Tanja Bruske Das ewige Lied: Fantasy-Roman

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(5)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das ewige Lied: Fantasy-Roman“ von Tanja Bruske

Dem Land Celane droht Krieg - und damit schlägt die Stunde der jungen Bardin Jayel. Gemeinsam mit Magier Daphnus bricht sie zu einer schicksalhaften Reise auf und erfährt von einer Prophezeiung: Fünf mächtige Kristalle könnten die zerstrittenen Völker vereinen und so Celane retten. Auf ihrer Suche nach den Kristallen entdeckt Jayel etwas in sich, das ihr und ihrem Volk helfen könnte - das Ewige Lied. Böse Mächte, tiefe Liebe, magische Spannung - das Ewige Lied ist ein klassisches Fantasy-Abenteuer und enthält alles, was Fantasyleser lieben.

Sehr gut geschriebene Story. Ich mag daran, dass nicht die üblichen Helden sondern eine Bardin und ein Magier die Hauptrollen spielen.

— Marianne451
Marianne451

eine wuderschöne Fantasy-Erzählung, die einen geschickt einfängt

— anke3006
anke3006

Fantastische Geschichte in schönen Bildern, auch schon für Jugendliche so ab 12 geeignet und empfehlenswert

— elisabethjulianefriederica
elisabethjulianefriederica

Stöbern in Fantasy

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Faszinierender Fantasyauftakt mit drei starken Heldinnen, der aber etwas Anlaufzeit benötigt.

ConnyKathsBooks

Das Vermächtnis der Wölfe Teil 3 - Zwang

Nervenkitzel, unerwartete Wendungen und die Greifbarkeit der Atmosphäre machen den dritten Teil zu einer mehr als gelungenen Fortsetzung

Gwynny

Die Magier Seiner Majestät

Ein rundum gelungenes Debüt mit einem tollen Cover

Kerstin_Lohde

Die Königin der Flammen

Ein rundum gelungener Abschluss einer Trilogie wie ich finde

Kerstin_Lohde

Flammenwüste - Der feuerlose Drache

Ich mag die Flammenwüsten Trilogie aus der Feder von Akram el Bahay sehr

Kerstin_Lohde

Frostflamme

Ein spannendes Buch das ich nicht einfach so aus der Hand legen konnte

Kerstin_Lohde

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das ewige Lied

    Das ewige Lied: Fantasy-Roman
    Elfenstern

    Elfenstern

    27. October 2015 um 13:45

    Kurz bevor Jayel ihre Ausbildung zur kaiserlichen Bardin vollenden kann, wird von den Feinden des Reiches Celane ein Brandanschlag auf den Kaiserpalast verübt, bei dem der Palast und die Bardenschule vollständig zerstört werden. Die südlichen Reiche haben sich unter einem Führer verbündet, der ihren Hass schürt und sie zum Kampf gegen die Nordreiche aufhetzt. Da Jayel die einzige Bardin (die gleichzeitig die Diplomatinnen der Kaiserin sind) ist, die der Kaiserin noch zur Verfügung steht, wird sie zu den anderen Reichen des Nordens geschickt, um sich des Beistandes dieser Reiche zu versichern. Während dieser Reise erfährt sie von einer alten Prophezeiung und alles deutet darauf hin, dass Jayel die Auserwählte ist, von der die Prophezeiung spricht. Die Auserwählte allein kann den Krieg beenden, den Hass besiegen und alle Völker einen. Dazu muß Jayel die mächtigen Steine der vier Elemente finden und mit deren Hilfe den fünften Stein, der für den ganzen Hass verantwortlich ist, zerstören. Obwohl meiner Meinung nach bereits durch den Klappentext zu viel verraten wird, fand ich die Geschichte sehr unterhaltsam. Der Schreibstil liest sich sehr angenehm, die Erzählung ist spannend und mitunter auch recht humorvoll. Die Charaktere gefielen mir alle sehr gut, allen voran die beiden Hauptprotagonisten, die Bardin Jayel und der Magier Daphnus. Die Beiden hatten alles andere als einen guten Start und mögen sich von daher nicht sonderlich. Und nun müssen sie ausgerechnet gemeinsam die weite Reise zu den anderen Völkern antreten. Klar, dass das zu Spannungen und Frust führt und es war immer wieder interessant zu lesen, wenn die Beiden wieder einmal aneinander geraten sind. Durch die gesamte Geschichte führt ein starker „roter Faden“. Das soll heißen, dass es eigentlich schon von vornherein klar ist, wie die Geschichte verläuft und wie sie endet. Es bleibt hier wenig Raum für eigene Gedanken und Spekulationen. Manch einem gefällt das und in verschiedenen Leserunden habe ich erfahren, dass auch einige Leser auf solch eine klare und vorbestimmte Linie besonderen Wert legen. Ich persönlich mag es lieber, wenn man nicht schon nach den ersten paar Seiten weiß, wohin einen die Geschichte führt sondern wenn es immer wieder Wendungen gibt und immer wieder etwas Unerwartetes passiert. Trotzdem hat mich die Geschichte gut unterhalten und das Ende war unerwartet und hat mich sogar überrascht. Besonders zu bemängeln ist hier der sehr hohe Preis. Für ein ebook, bei dem ja bekanntlich keine Druckkosten und fast keine Vertriebskosten anfallen, ist ein Preis von 7,99€ für gerade mal 221 Seiten entschieden zu hoch. Vergleichbare ebooks sind hier deutlich günstiger zu haben. Dies sei aber nur der Vollständigkeit halber erwähnt. Auf meine Buchbewertung hat der Preis keinen Einfluss, da der Preis mit der Qualität der Geschichte nichts zu tun hat.

    Mehr
  • Leserunde zu "Das ewige Lied: Fantasy-Roman" von Tanja Bruske

    Das ewige Lied: Fantasy-Roman
    tatzi78

    tatzi78

    Hallo liebe Fantasy-Freunde! Ich möchte Euch zu einer vorweihnachtlichen Leserunde einladen und verlose dazu 20 E-Books "Das ewige Lied". Wer mitmachen  möchte, braucht im Thema "Bewerbung" nur eine Frage zu beantworten: Wer oder was wärst Du wohl in einer phantastischen Welt? Bis zum 29. November könnt Ihr Euch bewerben; am 1. Advent lasse ich meine persönliche kleine Glücksfee die Gewinner ziehen, und dann kann passend zum 1. Dezember die Leserunde beginnen. Ich freue mich darauf! Viele Grüße Tanja

    Mehr
    • 43
    tatzi78

    tatzi78

    23. February 2015 um 17:47
  • Ein Lied zur Rettung der Welt

    Das ewige Lied: Fantasy-Roman
    ManuelaBe

    ManuelaBe

    13. December 2014 um 15:12

    Jayel ist eine angehende Bardin im Land Celane. Im Buch Das ewige Lied wird ihre Mission zur Rettung ihrer Welt beschrieben. Die Autorin Tanja Bruske versteht es ihre Leser in eine Welt zu entführen in der verschiedene Völker nebeneinander wohnen. Diese Völker wollten eigentlich in Frieden zusammen leben und haben dazu machtvolle Kristalle genutzt um einen Kristall zu erschaffen, der eine große Macht innehat. Leider ist der Wunsch nach friedlichem zusammen leben nicht der Wunsch aller, die in der Welt von Jayel leben, so nimmt das Schicksal ihren Lauf und Jayel sieht sich unversehens in das größte Abenteuer ihres Lebens verstrickt. Mit ihrer Hilfe soll die Macht des erschaffenen Kristalls gebrochen werden. Diese Kristalle sind in der Obhut der verschiedenen Völker ihrer Welt und so zieht sie von einem Volk zum anderen um die Kristalle zu vereinen. zum Brechen der Macht werden alle Kristalle sowie ein Angehöriger jedes Volkes benötigt und noch einen Person die in einer Prophezeiung vorhergesagt wird. Schaffen es Jayel und ihre Gefährten ihre Welt zu retten und welchen Preis müssen sie dafür bezahlen? Alle diese Fragen werden im Buch auf spannende Weise beantwortet. Ich habe das Buch in einem Rutsch gelesen und war froh, das ich keine nennenswerten Unterbrechungen hatte. Zu gern wollte ich den Schluß des Buches erreichen, war aber dennoch enttäuscht als ich das Buch zu Ende gelesen hatte. Gerne hätte ich noch mehr von den Abenteuern gelesen. Manches kam mir auch ein wenig zu kurz vor, da hätte ich mir noch ein wenig mehr Ausschmückung gewünscht. Nicht weil das Buch schlecht war sondern weil es mir so gut gefallen hat und ich gerne mehr davon gelesen hätte. Nur mit den Namen bin ich nicht so ganz zufrieden, da hätte ich den einen oder anderen Charakter anders genannt. Aber das ist mein ganz persönliches empfinden und hat nichts mit der Spannung und der frischen Erzählweise der Autorin zu tun. Ich habe das Buch gerne gelesen und fand es spannend und gut geschrieben und daher kann ich es als Lektüre empfehlen.

    Mehr
  • Eine Bardin mit einer besonderen Mission

    Das ewige Lied: Fantasy-Roman
    anke3006

    anke3006

    11. December 2014 um 20:54

    Eine junge Bardin ist in einer besonderen Mission unterwegs. Nicht nur einfach von Hof zu Hof ziehen und Geschichten erzählen und erfahren. Sie muss Kristalle finden um den Krieg zu beenden. Tanja Bruske hat eine schöne Geschichte mit viel Gefühl geschrieben, die den Leser in die Welt der Elfen entführt. Nicht unbedingt der typischen, zarten mystischen Elfen aber auf jeden Fall wundervoll erzählt. Einfach in eine fantastische Welt abtauchen, das ist wunderschön.

    Mehr
  • Ein 5 Sterne Fantasybuch

    Das ewige Lied: Fantasy-Roman
    Sarih99

    Sarih99

    07. December 2014 um 12:24

    Das ewige Lied ist ein super Buch was man unbedingt gelesen haben muss. Die Protagonisten Jayel ist eine warmherzige Persönlichkeit , die manchmal auch sehr tollpatschig ist was mich oft zum Schmunzeln brachte. Die Charaktere sind alle sehr sympathisch und haben alle eine sehr eigensinnig Persölichkeit was mir gut gefällt. Der einzige der mir manchmal zu passiv ist ist Daphnus. An manchen Stellen hätte ich mir mehr Einsatz von ihm gewünscht. Jayels Heldenreise ist wirklich traumhaft. Am besten hat mir das Reich der Aquanten gefallen. Es ist so wunderschön bis in jedes Detail beschrieben. Aber auch die anderen Welten sind super gelungen. Das Finale ist auch grandios. Ich finde es super dass Cwell eine 2. Chance bekommen hat und es hat mich auch gefreut, dass Daphnus noch eine größere Rolle im Finale bekommen hat. Das Buch hat mir viele Bilder im Kopf gezaubert und es hat mir wirklich gut gefallen.

    Mehr