Tanja Dückers

 3.7 Sterne bei 58 Bewertungen
Autor von Der längste Tag des Jahres, Spielzone und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Schoki Doki - Weihnachtsedition

Neu erschienen am 30.11.2018 als Taschenbuch bei Bübül Verlag.

Schoki Doki

Neu erschienen am 30.11.2018 als Taschenbuch bei Bübül Verlag.

Alle Bücher von Tanja Dückers

Sortieren:
Buchformat:
Der längste Tag des Jahres

Der längste Tag des Jahres

 (15)
Erschienen am 01.09.2007
Spielzone

Spielzone

 (11)
Erschienen am 01.10.2000
Hausers Zimmer

Hausers Zimmer

 (5)
Erschienen am 15.02.2011
Der Schokoladenbrunnen

Der Schokoladenbrunnen

 (3)
Erschienen am 02.04.2010
Niemals so ganz

Niemals so ganz

 (3)
Erschienen am 13.09.2005
Morgen nach Utopia

Morgen nach Utopia

 (2)
Erschienen am 01.03.2007
Fundbüros und Verstecke

Fundbüros und Verstecke

 (2)
Erschienen am 15.02.2012

Neue Rezensionen zu Tanja Dückers

Neu
W

Rezension zu "Ein Nilpferd steckt im Leuchtturm fest" von Tanja Dückers

Ein lustiges Buch ist entstanden, das Kindern und Erwachsenen viel Freude bereiten kann
WinfriedStanzickvor 5 Monaten


Solche Bücher für Kinder und solche Kooperationen, die zu ihrer gelungenen Entstehung führen, wünscht man sich öfter. Die Internationale Jugendbibliothek, das Lyrik Kabinett und die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung haben 10 bekannte Künstler zu zwei Workshops eingeladen, um miteinander etwas Lyrisches und Künstlerisches für Kinder zustande zu bringen.

Der hier vorliegende von  Mixtvision in München verlegte Band mit Tiergedichten für Kinder zeugt, dass ihr Bemühen erfolgreich war. Ich stelle mir beim Lesen und Betrachten des Bandes vor, dass die sechs Lyriker Michael Augustin, Tanja Dückers, Heinz Janisch, Mathias Jeschke, Arne Rautenberg und Ulrike Almut Sandig zusammen mit den Illustratoren Nadia Budde, Julia Friese, Regina Kehn und Michael Roher eine Menge Spaß miteinander hatten.

Ganz unterschiedliche lyrische Formen haben die Autoren eingesetzt und die Künstler haben mit verschiedenen Techniken experimentiert. Ein lustiges Buch ist entstanden, das Kindern und Erwachsenen viel Freude bereiten kann.

Ein Beispiel von einem meiner Kinderbuchlieblingsautoren Heinz Janisch:
„Der Meerhase
Ich habe heute einen Meerhasen gesehen,
tief unten im Meer,
Er wollte auf einem Bein stehen,
aber im Wasser geht das schwer.
Dann hat er einen Salto gemacht
Mund mir eine Karotte gebracht,
Plötzlich war wieder fort.
Das Meer ist ein rätselhafter Ort.“



Kommentieren0
4
Teilen

Rezension zu "Der längste Tag des Jahres" von Tanja Dückers

Rezension zu "Der längste Tag des Jahres" von Tanja Dückers
Ein LovelyBooks-Nutzervor 7 Jahren

Am 'längsten Tag des Jahres' stirbt ein Mann an Herzversagen. Tanja Dückers (Familien-) Geschichte handelt davon, wie die vier Kinder des Mannes diese Nachricht nacheinander erhalten und wie sie damit umgehen. In den einzelnen Abschnitten bekommt man einen Einblick in vier ganz unterschiedliche Lebensentwürfe, in die sich die einzelnen Kinder entwickelt haben. Jeder nimmt die Nachricht anders auf, nimmt teilweise Kontakt mit den Geschwistern auf, oder blickt auf verschiedene Situationen mit den Eltern und Geschwistern zurück. Eine Sonderstellung nimmt dabei das Leben des jüngsten Sohnes ein, der den besten Kontakt zum Vater hatte, gleichzeitig aber als Aussteiger und Wüsten-Erforscher sicher das fremdeste (und exotischste) Leben führt.
Tanja Dückers ist eine tolle Beobachterin, erfindet (wie in ihren anderen Büchern) immer wieder andere interessante Lebenslinien, die verschiedene Verknüpfungspunkte miteinander haben. Dabei sind mir die Beschreibungen der deutschen Autorin oft näher, als es Schilderungen aus anderern Länder sind.
Interessante Idee gut umgesetzt.

Kommentieren0
7
Teilen

Rezension zu "Cafe Brazil" von Tanja Dückers

Rezension zu "Cafe Brazil" von Tanja Dückers
NannyOggvor 8 Jahren

Kurzgeschichten sind nichts für mich - das konnte ich mir mit diesem Büchlein mal wieder beweisen. Ein paar waren von der Grundidee her schon interessant, aber alles in allem dann doch abstrus, zu gewollt, zu abgehackt oder sonstwie einfach nicht mein Geschmack (obschon "abstrus" eigentlich ein Merkmal ist was mich bei Büchern durchaus fesseln kann). Aber: Man kann nicht jedes Buch mögen und so habe ich dem Buch die Chance gegeben einen besseren Leser las mich zu finden und es via bookcrossing.com in die Freiheit entlassen...

Kommentieren0
9
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 81 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks