Neuer Beitrag

Arwen10

vor 3 Monaten

Alle Bewerbungen

Hier nun der erste Titel aus dem Herbstprogramm des Francke Verlages, eine Zeitreisegeschichte. Ich danke dem Verlag für die Unterstützung der Leserunde.

Beachtet bitte die Hinweise zur Bewerbung



Tanja Riegel Schwert der Hoffnung




Schwert der Hoffnung



Zum Inhalt:


Die Französin Anna und der Brite Edward kennen sich kaum, als sie im Süden Frankreichs nichtsahnend ein uraltes Schwert berühren – und sich plötzlich auf Malta wiederfinden, mitten im Jahr 1564! Mitten in der Zeit von Rittern,
Galeeren und Schwertkämpfen. Mitten in der Zeit, in der ein Großangriff der Osmanen bevorsteht und die Ritter des Johanniterordens fest entschlossen sind, um der Verteidigung ihres Glaubens willen notfalls sogar ihr Leben zu lassen.
Dem draufgängerischen Briten und der zurückhaltenden Französin bleibt nichts anderes übrig, als sich zusammenzutun – trotz aller Unterschiedlichkeit und Meinungsverschiedenheiten. Während Ed im Schwertkampf und Anna in spätmittelalterlicher Heilkunde unterrichtet wird, suchen sie verzweifelt nach einer Möglichkeit, wieder nach Hause zu gelangen. Doch die Ereignisse überschlagen sich und eine Rückkehr in die Gegenwart erscheint unwahrscheinlicher als jemals zuvor …



Zur Leseprobe:


https://www.francke-buch.de/buecher/belletristik/2561/0/tanja-riegel-schwert-der-hoffnung/#leseprobe




Infos zur Autorin:



 Tanja Riegel
Tanja Riegel ist ausgebildete Physiotherapeutin und Schneiderin, hat aber schon immer davon geträumt, eines Tages als Autorin tätig zu sein. Mit »Schwert der Hoffnung« legt sie nun ihren ersten Roman vor. Zusammen mit ihrem Mann und ihrer Tochter lebt sie im Kanton Thurgau in der Schweiz.








Falls ihr eines der 5 Exemplare gewinnen wollt, bewerbt euch bis zum 01. Juli 2018, 24 Uhr hier im Thread mit der Antwort auf die Frage:  Warum möchtet ihr mitlesen  ?





Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung:



Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von ca 4 Wochen nach Erhalt des Buches zum Austausch in der LR mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll.
Bewerber mit privatem Profil , erwiesene Nichtleser , sowie jene ohne Rezensionen werden nicht berücksichtigt.


Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt, das bedeutet , dass das Buch ist in einem christlichen Verlag erschienen ist und so spielen christliche Werte im Buch eine wichtige Rolle. Dieser Hinweis ist für Leser, die kein christliches Buch lesen möchten. Es darf immer jeder mitlesen !

Ich freue mich auf eure Bewerbungen.

Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen.


ACHTUNG : ICH HABE LEIDER DAS PROGRAMM ZUM LESEN DER ADRESSEN NICHT UND BENÖTIGE VON DAHER EURE ADRESSEN NACH DER AUSLOSUNG. AUCH WENN IHR EURE ADRESSEN BEI DER BEWERBUNG SCHON ANGEBT.

ICH GEHE DAVON AUS, DASS DIE BEWERBER DEN TEXT LESEN. ES ERFOLGT DAHER VON MIR KEIN ANSCHREIBEN NACH DER AUSLOSUNG ! ICH BITTE UM VERSTÄNDNIS, DASS ICH KEIN BUCH VERSCHICKEN KANN,WENN ICH KEINE ADRESSE ERHALTE.


Diese Regelung gilt nur bei mir und hat nichts mit Lovelybooks zu tun.



Autor: Tanja Riegel
Buch: Schwert der Hoffnung

0_Lavender_0

vor 3 Monaten

Alle Bewerbungen

Ich möchte gern mitlesen, weil ich gerne historische Romane lese und mich in meiner Diplomarbeit besonders mit dem Mittelalter befasst habe. Ich finde die Idee von Zeitreisen faszinierend, daher hüpfe ich schnell in den Lostopf - sofern ich bis Anfang August Zeit zum Lesen bekomme. (bin vorher verreist).
Wenn der Zeitraum zu lang ist, bitte ich meine Bewerbung zu streichen.

YumikoChan28

vor 3 Monaten

Alle Bewerbungen

Hier muss ich auch umbedingt mein Glück probieren. 😁
Ich liebe historische Romane über Zeitreisen. Die Inhaltsangabe hat mich ein bisschen an *Die Libellenprinzessin* von Julie Golding erinnert und dieses Buch habe ich unendlich geliebt... 😍😍😍

Hier drück ich mir mal selbst ganz fest die Däumchen. 😊😊😊

Beiträge danach
106 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Tigerbaer

vor 1 Woche

Kapitel 20 bis 24
Beitrag einblenden

mabuerele schreibt:
Geschickt gemacht, dass sie fast zurück sind und dann fliegt das Schwert ins Meer. Annas Wut ist nachvollziehbar. Was beide nicht wollten, geschieht: sie sind bei der Belagerung dabei.

Was muss das für ein einschneidendes und erschreckendes Erlebnis für Anna und Ed gewesen sein.

Tigerbaer

vor 1 Woche

Kapitel 20 bis 24
Beitrag einblenden

mabuerele schreibt:
Und dann erscheint Angelika!

Ganz ehrlich, mit dieser Wendung hatte ich so gar nicht gerechnet ;-)

Tigerbaer

vor 1 Woche

Kapitel 25 bis 28
Beitrag einblenden

tinstamp schreibt:
In diesem Abschnitt begleiten wir größtenteils Vit, der mit sich hadert. Er liebt Angelika, aber er findet sich als Krüppel nicht wert. Auch Angelika findet sich befleckt und glaubt Vit will sie deshalb nicht.

Mir hat es gut gefallen, dass Vit in diesen Kapiteln einen größeren Platz einnehmen darf und seine und Angelikas inneren Zweifel und Kämpfe mit sich fand ich spannend beschrieben.

Tigerbaer

vor 1 Woche

Kapitel 25 bis 28
Beitrag einblenden

woman-of-god schreibt:
Auf der anderen Seite habe ich bei ihm (Vit) auch gemerkt, wie wir Menschen uns manchmal gegen Gott stellen und meinen selber den richtigen Weg zu wissen (z.B. zu kämpfen bis zum Ende). Schön ist, wie die Autorin das hier - ohne es schön zu machen - dargestellt hat, wie man innerlich kämpft.

Du bringst meine Gedanken dazu gut auf den Punkt.

Tigerbaer

vor 1 Woche

Kapitel 29 bis Ende
Beitrag einblenden

mabuerele schreibt:
Das Ende passt. Ich finde die Gedanken von Ed und Anna interessant. Eigentlich macht man sich kaum Gedanken, wem wir es zu verdanken haben, dass Europa christlich geprägt ist.

Stimmt, diese Gedanken macht man sich wirklich zu wenig und damit begreift man erst die Dimension dieser Auseinandersetzung, die einem einzeln betrachtet, vielleicht gar nicht auffallen würde.

Für mich war das Ende auch eine runde und stimmige Sache.

Tigerbaer

vor 1 Woche

Kapitel 29 bis Ende
Beitrag einblenden

woman-of-god schreibt:
Gut fande ich am Ende des Buches auch noch die Begriffserklärungen und die Historischen Anmerkungen.

Ich gebe zu, dass ich nicht immer die Anmerkungen lese, was historisch korrekt und was der dichterischen Freiheit des Autors entspruchen ist, aber hier fand ich das wirklich interessant.

Tigerbaer

vor 1 Woche

Kapitel 29 bis Ende
Beitrag einblenden

tinstamp schreibt:
Und es gibt eine Fortsetzung....ich weiß jetzt allerdings nicht, ob ich diese lesen werde. So überzeugt war ich leider vom Roman nicht.

Für mich ist die Geschichte mit diesem Buch eigentlich auserzählt, also werde ich wohl eher nicht zu einer Fortsetzung greifen.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.