Tanja Janz Friesenherzen und Winterzauber

(56)

Lovelybooks Bewertung

  • 60 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 2 Leser
  • 42 Rezensionen
(19)
(18)
(19)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Friesenherzen und Winterzauber“ von Tanja Janz

Die Hamburgerin Ellen muss vor ihrem Liebeskummer fliehen. Wie soll die Autorin da bloß für ihr neues Buch in Romantik schwelgen? Auf nach St. Peter Ording. Sofort ist sie verzaubert von den vereisten Salzwiesen, der Weite des Strandes und dem gemütlichsten Teeladen der Welt. Und von einem geheimnisvollen Briefkasten neben dem alten Leuchtturm. Ihm vertraut sie einen Brief mit ihren Gefühlen an. Was sie nie erwartet hätte: Am nächsten Tag erhält sie eine Antwort…

Schöner Friesenroman. Sehr geeignet für die kalten Wintertage!

— Julchen77
Julchen77

schön, kurzweilig und winterlich wärmend

— MargareteRosen
MargareteRosen

Der Anfang mit viel Lokalkolorit in St. Peter-Ording ist toll, das Ende schrecklich kitschig mit grauenvollen Dialogen.

— Sharyssima
Sharyssima

Ein richtiges Wohlfühlbuch!

— Anni_im_Leseland
Anni_im_Leseland

Wundervoll und gefühlvoll - ideal für die Winter- und Weihnachtszeit - macht gute Laune!

— Wildpony
Wildpony

Kurzweilig für lauschige Winterabende, einfach wundervoll

— Buchpfote
Buchpfote

Warmherziger Winter-Roman zum Wohlfühlen :-)

— VeraHoehne
VeraHoehne

tolle Geschichte, tiefgründiger als ihr erstes Buch ... hat mir Spaß gemacht es zu lesen.

— Solisanne
Solisanne

Das Friesenfeeling ist gegeben, die Storyline nicht immer ganz nachzuvollziehen, aber man kann es gut lesen.

— Das_Blumen_Kind
Das_Blumen_Kind

Liebesgeschichte vor winterlicher Nordseekulisse , nicht immer ganz logisch, aber nett zu lesen!

— leseratte_lovelybooks
leseratte_lovelybooks

Stöbern in Liebesromane

Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg

Der 1.Teil war noch besser, aber auch hier wird man gut und kurzweilig unterhalten.

Contessa

Das Leben fällt, wohin es will

Emotional, humorvoll und wieder ein Highlight Buch von der Autorin

mj303

Die Wellington-Saga - Verlangen

Ein gelungener Abschluss

jesslie261

Rock my Dreams

Würdiges Finale einer tollen Reihe....

Falki83

Die Wellington-Saga - Verführung

Schon wieder total verliebt in die Geschichte ♥

magische_zeilen

Morgen ist es Liebe

Ungewöhnliche Liebesgeschichte mit vielen Hindernissen, der man leider leicht anmerkt, dass sie ein Debutroman ist.

earthangel

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der kleine gemütliche Teeladen, Winterherzen inbegriffen

    Friesenherzen und Winterzauber
    MargareteRosen

    MargareteRosen

    12. July 2017 um 19:16

    Unserem Bibliotheksflohmarkt sei Dank konnte ich jetzt diesen kleinen bezaubernden Friesenroman lesen.Ellen, die gerade eine Auszeit von ihrem Freund braucht, besucht ihre Mutter, die zur Kur in St. Peter-Ording weilt. Von diesem Ort habe ich schon so viel gehört, da mußte ich das Buch kaufen.Hier will sie, laut Wunsch ihrer Verlegerin, einen Liebesroman schreiben. Doch wie soll dies gehen, da sie doch bisher nur Krimis geschrieben hat.Ein Zimmer findet sie ganz schnell im Haus von Martina, die dort auch einen kleinen, feinen Teeladen führt. Und nun nimmt die Geschichte ihren Lauf. Liebevoll und schön kommt ein Ereignis nach dem anderen daher. Ihren Kummer schreibt Ellen in einem Brief nieder und wirft diesen in den kleinen und nicht mehr benutzten Briefkasten eines Leuchtturms. Der Briefwechsel der kleinen Silbermöwe mit dem Leuchtturmwärter ist bezaubernd. Die darum spielende Geschichte ebenfalls. Liebe, Wirrungen, Hoffnung und der größte Wunsch eines kleinen Mädchens runden diese weihnachtliche Geschichte ab. Selbst jetzt im Juli, zum Glück ist dieser zur Zeit recht verregnet, liest sich die Geschichte leicht und wärmend. Ich konnte das Buch nur schwer aus der Hand legen. Das Buch ist für alle von uns etwas, die gerne Liebe verpackt in einer schönen Geschichte lesen.

    Mehr
  • [Rezension] „Friesenherzen und Winterzauber“ von Tanja Janz

    Friesenherzen und Winterzauber
    Lesefeuer

    Lesefeuer

    28. March 2017 um 17:10

    „Friesenherzen und Winterzauber“ ist ein Roman von Tanja Janz und erschien 2016 im Mira Taschenbuch Verlag.Die Hamburgerin Ellen muss vor ihrem Liebeskummer fliehen. Wie soll die Autorin da bloß für ihr neues Buch in Romantik schwelgen? Auf nach St. Peter Ording. Sofort ist sie verzaubert von den vereisten Salzwiesen, der Weite des Strandes und dem gemütlichsten Teeladen der Welt. Und von einem geheimnisvollen Briefkasten neben dem alten Leuchtturm. Ihm vertraut sie einen Brief mit ihren Gefühlen an. Was sie nie erwartet hätte: Am nächsten Tag erhält sie eine Antwort…Meine Meinung:Dass ich ein großer Fan von Tanja Janz bin, ist ja kein Geheimnis. Wenn auch sehr verspätet, musste ich dieses Buch unbedingt lesen. Halt! Eigentlich habe ich es diesmal gehört. Mein erstes Hörbuch. Und ich war begeistert. Mit gewohnter Leichtigkeit erzählt Tanja Janz die Geschichte über Helen. Vor lauter Liebeskummer flüchtet sie nach St. Peter Ording und bekommt von ihrem Verlag den Auftrag einen Liebesroman zu schreiben. Das ist für die Krimi-Autorin gar nicht so einfach und so sucht sie nach Inspiration in dem kleinen Örtchen. Als sie einen alten Briefkasten am Leuchtturm entdeckt, beginnt sie eine „Brieffreundschaft“ mit einem Unbekannten. Die Briefe, die sich beide austauschen, sind herzerwärmend. Zum Ende des Buches wird natürlich noch aufgelöst, wer der Unbekannte ist. Die Charaktere um Ellen fand ich auch allesamt sehr sympathisch. Am liebsten hätte ich auch gerne hin und wieder im gemütlichen Teeladen ausgeholfen, und natürlich auch mal eine schöne Tasse Tee geschlürft. Mit diesem Buch hat Tanja Janz wieder eine tolle Geschichte kreiert und mich als Leser komplett begeistert.In das Cover habe ich mich sofort verliebt. Es gibt mir so ein heimeliges, warmes Gefühl und auch der Leuchtturm, um den es im Buch geht, ist im Hintergrund zu sehen. Somit finde ich das Cover perfekt auf die Geschichte abgestimmt.Tanja Janz wollte schon als Kind Bücher schreiben und malte ihre ersten Geschichten auf ein Blatt Papier. Heute ist sie Schriftstellerin und legt mit ihrer Familie und zwei Katzen im Ruhrgebiet. Neben der Schreiberei und der Liebe zum heimischen Fußballverein schwärmt sie für St. Peter- Ording, den einzigartigen Ort an der Nordseeküste.Fazit: 5 Sterne. 

    Mehr
  • Einfach nur schön

    Friesenherzen und Winterzauber
    Lesemama

    Lesemama

    26. January 2017 um 13:53

    Zum Inhalt: Ellen ist bereit für den nächsten Schritt und möchte gerne mit ihrem Freund zusammenziehen, er wiederum möchte es eher unverbindlich halten. Enttäuscht fährt Ellen von Hamburg nach St.-Peter-Ording um dort erstens über ihr Leben nachzudenken und zweitens um ein Expose für einen Liebesroman zu schreiben, der von ihrem Verlag in Auftrag gegeben wurde. Kann Ellen sich soweit von ihrem Liebeskummer distanzieren um einen Roman zu schreiben?   Meine Meinung: Dies war mein erster Roman der Autorin Tanja Janz, aber ganz sicher nicht mein letzter. Der Schreibstil war erfrischend und schön zu lesen, die Charaktere waren mir sehr sympathisch. Die Story wies jetzt keine Überraschungen auf, aber die war sehr angenehm zu lesen. Alles in allem eine wunderschöne, herzerwärmende Geschichte in der Vorweihnachtszeit.   Fazit: Von mir bekommt der Roman eine volle Leseempfehlung für ein paar entspannte Lesestunden.

    Mehr
  • Leserunde zu "Friesenherzen und Winterzauber" von Tanja Janz

    Friesenherzen und Winterzauber
    MIRA-Taschenbuch

    MIRA-Taschenbuch

    Wir von MIRA Taschenbuch laden euch herzlich zur Leserunde des neuen Sammelbands "Friesenherzen und Winterzauber" von Tanja Janz ein. Bitte bewerbt euch bis zum 17.11.2016 für eines von 20 Leseexemplaren (Taschenbuch) und zur gemeinsamen Diskussion sowie Rezension des Romans.   Über den Inhalt: Die Hamburgerin Ellen muss vor ihrem Liebeskummer fliehen. Wie soll die Autorin da bloß für ihr neues Buch in Romantik schwelgen? Auf nach St. Peter Ording. Sofort ist sie verzaubert von den vereisten Salzwiesen, der Weite des Strandes und dem gemütlichsten Teeladen der Welt. Und von einem geheimnisvollen Briefkasten neben dem alten Leuchtturm. Ihm vertraut sie einen Brief mit ihren Gefühlen an. Was sie nie erwartet hätte: Am nächsten Tag erhält sie eine Antwort… Du möchtest "Friesenherzen und Winterzauber" von Tanja Janz lesen? Dann bewirb dich jetzt um eines der 20 Leseexemplare. Wir sind gespannt auf dich, deine Fragen und Leseeindrücke und würden uns freuen, wenn du deine Rezension dann auch auf Amazon & Co und auf harpercollins.de teilst. Viel Glück und ein tolles Leseerlebnis wünscht dir das Team von MIRA Taschenbuch

    Mehr
    • 373
  • Gefühlvoll - genau richtig für die kalte Jahreszeit

    Friesenherzen und Winterzauber
    Wildpony

    Wildpony

    23. January 2017 um 11:11

    Friesenherzen und Winterzauber  -  Tanja Janz Kurzbeschreibung Amazon: Die Hamburgerin Ellen muss vor ihrem Liebeskummer fliehen. Wie soll die Autorin da bloß für ihr neues Buch in Romantik schwelgen? Auf nach St. Peter Ording. Sofort ist sie verzaubert von den vereisten Salzwiesen, der Weite des Strandes und dem gemütlichsten Teeladen der Welt. Und von einem geheimnisvollen Briefkasten neben dem alten Leuchtturm. Ihm vertraut sie einen Brief mit ihren Gefühlen an. Was sie nie erwartet hätte: Am nächsten Tag erhält sie eine Antwort… Mein Leseeindruck: Ein Buch das die Herzen im Winter erwärmt und schöne Gefühle vermittelt. Hat mir sehr gut gefallen und ich bin ins Träumen gekommen. Die Protagonisten sind alle sehr sympathisch und vor allem Ellen hatte ich ganz schnell ins Herz geschlossen. Die Handlung an sich ist ebenfalls wunderschön und die Idee mit dem alten Briefkasten als "Kummerkasten" fand ich sehr schön. Hat mich aber auch ein wenig an einen Film im TV erinnert, an dem ebenfalls ein Briefkasten zwischen den Zeiten Post befördert hat. Ein schöner Schreibstil und die Umgebung runden das Buch noch ab und so hat die Autorin den Nerv der weiblichen Leserschaft schon sehr gut getroffen und mich als Leserin verzaubert. Man kann einfach eintauchen und sich mitreißen lassen. Eine wunderbare Geschichte für kalte Wintertage mit einer guten Tasse Tee. Fazit: Hat mir sehr gut gefallen und ließ sich sehr angenehm und flüssig lesen. Ebenso hat es mir genau das richtige Gefühl für die Weihnachtszeit vermittelt und die Romantikerin in mir ist wieder erwacht. 5 Sterne für ein tolles Lesevergnügen!  

    Mehr
  • Einmal an die Nordsee und nie wieder zurück?

    Friesenherzen und Winterzauber
    Buchpfote

    Buchpfote

    22. January 2017 um 19:52

    Bitterkalter Winter draußen, lauschiges Plätzchen drinnen. Dazu noch eine Tasse Tee und das passende Buch. Genau für diesen Moment eignet sich Tanja Janz Schmöker "Friesenherzen und Winterzauber". Ich bin nicht der große Schnulzenleser, aber schon allein, weil das Buch in diese Jahreszeit passt, habe ich es gelesen. Und (!) es ist keine übertriebene Liebesgeschichte. Das Buch fängt schon super an, da es sich um eine Autorin dreht, die für ihr neues Buch eine Inspiration und gegen ihren Liebeskummer Ablenkung sucht. Ein Buch über eine Frau, die Bücher schreibt, sehr gut. Was normalerweise etwas nervtötend ist, ist langes Vorgeplänkel. Hier finde ich die Vorgeschichte aber am Schönsten. St. Peter Ording und seine wundervollen Bewohner rücken mit vielen Details in den Mittelpunkt. Man bekommt glatt Lust in den Urlaub zu fahren, und das im eisigen Winter. Die Liebesgeschichte selbst wird dann etwas kurz gehalten, was aber nicht schlimm ist, denn es geht um das große Ganze. Nicht nur um zwei Personen. Etwas schade ist, das man doch irgendwann ahnt, wer der geheimnisvole Briefeschreiber ist. Die "Irreführung ist der Autorin dahingehend leider nicht gelungen ;-) Dennoch empfehle ich das Buch jeden, der die Kriterien in den ersten beiden Sätzen erfüllt und etwas Kurzweiliges zu lesen sucht.

    Mehr
  • Winterzauber an der Nordsee

    Friesenherzen und Winterzauber
    SusanneSH68

    SusanneSH68

    19. January 2017 um 21:03

    Autorin Ellen hat Liebeskummer und flüchtet an die Nordsee nach St. Peter-Ording. Ihre Unterkunft findet sie über dem Teeladen von Martina und bald hat sie hier auch Familienanschluss. Neben dem örtlichen Buchhändler findet sie auch Martinas Bruder sehr sympathisch. Ihre Gefühle vertraut sie einem geheimnisvollen Briefkasten am Leuchtturm an und bekommt überraschend auch Antwort. Nun gilt es, das Rätsel zu lösen, wer diese Antworten schreibt. Dieser Roman von Tanja Janz entführt die Leserin wieder an die Nordsee. Eine liebevoll erzählte Geschichte mit sympathischen Hauptpersonen. Dieser moderne Frauenroman macht Spaß zu lesen und eigentlich möchte man hinterher gleich seine Koffer packen. Ein unterhaltsames Lesevergnügen. 

    Mehr
  • Ein paar tolle Lesestunden an kalten Wintertagen :-)

    Friesenherzen und Winterzauber
    VeraHoehne

    VeraHoehne

    19. January 2017 um 16:02

    Autorin:Tanja Janz, Jg. 1974, lebt mit 2 Katzen und Familie in Gelsenkirchen und ist Schalke-Fan. Über ein Lehramtsstudium der Anglistik, Germanistik und Erziehungswissenschaften in Essen, Tätigkeiten als Nachhilfelehrerin, Ltg. eines Nachhilfeinstitutes und VHS-Dozentin kam sie endgültig zum Schreiben. Über ihre lustigen und auch realen Erfahrungen aus dieser Zeit und den Mängeln des deutschen Bildungssystems hat sie 2013 „Der ist ja nicht doof, nur irgendwie hochbegabt – Unkorrigierte Geschichten aus der Nachhilfestunde“ veröffentlicht. Außerdem schreibt sie Kinder- und Jugendbücher, wie z. B. die „Pferdeinternat“-Reihe. Mit Heike Abidi veröffentlichte sie  unter dem Pseudonym „Maya Seidensticker“ die 3-bändige Jugendbuch-Reihe „We love Fashion“ und als ABBA-Fans unter dem gemeinsamen Pseudonym „Jana Fuchs“ mit „Dancing Queens“ einen Roman. „Strandperlen“ war 2015 der 1. St. Peter-Ording-Roman von Tanja Janz, 2016 folgten „Krabbe mit Rettungsring“, das Mini-eBook „Friesenknöllchen mit Meerblick“ und danach „Friesenherzen und Winterzauber“. Der nächste Sommer-Roman dieser Reihe „Mit Dir auf Düne Sieben“ ist für Juni 2017 angekündigt. Handlung: Die 35jährige Hamburger Krimi-Autorin Ellen flüchtet aus Liebeskummer, nachdem ihr Freund Laurits den Traum vom gemeinsamen Haus nicht teilte, ins winterliche St. Peter-Ording, wo ihre Mutter und deren Freundin gerade einen Kur-Urlaub machen. Im Gepäck hat sie den Auftrag ihres Verlages, ein Exposé für einen Liebesroman zu entwickeln – gar nicht so einfach in ihrer persönlichen Lage. Eigentlich will sie nur ein paar Tage bleiben, aber trifft auf so viele nette Menschen, wie die Teeladen-Besitzerin Martina, die ihr freundlicherweise ein Gästezimmer vermietet und mit der sie sich auf Anhieb anfreundet, oder den gut aussehenden Buchhändler Ayk, der ihr sofort sehr sympathisch ist. Und dann ertappt sich Ellen dabei, wie sie immer wieder auf neue Antworten hofft, als sie an einem stillgelegten Briefkasten am alten Leuchtturm Briefe hinterlegt, in denen sie sich ihren Kummer von der Seele schreibt. Tatsächlich antwortet ihr immer wieder jemand der mit „Der Leuchtturmwärter“ unterschreibt. Ellen versucht dem Geheimnis des Briefeschreibers auf die Spur zu kommen. Fazit:Dass die St. Peter-Ording-Romane von Tanja Janz mittlerweile eine meiner liebsten Roman-Reihen sind, hatte ich schon mehrfach erwähnt. In diesem Buch gibt es – neben dem Kennenlernen der Krimi-Autorin Ellen – auch ein Wiedersehen (bzw. Wiederlesen) 2 Jahre später mit Martina und ihrem Mann Björn aus „Friesenknöllchen mit Meerblick“, deren Leben sich seither auch ziemlich verändert hat. Allein die Weiterentwicklung bereits bekannter Charaktere aus den vorherigen Romanen macht neugierig. Das winterliche Cover mit Kerzenschein, Tee und den Ausblick auf die verschneiten Dünen vor dem Leuchtturm passt wieder perfekt zu den anderen Covern aus dieser Reihe und vermittelt, auch von der farblichen Gestaltung her, etwas Wärme im Winter – genau, wie auch diese wundervolle Geschichte. Die insgesamt 299 Seiten sind aufgeteilt auf 16 Kapitel, Dankwort und das Rezept zu Martinas Neujahrskuchen mit Vanille-Sahne als besonderes Leckerli ;-). Das Schriftbild ist sehr großzügig, die Kapitellänge war für meinen Bedarf manchmal ein wenig lang. Tanja Janz gelingt es mit ihren St. Peter-Ording-Romanen immer wieder aufs Neue, den Leser quasi abzuholen und auf eine schöne Reise ins norddeutsche Seebad zu schicken, wo man sich einfach nur in eine tolle Geschichte hineinfallen lassen kann. Im Gegensatz zu den bisherigen drei Romanen aus dieser Reihe ist hier ein wenig mehr Romantik eingeflossen, jedoch ohne dass die Story dadurch irgendwie kitschig wird. Trotz der Vielzahl der mitwirkenden Charaktere, die allesamt nett und liebenswert gezeichnet wurden, verliert man nie den Überblick. Durch die plastische Beschreibung von Landschaft, Örtlichkeiten bzw. Räumen und Düften, aber auch der Personen kann man sich perfekt in die Geschichte hineindenken. Ein Roman zum Genießen und Wohlfühlen, der wieder Lust auf eine Reise nach St. Peter-Ording macht und vor Allem auch Vorfreude auf das nächste Buch dieser Reihe, das im Juli 2017 erscheinen wird. Ich habe mich in dieser Story, mit Protagonisten, die ich viel zu schnell gehen lassen musste, wieder total gut aufgehoben gefühlt und hatte wirklich schöne Lesestunden mit diesem wunderbaren Winter-Roman – daher gibt es von mir hierfür 5***** Sterne

    Mehr
  • Friesenherzen und Winterzauber

    Friesenherzen und Winterzauber
    MarySophie

    MarySophie

    08. January 2017 um 14:46

    Inhalt: Die Autorin Ellen Carstens will ihren Liebeskummer vergessen und reist deshalb nach St. Peter-Ording, wo ihre Mutter gerade zur Kur ist. Doch dies ist nicht ihr einziger Antrieb. Sie hat ihrem Verlag zugesagt, einen Liebesroman zu schreiben und hat noch keine Idee. Nun hofft sie in dem Urlaubsort Inspiration zu finden. In dem Seebad angekommen, ist Ellen sofort angetan von der Schönheit der Landschaft, aber auch von den Menschen. Von Martina, der Besitzerin des kleinen Teeladens, von Ayk Truels, dem Besitzer des Buchladens, aber auch von Tim, dem Bruder von Martina, welcher ein Geheimnis mit sich herum trägt. Eines Tages findet Ellen einen versteckten und scheinbar lange nicht mehr genutzten Briefkasten. Sie kommt spontan auf die Idee, dem Briefkasten all ihre Sorgen und Ängste mitzuteilen. Doch Ellen hat nicht erwartet, am nächsten Tag eine Antwort darin zu finden. Cover:Das Cover finde ich sehr schön, auch in Verbindung mit dem Inhalt des Romans. Es wirkt sehr winterlich und gemütlich. Beim anschauen des Covers bin ich glatt ins träumen gekommen, dieses Buch in einem schönen kleinen Häuschen am Meer zu lesen. Schreibweise:Die Schreibweise hat mich sehr begeistert. Es war sehr gut und flüssig geschrieben, dadurch ließ sich das Buch sehr leicht lesen. Doch auch die Handlung trägt zu einem guten Teil dazu bei. Man ist so von der Geschichte gefesselt, dass ich zumindest, das Buch nicht weglegen wollte. Protagonisten: Die Protagonisten waren meiner Meinung nach teilweise ein wenig zu stereotyp. Für die Länge des Buches jedoch fand ich dies okay, es hat mich nicht sehr gestört. Da das Buch nicht sonderlich lang ist, fand ich auch die Entwicklung der Charaktere okay. Man wusste das wichtigste von ihnen und ich fand es auch zur Abwechslung mal ganz nett, nicht eine perfekte und genaue Beschreibung der Charaktere zu haben. So konnte man seine Fantasie freien Lauf lassen. Fazit:Natürlich kann man immer bei Büchern einiges anders machen und verbessern. Mir hat das Buch so gefallen, wie es geschrieben ist. Es war nicht die schwierigste oder anspruchsvollste Literatur, jedoch sehr gut zum abschalten und meiner Meinung nach eine Empfehlung für jeden, der auf der Suche nach einem winterlichen/weihnachtlichen Roman ist.

    Mehr
  • Einmal nach St.Peter Ording bitte

    Friesenherzen und Winterzauber
    PinkBookLady

    PinkBookLady

    08. January 2017 um 09:32

    Die junge Hamburger Autorin Ellen Carstens reist mit Liebeskummer im Gepäck nach  St. Peter Ording um Ideen für einen Liebesroman zusammeln.  Ellen fühlt sich in Kürze rund um wohl in  St. Peter Ording und ist sehr schnell verzaubert von den vereisten Salzwiesen. Bei Martina einer Teeladenbesitzerin bekommt sie eine Unterkunft. Ihre Gedanken & Gefühle vertraut sie per Brief  in dieser Zeit einem Leuchtturmwärter an, dem offenbar einem alten geheimnisvollen Briefkasten gehört. Tatsächlich erhält sie eine Antwort auf ihren Brief. Nun beginnt für Ellen die Grübeln nach dem Leuchtturmwärter. Wer könnte er sein? Hachz war diese Geschichte toll und schöööööön gewesen. Ich glaube ich habe mich grade in diese wundervolle Geschichte die bei mir den berühmten "Hach Effekt" auslöste unsterblich verliebt. Dies war mein erster Roman, welchen ich nun von Tanja Janz lesen durfte und es wird mit Sicherheit nicht mein letzter sein, so viel steht auf jeden Fall fest. Der Schreibstil der Autorin ist in diesem Roman wunderbar locker, flüssig, leicht und lässt einen das Buch schnell weg lesen. Man ist von dieser Geschichte so gepackt und wird in sie hinein gezogen, das man nicht mehr aufhören kann und immer wissen möchte, was nun passieren wird.  Tanja Janz hat hier wunderbare, unterschiedlichste und doch sehr authentische Charaktere erschaffen. Unsere erfolgreiche Krimiautorin Ellen Carstens habe ich zum Beispiel vom ersten Moment an in mein Leserherz geschlossen, aber auch den sympathischen Buchhändler, die fröhliche Teeladenbesitzerin Martina mit ihren süßen Zwillingen und ihren eigenbrötlerischen Bruder Tim mochte ich sehr schnell, inklusive der ganzen Nebencharaktere. Die Beschreibungen der Örtlichkeiten sind der Autorin  mehr als gelungen und schon bald verliebte ich mich in die Insel und ihre Bewohner.Das Cover ist ein absoluter Blickfang und wieder sehr passend gewählt worden. Fazit: Ein Roman zum rundum wohl und heimelig fühlen ist hier der Autorin wunderbar gelungen. Es war alles dabei was man sich nur wünschen kann.

    Mehr
  • Winterliche, nette Liebesgeschichte für St. Peter Ording Fans!

    Friesenherzen und Winterzauber
    leseratte_lovelybooks

    leseratte_lovelybooks

    05. January 2017 um 21:52

    Da ich St. Peter Ording aus unseren Nordsee-Urlauben kenne, war ich neugierig auf eine Liebesgeschichte, die dort spielt. Ellen, eine Krimiautorin soll für ihren Verlag eine Liebesgeschichte schreiben. Auf der Suche nach Inspiration und auf der Flucht vor ihren Problemen mit ihren Freund landet sie in St. Peter Ording, schließt dort neue Freundschaften und verliebt sich gleich in zwei Männer.Die Geschichte verbreitet Winterstimmung und bietet einen ganzen Haufen bunter, netter Charaktere. Ein bisschen hatte ich Schwierigkeiten mit dem Happy End - das kam doch sehr abrupt. HIer hätte ich mir gewünscht, dass die Geschichte sich etwas gemächlicher entwickelt.

    Mehr
  • Nette Lektüre

    Friesenherzen und Winterzauber
    Nynaeve04

    Nynaeve04

    03. January 2017 um 21:44

    Nach einem Streit mit ihrem Freund flüchtet Ellen zu ihrer Mutter die zur dieser Zeit auf Kur in St. Peter Ording ist. Dort sucht sie auch nach Inspiration für ihren neuesten Roman, der nicht in ihrem eigentlichen Gerne spielt sondern ein Liebesroman werden soll. Doch wird sie in diesem beschaulichen Ort Inspiration finden? Der Anfang des Buches hat mir ganz gut gefallen, es ging gleich in die vollen mit dem Streit. Doch dann hat der Roman zu viele Längen gehabt. Es hat eine ganze Weile gedauert bis sich wieder Spannung aufgebaut hat. Die vielen Beschreibungen der Landschaft waren zwar ganz schön, hätten aber definitiv verringert werden können. Als es dann endlich interessanter wird, ist auch schnell klar wie alles enden wird und wer der Leuchtturmwärter ist. Das hat mich schon gestört. Und dann der plötzliche Sinneswandel dieses einen Charakters?! Nein, der war mir wirklich zu unecht. Irgendwie ist das bei mir nicht angekommen und auch die angeblich großen Gefühle die sich in so kurzer Zeit aufgebaut haben waren für mich nicht glaubhaft. Ich weiß nicht genau woran das liegt, denn eigentlich ist die Geschichte ja sehr schön, aber mich hat sie so einfach nicht berührt. Die Charaktere waren allesamt nett. Ellen: nett. Ihre Mutter und Rita: nett. Martina: nett. Ayk: nett, usw.  Da haben mir Ecken und Kanten gefehlt. Einzig Tim hatte die. Ich finde das schade, denn  auch eine Liebesgeschichte braucht Charaktere mit Ecken und Kanten. Hier ist mir alles ein bisschen zu sehr Friede, Freude, Eierkuchen. Aber nun ja, ich will nicht nur meckern. Immerhin ist das Buch für zwischendurch ganz nett. Man sollte nur nicht zu viel erwarten.Wer nicht so viel Tiefe, Ecken und Kanten braucht und Friede, Freude, Eierkuchen liebt, für den ist das Buch sicher das Richtige.

    Mehr
  • Ja! So muss es sein! Das perfekte Winter- Weihnachtsbuch

    Friesenherzen und Winterzauber
    -Anett-

    -Anett-

    27. December 2016 um 17:04

    Ja! So stelle ich mir einen Weihnachtsroman vor! Dieser hier hatte einfach alles zu bieten: Eine Brise Liebeskummer, eine tolle Location - St.Peter Ording - einen richtigen Wintertee - den man sogar bestellen kann - und natürlich eine neue Liebe - auch mit einigen Hindernissen.Ellen reist von Hamburg nach St.Peter Ording, sie soll statt ihrer Kriminalromane nun einen Liebesroman schreiben, und das, wo sie in Sachen Liebe so gar kein Glück zu haben scheint. Denn ihr aktueller Freund Laurits will auf keinen Fall eine engere Beziehung mit ihr, und Ellen wollte so gerne mehr. In St.Peter Ording aber soll alles anders werden. Sie findet in Zimmer über einen bezaubernden Teeladen und in der Inhaberin eine neue Freundin. Sie lernt den tollen Buchhändler Ayk , und den mürrischen Biologen Tim kennen.Außerdem schreibt sie noch Briefe mit dem mysteriösen Leuchtturmwärter, der ihr so toll schreibt und sie endlich wieder nach vorn blicken mag.Alles in allem eine richtig schön und romantische Geschichte mit dem richtigen Winterflair und der benötigten Weihnachtsstimmung. Für mich definitiv einer der Besten Winter-/ Weihnachtsromane!Fazit:Mich hat das Buch von Tanja Janz neugierig gemacht, denn sie kann so toll schreiben! Die Geschichte war einfach zauberhaft und so werde ich wieder auf ihre Bücher zurück greifen, spätestens im Sommer, als Sommerlektüre, denn da lachen mich schon die Titel und Cover an!

    Mehr
  • [Rezension] „Friesenherzen und Winterzauber“

    Friesenherzen und Winterzauber
    Ninespo

    Ninespo

    27. December 2016 um 10:19

    „Friesenherzen und Winterzauber“ in drei Worten? Nett, vorhersehbar, kurzweilig. Cover & Gestaltung von „Friesenherzen und Winterzauber“? Das Cover sieht unglaublich heimelig aus. Es ist sehr atmosphärisch und stimmungsvoll. Ein warmer Pulli, eine Regenjacke, eine Tasse heißen Tee und einen Leuchtturm kann man auf dem Cover sehen. Alles Dinge, die ich mit dem Norden Deutschlands verbinde und die auch im Buch Verwendung finden. Worum geht es in „Friesenherzen und Winterzauber“? In „Friesenherzen und Winterzauber“ geht es um Ellen, eine aufstrebende Autorin, die für ihren Verlag einen Liebesroman schreiben soll, deren Leben jedoch zu Beginn des Romans nicht viel Romantikpotential besitzt. Der Roman spielt im Norden Deutschlands auf einer bei Touristen beliebten Insel, die Ellen inspirieren soll. Doch dabei findet sie wesentlich mehr als nur Inspiration für ihren Liebesroman. Der Schreibstil von Tanja Janz? Ich fand den Schreibstil eigentlich recht angenehm. Es gab keine großen Schwierigkeiten beim Lesen, weder durch die Wortwahl noch durch große Fehler. Allerdings fand ich die Relation zwischen Beschreibung und Dialogen nicht sonderlich gelungen. Die Dialoge waren stellenweise recht hölzern und plötzlich, die Handlung ist dadurch zwischen ein wenig gesprungen. Das Figurenpersonal in „Friesenherzen und Winterzauber“? In einem kurzen Roman erwarte ich keine große Charakterentwicklung wie in Reihen. Dennoch muss ich sagen, dass ich bei „Friesenherzen und Winterzauber“ mit der Entwicklung der Figuren nicht so zufrieden bin. Einige Dinge geschehen vollkommen übereilt und zu plötzlich, wenn man vom Plot ausgeht. Das fand ich sehr schade. Die Figuren sind zudem recht stereotyp gestaltet. Sie wirken noch ein wenig roh, nicht vollständig ausgeformt. Hier hatte ich bei vielen Figuren einiges an Potential gesehen, das leider nicht ausgenutzt wurde. Positives über „Friesenherzen und Winterzauber“? Ich fand das Buch entspannend und kurzweilig. Ich konnte es gut am Stück weg lesen und dabei entspannen. Das Buch hat eine sehr schöne Atmosphäre und Stimmung kreiert, die vor allem an trüben Tagen unheimlich gut passt. Vor allem habe ich durch die Lektüre des Romans Reise- und Fernweh bekommen. Negatives über „Friesenherzen und Winterzauber“? Es existiert in diesem Buch viel verschenktes Potential. Das Buch wirkt übereilt und nicht fertiggestellt. Stellenweise passieren vorhersehbare Dinge, die beinahe zu klischeehaft sind. Ich kannte das Ende des Romans bereits einige Seiten zuvor. Schade war auch, dass der Handlungsstrang mit den Briefen nicht stärker ausgearbeitet wurde und dann so plötzlich kurz vor Schluss aufgelöst wurde. Auch der abrupte Wechsel des Loveinterest hat mich enorm gestört. Empfehlung zu „Friesenherzen und Winterzauber“? Leider bin ich mit meiner Meinung zu diesem Roman in der Lovelybooks Leserunde nicht alleine gewesen. Dennoch möchte ich euch raten, bei Interesse selbst einen Blick ins Buch zu werfen. Das Buch ist wunderbar geeignet, wenn man einige Stunden abschalten möchte. Ich danke Lovelybooks und Mira Taschenbuch für die Bereitstellung eines Leseexemplars in der Leserunde zum Buch.Die Rezension im Original auf: http://www.ninespo.de/2016/12/27/rezension-friesenherzen-und-winterzauber/

    Mehr
  • 3,5 Sterne - süße Wintergeschichte

    Friesenherzen und Winterzauber
    mj303

    mj303

    22. December 2016 um 11:29

    In diesem Winter steht mir der Sinn total nach Winter / Weihnachtsgeschichten. Diese ist defintiv unterhaltsam - mit kleinen Schwächen. Alles in alem hat es aber Spaß gemacht und auch die Winterstimmung im Urlaubsort St. Peter Ording kam gut rüber. 3,5 Sterne

  • weitere