Tanja Steele Wahrnehmung und Webdesign

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wahrnehmung und Webdesign“ von Tanja Steele

Die Bereitstellung und Abrufung von Informationen im Internet gehören mittlerweile zu unserem Alltag. Doch wie muss ein Onlineangebot gestaltet sein, damit die erwünschten Informationen vom User leicht abgerufen werden können? Hierbei spielt nicht nur ein gut gegliederter Inhalt oder eine leicht verständliche Seitenstruktur eine Rolle, sondern auch die Bedürfnisse / Möglichkeiten der anzusprechenden Zielgruppe.§§Anhand eines konkreten Beispieles - eines Informationsportal für Praktiker der Sozialen Arbeit wird ein wahrnehmungspsychologisches begründetes Konzept einer Webseite entwickelt. Hierbei werden psychologische Erkenntnisse direkt miteinbezogen und Designentscheidungen detailliert auf dem Hintergrund dieser begründet. Eine grundlegende Einführung in die für das Webdesign relevanten Themen der Wahrnehmungspsychologie runden das Buch ab.§§Dieses Buch richtet sich an alle Gestalter, die sich mit der Nutzerfreundlichkeit von Webseiten auseinander setzen und große Mengen an Informationen im Internet präsentieren wollen. Es kann einen wertvollen Beitrag für eine fundierte Webseitenkonzeption liefern.

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen