Tanja Raudaschl Numb

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Numb“ von Tanja Raudaschl

ÔÇ×Seit dem Unfall bin ich nicht mehr wirklich hier, ein Teil von mir ist fort, der andere Teil ist in dieser H├Âlle gefangen.ÔÇť Lana ist nach einem Unfall querschnittsgel├Ąhmt. Ihr Leben scheint ihr so nicht mehr lebenswert und sie st├╝rzt in eine tiefe Daseinskrise, gefolgt von innerer Leere. Sie st├Â├čt ihre Familie und Freunde von sich weg, zieht sich von der Au├čenwelt zur├╝ck und findet ihre Zuflucht im Alkohol. Doch Chris, den sie im Krankenhaus kennengelernt hat, l├Ąsst sich nicht so leicht absch├╝tteln, und schlie├člich fasst sie Vertrauen zu ihm. Er hilft ihr dabei, zur├╝ck ins Leben zu finden. Aber wie kann eine Beziehung funktionieren, wenn sie nur noch halb da ist? Wenn sie sich selbst vollkommen fremd ist? Was kann sie noch empfinden, nachdem sie aufgeh├Ârt hat zu f├╝hlen? Und wie nah liegen Schmerz und Lust eigentlich beieinander? (Quelle:'E-Buch Text/21.08.2016')

Toller Schreibstil tolle Geschichte.. War gleich mittendrin und gefesselt Leider keine Tr├Ąnen ­čśé­čśé­čśé

ÔÇö loveAmaro
loveAmaro
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Verlorenen Gef├╝hle wiederentdecken und zulassen...

    Numb
    hankhauser

    hankhauser

    08. March 2017 um 01:16

    Dieses Buch ist ein kleines Juwel und ich hab's mir nicht ausgesucht, es hat sich mich ausgesucht, es war Liebe auf den zweiten Blick. Zugegeben, ein Rollstuhl auf dem Cover, das schreit geradezu nach schwerer Kost, aber ich wurde eines Besseren belehrt. Wenn eine junge Frau nach einem Unfall im Krankenhaus aufwacht, das Gef├╝hl in ihren Beinen ein f├╝r alle mal verloren, dann k├Ânnte ihr Leben vorbei sein und sie ist sich dessen sicher, w├Ąre da nicht die unerwartete Zuneigung eines jungen Mannes, der sich nach jeder Zur├╝ckweisung von ihr nur noch mehr um sie bem├╝ht. Er k├Ânnte ihre Rettung sein, aus einem Strudel von Selbstmitleid, Selbstbet├Ąubung und Selbstverleugnung, aber haben die beiden ├╝berhaupt eine Chance, wenn sie ihrem Leben keine zweite Chance zugesteht? Das sind alles Fragen, die der Leser sich auch immer wieder stellt, wie w├╝rde man sich selbst in dieser Situation verhalten? W├╝rde man aufgeben oder k├Ąmpfen und w├╝rde es sich lohnen? Und genau deshalb ist das Buch so gut, ja wertvoll, weil es einen besch├Ąftigt und man sich sinnvolle Fragen stellt, bis nach der eigentlichen Lekt├╝re!

    Mehr
  • nicht vom Cover abschrecken lassen

    Numb
    loveAmaro

    loveAmaro

    15. February 2017 um 17:42

    Zuerst mal: W├╝rd ich das Buch in einem Gesch├Ąft stehen sehen, ich w├╝rds nicht mal anfassen um den Klappentext zu lesen :( den das Cover ist einfach furchtbar... Aber der 2. Blick lohnt sich auf jeden fall denn wenn man sich nur den Klappentext durchliest ist┬┤s schon um uns Leser geschehen. Super Toller Schreibstil, wollte selten bei einem Buch beim Prolog schon heulen (man bemerke dieser ist nur ca. 1 Seite lang) Konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Zum Schluss hin fehlen mir etwas die Gef├╝hle :/ h├Ątte gerne geweint :) der Roman h├Ątte auf jeden Fall potential zum Weinen :D

    Mehr
    • 3