Tanja Grandits

 4 Sterne bei 4 Bewertungen
Autor von Gewürze, Kräuter und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Tanjas Kochbuch
Erscheint am 29.10.2018 als Hardcover bei AT Verlag AZ Fachverlage.

Alle Bücher von Tanja Grandits

Tanja GranditsGewürze
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Gewürze
Gewürze
 (2)
Erschienen am 31.03.2013
Tanja GranditsKräuter
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Kräuter
Kräuter
 (1)
Erschienen am 15.02.2015
Tanja GranditsAlles klar
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Alles klar
Alles klar
 (1)
Erschienen am 20.10.2009
Tanja GranditsSchweizer Spitzenköche für Afrika
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Schweizer Spitzenköche für Afrika
Schweizer Spitzenköche für Afrika
 (0)
Erschienen am 15.09.2011
Tanja GranditsTanjas Kochbuch
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Tanjas Kochbuch
Tanjas Kochbuch
 (0)
Erschienen am 29.10.2018
Tanja GranditsEingemacht & Ausgepackt
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Eingemacht & Ausgepackt
Eingemacht & Ausgepackt
 (0)
Erschienen am 23.09.2008
Tanja GranditsAroma pur
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Aroma pur
Aroma pur
 (0)
Erschienen am 17.02.2011

Neue Rezensionen zu Tanja Grandits

Neu
Engel1974s avatar

Rezension zu "Kräuter" von Tanja Grandits

umfassende Informationen rund um Kräuter und über leckere Rezepte ... was will man mehr?
Engel1974vor 2 Jahren

Mit ihrem Buch „Kräuter vierzig Kräuter und hundertvierzig Rezepte“ bietet die Autorin Tanja Grandis alles an, was sich Kräuter- und Gewürzliebhaber wünschen. Es gibt schöne und leckere Kreationen, mit denen man sich, seine Familie und Gäste verwöhnen kann.

Bereits optisch ist das Buch ein Hit, es hat eine schöne feste Aufmachung und enthält viele klare und anschaulich dargestellte Fotos, die direkt zum Nachkochen einladen. Nach einem persönlichen Vorwort folgen umfassende Informationen über die Kräuter, ab Seite 76 folgt dann der Rezeptteil. Da ist für jeden Geschmack etwas dabei, es gibt u.a. Rezepte für Suppen, Salate, Fisch, Fleisch, aber auch an vegetarische Rezepte ist gedacht.  Aber es gibt hier nicht nur herzhaftes zu entdecken, sondern auch für unsere Leckermäulchen Desserts und Gebäck.

Die jeweiligen Rezepte sind sehr gut aufgeschlüsselt und einfach nachzukochen. Was mich allerdings stört ist die doch sehr kleine Schrift,  bei solch einem etwas größeren Buch könnte sie ruhig größer sein. So muss ich nun jedes Mal meine Lesebrille "herauskramen", aber das soll nur ein kleiner Kritikpunkt am Rande sein.

Super finde ich, dass die Autorin so begeistert von Kräutern schreibt, sie nimmt den  Leser richtig mit und lässt ihr ganzes Buch sehr persönlich wirken. Zudem kommt in jeder Einleitung zu neuen Kapiteln noch ein kleiner Text der Autorin.

Mich hat dieses Buch auf Grund der liebevollen Beschreibungen, der Aufmachung und natürlich der Vielfalt der Rezepte begeistert. Für jeden Geschmack ist hier etwas dabei und nebenbei vermittelt die Autorin auch noch viel Wissenswertes rund um Kräuter und Gewürze.

Auf den ersten Blick scheint das Buch für den einen und anderen sicher sehr kosten intensiv zu sein, aber auf Grund der vielen tollen Rezepte und den vielen Informationen rund um die Kräuter lohnt sich diese Investition.  Bei mir wird es einen Platz ganz vorne im Kochbuchregal bekommen und sehr oft genutzt werden.

Fazit:

umfassende Informationen rund um Kräuter und über leckere Rezepte ... was will man mehr?

Kommentieren0
6
Teilen
L

Rezension zu "Alles klar" von Tanja Grandits

Für mich leider zu extravagant; Andere Leute können es sicherlich mögen
LekkerLebenSchoenerWohnenvor 3 Jahren

Ob im Glas marinieren, garen, schmoren, backen und vor allem effektvolles präsentieren, es ist momentan total angesagt Gerichte in kleinen Portionen im Glas zu servieren. Hierbei ist es inzwischen egal, um welches Gericht es sich handelt. Wo früher nur Desserts in kleinen Gläschen serviert wurden, geht der Trend aktuell auch zu Hauptgerichten und sogar komplett angerichteten Buffets, die aus unkompliziert auszulöffelnden Speisen bestehen, die oft recht klein sind, damit man auch mehrere Gerichte kosten kann.
Der AT Verlag hat zusammen mit der Autorin Tanja Grandits das Buch "Alles klar. Im Glas gekocht - im Glas serviert" herausgebracht.

Das Buch erschien schon 2009, im Jahr 2014 ist die 4. Auflage erschienen. Das Buch umfasst neben einem Willkommenstext, der vom Food-Journalisten und Kulinarikexperten Patrick Zbinden geschrieben worden ist, insgesamt 5 Rezept-Kategorien, eine Danke-Seite, sowie dem Rezeptregister.
Patrick Zbinden schreibt in seiner Begrüßung, dass die Autorin eine begnadete Köchin ist und eine Künstlerin darin, aufregende und abwechslungsreiche Aromen zu kombinieren. Durch dieses Buch können auch wir es schaffen, diese köstlichen Gaumenschmeichler zu Hause nachzukochen und mächtig Eindruck damit zu schinden.

Der Clou an Gerichten, bei denen die Zutaten im verschlossenen Glas zubereitet werden: Es können keine Aromen entweichen. Die Gerichte erhalten mit diesem Verfahren laut der Autorin einen intensiveren Geschmack.

Folgende Kapitel werden im Buch behandelt:
- Suppen im Glas
- Fisch und Meeresfrüchte im Glas
- Fleisch im Glas
- Vegetarisches im Glas
- Süßes im Glas

Die einzelnen Kapitel beginnen immer mit einer kleinen Einführung in das Kapitelthema.

In der Kapiteleinführung für das 1. Kapitel "Suppen" beschreibt die Autorin, was ihr an Suppen so gut gefällt und, dass es bei ihr nie ein Menü ohne Suppe gibt. Die Rezepte reichen hier von einem kalten "Wassermelonen-Rosen-Gazpacho" über "Melonen-Verveine-Süppchen auf Jakobsmuscheltatar und Melonengelee" bis zu einer süß anzuschauenden "Erbsen-Thaicurry-Suppe mit Minzschaum".

Das 2. Kapitel zeigt uns Rezepte für Fisch und Meeresfrüchte im Glas. Das schöne bei Fischgerichten im Glas: Durch die eher sanfte Zubereitungsart bleibt der Fisch saftig und aromatisch.

Das Kapitel bietet insgesamt 16 fischige Rezepte. Ob "Chiligebackener Tintenfisch mit Limetten-Gurkensalat", "Spargel-Zitronengras-Curry mit Crevettenkebabs" oder wahnsinnig spannend aussehendes "Pulpo mit Rosmarin im Einmachglas geschmort".

Dass man Suppen im Glas anrichten kann ist klar - aber von Fleisch denkt man so etwas eher weniger. Das Kapitel "Fleisch im Glas" zeigt uns aber etwas anderes. Die Autorin Tanja Grandits sagt sogar, dass sie durch das servieren von Fleisch im Glas das Fleisch wieder neu für sich entdeckt hat. Auch hier erkennt man wieder an den Rezepten, dass das Buch eher extravagant und sehr hochwertig ist. Folgende Rezepte lassen sich im Fleischkapitel finden:

“Entenconfit mit Zimt-Kartoffel-Espuma und Röstschalotten-Gremolata” und

“Im Glas geschmortes Kalbsbäckchen mit Ras el hanout und Karotten-Couscous”

Das Kapitel "Vegetarische Gerichte im Glas", so sagt die Autorin, ist für jeden Koch eine besondere Herausforderung. Gerichte ohne Fleisch oder Fisch sind eher schwierig und ohne viel Spielraum an Zutaten zu machen und müssen mit verschiedenen Gewürzen und Kräuter verfeinert werden. Besonders ansprechend fand ich hier die Kresse-Pannacotta mit Pfifferling-Haselnuss-Tatar und das Zigenkäsemousse mit Lavendel-Melonen-Tatar und Pinien-Cracker.
Das letzte Kapitel im Buch beschreibt "Süßes im Glas". Es ist schon länger üblich, Desserts in Gläsern anzurichten. Gerade mit Desserts kann man schöne Farbeffekte erzeugen und Zutaten schichtweise einfüllen.

Die Namen sind hier auch wieder sehr ausgefallen:
Verveine-Creme-Brûlée mit verveinemarineirten Himbeeren
Blaubeer-Macadamia-Cheescake mit Zimtblüten
Rhabarber-Cranberry-Pie

Das Buch endet mit einer Danke-Seite sowie einem Rezeptverzeichnis.

Fazit: Das Buch ist doch eher etwas für Profis, die gerne mit extravaganten und teuren Zutaten spielen. Mir kam es so vor, als ob das halbe Buch aus dem Fisch und Meeresfrüchtenkapitel besteht - dies ist aber nicht so. Die Kapitel sind relativ ausgeglichen mit der Anzahl der Rezepten. Spanned wäre noch eine kleine Gläserkunde gewesen, welche Gläser man zum Garen benutzen kann, aber da merkt man wieder, dass dieses Buch eher für Kocherfahrene Leute gedacht ist.

Kommentieren0
0
Teilen
ForeverAngels avatar

Rezension zu "Gewürze" von Tanja Grandits

Gewürzbibel für Zuhause mit aufregenden rezepten
ForeverAngelvor 4 Jahren

Die erweiterte Rezension inklusive Fotos, Links und nachgekochten Rezepten gibt es nur auf meinem Blog: http://booksandbiscuit.blogspot.de/2014/11/gewurze-tanja-grandits.html


"Gewürze sind das Gold in jeder Küche, sie bringen Leidenschaft in ein Gericht." Das ist Tanja Grandits Motto in der Küche und das lebt sie in ihrem Kochbuch Gewürze voll und ganz aus. In ihren Rezepten vereint sie exotische, seltene, neue, aufregende Gewürze, die auf den ersten Blick nicht zusammenpassen, zu unglaublichen Gerichten. Ihre Küche ist gewagt und erfrischend neu. Sie ist keine, die ich jeden Tag kochen könnte, aber sie ist ideal für besondere Anlässe, für experimentierfreudige Tage, für jede Gelegenheit, die ein wenig Würze verdient. 


Vor dieser Lektüre dachte ich, dass ich schon viele Gewürze kenne und auch verwende. Dieses Buch hat mich eines Besseren belehrt. Es gibt so unglaublich viel, von dem ich noch nie gehört, das ich noch nie verwendet oder noch nie als essbar eingestuft hätte. Bei Sumach denke ich automatisch anGiftsumach. Dass sich hinter diesem Namen aber ein im Geschmack an Essig erinnernden, vielfältig einsetzbares Gewürz verbirgt, hat mir Tanja Grandits gezeigt. 

 

~*~ ~*~ ~*~ Aufmachung des Buches ~*~ ~*~ ~*~

 

Nach einem Vorwort von Tanja Grandits und einem von Eckart Witzigmann gibt es eine kurze Erklärung dazu, wie man Gewürze richtig lagert, worauf man beim Kauf achten sollte und welche Hilfsmittel man gegebenenfalls zur Weiterverabeitung braucht (Stichwort Mörser, Reibe, etc). Hier zeigt sich schon sehr schön der weitere Aufbau des Buches. Auf der linken Seite werden mehrere Dinge (hier Geräte, später die Gewürze) auf einem Foto abgelichtet. Große Zahlen neben den einzelnen Objekten werden auf der rechten Seite zur Erklärung genutzt. Die unglaublich große Schrift lockert das Schriftbild auf, zugleich kann man die Zahlen so schnell zuordnen (siehe Foto).
  


Auf den ersten 75 Seiten werden die einzelnen Gewürze vorgestellt, beginnend bei Süße, über Scharfe, Bittere Saure, Anisartige, Blüten, Nussartige bis hin zu Erdige. Die einzelnen Gruppen werden mit einer farbigen Doppelseite eingeleitet, links steht eine kleine Beschreibung, rechts ein stilisiertes Bild einer Pflanze, die in diese Kategorie passt. Auf der nächsten Seite werden alle Gewürze, die in diese Gruppe gehören, zunächst wie die Hilfsmittel vorgestellt: links ein Gruppenbild, rechts die Begriffe. Darauf folgen mehrere Seiten mit ausführlichen Beschreibungen und Anekdoten zu den einzelnen Gewürzen. Dabei werden die Gewürze noch einmal einzeln mit Bild und Name vorgestellt (siehe Foto). Diese Übersicht ist nicht nur informativ und spannend, sie ist auch noch schön gestaltet. 


Die Rezeptseiten sind ähnlich gestaltet. Links befindet sich ein schlicht, aber schön und ansprechend gestaltetes Food Foto mir farblich passendem Hinter-/Untergrund, rechts steht das Rezept. Die Zutatenlisten sind noch einmal unterteilt. So sieht man sofort, was man für die Sauce, was für die Garnitur, was für die Creme, etc benötigt. Die einzelnen Schritte bei der Zubereitung sind schlicht durch Absätze kenntlich gemacht. Generell überzeugt Gewürze durch eine schlichte Eleganz. 
 

~*~ ~*~ ~*~ Rezepte ~*~ ~*~ ~*~


Die Rezepte selbst sind folgendermaßen gegliedert:

 

Aperitif

Salat
Suppe
Fisch
Fleisch
Vegetarisch
Käse
Dessert
Gebäck
Basics

Da die Rezepte sehr speziell und ausgefallen sind, musste ich eine Weile stöbern, bis ich zwei gefunden habe, die allen vieren aus meiner Familie schmecken könnten. Da wären beispielsweiseOfentomaten Paparika Salat mit Feta und Paradieskörnern (119), Spinat Kokos Suppe mit Paradieskorn Chutney (149), Saibling Amchoor Fritter mit Pinienkern Kürbis Risotto(179), Ziegenkäse Wacholder Kuchen mit Blaukraut Pickles (245) oder Karotten Anis Tee mit Saiblingstataki und Sesamsalz (137). 


[...]


Einen halben Punkt Abzug gibt es bei den Rezepten, weil es mir so schwer fiel, ein passendes Gericht zu finden. Ich experimentiere gerne und meine Familie macht Vieles mit, trotzdem habe ich mich schwer getan. Auch, weil die ausgefallenen Gewürze nicht leicht zu bekommen und recht teuer sind. Vielleicht sind die Rezepte für uns einfach zu speziell. Aber wer weiß, vielleicht muss ich einfach noch ein bisschen mehr Mut in der Küche zeigen und denke bald schon ganz anders über die gewagten Kombinationen und Kreationen. 

 

~*~ ~*~ ~*~ Fazit ~*~ ~*~ ~*~


Mit ihrem Buch möchte Tanja Grandits den Menschen Inspiration für die heimischen Küchen schenken. Bei mir hat es funktioniert. Ihre Gewürzkombinationen sind aufregend und gewagt und sicher nicht für die tägliche Küche geeignet - zumindest nicht in meiner Familie. Aber sie bietet tolle Ideen und Anregungen für besondere Anlässe und Feste und die eine oder andere Speise steht schon auf meiner Ideenliste für das diesjährige Weihnachtsmenü. Der Informationsteil über Gewürze ist das Sahnehäubchen und rundet dieses Buch perfekt ab. 


4 von 5 Punkten

Cover 1 Punkt, Rezepte 1/2 Punkt, Vielfalt 1 Punkt, Aufmachung 1 Punkt, Preis-Leistung 1/2 Punkt

~*~ AT Verlag ~*~ 335  Seiten ~*~ ISBN: 978-3-03800-740-1 ~*~ Gebundene Ausgabe ~*~ 34,90€ ~*~ März 2013 ~*~ Format 27,0 x 21,5 cm ~*~

(c) Books and Biscuit

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 8 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Worüber schreibt Tanja Grandits?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks