Tanja Heitmann Wintermond

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(0)
(2)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wintermond“ von Tanja Heitmann

Sinnlich-erotische Abenteuer Wer verbirgt mehr? Die scheinbar kühle Meta oder der undurchschaubare David? Nach einer leidenschaftlichen Nacht gehen beide wieder getrennte Wege. Zwar kehrt Meta in die schillernde Welt ihrer Kunstgalerie zurück, doch kann sie David nicht vergessen. Der junge Mann hat etwas tief Verborgenes in ihr geweckt. Auch David kann die Erinnerung an die verletzliche Frau nicht abstreifen. So sucht er ihre Nähe, obwohl er Meta dadurch in Gefahr bringt. Denn David hütet ein dunkles Geheimnis: Er wird von einem Wolfsdämon beherrscht. Weil David sich trotzdem für Meta entscheidet, macht er sich Hagen, den unberechenbaren Anführer des Rudels, zum Feind. In der Stadt, in der man den Schatten nicht trauen kann, darf es keine Liebe zwischen zwei Welten geben. Nach dem Bestseller "Morgenrot" verwebt Tanja Heitmann erneut eine Geschichte voller Liebe und Leidenschaft mit der gefährlichen Welt der Dämonen.

Stöbern in Fantasy

Coldworth City

Die Idee war wirklich super. Aber da die Geschichte so kurz ist, hat es einiges an Spannung und Tiefe eingebüßt. Schade.

Ywikiwi

Die magische Pforte der Anderwelt (Pan-Spin-off)

Eine schöne Geschichte, nur konnte sie mich nicht so ganz erreichen.

Lila-Buecherwelten

Riders - Schatten und Licht

Es hatte gute Ansätze & das Thema ist spannend. Jedoch fand ich es etwas langwierig, weil es mir repetitiv vorkam & manches übertrieben war

schokigirl

Ewigkeitsgefüge

Tolle Charaktere, Habdlung aber leider sehr schleppend. Da hätte man mehr draus machen können! 3,5/5

Weltenwandlerin98

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Tolles Buch!!!

SandysBunteBuecherwelt

Gwendys Wunschkasten

Eine wirkliche Kurzgeschichte, die eher in eine Kurzgeschichtensammlung Kings gepasst hätte.

Schwamm

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Wintermond" von Tanja Heitmann

    Wintermond

    sabisteb

    13. August 2010 um 11:19

    Meta ist Galeriebesitzerin in New York und eigentlich ganz zufrieden mit ihrem Leben und ihrem Freund, bis sie sich auf einen One night stand mit dem deutlich jüngeren David einlässt. Sie ist besessen von ihm und kann ihn nicht vergessen. Auch David kann Meta nicht vergessen, denn aus einer kurzen Liebschaft wurde für beide unerwarteter Weise Liebe. Aber etwas steht zwischen den Beiden, etwas Mächtiges und Gefährliches: David ist von einem Wolfsdämon besessen, was ihre Freundin Rahel schon bald erkennt. Wintermond, der zweite Roman von Tanja Heitzmann, spielt wie ihr Debütroman in der Morgenrot-Welt. So wie Vampire von einem Dämon besessen sind, sind auch ihr Werwölfe von Wolfsdämonen besessene Menschen. Es gibt noch weitere Parallelen, in Morgenrot verliebt sich eine viel jüngere Frau in einen deutlich älteren Mann, diesmal ist es gerade umgekehrt, die deutlich ältere Frau verliebt sich in einen "Toy Boy". Eigentlich erzählt die Zusammenfassung oben schon fast die ganze Geschichte. Die restlichen CDs handeln nur davon wie die beiden zusammenkommen und von unsagbar langweiligen Rudelkämpfen, unsäglichen belanglosen Dialogen und noch ermüdendere Querelen unter den Werwolfrudeln, OK nicht wirklich Werwölfe, aber bleiben wir der Einfachheit halber einfach bei dem Begriff. Die Geschichte zieht sich wie Kaugummi, es kommt nicht einen Augenblick Spannung auf und die Handlung plätschert vor sich hin, wobei das Ende extrem vorhersehbar ist mit der kleinen Zugabe, dass natürlich auch Meta eine besondere Gabe hat, sonst wäre es doch langweilig und eine echte Heldin kann doch kein normaler Mensch sein, sondern muss auch eine Gabe haben, die ihr bei ihrem Geliebten nützlich ist. Ich weiß nicht ob es daran liegt, dass ich nur das Hörbuch hatte und da möglicherweise an besonders langweiligen Stellen unter mentalen Aussetzer litt, aber einige der Rudelstreitigkeiten waren doch sehr verworren. Es wurde mir auch nicht klar wie man zum Wolf wird. Zwar wird gesagt, jeder Mensch wird schon mit dem Wolfsdämon geboren, aber wie es kommt, dass dieser aktiv wird, alles sehr mysteriös. Die Protagonisten bleiben farb- und leblos eigentlich komplett persönlichkeitsfrei, dabei schafft es Anna Thalbach durchaus den verschiedenen Personen distinkte Stimmen zu verleihen, es liegt nicht an der Sprecherin, es liegt an den gesprochenen Charakteren und deren nicht vorhandenen Eigenschaften. Da ich nur das Hörbuch kenne kann ich nicht beurteilen ob Handlungsstränge der gekürzten Lesung zum Opfer gefallen sind, oder im Buch tatsächlich auch fehlen. Was wurde aus Rahels Bruder, der auch zum Wolf wurde? Wie reagierte Davids Familie auf seine coming out als Wolf? Woher kommt Metas Gabe? Was unterscheiden diese vom Wolf besessenen Menschen von normalen Menschen, außer dass sie in hierarchisch organisierten Rudeln/Gangs leben und Stadtgebiete unter sich aufteilen? Wovon leben Sie? Unglaublich aber war, insgesamt noch schlechter als Morgenrot, da gab es wenigstens ein bisschen mehr Handlung und Spannung.

    Mehr
  • Rezension zu "Wintermond" von Tanja Heitmann

    Wintermond

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    31. December 2009 um 07:25

    Leider war das ein Reinfall. Dachte das ist so ähnlich wie BISS Reihe und da ich Katharina Thalbach so gerne höre, wären das 2. Fliegen mit einer Klappe gewesen. Leider war dem nicht so. Nach der 1. CD aufgehört.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks