Tanja Kinkel Reise für Zwei

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(8)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Reise für Zwei“ von Tanja Kinkel

Ein letzter Wunsch und seine Folgen Ein Kurzurlaub in der Toskana: malerische Landschaften, das prachtvolle Florenz, der Charme von Siena – ein absoluter Traum. Für Andreas ist es allerdings das genaue Gegenteil. Er unternimmt die Reise nicht allein, sondern mit B. Und B ist der letzte Mensch, mit dem er Zeit verbringen möchte. Sie ist zu laut, zu blond, zu unkultiviert. Und außerdem ist B die Witwe von Lion, Andreas‘ großer Liebe … Eine Novelle über Tod und Wut, Trauer und Weiterleben von Tanja Kinkel, einer der erfolgreichsten deutschen Autorinnen der Gegenwart.

Nicht mal 64 Seiten, und doch in jeder so viel Gefühl.

— fredi_enderle
fredi_enderle

Stöbern in Romane

Das Mädchen aus Brooklyn

Tolle Charaktere, super Geschichte und spannend bis zum Schluss!

LadyIceTea

Der Brief

Unausgereift, unbefriedigend. Zum Glück kurz und an einem Tag gelesen.

killerprincess

Katzenglück und Dolce Vita

Schön und kurzweilig- weckt Lust auf mehr!

foxydevil

Was man von hier aus sehen kann

Selten hat mich ein Buch so berührt

bookfox2

Solange die Hoffnung uns gehört

Ein unglaublich bewegendes Buch!

Zaramee

Mr. Peardews Sammlung der verlorenen Dinge

Ein Buch wie ein Schmuckstück, es ist wundervoll detailreich, aber man muss sich die Zeit nehmen es zu betrachten.

Thaliomee

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Schlaf der Vernunft" von Tanja Kinkel

    Schlaf der Vernunft
    Tanja

    Tanja

    Für die einen war es Terror, für die anderen Revolution. Nach zwanzig Jahren Gefängnis wird die ehemalige RAF-Terroristin Martina Müller 1998 begnadigt.  Nicht nur das Leben ihrer entfremdeten Tochter Angelika wird dadurch auf den Kopf gestellt. Alex Gschwindner, dessen Vater von Martina getötet wurde, fordert Antworten. Und auch Steffen Seidel, der einzige Überlebende eines von Martina begangenen Attentats, ist seiner eigenen Vergangenheit auf der Spur... In diesem Roman beschreibe ich ein Stück Zeitgeschichte, eine Mutter-Tochter-Beziehung und die immer noch offenen Wunden, die der sogenannte "Deutsche Herbst" hinterlassen hat. Ich würde mich freuen, wenn Ihr bei einer Leserunde zu dem Roman mitmacht. Verlost werden die vom Verlag zur Verfügung gestellten Exemplare bis einschließlich 10.11., die Leserunde beginnt dann am 15.11. Wer ist mit dabei?

    Mehr
    • 539
  • So wenige Seiten, aber so viel Gefühl.

    Reise für Zwei
    fredi_enderle

    fredi_enderle

    09. June 2013 um 14:01

    Titel: Reise für Zwei Autor:  Tanja Kinkel Verlag: dotBooks Preis: 3,99€ bei dotBooks Format: e-Book ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ Worum geht’s? „Ein kurz Urlaub in der Toskana: malerische Landschaften, das prachtvolle Florenz, der Charme von Siena – ein absoluter Traum. Für Andreas ist es allerdings das genaue Gegenteil. Er unternimmt die Reise nicht alleine, sondern mit B. Und B ist der letzte Mensch, mit dem er Zeit verbringen möchte. Sie ist zu laut, zu blond, zu unkultiviert. Und außerdem ist B die Witwe von Lion, Andreas‘ großer Liebe. Eine Novelle über Tod und Wut, Trauer und Weiterleben von Tanja Kinkel, einer der erfolgreichsten deutschen Autorinnen der Gegenwart“ (Klappentext) Kaufgrund: Ich habe inzwischen schon öfters von Blogg dein Buch gehört, und war sofort Feuer und Flamme mit der Aktion. Reise für Zwei ist zwar nur eine Kurzgeschichte, trotzdem hat es mir Klappentext sofort angetan. Verliebt und beworben J Meine Meinung: Andreas liebt Lion, Lion liebt Andreas. Aber Lion will berühmt werden und ein berühmter Schauspieler der das Image eines Frauenhelden hat, soll sich als schwul outen? Undenkbar. Die beiden Trennen sich und Lion heiratet B. B wird schwanger, doch dann passiert etwas schreckliches.  Lion ist Tot krank verstirbt kurz darauf, doch er hat eine Letzte Bitte: Andreas soll mit B verreisen. Beide sind Fassungslos wie man so etwas von ihnen verlangen kann, die beiden Hassen sich doch? Es wird eine Reise mit Höhen und Tiefen, Streit und Trauer. Doch dann wird beiden klar: Lion hat das nicht ohne Grund getan. Jemand sollte für B und das Kind da sein, kommt Andreas als erstes. Doch nach einem Nervenzusammenbruch wird ihm klar, es soll nicht nur jemand für B da sein, sondern auch für ihn. Eine Geschichte mit so vielen Höhen und Tiefen auf 41 Seiten, habe ich selten gelesen. Es zeigt wie Menschen mit dem Tod der Menschen umgehen die ihnen am nächsten stehen, wie verletzt man wurde und wie sich aus einer anscheinend unmöglichen Konstellation eine Freundschaft mit Rückhalt entwickelt. Zuerst war ich wegen denn Namen etwas verwirrt und dachte erst es sei ein Tipp Fehler, aber auch die Hinweise darauf wie ein schwules Paar heut zu Tage in der Öffentlichkeit schief angesehen ist, fand ich sehr gelungen. Schönstes Zitat: “Keiner von uns ist alleine“ -Andreas, Seite 41- Fazit: Während ich gelesen habe warf sich mir die ganze Zeit die Frage auf wie kann man so viel Gefühl auf so wenige Seiten bringen? Ich habe geweint und war völlig aufgelöst weil diese 41 Seiten so voller Gefühl sind und trotzdem nicht überladen sind das es falsch wirkt. Es wirkt so wahr, wie selbst erlebt, als stände man neben dran und sähe denn beiden zu. 41 Seiten von den es noch 400 mehr geben hätte können, absolut verdiente 5 Herzen. Mehr Rezensionen auf: feniii.blogspot.de

    Mehr
  • Leserunde zu "Reise für Zwei" von Tanja Kinkel

    Reise für Zwei
    Tanja

    Tanja

    Liebe LBler, nachdem es mit der Leserunde zu meiner ersten Ebook-Novelle so schön geklappt hat, folgt hier wie versprochen die zweite. Diesmal spielt die Geschichte in der Gegenwart. Worum es geht: "Reise für Zwei": Ein letzter Wunsch und seine Folgen. Zwei Menschen, die nichts miteinander gemeinsam haben als den Mann, den sie beide liebten, auf einer Reise – miteinander, und mit dem Toten, der sie beide prägte. Ein Kurzurlaub in der Toskana: malerische Landschaften, das prachtvolle Florenz, der Charme von Siena – ein absoluter Traum. Für Andreas ist es allerdings das genaue Gegenteil. Er unternimmt die Reise nicht allein, sondern mit B. Und B ist der letzte Mensch, mit dem er Zeit verbringen möchte. Sie ist zu laut, zu blond, zu unkultiviert. Und außerdem ist B die Witwe von Lion, Andreas‘ großer Liebe … Bewerbt Euch bis zum 25.05. um eine der zwanzig Freiexemplare, und dann können wir loslegen!

    Mehr
    • 117
  • Eine Reise für Zwei, bei der ein Dritter stets anwesend ist

    Reise für Zwei
    bookgirl

    bookgirl

    07. June 2013 um 09:58

    „Hör mal“, sagte B leise, nachdem sie ihr Eis samt Waffel aufgegessen und sich ungeniert die Finger abgeleckt hatte, „glaubst du, ich weiß nicht, dass das zwischen Lion und dir die ganz große Liebe war? Manchmal bin ich jetzt noch so eifersüchtig, dass ich dich auf der Stelle kaltmachen könnte. Du bist …“, sie machte eine ungeduldige Handbewegung, „du bist wie Rose, und er war Jack. Ich bin bloß die komische Figur am Rand, die er aufgegabelt hat, weil sie ihn zum Lachen brachte und er nicht allein sein wollte.“ Inhalt Andreas und B fahren auf Wunsch des verstorbenen Lion gemeinsam in die Toskana. Die beiden könnten unterschiedlicher nicht sein, haben aber dennoch eines gemeinsam und dies ist die Liebe zu Lion. Nur ihm zu liebe tun sie diese Reise, die eigentlich keiner von beiden machen möchte. Und nur wegen ihm lernen sie eine wichtige Lektion über das Leben und die Liebe und nicht nur dies, sondern auch einander besser kennen. Meine Meinung Tanja Kinkel hat für ihre Erzählung die Form der zeitgenössischen Novelle gewählt, was eigentlich sehr gut passt, aber da mir Andreas und B so gut gefallen haben, hätte ich gerne mehr von den beiden gelesen. Mich hätte einfach interessiert, wie es nun weiter geht, wo die ungleichen Charaktere einen Schritt aufeinander zugegangen sind. Gleichzeitig kann ich jedoch auch verstehen, dass die Autorin die Novelle gewählt hat, um ihre Geschichte dem Leser näher zu bringen. Die Protagonisten waren in all ihrer Unterschiedlichkeit sympathisch und authentisch beschrieben. Die von Lion schwangere B (deren voller Name bis zum Ende nicht verraten wird) fand ich spannend zu entdecken, weil sie nicht nur das Dummchen ist, für das Andreas sie anfänglich hielt. Wenn auch verstorben, so ist Lion dennoch ständig präsent. Ob in Rückblenden, bei denen Andreas auf das Leben mit ihm zurücksieht oder auch durch die Gespräche mit B. Die Thematisierung der Homosexualität bei Männern, die in der Öffentlichkeit stehen und ein bestimmtes Bild zu verkörpern haben, ist sicherlich nicht neu, hat in der Novelle jedoch mal wieder gezeigt, dass es noch ein weiter Weg ist, bis diese dazu stehen und ein freies Leben leben dürfen. Gerade, wenn man so wie Lion den Traummann jeder Frau in einem Film verkörpert, ist es geradezu unmöglich sich als schwuler Mann zu outen. Fazit "Eine Reise für Zwei" würde ich denen empfehlen, die die Form der Novelle kennen lernen möchten oder sie bereits kennen und mögen. Auch Liebhaber der Toskana werden hier voll auf ihre Kosten kommen

    Mehr
  • Eine Reise für Zwei, weiter als bis in die Toskana

    Reise für Zwei
    Windflug

    Windflug

    06. June 2013 um 20:16

    Andreas reist in die Toskana, zusammen mit B. B ist die Witwe seiner großen Liebe Lion, der diese Reise für die beiden auf dem Totenbett geplant hat. Widerwillig lässt sich Andreas darauf ein, er kann B nicht ausstehen, und ihre Anwesenheit erinnert ihn viel zu schmerzlich an die Art, wie seine Beziehung mit Lion auseinanderbrach ... Mehr will ich hier mal nicht über den Inhalt schreiben, sonst verrate ich zu viel. Ich habe das E-Book im Rahmen einer Leserunde hier bei lovelybooks gewonnen - ich war wahnsinnig neugierig darauf, wie Tanja Kinkel, deren historische Romane ich als Jugendliche verschlungen habe und immer noch gerne lese, eine zeitgenössische Novelle schreiben würde. Außerdem fand ich die Geschichte interessant. Um es kurz zu machen: Ich bin richtig begeistert. Die Geschichte war unheimlich anrührend, ohne kitschig zu sein, es ging auch um die Schwierigkeiten, denen Homosexuelle heute immer noch ausgesetzt sind, aber vorrangig um Trauer, Weiterleben, nachdem ein geliebter Mensch gestorben ist, um Annahme und Freundschaft. Ich musste heulen (was etwas blöd war, weil ich dabei gerade im Bus saß), weil es so schön und so herzzerreißend war, und die Geschichte geht mir immer noch nach. Der Schreibstil war gewohnt gut, das Novellenformat ist für diese Geschichte genau richtig und die Autorin hat es für mein Gefühl optimal ausgefüllt - nicht zu kurz und nicht zu lang, alles drin, was rein muss, aber nichts überstrapaziert und breit ausgewalzt. Schwer zu empfehlen (und das Schöne ist ja, dass man sich für so eine E-Book-Novelle auch nicht arm zahlt)! Ich hab mir gleich noch die historische Novelle, die sie auch geschrieben hat, gekauft und bin schon sehr gespannt darauf. :-)

    Mehr
  • Reise für zwei in die Toskana

    Reise für Zwei
    Grandville

    Grandville

    05. June 2013 um 20:55

    Eine kurze Novelle über die Liebe, Eifersucht, Trauer und Versöhnung. B. und A. fahren gemeinsam in die Toskana. Organisiert hat die Reise Lion, der Ehemann von B. - sein letzter Wunsch auf dem Sterbebett. Die Reise wird für beide nicht leicht, zu viel Ungesagtes, Trauer und Eifersucht steht zwischen den beiden. Doch was bezweckte Lion mit diesem letzten Wunsch? Flüssig zu lesen, gut gezeichnete Charaktere, interessante Grundidee und sympathische Charaktere. Aufgrund der Kürze: gut geeignet für "Zwischendurch", Lesetipp für den Urlaub.

    Mehr
  • Fremde? Feinde?

    Reise für Zwei
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    04. June 2013 um 15:42

    Zwei Menschen die sich fremd sind, werden von einem Versorbenen als letzten Wunsch gebeten, eine Reise in die Toskana anzutreten, die er für die beiden geplant hat. Die Hinternisse die aus dieser Konstellation auftreten werden liebevoll beschrieben, der Sinn dieser Reise erschliesst sich am Ende. Eine wunderbare Novelle die uns mitnimmt in die Toskana, und bei der wir die Reisenden aus nächster Nähe begleiteten.

    Mehr
  • Novelle mit Tiefgang

    Reise für Zwei
    Soho

    Soho

    03. June 2013 um 16:55

    Alexander und B. machen sich auf eine besondere Reise, eine Art Nachlass ihres verstorbenen Freundes und Partners Lion. Schnell wird klar, dass die beiden nicht die besten Freunde sind, aber ihre jeweils ganz besondere Beziehung zu Lion verbindet sie und dieser begleitet in Gedanken stets die beiden auf ihrer Reise. Am Ende wird auch klar, warum ausgerechnet Alexander und B. auf eine gemeinsame Reise geschickt werden. Tanja Kinkel schreibt in einer wunderbaren bildhaften Sprache auf direkte und ehrliche Weise über das Thema Liebe. Dabei trifft sie auch das Thema Homosexualität ohne Vorurteile, Klischees oder Stigmatisierungen genau auf den Punkt. Ich habe selten eine so ehrliche und faszinierende Novelle gelesen Oft hatte ich das Gefühl eine Freundin des Duos zu sein und als Beobachter auf ihrer Reise dabei zu sein.

    Mehr
  • sehr lesenswert

    Reise für Zwei
    christiane_brokate

    christiane_brokate

    02. June 2013 um 20:11

    diese ebook Novelle ist meine erste die ich gelesen habe aber sie ist sehr toll, nun begesteiert. die Geschichte verbindet alles was ich an Geschichten liebe sie ist spannend, ausdrucksstark,tolle Charaktere, sehr liebevoll geschrieben mi viel Gefühl. die Charaktere haben Wiedererkennungswert und man kann sich mit ihnen identifizieren, durch die Schreibweise der Geschichte fühlt man sich als ob man ein teil von ihr wäre. diese Novelle ist fuer jeden was der kurz absoannen mochte und such verzaubern lassen möchte

    Mehr
  • Leserunde zu "Der Meister aus Caravaggio" von Tanja Kinkel

    Der Meister aus Caravaggio
    Tanja

    Tanja

    Liebe LBler, eine der schönen Seiten am Autorendasein ist, dass man experimentieren kann. Daher habe ich nun auch angefangen, neben meinen Romanen Novellen im eBook-Format zu schreiben. Zwei sind schon erschienen: eine ist historisch, und die andere spielt in der Gegenwart. Es würde mich freuen, sie mit euch zu diskutieren. Zur Verfügung stehen jeweils zwanzig Exemplare für die Teilnehmer der Leserunden, die den Bewerbern direkt vom Verlag gemailt werden. Anfangen möchte ich mit der historischen Novelle. Worum es geht: "Der Meister aus Caravaggio": Über sie zerreißt sich 1612 ganz Rom das Maul; ihm wurde schon vor langer Zeit die Männlichkeit genommen, damit Päpste und Kardinäle sich an seiner engelsgleichen Stimme erfreuen können. Unter normalen Umständen würden sich die Wege von Artemisia Gentileschi und Pedro Montojo nicht kreuzen - doch nun verbringen sie einen Nachmittag auf den Spuren des berühmten Malers Caravaggio, einem Revolutionär in der Kunst wie auch im Leben; eine Begegnung, die beide verändern wird ... Bewerbt euch bis zum 7.5., und dann legen wir los!

    Mehr
    • 194