Tanja Kinkel

 3,9 Sterne bei 1.847 Bewertungen
Autorenbild von Tanja Kinkel (©Fine Pic)

Lebenslauf von Tanja Kinkel

Dr. Tanja Kinkel, geboren 1969 in Bamberg, studierte Germanistik, Theater- und Kommunikationswissenschaft. Bereits im Alter von neunzehn Jahren erschien ihr erster Roman: Wahnsinn der das Herz zerfrisst. Sie erhielt diverse Literaturpreise, dazu Stipendien in Rom, Los Angeles und an der Drehbuchwerkstatt in München. Seit 2011 ist sie im PEN-Präsidium. Die bisher veröffentlichten neunzehn Romane sind in mehr als ein Dutzend Sprachen übersetzt; dabei sind neben fast allen europäischen Staaten auch exotische Länder wie Japan, die Türkei oder Ägypten. Seit ihrem dritten Roman und ersten Hardcover „Die Puppenspieler“ tauchten alle ihre Bücher auf den großen Bestsellerlisten auf. Ihre Bandbreite reicht dabei vom Historischen Roman, den Gegenwartsroman bis zum Thriller; dazu kamen mit einem Besuch in Michael Endes Phantásien auch ein Jugend- , und zwei Kinderbücher. Zu den bekanntesten Werken gehören: "Die Puppenspieler", „Mondlaub“, "Säulen der Ewigkeit", "Im Schatten der Königin", "Das Spiel der Nachtigall", "Manduchai" und "Schlaf der Vernunft". Tanja Kinkel ist Schirmherrin der Bundesstiftung Kinderhospiz. 1992 gründete sie die Kinderhilfsorganisation "Brot und Bücher e.V." (www.brotundbuecher.de). Heute lebt sie in München. Weitere Informationen unter www.tanja-kinkel.de.

Neue Bücher

Cover des Buches Die Puppenspieler: Roman (ISBN: B0916787JD)

Die Puppenspieler: Roman

Neu erschienen am 01.04.2021 als E-Book bei dotbooks Verlag.

Alle Bücher von Tanja Kinkel

Cover des Buches Die Puppenspieler (ISBN: 9783442481125)

Die Puppenspieler

 (416)
Erschienen am 17.06.2014
Cover des Buches Mondlaub (ISBN: 9783442481392)

Mondlaub

 (115)
Erschienen am 18.05.2015
Cover des Buches Die Schatten von La Rochelle (ISBN: 9783442457885)

Die Schatten von La Rochelle

 (92)
Erschienen am 01.05.2004
Cover des Buches Die Söhne der Wölfin (ISBN: 9783961483518)

Die Söhne der Wölfin

 (91)
Erschienen am 13.12.2017
Cover des Buches Im Schatten der Königin (ISBN: 9783426636312)

Im Schatten der Königin

 (89)
Erschienen am 12.09.2011
Cover des Buches Venuswurf (ISBN: 9783426662106)

Venuswurf

 (96)
Erschienen am 08.02.2006
Cover des Buches Schlaf der Vernunft (ISBN: 9783426305065)

Schlaf der Vernunft

 (61)
Erschienen am 01.02.2017

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Tanja Kinkel

Cover des Buches Manduchai – Die letzte Kriegerkönigin (ISBN: 9783426304891)itwt69s avatar

Rezension zu "Manduchai – Die letzte Kriegerkönigin" von Tanja Kinkel

das Erbe des Dschingis K.
itwt69vor einem Monat

250 Jahre nach dem Ende des legendären Dschingis Khan, der die halbe Welt inklusive ganz China eroberte, sind die Sippen der Mongolen zerstritten und doch träumen immer noch viele, in die Fußstapfen des Urvaters zu treten. Das Leben und Wirken von Manduchai, die ganz eigene Träume hat, ist super interessant erzählt - und man sollte es kaum glauben, beruht auf Tatsachen. Wird es ihr gelingen, die Mongolen nach vielen Jahrzehnten wieder zu einen, um die Tradition - oder auch etwas ganz anderes - fortzusetzen? Ein grandioses Werk!

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Säulen der Ewigkeit (ISBN: 9783426636305)Josseles avatar

Rezension zu "Säulen der Ewigkeit" von Tanja Kinkel

Fast mehr Bericht als Roman
Josselevor 3 Monaten

Der 2008 erschienene Roman handelt vom Wettlauf Frankreichs und Englands um die altertümlichen Schätze Ägyptens in den Jahren 1815 – 1821. Fast alle Figuren des Romans sind historisch belegt. Auf der englischen Seite sind die Hauptfiguren der Abenteurer Giovanni Belzoni, seine Frau Sarah und ihr Diener James, sowie der englische Konsul Henry Salt, auf französischer Seite der ehemalige Konsul Bernardino Drovetti. Erzählt wird aus verschiedenen englischen Perspektiven.

Die Geschichte wird seltsam leidenschaftslos erzählt. Mir kommt es so vor, als ob die Autorin – ganz in Gegensatz zu z.B. „Venuswurf“ – nie eine richtige Begeisterung und Faszination für ihre Personen entwickeln konnte. So kommt die Geschichte aus meiner Sicht ziemlich oberflächlich daher. Manchmal habe ich das Gefühl gehabt, einen schlichten Bericht zu lesen. Ich wurde mit den handelnden Personen jedenfalls nicht warm.

Störend fand ich die auch verwendeten Abkürzungen Mr. B. und Mrs. B., wenn auf der Sicht von James erzählt wird. Im Anhang werden zwar die verwendeten Maßeinheiten umgerechnet, die leicht im Internet zu finden sind, aber es werden nicht die verschiedenen Titel von Autoritätspersonen erläutert (Aga, Kaschef, Kaimakan, etc.), die nicht so leicht selbst zu recherchieren sind.

Insgesamt für mich zwei Sterne wert.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Grimms Morde (ISBN: 9783426306611)Arbutuss avatar

Rezension zu "Grimms Morde" von Tanja Kinkel

Literarisch Morden oder die späte Genugtuung der Dichterinnen
Arbutusvor 5 Monaten

Als hätten sie sich abgesprochen ... Tanja Kinkel fängt da an, wo Karen Duve („Fräulein Nettes kurzer Sommer“) aufhört: die junge Dichterin Annette von Droste zu Hülshoff hat gerade ihre „Jugendkatastrophe“ hinter sich - ein Techtelmechtel, zum falschen Zeitpunkt und von den falschen Personen eingefädelt und ausgeschlachtet - als sie mit ihrer Schwester Jenny vom Münsterland nach Kassel reist, um den Brüdern Jacob und Wilhelm Grimm bei der Aufklärung eines Mordes zu helfen. Die Hilfe der Damen ist Ehrensache, handelt es sich bei dem Tötungsdelikt doch um ein literarisches Verbrechen, denn der Täter muss die Märchensammlung der Brüder Grimm sehr genau gekannt haben, und auch Annette und ihre Schwester sind mit den Texten aufs Präziseste vertraut.

Die Vorgehensweise bei Tanja Kinkel ist anders: wo Duve sehr nah an den historischen Fakten spekuliert, wie es gewesen sein könnte, wissen wir ziemlich genau, was bei Kinkel alles hinzuerfunden wurde. Und das - hochvirtuos. Denn alle unsere Helden sind reale Personen, und das nicht etwa aus einem blinden Flecken wie etwa dem 6. Jahrhundert, sondern aus der akribisch aufgezeichneten Romantik, und ich ziehe den Hut vor der Rechercheleistung von Frau Kinkel und dem nahtlosen Ineinanderpuzzlen von realen und fiktiven Details.

Kinkels Erzählstil ist ausholend, aber so muss es bei diesen komplexen Zusammenhängen auch sein. Ich finde detailreiche Szenen, wie die, in der Annette zum ersten Mal einen echten Rembrandt zu sehen bekommt, faszinierend. Und letztendlich ist alles miteinander verwoben, und die Details formieren sich zu einem sinnvollen Ganzen. Kinkel nimmt sich Zeit, ihre vier literarisch versierten Detektive fein zu charakterisieren. Und obwohl alle Vier grundverschieden sind und sich gegenseitig oft sehr skeptisch beäugen, versteht man als Leser doch jeden von ihnen; so jedenfalls ist es mir gegangen. Jacob Grimm mochte ich von Anfang an, trotz seiner Bärbeißigkeit, und im Laufe der Erzählung wuchs er mir sogar richtig ans Herz. Dass Stinkstiefel wie August von Haxthausen oder Polizeioberwachtmeister Blauberg trotz ihrer unverkennbaren Arroganz differenziert dargestellt werden, ist ein weiterer Pluspunkt.

Die Autorin überzeugt durch eine virtuose Sprachhandhabung, dabei immer darauf bedacht, nicht zu modern zu formulieren. Herrlich, diese lakonischen Kommentare, die sie Jakob Grimm immer wieder in den Mund legt! Aber auch das Fräulein Nette ist nicht auf denselben gefallen, und als Leserin spürt man eine tiefe Genugtuung, dass die später berühmt gewordene Schriftstellerin hier nun endlich einmal das tun darf, was man von ihr als Frau in der Familie nie duldete: im Mittelpunkt stehen und ihre Gerissenheit unter Beweis stellen. Nicht nur in dieser Hinsicht macht das Buch großen Spaß!

Große Kapitelabschnitte sind mit originalen Brief- oder Gedichtzitaten gesäumt. Dadurch erreicht Kinkel eine vollendete Abrundung. Ich werde wirklich allmählich zu einem Fan dieser Frau. Hin und wieder nur zeugen winzige grammatikalische Unkorrektheiten von einem möglicherweise eilig durchgeführten Lektorat, fallen aber nicht ins Gewicht.

Tanja Kinkel brilliert hier mit einem historischen Roman, dem es an nichts fehlt: gute Unterhaltung, kriminalistische Spannung, Wortwitz, historische Zusammenhänge, Gesellschaftskritik, hervorragende Recherche. Fünf Sterne!

Kommentare: 2
9
Teilen

Gespräche aus der Community

WICHTIG! WICHTIG! WICHTIG!

HALLO IHR LIEBEN <3
Willkommen bei unserer Leserunde!
Wir freuen uns wahnsinnig, dass so viele mit uns gemeinsam lesen wollen - und auch wenn wir nur 5 Prints zu vergeben haben, so möchten wir doch EUCH ALLEN die Chance geben, teilzunehmen. Deswegen BIETEN WIR JEDEM, der kein Print gewonnen hat (Gewinner werden noch bekannt gegeben) ein E-Book in seinem Wunschformat an (EPUB oder MOBI).
Normalerweise würde ich jetzt jedem von euch eine Nachricht schreiben, mit der Frage, ob ihr ein E-Book möchtet, wenn ja in welchem Format und um eure Mailadresse bitten, damit ich es euch zukommen lassen kann.
Da ich aber leider drei kranke Kinder zuhause habe und die Nacht für das Baby besonders schlimm war und wir uns gleich auf den Weg zur Notfallsprechstunde machen, wird sich das alles etwas nach hinten verzögern. Mit ganz viel Glück schaffe ich es bereits heute Nachmittag, die ersten E-Books zu verschicken, vielleicht auch erst heute Abend, mit Pech morgen.
Ich bitte euch sehr um Entschuldigung und hoffe, ihr mögt solange warten.

Ganz liebe Grüße - und ich freue mich sehr mit euch und den anderen Autoren zu lesen,
eure Julia <3


Hinter Dornenhecken und Zauberspiegeln

Traust du dich, einen Blick hinter den Spiegel zu werfen?

Entdecke eine Welt, in der Feen zum Klang fluchbeladener Harfen tanzen und Geheimnisse wohl verborgen hinter Brombeerhecken schlummern.
Folge den Spuren derer, die du zu kennen glaubst. Doch gib acht - im Märchenreich ist nichts so, wie du es erwartest ...


WER HAT LUST GEMEINSAM IN DIE WELT VON MÄRCHEN UND BÖSEWICHTEN EINZUTAUCHEN?

Für diese Leserunde spendiert der Drachenmond Verlag

---> 5 PRINTEXEMPLARE
---> und einige E-Books (erscheint in Kürze)

Wir würden uns sehr freuen, mit euch gemeinsam zu lesen (Ich selbst kenne noch keine der anderen Kurzgeschichten und bin ganz heiß darauf!!). Mit etwas Glück, stoßen vielleicht noch ein paar der anderen Autoren dazu! Anschließend bitten wir euch, die Märchenanthologie auf einem Verkaufsportal eurer Wahl zu rezensieren!

Bewerbt euch doch einfach in einem Kommentar und verratet uns, ob ihr bereits einige Bücher der Autoren kennt <3

Ganz liebe Grüße,

eure Julia und der Drachenmond Verlag

LOVELYBOOKS-LESERPREIS

Wie ihr vielleicht schon bemerkt habt, läuft zeitgleich die Abstimmung zum Lovelybooks-Leserpreis! Diese Anthologie ist gleich in zwei Kategorien nominiert!
BESTES COVER und BESTER BUCHTITEL!

Jede Stimme zählt!

In den weiteren Kategorien finden sich noch mehr Drachenmond-Titel. Ob Straßensymphonie von Alexandra Fuchs, Mondprinzessin von Ava Reed, Rebell von Mirjam Hüberli, Die Dreizehnte Fee von Julia Adrian, Ein Käfig aus Rache und Blut von Laura Labas, Divinitas von Asuka Lionera - stimmt für eure Lieblinge!!!

DANKE!

1822 BeiträgeVerlosung beendet

Wir haben beschlossen in der Insider Top-3-Voting-Challenge zusammen "Manduchai" von Tanja Kinkel zu lesen. 

Wir beginnen jetzt und lassen uns bis zum Ende des Monats Zeit, um es zu beenden. Rezensieren ist keine Pflicht, aber bei der Challenge erhält man 1 Los dafür. 

Jeder liest mit seinem eigenen Leseexemplar, es gibt kein Buch zu gewinnen! 


Es kann natürlich jeder mitmachen, der Lust dazu hat, auch wenn er nicht bei der Challenge angemeldet ist.    


Vielleicht könnt ihr ne kurze Info geben, wann ihr mit Lesen anfangen wollt. Danke. 

Viel Spaß uns allen :)
0 Beiträge

Die Walschule war schon lange unterwegs, und der kleine Wal hatte es satt, immer den anderen hinterherzuschwimmen. Immer musste er da tauchen, wo die anderen Walmütter mit ihren Kindern es taten.
Aber warum?, fragte sich der kleine Wal. Er wollte auch die Teile des Meeres kennenlernen, die hell schimmerten und glitzerten. Die anderen konnten ruhig in der dunklen, dunklen Tiefe bleiben. Er war neugierig.
Fröhlich stieß der kleine Wal Luft durch sein Blasloch aus. Er nutzte den Augenblick, als seine Mutter der Walschule vorsang, und schwamm flink in das helle Wasser ...

Auf einmal kratzte etwas an seinem Bauch, und im nächsten Moment fühlte er sich so schwer, dass er glaubte, kaum noch atmen zu können.
In der Walschule war der Wal immer der kleinste gewesen. Aber nun kam ein Wesen auf ihn zu, das noch viel kleiner war. Und statt einer Schwanzflosse hatte es zwei Beine! Ob Zweibeiner auch wussten, was Angst war? Er prustete durch sein Nasenloch. „Was bist denn du?“

Tanja Kinkel, geboren 1969, veröffentlichte bereits mit 19 Jahren ihren ersten Roman. Heute ist die gebürtige Bambergerin eine der erfolgreichsten Autorinnen historischer Romane, die in mehr als ein Dutzend Sprachen übersetzt wurden. 1992 gründete sie die Kinderhilfsorganisation Brot und Bücher e.V. "Der Wal und das Mädchen" ist ihr erstes Bilderbuch.

Giuliano Ferri, geboren 1965, ist Absolvent der Kunstakademie in Urbino, Italien. Während des Studiums spezialisierte er sich auf Animation, widmet sich aber seit mehreren Jahren erfolgreich der Illustration von Kinderbüchern. Zusammen mit seiner Frau Monica und drei Kindern lebt er in seiner italienischen Geburtsstadt Pesaro.

Bis zum 17. August habt Ihr die Chance, eines von 10 Exemplaren von Tanja Kinkels erstem Bilderbuch "Der Wal und das Mädchen" zu gewinnen, wenn ihr uns verratet, was Euch am Meer fasziniert!

Wir halten die Flossen gedrückt!
Euer Magellan-Team

112 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Tanja Kinkel wurde am 27. September 1969 in Bamberg (Deutschland) geboren.

Tanja Kinkel im Netz:

Community-Statistik

in 1.878 Bibliotheken

auf 169 Wunschzettel

von 285 Lesern aktuell gelesen

von 59 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks