Tanja Brandt

 4,8 Sterne bei 99 Bewertungen
Autor von Die Eulenflüsterin, Liebe verfliegt nicht und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Tanja Brandt

Tanja Brandt wurde am am 15. Juni 1968 in Stuttgart geboren und ist ursprünglich gelernte Bürokauffrau. Später arbeitete sie in einer Spedition und als LKW-Fahrerin. Seit ca. 5 Jahren ist sie Tierfotografin und lebt heute in Remscheid und Grevenbroich, zusammen mit Ihren Hunden, Eulen und Greifvögeln. „Ich verlasse mich auf mein Herz – es schlug, bevor ich denken konnte …“

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Tanja Brandt

Cover des Buches Die Eulenflüsterin (ISBN: 9783404617203)

Die Eulenflüsterin

 (40)
Erschienen am 30.04.2021
Cover des Buches Liebe verfliegt nicht (ISBN: 9783431041040)

Liebe verfliegt nicht

 (35)
Erschienen am 28.09.2018
Cover des Buches Wo die Liebe hinfliegt (ISBN: 9783431039696)

Wo die Liebe hinfliegt

 (11)
Erschienen am 11.11.2016
Cover des Buches Eulen & Greifvögel fotografieren (ISBN: 9783645605793)

Eulen & Greifvögel fotografieren

 (7)
Erschienen am 13.08.2018
Cover des Buches Ich lass dich nie im Regen stehen (ISBN: 9783946732273)

Ich lass dich nie im Regen stehen

 (4)
Erschienen am 17.11.2017
Cover des Buches Im Bund mit den Herrschern der Lüfte (ISBN: 9783440160435)

Im Bund mit den Herrschern der Lüfte

 (1)
Erschienen am 02.08.2018
Cover des Buches Nimm´s federleicht (ISBN: 9783404616817)

Nimm´s federleicht

 (1)
Erschienen am 30.09.2019

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Tanja Brandt

Cover des Buches Wo die Liebe hinfliegt (ISBN: 9783431039696)
Angelsammys avatar

Rezension zu "Wo die Liebe hinfliegt" von Tanja Brandt

Schöne Freundschaft! Fotos top, Text Flop!
Angelsammyvor einem Jahr

Dieses Buch dokumentiert in sehr schönen, atmosphärischen Bildern eine Freundschaft. Poldi, der Steinkauz und Ingo, der belgische Schäferhund sind ziemlich beste Freunde. 


Liebevoll und zärtlich ist Ingo und Poldi erwidert diese Zuneigung. Selbstverständlich haben Tiere Intelligenz und Emotionen. Und es ist bewiesen, daß Tiere verschiedener Spezies miteinander Freundschaft schließen können. Das Buch hier bestätigt es erneut. 


Tanja Brandt ist nicht nur Fotografin, sondern auch Falknerin. So gibt es noch mehr beschwingte Mitglieder der Familie, die man ebenso visuell bewundern kann. Sei es Gandalf, Phoenix, Uschi, Bärbel, Finchen oder Gonzo, Poldis Tochter, die ebenfalls enge Freundschaft mit Ingo pflegt. Poldi heißt übrigens im Grunde genommen Napoleon. 


Die Fotos sind top, der Text zum Teil ein Flop. Warum halten manche Menschen eigentlich Tiere, wenn man dann von Tanja Brandt Kommentare wie diese lesen muß? Wie nachfolgend:


- ( als Poldi ein Nestling war ) Zugegeben: Ein Anblick, den nur eine Mutter lieben kann


- er hat eine ausgeprägte Wasserphobie und trotzdem setzt sie ihn auf ein Floss, wo er prompt nass wird. Das findet sie lustig? Denn sie schmiß sich weg vor Lachen.  Nur des Fotos wegen. 


- ( über Ingo ) Er war der kleinste und auf den ersten Blick der häßlichste Welpe ....


- ( über Schneeule Uschi ) Seien wir ehrlich - Schneeulen sind mitunter unfassbar dumm. 


- ( über den Sibirischen Uhu Bärbel ) Wobei sie selbst als Jungtier nicht gerade vorteilhaft aussah.


Usw. 


Was sollen eigentlich diese Kommentare? Wenn sie wirklich Tiere liebte, gäbe sie nicht solch abwertendes Geschwurbel von sich. 


Deswegen für dieses Buch, Fotos fünf Sterne, Text, ein Stern, ergo: drei Sterne. 

Kommentare: 1
Teilen
Cover des Buches Wo die Liebe hinfliegt (ISBN: 9783431039696)
WriteReadPassions avatar

Rezension zu "Wo die Liebe hinfliegt" von Tanja Brandt

Nicht nur für Fotografen-Freunde wunderschön ...
WriteReadPassionvor 2 Jahren

Klappentext:
Bei der Fotografin und Falknerin Tanja Brandt leben ein belgischer Schäferhund und ein Steinkauz - Freunde, die einfach unzertrennlich sind. Dieses Buch erzählt die Geschichte dieser bezaubernden Freundschaft: Wann sind sich die beiden zum ersten Mal begegnet und wie hat sich daraus eine tiefe Freundschaft entwickelt? Und wie reagiert der Schäferhund auf die schlechten Launen des frechen Steinkauzes? Welche Abenteuer erlebt die tierische Clique im Alltag und wie reagiert Ingo, als sich Poldi in die Steinkäuzchen-Dame Fienchen verliebt?


Autorin und Fotografin:
Tanja Brandt wurde am am 15. Juni 1968 in Stuttgart geboren und ist ursprünglich gelernte Bürokauffrau. Später arbeitete sie in einer Spedition und als LKW-Fahrerin. Seit ca. 5 Jahren ist sie Tierfotografin und lebt heute in Remscheid und Grevenbroich, zusammen mit Ihren Hunden, Eulen und Greifvögeln. „Ich verlasse mich auf mein Herz – es schlug, bevor ich denken konnte …“


Bewertung:
Ich kenne Tanjas Fotos ja schon ein paar Jahre, durch viel Stöbern im Netz. Auch habe ich schon welche bei Fotoforen und Instagram kommentiert. Schön ist hier, dass Tanja ihren Fans auch antwortet.

Die Gesamtaufmachung ist sehr schön und lockt alleine schon Fotografen-Fans an. Das Buch hat sogar ein Inhaltsverzeichnis, was für mich in diesem Fall völlig überflüssig ist. Überflüssig ist wohl auch zu erwähnen, dass ich das Buch in einem Rutsch durchhatte ... 

Man erfährt, noch vor Beginn der Freundschaft zwischen Ingo und Poldi, beider Vorgeschichte, wie sie zu Tanja gekommen sind. Die meisten Fotos kannte ich schon, ein paar wenige noch nicht. 

Mich persönlich zieht diese Freundschaft sehr an, nicht weil es da um einen Hund und einer Eule geht. Das bezaubernde der beiden ist ihr Charakter, jeder für sich und dazu ihre herrlichen Mimiken! Ich liebe Mimikenspiel! Hier habe ich auch schon - wie Tana - gesagt: Ein Bild für die Götter! Diese andersartige Zuneigung zueinander, trotz verschiedener Eigenschaften und die ausdrucksstarken Gesten ziehen mich einfach magisch an.

Toll ist auch, dass hier alle Tiere der Gemeinschaft Platz finden, so erfährt man von jedem ein wenig. Im Mittelpunkt stehen aber natürlich Ingo und Poldi, wie kann es anders sein ...

Das Buch lässt mein Fotografen-Herz natürlich besonders hochschlagen; ich liebe einfach Fotos. Augenblicke, die wir technisch festhalten können. Das ist einfach magisch und wie Hexerei! Als das Band vor ein paar Jahren rauskam, wollte ich es unbedingt haben. Ich habe es jetzt auch ganz spontan beim Stöbern erworben. Natürlich sind die anderen Bücher längst auf meiner WuLi, ist ja Ehrensache zwischen Herzens-Fotografen!


Fazit:
Ihr lest, es gibt nicht viel zu schreiben, man muss es selbst lesen und die Fotos anschmachten. Es gibt viele meiner Lieblingsfotos, da kann ich mich nicht festlegen. Ich biete gerne den Service der Ausleihe an. Wer möchte, meldet sich einfach ...

Wer mehr erfahren möchte:

https://www.facebook.com/TierfotografieTanjaBrandt

https://tierfotografie-mit-tanja.de

https://www.ingoundelse.de/

https://www.instagram.com/tanja_brandt/

https://www.natuerlichtiere.de/über-uns/





Kommentare: 6
Teilen
Cover des Buches Die Eulenflüsterin (ISBN: 9783785726648)

Rezension zu "Die Eulenflüsterin" von Tanja Brandt

Tanja Brandt verleiht Flüüügel
Ein LovelyBooks-Nutzervor 2 Jahren

Das Werk von Tanja Brandt gliedert sich in zwei Haupteile. Der erste befasst sich mit ihrem Aufwachsen in spezieller familiärer Situation, dem beruflichen Werdegang, ihren Beziehungen und dem Ausrichten auf einen neuen Lebensabschnitt mit völlig anderen Mittel- und Schwerpunkten. Der zweite Teil ist ihren Tieren gewidmet, deren Persönlichkeit, den typischen wie atypischen Gewohnheiten und ihrem Einfluss auf das Leben der Autorin.
Wirklich erstaunt haben mich die Beschreibungen ihrer Beziehung zu ihren Eltern bzw. die Parallelen zu meiner eigenen Situation: der zweitgeborene Bruder als Lieblingskind, Geld als Ersatz für fehlende Empathie, Sympathie, mangelnde Aufmerksamkeit und Liebe. Bisher hielt ich mich für einen exotischen Einzelfall, gut zu wissen, daß dem nicht so ist.
Absolut nachvollziehbar auch, in welchem Maß Tanja Brandt die Authentizität der Tiere zu schätzen weiß. Mir gefällt außerdem, daß sie nicht kompensiert, auf die Bedürfnisse ihrer Schützlinge eingeht und ihnen Raum gibt. Das sie beobachtet, aber ebenso schnell ohne zu zögern mit Tatkraft und Entscheidungswillen zur Stelle ist, wenn Situationen es erfordern.
Als Leserin verfolgt man ihren Werdegang von einem fast ungebändigten, zügellosen Kind hin zu einer impulsgesteuerten, chaotischen Frau mit hohem Improvisationstalent, die ihre Stärken erkennen lernt und sich mit der dazugehörigen Portion Mut, Tapferkeit und Kraft einen neuen Lebensmittelpunkt schafft. Eine beeindruckende, freiheitsliebende Chaotenbraut mit großem Herzen für wilde Tiere.
Große klasse auch der Innenteil mit den tollsten Greifvogelfotos überhaupt. Wunderschön und einzigartig!

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 154 Bibliotheken

von 23 Lesern aktuell gelesen

von 13 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks