Tanja Hollmann Trügerische Rosen

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Trügerische Rosen“ von Tanja Hollmann

Während die Chirurgin Nina Marohn einem Urlaubstagan der Ostsee entgegensieht, hält das Schicksal eineneigenen Plan für ihre Zukunft bereit. Als scheinbarUnbeteiligte gerät sie in die Gewalt des verwahrlostwirkenden Keith Jarmer, der sie über seine Absichtenvöllig im Unklaren lässt.Tagelang zwingt er sie, mit ihm quer durchNorddeutschland zu fahren.Welches Geheimnis steht hinter dem Handeln desMannes, der Nina gleichermaßen ängstigt, wie auchmagisch anzieht?Ist wirklich er ihr gefährlichstes Problem?

Stöbern in Krimi & Thriller

Kein guter Ort (Arne Eriksen ermittelt)

Nicht so Psychomässig wie Stephen King aber anders toll. Ein Spannungsbogen genial bis zum Feuerwerkfinale.

Lesezeichenfee

Death Call - Er bringt den Tod

Der beste Fall von Robert Hunter

AnnetteH

Du sollst nicht leben

Nicht eines der Besten

HexeLilli

Die Fährte des Wolfes

Es ist "nur" ein solider Krimi ohne WOW-Effekt

Lesewunder

Geständnisse

Ein sehr spannendes Buch, das mit einem Knall endet, den ich nicht erwartet habe.

sabzz

Mord im Cottage: Ein Krimi mit Katze

Gut geeignet für den Sommer aber ohne das gewisse Etwas

buchernarr

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Trügerische Rosen" von Tanja Hollmann

    Trügerische Rosen
    Silvia

    Silvia

    30. June 2009 um 11:57

    Mit dem Genre "Romantic Suspense" konnte ich erst einmal nur wenig anfangen, dennoch zog mich bereits der Klappentext des Buches sowie das Cover und eine Leseprobe in den Bann. Bereits nach wenigen Seiten wird der Leser von den Geschehnissen überwältigt. Man fiebert automatisch mit der Protagonistin des Buches mit und ist der Dinge gespannt, die ihr noch widerfahren werden. Und dann ist da noch dieser gefährliche Unbekannte, den man hassen sollte, es aber eigentlich nicht kann. Noch zu schwammig und unklar sind die Beweggründe für sein Tun und Handeln. Mehr wird an dieser Stelle nicht verraten! Im Mittelteil des Buches überschlagen sich dann die Ereignisse. Man denkt, schlimmer könne es nicht kommen, was die Protagonistin erleiden könnte. Nina ist Entsetzen und Furcht ausgesetzt, erlebt aber auch Gefühle und Leidenschaft. Und dem Leser offenbaren sich immer mehr Details aus der Vergangenheit, die eine wichtige Rolle spielen. Wie ein Puzzle fügen sich alle Teile stetig zusammen. Der Leser kann es kaum abwarten, das Ende (ein Happy End?) zu erfahren und würde am liebsten in die Handlung eingreifen, um alle szum Guten zu wenden. Die Autorin beschreibt in ihrem Debütroman ihre beiden Protagosisten Nina und Keith sowie die Schauplätze und Geschehnisse sehr ausführlich, so dass sich der Leser beinahe selbst in der Geschichte zu befinden glaubt und mitfiebert. Es fiel mir schwer, das Buch aus der Hand zu legen. Die Geschichte war so fesselnd, dass ich unbedingt bis zur letzten Seite lesen wollte. Ich musste wissen, wie es endet. Wie die Story tatsächlich ausgeht, in was für tragische und bewegende Umstände Nina da hineingeraten ist und welche Geheimnisse den ebenso attraktiven wie hochgefährlichen Unbekannten umgeben ... das lesen Sie am besten selbst. Ein ausgezeichnet geschriebenes Buch, voll packender Gefühle und Spannung pur! Einfach atemberaubend, man muss es gelesen haben! Ich hoffe, dass dies nicht das einzige Buch der Autorin bleiben wird und freue mich schon jetzt auf ihre nächste Veröffentlichung!

    Mehr