Tanja Gomoluch Das große PISA-Training für Erwachsene

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(0)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das große PISA-Training für Erwachsene“ von Tanja Gomoluch

Neben den von PISA geprüften Bereichen Lesekompetenz, mathematischem Verständnis und naturwiss. Denken enthält das Buch Aufgaben zu Geschichte, Geografie und Kunst. Die Lösungen befinden sich am Ende des jeweiligen Kapitels. Zudem enthält jedes Kapitel Hinweise zu den Lerntechniken. Mit Einstiegs- und Abschlußtests über alle Wissensgebiete.

Stöbern in Sachbuch

Ohne Wenn und Abfall

Ein Ratgeber für eine bessere Zukunft!

Aria_Buecher

Die Herzlichkeit der Vernunft

Hatte manchmal Probleme alles zu verstehen, da die Sprache sehr gehoben ist. 3,5 Sterne

eulenmatz

Das Universum in deiner Hand

Ich konnte für mich leider nicht viel mitnehmen, wobei die Idee pädagogisch gut ist.

leucoryx

Die Genies der Lüfte

Vollste Entdecker und Leseempfehlung- ein toller informativer Einblick in die Vogelwelt und ihre unglaublichen Fähigkeiten.

Buchraettin

Brot

Dem Brot ein würdiges Denkmal gesetzt

Sporchie

Gegen Trump

Klare und verständliche Beschreibung der aktuellen amerikanischen Verhältnisse. Sehr unaufgeregt und gleichzeitig mit positiver Botschaft!

Jennifer081991

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das große PISA-Training für Erwachsene" von Tanja Gomoluch

    Das große PISA-Training für Erwachsene

    tvb

    14. September 2008 um 14:58

    Das ist ein netter Selbstcheck

  • Rezension zu "Das große PISA-Training für Erwachsene" von Tanja Gomoluch

    Das große PISA-Training für Erwachsene

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    20. June 2007 um 19:13

    *Negativ* Ich habe das gesamte Buch durchgearbeitet, und bin in allen Bereichen bei etwa 50-60% richtiger Fragen gelandet, also Mittelfeld. Woran liegt das? Ganz einfach: Ein paar der Fragen waren so einfach, dass selbst Schüler der 9. Klasse sie hätten beantworten können, für andere wiederum hätte man schon mindestens den Leistungskurs des entsprechenden Faches mit guten Noten abschließen müssen. Das Niveau der Fragen geht also zu sehr auseinander, von sehr einfach bis sehr schwer ist alles dabei, das hätte einheitlicher sein müssen. Hinzu kommt, dass manche Fragen etwas schwammig formuliert sind, oft wird nicht klar, ob nun eine oder mehrere Antworten ausgewählt werden soll/en. Außerdem wird nicht deutlich, wie die Punkte gezählt werden. Sollten bei einer Aufgabe 2 aus 4 Antworten gewählt werden, und ich habe 1 richtig und 1 falsch – kriege ich dann einen halben Punkt oder gar keinen? Das gerade mal eine Seite umfassende Vorwort weiß da leider auch keinen Rat. Ich habe also einmal nur die 100%-ig richtigen Punkte gewertet und dann auch halbe, so dass ich zu unterschiedlichen Gesamtergebnissen kam. Bei mir war das egal, da ich weiterhin im Mittelfeld bliebt, wer aber nur 2 Punkte unter dem Bereich der „hohen PISA Kompetenz“ liegt, für den sind auch halbe Punkte sehr wertvoll... Mir persönlich fehlen auch noch ein paar Dinge, die in Richtung Sozialwissenschaften gehen, also z.B. Politik oder Wirtschaft. Das ist bei einem internationalen Test natürlich schwierig, aber in so einem Buch dürfte es nicht fehlen. Was sind z.B. die Menschenrechte, oder was die UN? Hättet ihr’s gewusst? *Positiv* Trotzdem gefällt mir das Buch sehr gut, denn auch wenn viele Aufgaben kniffelig sind, sind die anderen durchaus schaffbar oder sollten dies zumindest sein. Wenn nicht, kann man ja in der Lösung nachschlagen, wie’s geht und daraus lernen. Man kann sich mit diesem Buch aber nicht nur neues Wissen aneignen, sondern auch altes auffrischen! Dreisatz & Co. liegen schließlich bei den meisten schon ziemlich lange zurück, und wie löst man nochmal nach x auf? Und wer was war doch gleich Euphemismus? Fragt mal eure Freunde, ob die das beantworten können >> das Buch ist besser als jedes Quizspiel ;-) Außerdem gefällt mir, dass die Aufgaben so unterschiedlich sind: mathematische Skizzen, topographische Karten, Gemälde, Tabellen usw. lockern die trockenen Textaufgaben auf und machen das Konzentrieren leichter. So kommt man schneller durch das Buch, als man es anfangs für möglich hält. Auch die IQ-Aufgaben, die nicht direkt mit dem Test zusammenhängen, sind witzig und kniffelig und stacheln den Ehrgeiz an, frei nach dem Motto „Ich kann das!“. Ebenfalls positiv sind die ausführlichen Lösungen am Ende, so dass man die Aufgaben noch besser verstehen und auch nachvollziehen kann, was man falsch gemacht hat. *Gesamt* Das Buch ist kein ernstzunehmender Test wie das Original, aber trotzdem eine gute Methode das eigene Wissen zu testen, zu erweitern und aufzufrischen, und das noch mit Spaß und zu einem kleinen Preis. Ein weniger gutes Ergebnis muss dabei aber nicht gleich bedeuten, dass man dumm ist. Schließlich kann man unmöglich in allen Bereichen gut sein. Der eine ist künstlerisch begabt, der andere besser in Mathe, und wieder jemand anderes weiß mehr über die Vergangenheit als über die Gegenwart. Die meisten Menschen haben ein spezielles Fachgebiet, das ihnen am meisten liegt, niemand erwartet, dass man überall Glanzleistungen vollbringt, das haben auch sicher die Initiatoren der PISA-Studie nicht getan. Aber auch wenn man sein Spezial-Thema hat, sollte man in anderen Fächern immerhin ausreichend viel Ahnung haben, und dem war bei der PISA-Studie eben nicht so. Dieses Buch zeigt aber, dass auch Erwachsene (ich bin 20, hab das gymnasiale Abitur mit 2,6 bestanden) längst nicht alles wissen, was sie sollten. Meine Mutter hätte in den Bereichen Mathe und Naturwissenschaften wahrscheinlich noch viel weniger gewusst als ich, denn in den 70ern waren die Lehrpläne längst nicht so voll wie heute. Die meisten Erwachsenen, die ich kenne, hätten dieses Training nicht heil überstanden, und viele hätten auch mit den Aufgaben des PISA-Tests für Schüler ihre Probleme gehabt. Also, liebe Eltern, bevor ihr meckert, dass euer Kind schon wieder eine 5 in der Mathearbeit hat, schaut lieber nach, ob ihr selbst es besser machen könnt! Und ihr, liebe Schüler, kauft euren Eltern dieses Buch und sagt ihnen, wenn sie im oberen Drittel landet, werdet ihr mehr tun, und wenn sie im unteren Drittel landen, sollen sie aufhören, an euch rumzunörgeln, schließlich ist niemand perfekt ;-)

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks