar befreundet sind, kommen sie sich langsam näher. Doch die Schwierigkeiten, welche Esther mit sich herumschleppt scheinen fast unüberwindbar und ein Kampf für die wahre Liebe begingt.

Nun zu den Hauptprotagonisten. Sie gefallen mir beide sehr gut, denn man kann sich in das Gefühlschaos sehr gut hineinversetzen. Denn wenn man wie Robin oftmals als Feigling oder schlimmeres beschimpft und erniedrigt wurde, glaubt man es irgendwann selbst. Nur durch gute Freunde, wie Robin sie hat und hatte kann man solche Wunden wieder kitten. Auch die Geschichte von Esther konnte man sehr gut nachvollziehen, denn meist ist die Flucht aus dem goldenen Käfig das einzige, mit dem man sich von besitzergreifenden Verwandten befreien kann.

Die Sprache, welche die Autorin nimmt, ist offen und auch echt. Durch die vielen Dialoge, welche man in diesem Buch findet, man sich sehr schnell in der Welt der Hauptprotagonisten zurecht. 

Als weiteres positives Merkmal des Buches ist zu erwähnen, dass die Kapitel eher kurz und bündig gehalten sind, was ebenfalls zu einer guten Lesbarkeit und zur Kurzweiligkeit des Buches beiträgt.

Nun zu meinem Fazit. Dieses Buch ist ein sehr gefühlvolles Buch, welches auch zum Nachdenken anregt. Denn oft erscheinen Menschen nur komisch, weil sie sich vielleicht in einer Lage befinden aus der sie alleine ohne Freunde nicht mehr herauskönnen.

100%ige Kaufempfehlung für dieses wirklich lesenswerte, liebevolle Buch des feelings-Verlages.
5 Sterne

Autor: Tanja Bern
Buch: Am weißen Strand
Neuer Beitrag