Tanja Kummer

 4.4 Sterne bei 76 Bewertungen
Autorin von Die Weltenwandlerin, Der Weltenwandler und weiteren Büchern.
Autorenbild von Tanja Kummer (©)

Lebenslauf von Tanja Kummer

Ich wurde am 25. Juni 1976 im mittelfränkischen Gunzenhausen geboren. Etwa 1998 lernte ich meinen Ehemann kennen. Durch seine Unterstützung ermutigt, begann ich nach einem passenden Verlag für meinen Fantasyroman Ausschau zu halten und an Ausschreibungen teilzunehmen. 

Meine erste Kurzgeschichte, eine Satire, wurde in der Anthologie “Das Helena-Syndrom – Der Zwang schön zu sein” 2005 veröffentlicht. 

Im Jahr darauf erschien dann mein Erstlingswerk: “Die Weltenwandlerin”.  Im Herbst 2011 “Der Weltenbezwinger” .  Der dritte Teil der Tybay Saga “Der Weltenwandler” kann im Frühjahr 2014. Seitdem gibt es die Serie auch als eBook.   

In Zusammenarbeit mit dem Leseratten-Verlag habe ich außerdem eine mystische eBook Serie entwickelt. In der Serie geht es um Hexenmeister Jakob Wolff, der Aufgrund eines Fluches unsterblich wurde und nun dem Teufel zu seinem Todestag (jedes Jahr im August) ein neues Menschenopfer bringen muss um weiterleben zu dürfen. Weitere Teile sind geplant.

2017 erschien "Sturm der Verbannten", ein abgeschlossener Einzelroman Im Genre Fantasy/Jugendroman.

2019 nun endlich die lang ersehnte Fortsetzung der Tybay Saga. Die wieder als Dreiteiler ausgelegte Serie wurde vom Verlag als abgeschlossener Einzelroman herausgebracht. Mit einer Zeittafel zur Orientierung der vergangenen Geschehnissen, Karte, einem Personenregister und einem Stammbaum wurde vom Verlag sehr viel Wert darauf gelegt, auch neuen Lesern der Serie einen Einstieg möglich zu machen. 

Auch im Bereich Kurzgeschichten war ich fleißig. Mehr über mich und meine Bücher erfahrt ihr ausführlich auf meiner Homepage: www.tanjakummer.de


Botschaft an meine Leser

"Es gibt mehr Schätze in Büchern als Piratenbeute auf der Schatzinsel… und das Beste ist, du kannst diesen Reichtum jeden Tag deines Lebens genießen."

Walt Disney

Und ich freue mich, dass ich meine Schätze mit euch teilen kann!

Neue Bücher

Jakob Wolff - Raubkunstjäger

Neu erschienen am 27.06.2020 als E-Book bei Leseratten Verlag.

Bigoscht

Erscheint am 01.10.2020 als Hardcover bei Arisverlag.

Alle Bücher von Tanja Kummer

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Die Weltenwandlerin (ISBN: 9783945230022)

Die Weltenwandlerin

 (12)
Erschienen am 25.03.2014
Cover des Buches Der Weltenwandler (ISBN: 9783945230008)

Der Weltenwandler

 (10)
Erschienen am 01.06.2014
Cover des Buches Jakob Wolff - Der Fluch (ISBN: 9783945230060)

Jakob Wolff - Der Fluch

 (9)
Erschienen am 15.07.2014
Cover des Buches Der Weltenbezwinger (ISBN: 9783945230039)

Der Weltenbezwinger

 (10)
Erschienen am 25.03.2014
Cover des Buches Jakob Wolff - Die Täuschung (ISBN: 9783945230091)

Jakob Wolff - Die Täuschung

 (8)
Erschienen am 13.10.2014
Cover des Buches Jakob Wolff - Rupes Picarum (ISBN: 9783945230107)

Jakob Wolff - Rupes Picarum

 (7)
Erschienen am 22.07.2015
Cover des Buches Sturm der Verbannten (ISBN: 9783945230282)

Sturm der Verbannten

 (6)
Erschienen am 01.07.2017
Cover des Buches Cat Cat (ISBN: 9783952465493)

Cat Cat

 (6)
Erschienen am 20.08.2018

Neue Rezensionen zu Tanja Kummer

Neu

Rezension zu "Der Weltenbefreier" von Tanja Kummer

Viele Planeten, viele Völker - voller Magie!
Rajetvor 3 Monaten

Dem Königreich Tybay steht eine neue Bedrohung bevor: Hochkönig Trevor. Der Herrscher über Königreiche auf vier Planeten befehligt eine gewaltige Armee gnadenloser Soldaten, feuerspeienden Zeros und magiebeherrschenden Druiden.

Tybay und die anderen Länder haben einem so übermächtigen Gegner kaum etwas entgegenzusetzen. Trotzdem gibt es Widerstand. Die Göttin, Tybays Allmacht, erwählt den jungen Prinzen Jamie als ihren Streiter. Kann es ihm überhaupt gelingen seine Heimatwelt zu befreien? Denn längst stehen nicht nur die Freiheit und das Überleben Tybays auf dem Spiel.

Der Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen.

Das Cover wirkt im Ganzen etwas moderner als das der Bände 1-3. Auf einem sternenübersäten Himmel. Sieht man im oberen Bereich eine Frau und unten mit rotem Schein hinterlegt eine Art Medaillon mit Steinen. In der Mitte ist groß der Titel des Romans zu lesen. Passt ganz gut zum Roman.

Der Klappentext macht neugierig auf den 4.Band einer Fantasy Reihe.

Fazit:                                                                                                                                                                                   Wieder führt uns in die Autorin in Welt der Tybay Saga – Band 1-3 habe ich wohl nicht gelesen, aber Band 4 könnte man auch unabhängig von der anderen lesen wurde mit gesagt. Aber das könnte man ja mit Sicherheit noch nachholen.

In diesem Band dreht sich alles um den jungen Jamie (19 Jahre alt), den die Göttin als ihren Streiter gegen König Trevor erwählt hat. Er ist in seiner ganzen stürmisch und gewinnt die Herzen der Menschen. Aber auch sorglos und unbekümmert einigen Geschehnissen gegenüber.

Durch einige zufällige Ereignisse (vielleicht auch von der Göttin geplant) landet er genau (quasi vor den Füßen) dem Planeten des Hochkönig. Der junge beginnt zu verstehen das sich das Königreich über mehrere Planeten erstreckt.  Erkennt schnell das sein Land nichts gegen den Angriff des Hochkönigs entgegen zu setzen hat.

Der Reiz in diesem Band besteht daraus das die Handlung auf mehreren Planeten spielt und wir somit auch die einzelnen Völker inkl. Ihrer Erwartungen und Gefühle kennenlernen. Gekonnt werden auch die Beziehungen von Jamie zu drei Frauen, die er im Laufe der Handlung kennenlernt und die eine Rolle in seinem Leben spielen.

Die Protagonisten kommen menschlich und sympathisch gut rüber, der Spannungsbogen kann bei fast 890 Seiten nicht kontinuierlich als oben sein, aber es wird nicht zu langweilig.

Ein toller Fantasy Roman, Lesegenuss ist für viele Stunden garantiert. Für so eine Leistung vergebe ich gerne 5 Sterne.

Kommentieren0
1
Teilen
B

Rezension zu "Der Weltenbefreier" von Tanja Kummer

Durchwachsenes Buch mit schöner Botschaft
Buchliebhaberinvor 10 Monaten

Ich habe dieses Buch bei einer Buchverlosung gewonnen und bedanke mich herzlich bei der Autorin!

Die Geschichte selbst ist umfangreich und von vielen Actionszenen geprägt.

Sie vermittelt Botschaften, hinter denen ich stehe und die mich begeistert haben.

Leider überdeckt der uneinheitliche Erzählstil und nicht immer treffsichere Ausdruck die an sich schöne Geschichte.

Die Charaktere waren gut gezeichnet, und ich konnte mich gut in sie hineinversetzen.

Sie machten alle eine große, glaubwürdig gestaltete Wandlung durch, besonders Shawn und Grace, deren Handlungsstränge ch am Meisten mochte.

Leider ist der Stil zu uneinheitlich und an vielen Stellen unpassend, so dass ich immer wieder aus dem Lesefluss geworfen wurde.

Dennoch hat mich die Geschichte gut unterhalten.

3,5 Sterne für ein interessantes, aber stilistisch unausgereiftes Buch.

Kommentare: 1
1
Teilen

Rezension zu "Der Weltenbefreier" von Tanja Kummer

Hoffentlich nicht der letzte Band dieser schönen Fantasy Saga
phantastische_fluchtenvor einem Jahr

Mit Hilfe der Druiden gelang es vielen Menschen, nach dem Ende des Goldenen Reiches, auf andere Planeten zu entfliehen. Während in Tybay Magie seit dem Ende des Krieges verpönt war, erstarkte die Macht der Druiden auf den anderen Welten und sie wurden, als Berater des Hochkönigs, sehr mächtig. Dieser herrscht über vier Planeten. Una, Logrotha, Koglan und  Agnata beugten sich der Macht des Hochkönigs und der Druiden eher wiederwillig aber sie hatten keine andere Wahl. Nun greift Hochkönig Trevor nach Tybay und auch die Menschen dort haben den Eroberern kaum etwas entgegenzusetzen. Neben der Magie der Druiden verfügt das Heer noch über Zeros, die, ähnlich wie Drachen, Feuer speien und somit das Land durch einen Atemstoß verheeren können.
Jamie kapituliert, um das Land und seine Bewohner zu schützen, doch insgeheim bildet sich Widerstand gegen die brutalen Eroberer und die Göttin steht auf Seiten des jungen Königs.

Kommentar:
Der Weltenbefreier ist der vierte Band der Tybay Saga von Tanja Kummer und für mich auch der beste. Die ersten drei Bände bilden eine Einheit und bauen aufeinander auf. Der Weltenbefreier kann man jedoch unabhängig von diesen Bänden lesen, denn das Buch erzählt eine eigenständige und sehr spannende Geschichte, die auch ohne Vorkenntnisse verständlich ist. Die Autorin hat eine Zeitentabelle beigefügt, auf der sie die wichtigsten Ereignisse auf Tybay zusammenfasst und die den Leser durchaus dazu verführen kann, die anderen Bände auch lesen zu wollen. Dazu kommt ausführliches Kartenmaterial und ein Personenregister.
Während der Leser mit Abschluss von Band drei schon wusste, wie sich Ana und Necom entwickeln und  wohin ihr Weg geht, war Jamie nur ein kleiner Junge, der noch am Rockzipfel seiner Mutter hing. Mittlerweile ist er 19 Jahre alt und steht kurz davor, der neue König von Tybay zu werden. Er ist sorglos, unbekümmert, stürmisch und gewinnt mit seiner charmanten Art das Herz jeder Frau. Es scheint, dass er der Verantwortung noch nicht ganz gewachsen ist aber die Göttin hat entschieden.
Shawn und Grace treten in diesem Band in den Hintergrund und das ist gut so. Mit dem stürmischen jungen Mann nimmt die Geschichte an Fahrt auf. In Amand Perk und Rana, der Tochter von Ember und Degger, hat er zwei treu Freunde an seiner Seite, die ihn und seine neuen Ideen unterstützen.
Mehr durch Zufall oder Dank der Planung der Göttin, landet Jamie auf dem Planeten des Hochkönigs und wird ein Gefangener von Garret de Ouieff. Es erstaunt den jungen Mann, dass es ein Königreich gibt, das sich über mehrere  Planeten erstreckt. Nicht nur das, er erfährt auch, dass es überlebende Uiani gibt, ebenso wie andere Gestaltwandler.
Jamie erkennt schnell, dass Tybay einer Invasion und den Armeen des Hochkönigs nichts entgegen zu setzen hat.
Die Handlung nimmt schnell an Fahrt auf und dadurch, dass es neben Tybay noch andere Planeten gibt, wir die Geschichte sehr abwechslungsreich. Nicht alle Welten sind glücklich damit, dem Hochkönig zu unterstehen und die Unzufriedenen sammeln sich.
Tanja Kummer hat es geschafft, ihren Charakteren sehr viel Tiefe und Gefühl zu verleihen. Dabei kommt auch der Humor nicht zu kurz. Es ist sehr amüsant zu lesen, dass der Frauenschwarm und Genießer Jamie plötzlich Gefühle für einen Knaben entwickelt und mit sich hadert. Überhaupt bestimmen drei Frauen das Leben des jungen Mannes. Aber nichts daran wirkt kitschig oder unglaubhaft. Rana ist seine Freundin aus Kindertagen, die mit ihm durch dick und dünn geht und oft seine Streiche deckt. Auf Una begegnet der jungen Uiani Persa und lebt einige Zeit mit ihr zusammen. Wie bei den Uiani üblich, leben Liebende hier zusammen ohne gegenseitige Verpflichtungen oder Forderungen. Und auf Agnata lernt er Sorsha kennen, seine von der Göttin bestimmte Braut. Es mag kitschig oder unglaubwürdig klingen, dass ein neunzehnjähriger junger Mann drei Frauen lieben kann, doch die Autorin beschreibt die sehr gefühlvoll und der jeweiligen Situation angemessen und absolut überzeugend. Gerade die Verbindung zu diesen drei Frauen zeigt Wesenszüge an ihm, die ihn menschlicher und glaubhafter machen als die Charaktere in den Büchern davor. Mir hat es sehr gut gefallen, dass in diesem Roman sehr viel Wert auf die persönliche Entwicklung der Figuren Wert gelegt wird und es nicht nur um einen erneuten Krieg und endlose Kämpfe geht, wie in vielen anderen Fantasy Romanen.
Was in diesem vierten Teil  für besondere Spannung sorgt ist der Wechsel zwischen den sehr unterschiedlichen Planeten. Die Palette der Gefühle der Bewohner dieser Welten reicht von Resignation, Akzeptanz bis hin zur Rebellion. Die Uiani sind dabei noch eine besondere Spezies, denn durch ihre Kräfte sind sie den Druiden fast ebenbürtig, so dass ihre Welt durch ein magisches Kraftfeld von diesen isoliert wurde. Es berührt den Leser sehr, die Reaktion von Anders zu lesen als er erfährt, dass er nicht mehr der einzige Uiani ist. Und obwohl in diesem Roman deutlich weniger Tränen fließen als in den vorherigen Bänden, schafft es die Autorin dieses Mal tatsächlich, dass es dem Leser an einigen Stellen die Tränen in die Augen treibt. Das zeigt ihr sprachliches Können und ihre Überzeugungskraft. Der Leser liebt und leidet mit den Figuren, er wird zu einem Teil von ihnen.
Das Buch ist mit 900 Seiten sehr dick. Aber ich bin dankbar, dass es keine Trilogie geworden ist sondern alles Wesentliche auf einen Band beschränkt wurde. Das erhöht die Spannung und das Tempo, beides ist unglaublich hoch.
Sprachlich ist die Autorin sehr gereift und sie erzählt gekonnt und routiniert eine neue Geschichte aus Tybay, die den Leser von der ersten Seite an zu fesseln vermag. Jamie ist eine überzeugende und glaubhafte Person, die den Leser ebenso mit seinem Charme, seinen Ungestüm und seinem Wesen für sich einnimmt, wie die Frauen in seinem Leben.
Für Grace und Shawn ist es sicher nicht leicht, zurückzutreten und ihren Sohn agieren zu lassen, doch sie tun es mit Anstand und Würde. Sie wissen, dass mit einem jungen König neue und veränderte Zeiten anbrechen und sie lassen ihn gewähren, stehen ihm aber mit Rat und Tat zur Seite. Noch ein Band mit diesen, mittlerweile doch etwas älteren Charakteren, wäre unglaubhaft geworden. Mit dem Wechsel eröffnen sich jedoch neue Möglichkeiten, nochmals nach Tybay zurückzukehren, was der Leser nach diesem spannenden Roman sicher gerne macht.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Jakob Wolff - Raubkunstjäger

Frühjahr 1945. Jakob Wolff befindet sich als Feldsanitäter an der vordersten Front. Sein Ziel: München. Denn dort befindet sich das Versteck des Hexenhammers. Um sich direkt nach Kriegsende unauffälliger im deutschen Besatzungsgebiet bewegen zu können, wechselt er zu einer Einheit, deren Aufgabe es ist, Raubkunst aufzuspüren. Dabei macht Jakob eine geradezu magische Entdeckung.

Liebe Fantasy-Liebhaber, liebe Leseratten,

ein paar von euch kennen mich, oder Jakob Wolff schon. Sei es direkt von meinen drei ersten Jakob Wolff Novellen, oder von den anderen Autoren, die schon etwas über Jakob geschrieben haben.
Jetzt endlich geht es in der Serie weiter. Da die Novellen nicht in chronologischer Reihenfolge erscheinen, befinden wir uns diesmal im Jahr 1945 und Jakob kommt zu den Monuments Men. Er nutzt die Gelegenheit, um nach magischen Artefakten zu suchen, die ihm helfen könnten den Fluch zu brechen, welcher auf ihm liegt. Nämlich jedes Jahr ein Menschenopfer bringen zu müssen, um ein weiteres Jahr Leben zu dürfen. Dabei macht er eine unerwartete und auch gefährliche Entdeckung, während er zugleich nach München eilen will, um den verliehenen Hexenhammer wieder in seinen Besitz zu nehmen.

Da Hexenmeister Jakob Wolff eine reine eBook-Serie ist, stellt der Leseratten Verlag für die Leserunde 20 Exemplare zur Verfügung.
Bitte schreibt daher in Eure Bewerbung auch unbedingt, ob ihr ein epub oder ein mobi braucht. Danke.

Ich würde mich freuen, nach Ablauf der Bewerbung, zusammen mit euch "Raubkunstjäger" lesen zu können. Ich stehe euch Kapitelweise für Fragen, Anregung oder Diskussionen zur Verfügung.
Außerdem möchte ich versuchen, euch das ganze Serienkonzept vorzustellen, denn in diesem Jahr folgen von zwei großartigen Autorinnen weitere Teile der Serie.

In diesem Sinne wünsche ich euch schonmal einen großartigen Lesesommer! Ich freue mich auf eure Bewerbungen.

20x zu gewinnenendet in 5 Tagen
Cover des Buches Der Weltenbefreier
Liebe Tybay Fans, 
Liebe High Fantasy-Liebhaber und Serienjunkies,

ich möchte euch gerne in meine Welt mitnehmen: nach Tybay. Darum verlose ich in Zusammenarbeit mit dem Verlag 10 eBooks meines neusten Romans. 

Für alle, welche die ersten drei Teile nicht gelesen haben: Keine Sorge. Teil 4 kann man sehr gut ohne Vorkenntnisse lesen. Außerdem gibt es im Eingangsbereich des Buches eine kleine Zeittafel, die über die Vorereignisse informiert. Und wie es für einen Fantasy Roman gehört natürlich auch eine Karte.

Ein paar von euch können sich vielleicht noch an unsere vergangenen Leserunden erinnern: "Die Weltenwandlerin", "Der Weltenbezwinger" und "Der Weltenwandler" sind die ersten drei Teile der Tybay Saga. Damals hatten wir sehr viel Spaß beim gemeinschaftlichen Lesen. 
"Der Weltenbefreier" hat allerdings 890 Seiten und ich fürchte, dass sich da ein gemeinschaftliches & gleichzeitiges Lesen schwierig gestalten wird. Darum wird es diesmal einfach nur eine Buchverlosung geben. Allerdings hoffe ich dennoch auf einen angeregten Austausch über den Inhalt des Romans, den ich gerne mit euch besprechen mag. Also scheut euch nicht mich, was zu fragen.

Wer von euch also Lust auf eine leidenschaftliche Reise durch neue Welten hat, ist hier genau richtig.
         
39 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Cat Cat

Willkommen im Cat Club

Catrin ist gerade alles zu viel: Sie muss umziehen und auf eine neue Schule gehen. In der neuen Klasse fühlt sie sich nicht wohl. Als dann ihre 17-jährige Katze stirbt, beginnt Catrin, sich wie eine Katze zu verhalten: sie faucht Hunde und Lehrer an. Ihre Schulklasse ist davon begeistert. Der Cat Club wird gegründet, und Catrin wird zur Anführerin. Doch dann gerät der Club außer Kontrolle...
Heute habt ihr die Chance, viele Fragen an Tanja Kummer zu stellen. Sie freut sich auf eure Fragen am Fragefreitag! Wenn ihr eine Frage gestellt habt, nehmt ihr damit an unserer Verlosung teil, bei der ihr eines von 5 Exemplaren von "Cat Cat" gewinnen könnt. 

Mehr zum Buch
Die elfjährige Catrin Oppala kommt in eine neue Klasse. Ihre Mutter ist mit ihr von einer kleinen in die grosse Stadt gezogen und arbeitet als Köchin in einem Restaurant. Catrin fühlt sich in der neuen Klasse verloren. Und dann stirbt auch noch die 17jährige Katze Kira, die schon immer bei Catrin und ihrer Mutter gelebt hat. Catrin versucht stark zu sein, weil sie ihre traurige Mutter nicht noch trauriger machen möchte. Aber natürlich beschäftigt sie der Verlust der geliebten Katze und Catrin entwickelt ein „kätzisches Verhalten“ - sie meidet Wasser, schläft gern auf frischer Wäsche, kann Mäuse riechen und - faucht ihren Lehrer an. Ihre MitschülerInnen finden das cool. Catrin wird zum Star der Klasse und kommt zu ihrem Übername Cat Cat. Der Cat Club wird gegründet, Cat Cat wird zur Anführerin gewählt und diejenigen, die dabei sein wollen, müssen Mutproben bestehen. Als schliesslich eine Mutprobe darin besteht, ins Tierheim einzubrechen, hört für Cat Cat der Spass auf. Aber lässt sich der Cat Club noch bremsen? Oder sind sie schon zu weit gegangen?

Zusammen mit dem Arisverlag verlosen wir 5 Exemplare von "Cat Cat". Was ihr dafür tun müsst? Klickt auf den blauen "Jetzt bewerben"-Button und stellt Tanja Kummer eure Fragen. 

Wir wünschen auch ganz viel Spaß beim Fragefreitag!
72 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Vibievor 2 Jahren
Hallöchen :-)

Hier nun auch meine Rezension zum Buch:
https://www.lovelybooks.de/autor/Tanja-Kummer/Cat-Cat-1526153867-w/rezension/1875676657/

die gleiche Rezension ist auch bei weltbild und thalia zu finden.

Danke für die Möglichkeit das ich es lesen durfte. :-)

LG Vibie

Zusätzliche Informationen

Tanja Kummer wurde am 25. Juni 1976 in Gunzenhausen (Deutschland) geboren.

Tanja Kummer im Netz:

Community-Statistik

in 69 Bibliotheken

auf 13 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks