Tanja Kinkel Unter dem Zwillingsstern

(46)

Lovelybooks Bewertung

  • 75 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 7 Rezensionen
(15)
(18)
(11)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Unter dem Zwillingsstern“ von Tanja Kinkel

Schon als kleines Mädchen weiß Carla Fehr, dass sie Schauspielerin werden will. Und in dem jungen Robert König findet sie einen Gleichgesinnten, dem sie ein Leben lang in intensiver Freundschaft verbunden bleiben wird. Trotz unterschiedlicher Lebenswege eint sie die Liebe zu Theater und Film – gegen ihre Familien und durch die bewegten zwanziger Jahre, durch Naziterror und Exil.

Ein interessanter Blick auf die junge deutschen und amerikanischen Geschichte zur Mitte des vergangenen Jahrjunderts gut verpackt!

— Wortteufel

Ein toller Charakter, diese Hauptfigur Carla. Spannend und berührend!

— Salzechse

Stöbern in Klassiker

Momo

https://andheu.com/2017/12/17/momo-michael-ende/

andheu

Buddenbrooks

Sehr fesselnd

ulrikeu

Das Leben meiner Mutter

Wunderbares, wiederlesbares, wortgewaltiges Buch!

Annegret_Reimann

Frankenstein

Ich bin froh, endlich die Geschichte von Frankenstein gelesen zu haben.

TintenKompass

Der Besuch der alten Dame

Eines der besten Bücher, die ich seit Langem gelesen habe. Sehr aktuell und bitterböse!

Hazel93

Jenseits von Afrika

Richtig schöne Ausgabe eines lesenwerten Klassikers

Buchina

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Unter dem Zwillingsstern" von Tanja Kinkel

    Unter dem Zwillingsstern

    Lukson8489

    13. August 2010 um 15:15

    Das Buch liest sich ganz gut. Die Story ist eigentlich recht interessant, wenn da nicht die viel zu langen Atempausen wären!

  • Rezension zu "Unter dem Zwillingsstern" von Tanja Kinkel

    Unter dem Zwillingsstern

    literat

    22. May 2010 um 14:56

    Den Roman habe ich bereits schon einmal vor einigen Jahren gelesen. Von damals hatte ich es in sehr guter Erinnerung behalten und wollte meine Erinnerung auffrischen. Diesmal fand ich das Buch ebenfalls gut, obwohl ich weniger begeistert bin. Ich finde es etwas langatmig, etwas sehr verschlungen, die ganze Geschichte. Gut finde ich, daß so viele Informationen zum kulturellen Leben der 20er, 30er und 40er Jahre spannend aufbereitet wurden. Und die Geschichte ist an sich auch gut. Carla und Robert sind Schicksalsgenossen, beste Freunde und Theater-begeisterte Individualisten, die sich ein Leben lang treu bleiben. Jeder auf seine Art. Ich würde das Buch denjenigen empfehlen, die sich mit dem Nationalsozialismus auseinandersetzen wollen, aber auch mindestens genau so sehr unterhalten werden wollen.

    Mehr
  • Rezension zu "Unter dem Zwillingsstern" von Tanja Kinkel

    Unter dem Zwillingsstern

    Monsignore

    28. February 2010 um 14:37

    Tanja Kinkel zeichnet Lebenslinien und Schicksalswege vor dem Hintergrund schwerer Zeiten: 1918 beginnt eine lebenslange enge Freundschaft, die Liebe zu Theater und Kunst führt sie zusammen. Während sie Schauspielerin wird und zu Beginn des Naziterrors in Hollywood Karriere macht, wird er Filmregisseur und bleibt in Deutschland. - Für die junge Autorin Kinkel ist es ein beachtliches Werk, wenn auch teilweise deutlich überladen, denn sie läßt unzählige historische Figuren agieren. Ein außergewöhnlicher Geschichtsroman mit guten Dialogen und geschickt gewebten Entwicklungslinien. Wer unterhaltsam und gleichzeitig tiefgründig in das deutsche Kulturleben der 20er, 30er und 40er Jahre des letzten Jahrhunderts blicken will, hat hier das richtige Buch.

    Mehr
  • Rezension zu "Unter dem Zwillingsstern" von Tanja Kinkel

    Unter dem Zwillingsstern

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    25. October 2009 um 15:49

    "Unter dem Zwillingsstern" ist eins meiner Lieblingsbücher. Es ist toll geschrieben und man kann es leicht lesen, am liebsten würde man es gar nicht aus der Hand legen. Da ich mich selber sehr für die Nazi-Zeit interessiere und es noch dabei um das Leben von Schauspielern in dieser Zeit geht (mein Berufswunsch ist derselbe;)) fand ich die Thematik dementsprechend gut. In vielen der Büchern von Tanja Kinkel wird die geschichtliche Zeit in der die Handlung spielt, sehr gut und authentisch rübergebracht, deswegen würde ich dieses Buch jedem empfehlen, der sich für Geschichte im Allgemeinen und die Nazi-Zeit im Besonderen interessiert.

    Mehr
  • Rezension zu "Unter dem Zwillingsstern" von Tanja Kinkel

    Unter dem Zwillingsstern

    quadrupes

    30. December 2008 um 12:57

    Tanja Kinkel verfolgt in diesem Roman das Leben zweier Menschen - Carla und Robert -, die sich bereits als Kinder kennenlernen und die die Liebe zur Schauspielerei verbindet. Gemeinsam durchleben sie die "goldenen Zwanziger", in denen in Deutschland Film und Theater einen wahren Boom erleben. Doch mit der Machtergreifung der Nazis ändert sich vieles. Während Carla das Regime nicht ertragen kann und als Schauspielerin in den USA ein Star wird, bleibt Robert in Deutschland und lässt sich und sein Können als Regisseur von den Nazis missbrauchen. Doch bald kommen ihm Zweifel und hinzu kommt, dass sein "Ersatzvater" Jude ist... Über mehrere Jahrzehnte hinweg begleitet Tanja Kinkel diese beiden Personen und lässt ihr Leben in den wohl turbulentesten Jahre deutscher Geschichte spielen. Grandios zeigt sie auf, wie wahre Freundschaften auch über einen längeren Zeitraum und bei getrennten Lebenswegen halten können; wie sich gleichzeitig jedoch die Sichtweisen und Empfindungen ändern können. So leben die beiden Protagonisten während des 2. Weltkrieges in Parallelwelten, obwohl beide Nationen am Krieg beteiligt sind. Einzig in ihrer Fassungslosigkeit bei ihrem Wiedersehen im Nachkriegsdeutschland unterscheiden sie sich in nichts. Einziger Kritikpunkt ist, dass die teilweise langen Passagen über die Geschichte des Theaters den Fachmann sicherlich entzücken, den Laien jedoch langweilen.

    Mehr
  • Rezension zu "Unter dem Zwillingsstern" von Tanja Kinkel

    Unter dem Zwillingsstern

    pen

    20. April 2007 um 14:37

    nicht jeder findet zugang zu diesem roman. aber wer es tut, findet hier eine wunderbare geschichte über zwei menschen, die tief verbunden sind. und das zu einer zeit, in der das wirklich sehr sehr schwer war. mir hat das buch wirklich ausgezeichnet gefallen. aber ich habe auch schon andere stimmen gehört.

  • Rezension zu "Unter dem Zwillingsstern" von Tanja Kinkel

    Unter dem Zwillingsstern

    Eve

    18. April 2007 um 16:17

    Ein super-spannendes Buch aus der Zeit um das Dritte Reich. Ich habe es verschlungen.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks