Tanja Seifert

 3.6 Sterne bei 17 Bewertungen
Autor von Urlaubs-PLAGEN.

Alle Bücher von Tanja Seifert

Urlaubs-PLAGEN

Urlaubs-PLAGEN

 (17)
Erschienen am 01.08.2012

Neue Rezensionen zu Tanja Seifert

Neu
S

Rezension zu "Urlaubs-PLAGEN" von Tanja Seifert

Urlaub und was da so alles passieren kann
Starbucksvor 5 Jahren


Ich bin zwar noch nicht ganz so alt wie Marina, aber ich wollte dieses Buch lesen, weil der Klappentext sonst wirklich gut für mich passt und ich es auch hätte sein können, die diese Reise gebucht hätte – na ja, Pauschalreise eher weniger, aber Wellness und Yoga…

„ Urlaubsplagen“ von Tanja Seifert ist – wie der Name schon vermuten lässt – eine reine Urlaubslektüre, und als solche sollte man sie auch betrachten. Der Protagonistin passiert so ziemlich alles, was die Autorin sich so ausdenken konnte. Männer dürfen nicht fehlen, und auch, wenn ich mir Hannes nicht ausgesucht hätte, so bringt er doch Humor in die Geschichte.

Viel muss man zu „Urlaubsplagen“ nicht sagen: Das Buch ist lustig und kurzweilig, flüssig geschrieben und schnell durchzulesen, ohne Tiefgang, aber das würde man von einem solchen Buch nicht erwarten. Mir hätten es ein paar weniger Katastrophen und etwas mehr Story auch getan. Daher bekommt ‚Urlaubsplagen‘ drei Sterne und eine Empfehlung nur für den Liegestuhl.

Kommentieren0
10
Teilen
Themistokeless avatar

Rezension zu "Urlaubs-PLAGEN" von Tanja Seifert

Urlaubs-PLAGEN
Themistokelesvor 5 Jahren

Absolut amüsant wird hier von allen möglichen Dingen berichtet, die so in einem Urlaub passieren und schief gehen können

Allgemein erzählt der Roman einfach die Geschichte von einem Urlaub, wie ich ihn eh nie gebucht hätte. Allein schon, dass ein Urlaub, der einem ein Hotel mit ein paar Sternen und dann noch einiges an Programm verspricht, so billig sein soll, hätte mich von Beginn an sehr skeptisch gemacht, so dass die ganzen Vorfälle ehrlich zum Großteil zu erwarten waren und ich das Ganze nie gebucht hätte.

Beim Lesen macht es aber schon Spaß zu verfolgen, wie das doch irgendwie ganz anders, als in der Vorstellung der Erzählerin aussehende Hotel, die doch teilweise sehr nervigen Mitreisenden der Reisegruppe, denn es handelt sich auch noch um eine Gruppenreise, denen man auch nicht wirklich entkommen kann und auch die nicht ganz so wie in der Vorstellung ablaufenden, mit gebuchten Programmpunkte der Reise auf die Protagonisten wirken.

Und ihre Reaktionen waren für mich auch mehr als verständlich, wenn ich mich auch immer fragen musste, wie sie so etwas bloß buchen konnte. Man konnte es sich aber zum einen richtig gut vorstellen, was sie an unschönen Erlebnissen beschreibt und zum anderen waren viele der Situationen, glaube ich, eh zum Albtraum von jedem gehören, der einen Urlaub macht und sich ausmalt, was das mitunter Schlimmste ist, das passieren könnte. Ich kann mir daher auch nicht im geringsten vorstellen, dass man auch nur irgendwie eine Chance hätte, sie das noch soweit schön zu reden, dass man einen solchen Urlaub auch nur im Entferntesten noch irgendwie genießen könnte. Obwohl man sich beim Lesen schon irgendwie über die Dinge, die man so selbst im Urlaub nie erleben wollen würde, herrlich amüsieren kann.

Aber eins habe ich bei diesem Buch gelernt, nämlich, dass sich meine Vermutung bzw. mein Vorurteil, dass es sich bei zu billigen Angeboten bei Urlauben, oftmals um die genau richtige Einschätzung handelt und ich meiner Linie treu bleiben sollte und so etwas nicht buchen würde, da ich die Dinge, die hier im Buch passieren, definitiv nicht erleben will. Ein Buch, das einen zum Schmunzeln und Kopfschütteln bringt.

Kommentieren0
2
Teilen
Gela_HKs avatar

Rezension zu "Urlaubs-PLAGEN" von Tanja Seifert

Rezension zu "Urlaubs-PLAGEN" von Tanja Seifert
Gela_HKvor 6 Jahren

Nach langer Zeit plant Marina, Anfang 50, eine Urlaubsreise. Aus positiven Kindheitserinnerungen heraus begibt sie sich voller Vorfreude in eine Reisebüro. Doch jäh wird sie aus ihren Erinnerungen gerissen und in die Realität zurückversetzt. Die Beratung und die Auswahl des Reiseziels entspricht so gar nicht ihren Vorstellungen. Nichtsdestotrotz findet sie sich wenig später zusammen mit einer kleinen wild gemischten Reisegruppe auf den Kanaren wieder.
In kurzen Abschnitten wird aus Sicht von Marina der dann folgende Urlaub geschildert. Dabei geschehen immer wieder kleine und größere Katastrophen. Das Wellness-Hotel entpuppt sich als heruntergekommenes Etablissement. Der Yogo-Unterricht als Zumutung und die Gäste als nervende Anhängsel. Lediglich einer im Salat gelandeten Fliege, die später als Mücke und dann wieder als Fliege Hannes bezeichnetes Tier, kann Marina etwas abgewinnen.
Nicht nur Marina ist froh, als der Urlaub beendet ist. Als Leser konnte ich dieser Geschichte nicht allzuviel abgewinnen. Grundsätzlich hat das Thema sicherlich Potential gehabt, doch die überwiegend negativ geschilderte Reise hat mich nicht für Marina eingenommen. Viele Aktionen fand ich überzogen dargestellt. So wird einem männlichen Gast gleich ein Glas Sekt ins Gesicht geschüttet, bevor ihm überhaupt mitgeteilt wird, dass kein Interesse an seiner Person besteht.
Da es sich hier um den ersten Roman von Tanja Seifert handelt, wünsche ich ihr, dass ihr nächstes Werk positiver ausfällt.

Kommentieren0
11
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
D

Liebe LovelybookerInnen,

heute möchte ich eine Leserunde zu meinem Buch Urlaubs-Plagen eröffnen.Es ist mein erstes Werk und natürlich noch nicht ganz perfekt ;))) da ich alles selbst gemacht habe (nur den Druck natürlich nicht), aber ich möchte einfach einmal ein paar Meinungen hören. Deshalb stelle ich 5 Exemplare zur Verfügung. Wer Lust und Interesse hat darf sich gerne bis zum 27. Januar 2013 melden.

In dem Buch geht es um: Marina, Anfang fünfzig und Single. Sie ist rundum zufrieden, steht im Leben und im Beruf ihre Frau und hat sich langfristig von dem ständigen Beziehungsstress verabschiedet. Alles läuft in geordneten Bahnen, bis sie ihre Urlaubsreise antritt. Schon auf dem Weg zum Flughafen geht es los, mit den ersten Urlaubs-PLAGEN... Ein heiterer, sonniger Roman mit Tiefgang. Das Buch ist teilweise direkt und frech geschrieben. Wer zwischen den Zeilen lesen kann, sich auch sonst über Gott und die Welt Gedanken macht und gerne beobachtet, findet hier vielleicht eine "Verbündete".

Liebe Grüße

Tanja

 

 

 

Zur Leserunde

Community-Statistik

in 20 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks