Tanja Lampa

Neue Bücher

Cover des Buches Ein Flüstern zum Abschied (ISBN: 9782496710656)

Ein Flüstern zum Abschied

 (2)
Neu erschienen am 10.05.2022 als Taschenbuch bei Tinte & Feder.
Cover des Buches Ein klarer Geist: Ein Paranormaler Cozy Mystery Crime (Die Geisterdetektivin 3) (ISBN: B09XH2QPGB)

Ein klarer Geist: Ein Paranormaler Cozy Mystery Crime (Die Geisterdetektivin 3)

 (1)
Neu erschienen am 07.04.2022 als E-Book bei Baywolf Press.
Cover des Buches Das Zeichen des Bösen (ISBN: 9782496709759)

Das Zeichen des Bösen

 (2)
Neu erschienen am 22.03.2022 als Taschenbuch bei Edition M.

Alle Bücher von Tanja Lampa

Cover des Buches Wenn Schweigen tötet (ISBN: 9782496705775)

Wenn Schweigen tötet

 (87)
Erschienen am 12.01.2021
Cover des Buches Die gute Seele (ISBN: 9782919803927)

Die gute Seele

 (76)
Erschienen am 11.12.2018
Cover des Buches Ich kenne deine Lügen (ISBN: 9782496700237)

Ich kenne deine Lügen

 (23)
Erschienen am 21.01.2020
Cover des Buches Ich vergesse nie (ISBN: 9782919809196)

Ich vergesse nie

 (16)
Erschienen am 17.09.2019
Cover des Buches Schlafe jetzt für immer (ISBN: 9782496705218)

Schlafe jetzt für immer

 (15)
Erschienen am 11.08.2020
Cover des Buches Die Frucht der Rache (ISBN: 9782496709742)

Die Frucht der Rache

 (5)
Erschienen am 14.12.2021
Cover des Buches Wenn Schweigen tötet (ISBN: B08BZGNGVZ)

Wenn Schweigen tötet

 (4)
Erschienen am 12.01.2021
Cover des Buches Auf falschen Fährten (ISBN: 9782919801329)

Auf falschen Fährten

 (4)
Erschienen am 09.10.2018

Neue Rezensionen zu Tanja Lampa

Cover des Buches Ein Flüstern zum Abschied (ISBN: 9782496710656)B

Rezension zu "Ein Flüstern zum Abschied" von Mary Ellen Taylor

Starke Frauen, bewegende Lebensgeschichte
Brigitte_Puchtavor 6 Tagen

Die Autorin ist mir bekannt und ich habe schon Bücher von ihr gelesen. Deshalb konnte ich erahnen was mich hier vielleicht erwarten könnte. Es hat mich nicht enttäuscht.

Die Geschichte handelt von, ja von wem eigentlich?   Es sind gleich mehrere starke Frauen hier im Spiel und somit geht es im Grunde genommen um alle! Zara, ihre Schwester Gina und ihre Nonna. Die Geschehnisse gehen zurück bis zum zweiten Weltkrieg und genau zwischen Gegenwart und dieser Zeit springt der Leser hin und her. 

Und in der Vergangenheit gibt es zwei starke Frauen in Rom (Isabella und Mia) und diese beiden gaben mir Rätsel auf. Das war die Spannung im Buch bis fast zuletzt lag ich mit meiner Vermutung falsch.

„Um die Gegenwart zu verstehen, muss man die Vergangenheit kennen“, wie wahr! 

Es ist sehr emotional und spannend wenn man zwischen den Zeilen liest. Mir hat hier besonders gut gefallen, dass die Autorin nicht ins Detail des Krieges und seiner unschönen Seite gegangen ist. Es geht hier um eine Familie mit Geheimnissen, die es zu erforschen gilt. 

Eine belastende Vergangenheit gespickt mit Schuldgefühlen, einen Einblick in das Leben der starken Frauen in den Zeiten des Weltkrieges und danach, realistisch und überzeugend geschrieben.

Etwas viel Stoff für eine Story, was die Autorin aber gut gemeistert hat.  

Fazit:  Emotional und zu Herzen gehend bis zum Schluss.

Klare Leseempfehlung von mir.  

Danke an NetGalley und dem Tinte & Feder Verlag für das Rezensionsexemplar. Dies hat meine Meinung hier in keiner Weise beeinflusst.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Ein Flüstern zum Abschied (ISBN: 9782496710656)C

Rezension zu "Ein Flüstern zum Abschied" von Mary Ellen Taylor

Rückblick, um vorwärts zu kommen
clematisvor 14 Tagen

Modeexpertin Gina ruft ihre Schwester und Palliativpflegerin Zara an, um der 98jährigen Großmutter in den letzten Tagen beizustehen. Diese will ganz dringend den Dachboden entrümpeln und ihren Enkelinnen endlich von der Vergangenheit erzählen. Aber nicht nur Nonna hütet ein Geheimnis...

Die  Geschichte der Großmutter reicht zurück bis ins Rom der 1940er Jahre, in die Wirren des Zweiten Weltkriegs. Autorin Taylor erzählt in zwei abwechselnden Zeitsträngen, sodass man viel über die Geschehnisse in Italien erfährt, während Gina und Zara in Amerika den Launen ihrer betagten Nonna ausgesetzt sind. Vom Schreibstil her flüssig zu lesen, kann man sich die beiden Weggefährtinnen Mia und Isabella in Rom ebenso gut vorstellen wie Gina, Zara und ihre Großmutter in der heutigen Zeit. 

Die Idee hinter diesem Roman gefällt mir gut, allerdings ist die Umsetzung nicht ganz so optimal ausgefallen. Es fehlt in beiden Handlungssträngen an Spannung, alle Szenen laufen mit einer gewissen Distanz ab, ich vermisse beim Lesen die vielfältigen Gefühle im Krieg. Es gibt keine Gänsehaut, wenn der Bombenalarm schrillt, es gibt kein Loch im Bauch, wenn tagelang kaum Essen zu bekommen ist, selbst schrecklich zugerichtete Leichen werden ähnlich einem nüchternen Bericht abgehandelt. Ähnlich laufen die Episoden jenseits des großen Teiches ab, viele Szenen könnten witzig oder komisch sein, enden dann aber doch wieder mit einer gewissen Abstandshaltung, als ob jegliche Nähe vermieden werden soll – eine Zuflucht ins innere Ich als Schutz? Eine Erzählung, welche so warmherzig und emotional sein könnte, verliert dadurch leider sehr an berührender Stimmung und geht bis auf wenige Ausnahmen kaum über Beschreibungen von Tatsachen hinaus.

Fazit: ein Roman, der inhaltlich gut gelungen ist und interessante Rückblicke mit der Gegenwart verknüpft, aber an Nähe zum Geschehen einiges offen lässt. Somit leider nur drei Sterne.

 


Titel                                  Ein Flüstern zum Abschied

Autor                                Mary Ellen Taylor

ISBN                                978-2-496-71065-6

Sprache                           Deutsch

Ausgabe                          Flexibler Einband, 416 Seiten

                                         ebenfalls erhältlich als ebook 

Erscheinungsdatum        10. Mai 2022

Verlag                              Tinte & Feder

Originaltitel                       The Words We Whisper

Übersetzer                       Tanja Lampa

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Wenn Schweigen tötet (ISBN: 9782496705775)A

Rezension zu "Wenn Schweigen tötet" von John Marrs

Rasant, packend und voller Twists, die dir den Boden unter den Füßen wegziehen
aly53vor 18 Tagen

Da ich so viel Lobeshymnen über John Marrs gehört habe, wollte ich schon länger unbedingt ein Buch von ihm lesen.

Ganz spontan wurde nach „Wenn Schweigen tötet“ gegriffen. Den Klappentext kannte ich nicht und war demzufolge umso mehr überrascht von dieser Story.

Alter Falter, das war ganz großes Kino.

Denn das hab ich ganz sicher nicht erwartet.

Ich bin immernoch total sprachlos und zugleich erschüttert.

Sein Schreibstil ist wahnsinnig toll.

Sehr einnehmend, fesselnd und absolut bildhaft. Zudem hat es eine unglaubliche Sogwirkung auf mich gehabt. In jeder freien Minute musste ich es hören oder lesen.

Dazu bindet der Autor eine sehr beklemmende Stille ein, die alles andere für sich einnahm.

Eine Stille, die tötet.

Eine Stille, die dich zerstört.

Eine Stille, die dir alles nimmt.

Diese Story besteht quasi aus zwei Charakteren, was ich richtig genial fand.

Denn dadurch hat es eine ganz eigene Dynamik und Intensität.

Hierbei geht es um Maggie und Nina.

Mutter und Tochter.

Zwei Charaktere die mich wirklich extrem aufgewühlt und sehr verstört haben.

Beide haben merkliche Ecken und Kanten.

Dämonen, tiefe Abgründe.

Sie tragen viel Schmerz und Verzweiflung in sich.

Aber das ist noch nicht alles.

Wenn man ihrer Geschichte lauscht, hat man das Gefühl mitten in der Hölle gelandet zu sein.

Es entstehen so unglaublich viele Fragen, aber gleichzeitig hat man das Gefühl immer tiefer in den Abgrund zu rutschen.

Um die Gegenwart zu verstehen, muss man die Vergangenheit kennen. Und oh mein Gott es hat mich jedes Mal umgehauen und zu Boden gerissen, wenn wieder ein unerwarteter Twist kam.

Denn man taucht immer abwechselnd in Vergangenheit und Gegenwart ein.

Dabei werden so einige verstörende Aspekte enthüllt.

Dabei webt der Autor eine sehr interessante, aber auch verstörende Thematik ein.

Wo beginnt das Böse, wo endet es?

Und was genau ist das Böse überhaupt?

Er dringt tief in die Psyche ein und dadurch werden die Qualen und das Entsetzen noch größer und perfider.

Darüber hinaus geht es hier um eine sehr ungesunde Verbindung, in der ganz klar offenbart wird, wie weit man eigentlich Hilfe und Unterstützung geben darf.

Rechtfertigt es alles?

Wow, ganz ehrlich. Das war ein richtig rasanter und verstörender Ritt.

Da man von Nina als auch von Maggie die Perspektiven erfährt, lernt man sie zwar gut kennen. Es liegen aber noch unglaublich viele dunkle Geheimnisse in der Luft.

Immer wenn man denkt, man blickt durch, kommt der nächste Twist und man kann einfach nicht glauben, was da passiert.

Mir hat dieser Thriller wahnsinnig gut gefallen.

Er trägt Spuren von Wahn, Psychose und Obsession in sich.

Ich möchte weinen, bei all diesem Schmerz.

Ich möchte schreien, bei all dieser Wut.

Und ich möchte atmen, bei all diesen Zweifeln und Ängsten.

Aber ich kann nicht, es begräbt mich nur einfach unter sich und ich kann nicht glauben, wie traurig, mich die Aussagen zwischen den Zeilen gemacht haben.

Und wäre es nicht so tragisch, hätte man wahnsinnig viel Mitgefühl.

Fakt ist: John Marrs hat sich damit direkt in mein Herz geschrieben. Er schreibt sehr feinfühlig, aber doch mit einer gewissen Brisanz und Dramatik.

Nicht zu viel, aber doch so, dass es aufrüttelt.

Zudem punktet er mit einem Ende, das in meinen Augen kaum authentischer hätte seine können.

Ich bin sehr gespannt auf weitere Werke von ihm. Definitiv ein absolutes Highlight.


Fazit:

Mit „Wenn Schweigen tötet“ hat sich John Marrs direkt in mein Herz geschrieben.

Rasant, packend und voller Twists, die dir den Boden unter den Füßen wegziehen.

Eine Thematik, die definitiv nicht ohne ist und so einige Fragen in den Raum stellt.

Eine toxische Verbindung, die so viel Tragik und Schmerz hervorbringt.

Wer sagt die Wahrheit, wer lügt?

Und wie weit darf Liebe gehen?

Wie weit darf Beschützerinstinkt reichen?

Ich bin absolut begeistert und bin mega gespannt auf seine weiteren Werke.

Definitiv eine Empfehlung.

Ein absolutes Highlight.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks