Tanja Kinkel

 3.9 Sterne bei 1.818 Bewertungen
Autorenbild von Tanja Kinkel (©Fine Pic)

Lebenslauf von Tanja Kinkel

Dr. Tanja Kinkel, geboren 1969 in Bamberg, studierte Germanistik, Theater- und Kommunikationswissenschaft. Bereits im Alter von neunzehn Jahren erschien ihr erster Roman: Wahnsinn der das Herz zerfrisst. Sie erhielt diverse Literaturpreise, dazu Stipendien in Rom, Los Angeles und an der Drehbuchwerkstatt in München. Seit 2011 ist sie im PEN-Präsidium. Die bisher veröffentlichten neunzehn Romane sind in mehr als ein Dutzend Sprachen übersetzt; dabei sind neben fast allen europäischen Staaten auch exotische Länder wie Japan, die Türkei oder Ägypten. Seit ihrem dritten Roman und ersten Hardcover „Die Puppenspieler“ tauchten alle ihre Bücher auf den großen Bestsellerlisten auf. Ihre Bandbreite reicht dabei vom Historischen Roman, den Gegenwartsroman bis zum Thriller; dazu kamen mit einem Besuch in Michael Endes Phantásien auch ein Jugend- , und zwei Kinderbücher. Zu den bekanntesten Werken gehören: "Die Puppenspieler", „Mondlaub“, "Säulen der Ewigkeit", "Im Schatten der Königin", "Das Spiel der Nachtigall", "Manduchai" und "Schlaf der Vernunft". Tanja Kinkel ist Schirmherrin der Bundesstiftung Kinderhospiz. 1992 gründete sie die Kinderhilfsorganisation "Brot und Bücher e.V." (www.brotundbuecher.de). Heute lebt sie in München. Weitere Informationen unter www.tanja-kinkel.de.

Alle Bücher von Tanja Kinkel

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Die Puppenspieler (ISBN: 9783442481125)

Die Puppenspieler

 (415)
Erschienen am 17.06.2014
Cover des Buches Mondlaub (ISBN: 9783442481392)

Mondlaub

 (115)
Erschienen am 18.05.2015
Cover des Buches Die Söhne der Wölfin (ISBN: 9783961483518)

Die Söhne der Wölfin

 (91)
Erschienen am 13.12.2017
Cover des Buches Die Schatten von La Rochelle (ISBN: 9783442457885)

Die Schatten von La Rochelle

 (91)
Erschienen am 01.05.2004
Cover des Buches Im Schatten der Königin (ISBN: 9783426636312)

Im Schatten der Königin

 (87)
Erschienen am 12.09.2011
Cover des Buches Venuswurf (ISBN: 9783426662106)

Venuswurf

 (93)
Erschienen am 08.02.2006
Cover des Buches Schlaf der Vernunft (ISBN: 9783426305065)

Schlaf der Vernunft

 (60)
Erschienen am 01.02.2017

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Tanja Kinkel

Neu

Rezension zu "Venuswurf" von Tanja Kinkel

Großartiger historischer Roman
Josselevor 3 Tagen

Der Roman spielt zum Ende der Amtszeit des Princeps Augustus um 7 n.Chr. Augustus war ein in der römischen Geschichte ziemlich einmaliger Herrscher. Er hat die Republik endgültig beendet und war der Begründer der römischen Kaiserzeit. Dabei gab er allen das Gefühl, die Republik lebe irgendwie doch fort, weil er formal niemanden entmachtete, sondern erreicht, dass er uneingeschränkte Zustimmung z.B. im Senat fand. Das hing sicherlich auch damit zusammen, dass die römischen Bürger die Machtkämpfe und Bürgerkriege zum Ende der Republik satt hatten und sich nach Frieden sehnten.

Zum Ende seiner Amtszeit sind die Intrigen um seine Nachfolge auf ihrem Höhepunkt. Seine Enkelin Julilla (eigentlich Julia, aber von Kinkel wegen der Verwechslungsgefahr mit ihrer Mutter umgetauft) möchte ihren verbannten Bruder Postumus zum Herrscher machen. Augustus Frau Livia dagegen möchte ihren Sohn und Stiefsohn des Augustus, Tiberius an der Macht sehen. Beide Frauen erhoffen sich, im Hintergrund die eigentlichen Herrscherinnen zu sein.

Andromeda, die eigentlich Tertia heisst, ist eine Zwergin und Sklavin, verkauft vom eigenen Vater und von Ovid, einem zu der Zeit „neumodischen“ Dichter erhält sie noch auf dem Sklavenmarkt den Namen Andromeda.

Lycus, ein Freigelassener, der ein erfolgreicher Geschäftsmann geworden ist und eine Garküche, ein Bordell und eine Schauspielgruppe betreibt, kauft sie und verschenkt sie wenig später an Julilla.

Andromeda findet sich schnell zurecht und auch Gönner, gerät aber dann mitten in die Intrigen der Familien der Julier und Claudier, passt sich an und begeht auch selbst Verrat.

Tanja Kinkel entwickelt diese Geschichte ganz behutsam, aber mit sehr viel Wissen um die Verhältnisse der damaligen Zeit und das unterscheidet diesen Roman sehr wohltuend von ganz vielen anderen historischen Romanen, in denen sich der Autor ein bisschen Wissen auf Wikipedia reingezogen hat und daraus eine triviale Geschichte baut.

Inzwischen achte ich bei Autoren, egal welchen Genres auf den Veröffentlichungsrhythmus. Wer zwei, drei Romane von beträchtlicher Länge pro Jahr raushaut, ist zu 99% ein Groschenromanschreiber.

Demgegenüber ist Tanja Kinkels Roman gut durchdacht, sie führt eindrucksvoll in die damalige Lebensweise ein, die gegenseitigen Intrigen der privilegierten Familien, das dünne Eis, auf dem sich alle anderen bewegen werden anschaulich und spannend geschildert. Man muss aber schon ein bisschen aufpassen, um folgen zu können. Am Ende aber löst sie alles logisch auf.

Der Anhang von 40 Seiten mit historischen Informationen und einem Werkstattblick rundet das gelungene Buch ab.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Das Spiel der Nachtigall" von Tanja Kinkel

"Brich alle Regeln, mach Worte zu Waffen"
lielo99vor 5 Monaten

Walther von der Vogelweide war ein Mann, dessen Name wohl den meisten Deutschen bekannt ist. War er doch einer der bedeutendsten Minnesänger des Mittelalters. Was ihn besonders auszeichnete, das war seine Geradlinigkeit. Er verbog sich nicht für irgendwelche Herrscher, an deren Hof er singen sollte. Im Gegenteil, oft verpackte er die Kritik an ihnen so dezent in seinen Liedern, dass so manch einer von ihnen darauf einging. Tanja Kinkel hat den Charakter des Mannes in ihrem Roman Das Spiel der Nachtigall sehr gut beschrieben. Und nicht nur ihn, sondern gleichzeitig die Kaiser und Könige, die zur Zeit Walthers stets auf Kriegsfuß mit irgendjemandem standen.


Neben Walther ist Judith ebenfalls eine Hauptperson in dem Buch. Sie ist Jüdin und schon damals wurde nicht nur sie wegen ihres Glaubens verfolgt und gedemütigt. Und selbst vor Mord schreckten die Widersacher nicht zurück. Beide, Judith und Walther, waren selbstbewusst und starke Persönlichkeiten. Kein Wunder, dass es zwischen ihnen immer mal wieder zu Streitgesprächen kam.


Das Hörbuch wird von zwei markanten Stimmen gesprochen. Das ist Katrin Fröhlich, die die Reisen der Ärztin liest und Uve Teschner, der das bei den Ausführungen über Walther macht. Es war für mich ein besonderes Erlebnis, diesen beiden zuzuhören. Aber auch die Ausführungen über die Zeit der Intrigen und dem Machtstreben in Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation sind einprägsam geschrieben. Ja, das Buch gefiel mir ausgesprochen gut und ich gebe fünf Sterne dafür. Es lohnt sich auf jeden Fall, den Sprechern dieses guten Buches zu folgen. 

Kommentieren0
4
Teilen

Rezension zu "Grimms Morde" von Tanja Kinkel

Kurzweiliger Roman
Yenefervor 6 Monaten

Kurzweiliger Roman der sich einfach super liest.

Man möchte das Buch nicht weg legen sondern sofort wissen der der Täter ist.

Die Autorin hat sich über die Lebzeit der Hauptfiguren gut informiert und das merkt man beim lesen sofort.

Wer noch kein Buch für den Urlaub oder für die Badewanne hat, holt euch dieses

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Manduchai - Die letzte Kriegerkönigin

Wir haben beschlossen in der Insider Top-3-Voting-Challenge zusammen "Manduchai" von Tanja Kinkel zu lesen. 

Wir beginnen jetzt und lassen uns bis zum Ende des Monats Zeit, um es zu beenden. Rezensieren ist keine Pflicht, aber bei der Challenge erhält man 1 Los dafür. 

Jeder liest mit seinem eigenen Leseexemplar, es gibt kein Buch zu gewinnen! 


Es kann natürlich jeder mitmachen, der Lust dazu hat, auch wenn er nicht bei der Challenge angemeldet ist.    


Vielleicht könnt ihr ne kurze Info geben, wann ihr mit Lesen anfangen wollt. Danke. 

Viel Spaß uns allen :)
1 Beiträge
Cover des Buches Der Wal und das Mädchen

Die Walschule war schon lange unterwegs, und der kleine Wal hatte es satt, immer den anderen hinterherzuschwimmen. Immer musste er da tauchen, wo die anderen Walmütter mit ihren Kindern es taten.
Aber warum?, fragte sich der kleine Wal. Er wollte auch die Teile des Meeres kennenlernen, die hell schimmerten und glitzerten. Die anderen konnten ruhig in der dunklen, dunklen Tiefe bleiben. Er war neugierig.
Fröhlich stieß der kleine Wal Luft durch sein Blasloch aus. Er nutzte den Augenblick, als seine Mutter der Walschule vorsang, und schwamm flink in das helle Wasser ...

Auf einmal kratzte etwas an seinem Bauch, und im nächsten Moment fühlte er sich so schwer, dass er glaubte, kaum noch atmen zu können.
In der Walschule war der Wal immer der kleinste gewesen. Aber nun kam ein Wesen auf ihn zu, das noch viel kleiner war. Und statt einer Schwanzflosse hatte es zwei Beine! Ob Zweibeiner auch wussten, was Angst war? Er prustete durch sein Nasenloch. „Was bist denn du?“

Tanja Kinkel, geboren 1969, veröffentlichte bereits mit 19 Jahren ihren ersten Roman. Heute ist die gebürtige Bambergerin eine der erfolgreichsten Autorinnen historischer Romane, die in mehr als ein Dutzend Sprachen übersetzt wurden. 1992 gründete sie die Kinderhilfsorganisation Brot und Bücher e.V. "Der Wal und das Mädchen" ist ihr erstes Bilderbuch.

Giuliano Ferri, geboren 1965, ist Absolvent der Kunstakademie in Urbino, Italien. Während des Studiums spezialisierte er sich auf Animation, widmet sich aber seit mehreren Jahren erfolgreich der Illustration von Kinderbüchern. Zusammen mit seiner Frau Monica und drei Kindern lebt er in seiner italienischen Geburtsstadt Pesaro.

Bis zum 17. August habt Ihr die Chance, eines von 10 Exemplaren von Tanja Kinkels erstem Bilderbuch "Der Wal und das Mädchen" zu gewinnen, wenn ihr uns verratet, was Euch am Meer fasziniert!

Wir halten die Flossen gedrückt!
Euer Magellan-Team

112 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Das Spiel der Nachtigall

Hallo, Lovelybooks-Feunde,

zum Welltag des Buches beteilige ich mich auch 2016 wieder an der Aktion „Autoren schenken Lesefreude.“
Diesmal gibt es fünf Romane und zehn Bücher von mir im Lostopf zu gewinnen: von jedem der fünf Romane zwei Exemplare. Dabei handelt es sich um: 
„Mondlaub“: die letzten Jahre des maurischen Königreichs Granada, erzählt aus der Perspektive von Layla, der Tochter des vorletzten Emirs und einer christlichen Sklavin.
„Im Schatten der Köngin“: gleich zu Beginn der Herrschaft von Elizabeth I. erschüttert ein skandalöser Todesfall ganz Europa – und könnte sie ihre Krone kosten. Was steckt dahinter?
„Das Spiel der Nachtigall“: Walther von der Vogelweide und die Ärztin Judith versuchen im deutschen Game of Thrones zu überleben – und haben den Verstand und das Talent dazu. 
„Verführung“: Angiola Calori gibt sich als Kastrat Bellino aus, um singen zu dürfen – und trifft auf den jungen Giacomo Casanova.
„Manduchai – Die Letzte Kriegerkönigin“: zweihundert Jahre nach Dschingis Khan eint eine Frau die Mongolen noch einmal: Manduchai, die selbst das mächtige China beeindruckt…

Meine Frage für Losfreunde: in welche historische Epoche würdet Ihr gerne eine Zeitreise unternehmen, und warum? Ins Spanien der Mauren und der Reconquista, ins England der Tudors, ins deutsche Hochmittelalter, als Welfen und Staufer um den Thron kämpften, in den italienischen Rokoko, als die französische Revolution kurz bevor stand, oder zu den Mongolen und Chinesen der mittlereine Ming-Zeit, als bei uns in Europa die Renaissance losging?

Wer wagt, gewinnt! 

164 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Tanja Kinkel wurde am 27. September 1969 in Bamberg (Deutschland) geboren.

Tanja Kinkel im Netz:

Community-Statistik

in 1.845 Bibliotheken

auf 162 Wunschlisten

von 39 Lesern aktuell gelesen

von 59 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks