Tanja Jeschke

 4 Sterne bei 11 Bewertungen

Alle Bücher von Tanja Jeschke

Sortieren:
Buchformat:
Das Geheimnis des weißen Perserkätzchens

Das Geheimnis des weißen Perserkätzchens

 (5)
Erschienen am 01.02.2015
Paulina aus der Kürbisstraße

Paulina aus der Kürbisstraße

 (4)
Erschienen am 01.09.2014
Die kleine Bibel

Die kleine Bibel

 (0)
Erschienen am 01.10.2013
Meine liebste Bibel

Meine liebste Bibel

 (0)
Erschienen am 15.01.2015
Das neue Geschichtenbuch zur Erstkommunion

Das neue Geschichtenbuch zur Erstkommunion

 (0)
Erschienen am 18.01.2010
Die Bilder-Bibel

Die Bilder-Bibel

 (0)
Erschienen am 19.10.2016

Neue Rezensionen zu Tanja Jeschke

Neu
Barbara62s avatar

Rezension zu "Das große Familienbuch für die Weihnachtszeit" von Tanja Jeschke

Ein Begleiter durch die Weihnachtszeit
Barbara62vor 3 Jahren

Dieses Buch ist ein Begleiter durch die Weihnachtszeit vom ersten Advent, dem Beginn des Kirchenjahres, bis Maria Lichtmess, dem zweiten Februar und Ende der Weihnachtszeit.

Roter Faden sind die Erlebnisse der sechsköpfigen Familie Stubenbauer, die aus der Sicht der munteren neunjährigen Tochter Lina erzählt werden.

Das Buch bietet Informationen zu Bräuchen, Legenden, wie z. B. die des heiligen Nikolaus, biblische Geschichten, wie z. B. die Verkündigung durch den Engel Gabriel oder die Geburt im Stall, Gedichte, Lieder mit Noten, Bastelanleitungen und Rezepte. Die fröhlichen Zeichnungen stammen von Barbara Korthues. Ein sehr gutes Register nach Themen rundet dieses gelungene Weihnachtsbuch ab.

Geeignet für alle Familienmitglieder ab ca. sechs Jahren.

Kommentieren0
61
Teilen
connelings avatar

Rezension zu "Das Geheimnis des weißen Perserkätzchens" von Tanja Jeschke

Manche Dinge macht man nicht
connelingvor 4 Jahren

Die Geschwister Felix (9) und Carolin (13) verbringen viel Zeit miteinander unter anderem auch mit Spielen, die nur sie verstehen. Sie verstehen sich sehr gut, es gibt natürlich auch mal Streit, aber der gehört eben dazu bei Geschwistern.
Felix fällt auf, dass Carolin neue Sachen hat, neue Ohrringe und spricht sie darauf an. Carolin erzählt ihm, dass sie diese geklaut hat und Felix ist dann auch beim nächsten Diebstahl dabei.
Sie ziehen gemeinsam los und machen was sie wollen, stehlen, was sie möchten. Der Reiz verfliegt bei Felix aber schnell, er fühlt sich nicht wohl dabei, es ist nicht richtig zu stehlen. Carolin sieht es anders, sie fühlt sich wohl und möchte dann auch noch eine Perserkatze klauen, Felix ist sich nicht sicher ob er da mitmachen soll. Wie wollen sie denn erklären, dass sie jetzt plötzlich eine Perserkatze haben?


Ich war sehr auf das Buch gespannt, ein Buch, in dem es um das Stehlen geht, die Idee fand ich gut, vorallem da es für Kinder gedacht ist.
Es war manchmal etwas holprig zu lesen, die Illustrationen sind schön, eine andere Verteilung wäre aber schöner, lieber regelmässig Illustrationen und nicht mal wenig und dann wieder mehr. Das Interesse meines Juniors wäre dann grösser gewesen wenn die Illustrationen anders verteilt gewesen wären, die Kapitellänge war sehr passend.


Das Ende war offen, es wird nicht klar deutlich, was es für Konsequenzen mit sich bringt wegen dem Stehlen, die Eltern von Felix und Carolin haben auch keine Reaktion gezeigt, das war schade.
Den Bezug zum Glauben, wie er eigentlich aus diesem Verlag bekannt ist, konnte ich nicht erkennen. 
Eine tolle Idee, die man noch etwas mehr ausführen könnte.

Kommentieren0
33
Teilen
mabuereles avatar

Rezension zu "Das Geheimnis des weißen Perserkätzchens" von Tanja Jeschke

Du sollst nicht stehlen
mabuerelevor 4 Jahren

„...Die Gummibärchen hatten doch niemanden gehört, nur dem Supermarkt...“

Der 9jährige Felix bewundert seine große Schwester Carolin. Carolin ist 12 Jahre alt, hat reichlich Phantasie und damit auch kreative Ideen für das Spiel mit dem Bruder. Ihre Fehler ignoriert er. Dann aber geht Carolin eigene Wege. Felix bekommt mit, dass sie stiehlt. Da entschließt er sich, seiner Schwester auch eine Kleinigkeit zu besorgen.

Die Geschichte wird aus der Sicht von Felix erzählt. Das sorgt für einen manchmal etwas holprigen Erzählstil, entspricht aber dem Entwicklungsstand des Jungen. Das Buch lässt sich zügig lesen. Die Geschichte ist spannend.

Das Verhalten der Kinder verselbstständigt sich schnell. Felix` anfängliche Gewissensbisse nehmen mit der Zeit ab. Trotzdem kann ich als Leser gut nachvollziehen, dass Felix mit seinem Verhalten nicht glücklich ist., denn er lässt mich an seinen Gedanken und Befürchtungen teilhaben. Um sein Tun und Handeln zu vertuschen, ist viel Kreativität nötig. Gleichzeitig sinken die schulischen Leistungen.

Obwohl das Buch in einem christlichen Verlag erschien, wird der Glauben nur an ein oder zwei Stellen marginal berührt. Auch das Verhalten der Eltern ist für mich nicht immer zu verstehen.

Im Buch gibt es anschauliche Illustrationen.

Das farbige Cover ist ein Hingucker.

Das Buch hat mir gut gefallen. Das Thema „Du sollst nicht stehlen.“ wurde angemessen auf kindgerechte Art aufgearbeitet.

Kommentieren0
26
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
LEXIs avatar
Ich möchte euch ganz herzlich zu einer neuen Leserunde einladen.

Der fontis-Verlag stellt 3 Exemplare des Kinderbuches „Das Geheimnis des weißen Perserkätzchens“ von Tanja Jeschke zur Verfügung.

Vielen Dank an den Verlag für die Unterstützung der Leserunde!

In Tanja Jeschkes neuem Buch Das Geheimnis des weißen Perserkätzchens geht es um den richtigen Umgang mit fremdem Eigentum und welche Auswirkungen es hat, wenn Kinder stehlen. Die Geschwister Felix und Carolin rutschen immer tiefer in ein Geflecht aus Täuschung und Betrug. Dabei fängt alles ganz harmlos an. Sachen klauen ist eigentlich nicht so schlimm, findet Felix. Meistens gehören sie ja auch gar niemandem wirklich. Und das Wort «eigentlich» lässt ja einigen Spielraum. Ach, und Klauen ist ja so spannend! Kein Wunder, schließlich hat seine Schwester Carolin sich das ausgedacht. Sie hat einfach die besten Ideen. Immer waghalsiger werden ihre Aktionen. Doch dann wächst Carolin und Felix die Sache über den Kopf. Die Tat hat ihren Preis. Ob sie ihren größten Coup, den Diebstahl eines weißen Perserkätzchens, wieder rückgängig machen können? Ab 8 Jahren.

Nach Paulina auch der Kürbisstraße (Thema: Kirchenjahr für Kinder erklärt) legt Tanja Jeschke mit Das Geheimnis des weißen Perserkätzchens bereits ihr zweites Kinderbuch bei Fontis vor.

Falls ihr eines der drei Exemplare gewinnen wollt, bewerbt euch bis zum 9.4.2015, 24 Uhr hier im Thread und lasst uns an eurer schönsten Kindheitserinnerung in Bezug auf Katzen teilhaben.

Ich möchte darauf hinweisen, dass Arwen10 die Bücher selber verschickt. Deshalb müssen wir euch darum bitten, im Gewinnfall 1,60 Euro Portokosten zu überweisen. Bewerbt euch nur, wenn ihr dazu bereit seid. Die Bücher werden erst nach der Überweisung des Geldes versendet.

Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung:

Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von 4 Wochen zum Austausch in der LR mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll.
Bewerber mit privatem Profil sowie jene ohne Rezensionen werden nicht berücksichtigt.

Die Gewinner werden in der LR bekanntgegeben, es erfolgt keine Benachrichtigung per PN. Erfolgt innerhalb von 48 Stunden keine selbständige Übermittlung der Versandadresse per PN, wird neu ausgelost.
Fehlende Adressen werden nicht per PN eingefordert.

Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt. In diesem Buch spielen christliche Werte eine wichtige Rolle.

Ich freue mich auf eure Bewerbungen.

Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen.
Zur Leserunde
LEXIs avatar
Ich möchte euch ganz herzlich zu einer neuen Leserunde einladen.

Der Fontis Verlag stellt drei Exemplare des Buches „Paulina aus der Kürbisstraße“ von Tanja Jeschke zur Verfügung.

Vielen Dank an den Verlag für die Unterstützung der Leserunde!

Paulina ist acht Jahre alt und wohnt in der Kürbisstraße. Aus ihrem Leben werden 12 Geschichten erzählt, die sich wie bunte Girlanden an die Kirchenfeste im Jahreskreis hängen. So kommen am 6. Januar die Heiligen Drei Könige zu Besuch und essen in ihrer Küche Spaghetti. Und in der Passionszeit verzichtet Paulina auf ihr Fahrrad, während ihre große Schwester «Verzichten» mit Abmagern verwechselt und kein Abendbrot mehr essen will. Was hat es auf sich mit den Gebräuchen und Festen rund ums Kirchenjahr? Was bedeutet der Karfreitag, wenn Tante Usch stirbt, die zu Silvester immer ihren Tütenwitz erzählt hat? Und was heißt Ostern, wenn ausgerechnet an diesem Tag die Sache mit der Vergebung gar nicht so recht gelingen will? Paulina hält die Ohren gespitzt und die Augen offen. In Stein gemeißelte Konventionen gibt es für sie nicht. Sie pikst christlichen Lebens- und Glaubensformen neugierig in die Seite, um zu sehen, ob sie echt sind. Und kann dabei immer wieder feststellen, dass der Glaube an Gott mit ihrem Kinderalltag eine ganze Menge zu tun hat! / 7 bis 9 Jahre

Falls ihr eines der drei Exemplare gewinnen wollt, bewerbt euch bis zum 9. Oktober 2014, 24 Uhr hier im Thread und erzählt anhand eines Beispiels, wie ihr ein bestimmtes kirchliches Fest im Jahr mit euren Kindern feiert.

Ich möchte darauf hinweisen, dass Arwen10 die Bücher selber verschickt. Deshalb müssen wir euch darum bitten, im Gewinnfall 1,60 Euro Porto-kosten zu überweisen. Bewerbt euch nur, wenn ihr dazu bereit seid. Die Bücher werden erst nach der Überweisung des Geldes versendet.

Im Gewinnfall verpflichten sich die Teilnehmer der Leserunde innerhalb von vier Wochen zum Austausch in jedem einzelnen Leseabschnitt, wobei nicht einfach der Inhalt zusammengefasst, sondern auch auf die anderen Testleser eingegangen und diskutiert werden soll. Die Zurverfügung-stellung eines Exemplares beinhaltet zugleich auch die Verpflichtung zum Schreiben einer Rezension im genannten Zeitraum, die nicht nur bei Lovelybooks, sondern auch auf einer anderen Internetseite (amazon, Verlagshomepage…) veröffentlicht wird.

Ich möchte zudem darauf hinweisen, dass Bewerber mit „privaten (geschlossenen) Profilen“ sowie jene, die noch keine Rezensionen auf ihrer Profilseite veröffentlicht haben, bei einer Auslosung nicht berücksichtigt werden.


Beachtet außerdem, dass es sich um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt. Der Glaube an Gott spielt in diesem Buch eine Rolle.
Ich freue mich auf eure Bewerbungen. Wer ohne Verlosung mitlesen möchte, kann dies natürlich auch sehr gerne tun.
Aki_Darks avatar
Letzter Beitrag von  Aki_Darkvor 4 Jahren
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 17 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks