Tanja Steinborn

 4.3 Sterne bei 4 Bewertungen

Alle Bücher von Tanja Steinborn

Die Legenden Lýsistratas

Die Legenden Lýsistratas

 (1)
Erschienen am 13.08.2018
Die Legenden Lýsistratas

Die Legenden Lýsistratas

 (1)
Erschienen am 13.08.2018

Neue Rezensionen zu Tanja Steinborn

Neu

Rezension zu "Die Legenden Lýsistratas" von Tanja Steinborn

Eine märchenhafte Welt ...
buchlilievor 2 Monaten

Cover:

Aufmerksam wurde ich auf diese Reihe durch die leuchtende Blaue Blume im Zentrum des Covers, die sich aus einem Geschichtsbuch emporhebt. Sie war während der Epoche der Romantik ein Symbol der Sehnsucht, Liebe und Unendlichkeit. Von der Autorin weiß ich, dass ihr diese tatsächlich als Vorbild für ihre Geschichte gedient hat, ein Aspekt, der meine Neugier umso mehr entfachte. Doch nicht nur die Blume ist ein Augenschmaus, auch der hintergründige Farbverlauf von gelb zu dunkelgrün ist es. Abgerundet wird das Ganze durch die beschlag-ähnlichen Verzierungen an den jeweiligen Enden des Buches. Alles ist äußerst farbenfroh und ästhetisch gehalten, weshalb mir das Cover sehr gefällt.


Meine Meinung:

„Was sein soll[,] findet immer einen Weg – mögen die Hindernisse auch noch so unüberwindbar erscheinen.“ (Die Legenden Lýsistratas 1, S. 283)

Tanja Steinborn hat mit Lýsistratas eine Welt erschaffen, die den Leser von der ersten Seite an mit ihren strahlenden wie dunklen Wundern gleichermaßen gefangen nimmt. Hier werden Legenden wahr vor dem Setting mittelalterlicher Siedlungen und unberührter Schauplätze. Das mag zunächst wie jede andere High Fantasy-Geschichte anmuten. Was diese jedoch einzigartig macht, ist die Liebe zur Ursprünglichkeit, die einen in den unterschiedlichsten Facetten begegnet. Sei es in der spürbaren, tiefen Naturverbundenheit der Autorin, in ihrer Faszination für gälische und skandinavische Namen sowie deren Bedeutung oder im wahren Kern der Legenden, die auf ihrem erdachten Kontinent Gestalt annehmen. Die Erzählung ist nicht perfekt – auch trüben einige Interpunktionsfehler das Leseerlebnis – doch die Leidenschaft der Autorin ist immerzu spürbar. Ihre Worte sind wie ein Kaleidoskop, das ein wenig verspielt den Blick auf das lenkt, was im Leben wirklich zählt: Hoffnung, Liebe, Besonnenheit, Neugier und Vertrauen. Jene Grundmotivik hat mich sehr berührt.

So ist es das reinste Vergnügen, in das Abenteuer der fünf Helden abzutauchen. Ausgangspunkt der Handlung ist die Vergiftung Nansaidh Freistings, der Verlobten des Kronprinzen. Als Breandan daraufhin seine Geliebte Meyla beschuldigt, diese Tat aus Eifersucht begangen zu haben, beschließt die junge Frau, sich der von ihm entsandten Truppe anzuschließen, um ihre Unschuld zu beweisen. Doch die Suche nach der Blauen Blume gestaltet sich in der Wildnis Lýsistratas‘ als äußerst riskant. Die Gefährten müssen nicht nur lernen, dass die Gestalten ihrer Kindheitsmärchen keine Erfindung sind, sie begegnen auch sich selbst …

Tanja vermag es, den Leser mit ihrem märchenhaften Schreibstil auf Anhieb in den Bann zu ziehen. Auch das Land mit seiner kulturellen Vielfalt zeugt von detailreicher Ausarbeitung. Gerne möchte man in den Folgebänden mehr über die vier Königreiche und ihre Schutzgötter erfahren. Die Charaktere haben mir insgesamt gut gefallen; sie sind teils stereotypisch, teils authentisch – eine angenehme Mischung. Nur die Spannung lässt nach dem gelungenen Einstieg ins Geschehen im Mittelteil und insbesondere während der Heimreise nach, sind Hindernisse doch schnell überwunden. Das bleibt jedoch der einzige Kritikpunkt.


Fazit:

„Die Legenden Lýsistratas. Auf der Suche nach der Blauen Blume“ ist ein zauberhafter Roman für Träumer, Naturfreunde und all jene, die im Unscheinbaren einen tieferen Sinn erkennen. Bis auf leichte Spannungsabfälle konnte mich Band 1 wirklich begeistern. Ich vergebe vier Sterne.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Die Legenden Lýsistratas" von Tanja Steinborn

gelungene Fortsetzung
Jessica_Dianavor 4 Monaten

Cover: Das Cover ist die Neuauflage aus diesem Jahr und der Kontrast gefällt mir sehr - dieses dunkle schwarz und dann die satten Farben mit dem Schiff ein Hingucker und macht sich wunderbar nach dem Lesen im Regal ♥

Inhalt:
ährend sich Meyla und Balfour auf eine kühne Schiffsreise begeben, um ihr Versprechen zu halten und die Fischerstadt Gandála aus den Klauen des Roten Zauberers zu befreien, hat die Familie Dunham daheim ganz andere Sorgen: Wer hat den magischen Bannkreis um den Bauernhof gebrochen? Was will der königliche Besuch in ihrem Dorf? Und wieso ist der Wald plötzlich nicht mehr dort, wo er hingehört?

Die Antworten gibt es im spannenden zweiten Teil der Trilogie 'Die Legenden Lýsistratas'.

Fazit: Man kann diesen Teil glaube ich auch gut ohne Vorkenntnisse aus Band 1 lesen, aber bisschen Hintergrundwissen schadet ja bekanntlich nie :) Auch hier fand ich mich wieder recht schnell in der Story und in der magischen Welt ein.Es konnte mich jetzt nicht ganz überzeugen wie sein Vorgänger, aber in vielen Reihen ist es ja so, dass man einen Lieblingsteil hat :) Auch in diesem Roman trifft man wieder unbekannte Sagengestalten, welche den Roman zu einem wahren Erlebnis werden lasse und es wird nun dem dritten Teil entgegen gefiebert ich bin richtig gespannt drauf ♥ also auch für Teil 2 gilt klare Leseempfehlung und 4 Sterne, ♥

Kommentieren0
5
Teilen

Rezension zu "Die Legenden Lýsistratas: Auf der Suche nach der Blauen Blume" von Tanja Steinborn

die Legen von Lysistratas - eine magische Welt
Jessica_Dianavor 4 Monaten

Cover: Nachdem ich ein Faible für Bücher auf dem Cover habe war ich natürlich sehr neugierig auf die Story dahinter :O

Inhalt:
Meyla Vending, Bibliothekarin auf der königlichen Burg Uallach, hat es wirklich nicht leicht. Nicht nur, dass ihr Geliebter Breandan, Kronprinz des Landes Lýsistrata, eine andere Frau heiraten soll, nein: er beschuldigt sie auch noch, die junge Braut vergiftet zu haben! Um ihn von ihrer Unschuld zu überzeugen, begibt sich Meyla mit einer handvoll Gefährten auf eine abenteuerliche Reise durch das Land, um die sagenumwobene Blaue Blume zu finden, das einzige, was die zukünftige Prinzessin zu heilen vermag. Auf dieser Reise trifft sie nicht nur auf allerlei Geschöpfe aus ihrem Lieblings-Legendenbuch, sondern auch auf einen Bauern, der ihre Gefühle für Breandan gehörig ins Wanken bringt

Fazit: Dies war mein erstes Buch von Tanja Steinborn und ich war gefesselt und begeistert. Die Namen waren teilweise etwas schwer zu lesen, aber der Inhalt sehr gut gestaltet. Die Autorin hat mit Lýsistratas eine fantasievolle Welt geschaffen, die den Leser in den Bann zieht. Die Hauptcharaktere Myla ist mir persönlich sehr sympathisch geworden, da sie authentisch wirkt und so in manchen Situationen reagiert, wie man es selber im Normalfall tun würde. Ich freue mich sehr auf die Fortsetzung - 4,5 von 5 Sternen ♥I

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 5 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks